Eurowings hat eine kleine Sonderstellung, da sie Mitglied bei zwei Vielfliegerprogrammen sind. Zum einen können Eurowings Prämienflüge bei Miles & More gebucht werden, zum anderen beim Eurowings- eigenen Vielfliegerprogramm Boomerang Club. Wie die Prämienflug- Buchung beim Boomerang Club funktioniert zeige ich euch in diesem Beitrag.

Meilen sammeln im Boomerang Club

Der Boomerang Club ist ein Sonderling unter den Vielfliegerprogrammen. Während andere Programme alle in der einen oder anderen Weise zwischen Status- und Prämienmeilen unterscheiden, gibt es beim Vielfliegerprogramm von Eurowings keine Statusmeilen und damit auch keinen Status. Wer einen Status bei Eurowings erreichen will, muss also bei Miles & More sammeln, um dort den Frequent Traveller oder Senator Status zu erreichen, der dann natürlich auch bei Eurowings gilt.

Der Boomerang Club ist also rein auf Prämien ausgelegt. Die meisten Vielflieger, die Meilen beim Boomerang Club sammeln, sind wahrscheinlich Inhaber einer Eurowings Kreditkarte, die in der Goldvariante aufgrund ihrer Vorteile beim Bezahlen in Fremdwährungen und aufgrund der inkludierten Statusvorteile wie Fast Lane, Priority Check In oder Sportgepäck sehr beliebt ist. Mit der Eurowings Kreditkarte sammelt man automatisch eine Meile für jeden ausgegebenen Euro. Diese Meilen kann man auch nirgendwo anders gutschreiben lassen, so dass Eurowings- Kreditkarteninhaber eben automatisch zu Boomerang Meilen- Sammlern werden.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, im Boomerang Club Meilen zu sammeln, doch sind diese längst nicht so vielfältig wie die Möglichkeiten, die man bei Miles & More hat. Im Großen und Ganzen sind die Eurowings- Partner zugleich auch Miles & More Partner, so dass man wieder vor der Frage steht, wo man die Meilen besser gutschreiben lassen sollte.Ein paar schnelle Meilen könnt ihr mit Hotelbewertungen bei Holidaycheck machen.

Ansonsten macht es oft nicht einmal Sinn, Eurowings Flüge beim Boomerang Club anschreiben zu lassen, weil diese für viele Statusjäger wichtiger Bestandteil ihrer Sammelstrategie auf dem Weg zum Frequent Traveller sind.

Der Boomerang Club Sweetspot: Economy in Europa

Wer seine Meilen gerne in tolle Business Class Flüge investieren will, sollte sie nicht beim Boomerang Club sammeln, denn zum einen gibt es im Boomerang Club nur die Eurowings Business Class, die baugleich mit dem Produkt bei Lufthansa ist und daher jetzt nicht zu den Top- Produkten im Premium- Kabinen- Bereich zählt und zum anderen fliegt Eurowings auch nur eine Handvoll Ziel mit einer Business Class an, die dann auch noch viel zu viele Meilen kosten.

Nein, während man bei den meisten anderen Vielfliegerprogrammen gemeinhin davon abrät, seine Meilen für Prämienflüge in der Economy zu verwenden, ist das bei Eurowings der Sweetspot. Schauen wir uns dazu den übersichtlichen Awardchart vom Boomerang Club an:

Eurowings Awardchart Boomerang Club
Eurowings Awardchart Boomerang Club

Es gibt im Awardchart nur zwei Zonen: Deutschland/Europa/Nordafrika einerseits und Langstrecke andererseits. Die Langstrecke, auf der Eurowings ja vor allem Ziele in Nordamerika bedient, ist von den Meilenpreisen extrem unattraktiv. Für einen Oneway- Economy- Flug (ohne Essen) im Smart- Tarif 60.000 Meilen zu verlangen, ist beinahe obszön.

Im Kontrast dazu sind die Economy- Preise innerhalb Europas mit 10.000 Meilen im Schnäppchen- Bereich. Immerhin kann man damit bis nach Island fliegen. nach Mallorca, Kroatien oder wo immer ihr hinwollt.

Eurowings Prämienflug Hamburg Island

Eine wichtige Einschränkung gibt es dabei: Es sind keine Layover bei den Prämienflugbuchungen erlaubt. Ihr könnt also für den Preis nur direkte Ziele anfliegen. Wollt ihr z.B. ab Hamburg nach Mykonos fliegen, so müsst ihr zwei Flüge buchen, nämlich von Hamburg nach München und von München nach Mykonos, weil Mykonos eben nicht direkt von Hamburg bedient wird.

Eurowings Prämienflug München Mykonos

Das ist natürlich eine starke Einschränkung, denn während 10.000 Meilen für einen Flug quer durch Europa günstig sind, sind es 20.000 Meilen dann eben schon nicht mehr. Wer also nicht in der Nähe eines Eurowings Hubs wohnt, ist in den Hintern gekniffen.

Dafür sind wiederum die Zuschläge extrem niedrig. Während Miles & More ja tradionell hohe Airline- Zuschläge berechnet und diese Unsitte zu Beginn des Jahres auch auf Eurowings- Flüge ausgeweitet hat, ist der Boomerang Club hier (noch) zurückhaltend. Für den Flug München – Mykonos werden gerade mal 44,21 Euro berechnet. Der Flug von Hamburg nach Island ist mit nur 30,70 Euro an Zuschlägen sogar noch günstiger.

Auch in der Biz Class sind die Zuschläge zwar niedrig. Für einen Oneway Flug von Düsseldorf nach Newark werden gerade einmal 96,24 Euro angerechnet. Dafür sind die 100.000 Meilen, die für einen Oneway Flug in die USA aufgerufen werden, natürlich indiskutabel. Für gut die Hälfte gibt es bei Miles & More jeden Monat Meilenschnäppchen return in die USA.

Wie buche ich einen Prämienflug bei Eurowings?

Die Buchung ist relativ einfach. Ihr geht auf eurowings.com und loggt euch in euren Boomerang Club Account ein. Navigiert dann über Buchen/Einen Prämienflug buchen zu der Prämienflug- Suchmaske und gebt eure Suche wie bei einer ganz normalen Flugsuche ein. Schon bei der Auswahl der Termine wird euch angezeigt, wenn eine Strecke nur saisonal bedient wird.

Nicht angezeigt wird euch dagegen, wenn es keine Direktflüge gibt und daher auch kein Prämienflug gebucht werden kann. Hier heißt es dann nur „Keine Flüge an diesem Termin verfügbar“, aber es wird nicht angezeigt, dass ihr diese Strecke so nicht mit Meilen buchen könnt. Ihr müsst dann tatsächlich zwei Flüge buchen. In dem Mykonos- Beispiel von oben wird keine Verbindung mit Stop in München angezeigt, für die dann 20.000 Meilen berechnet werden würden sondern man muss sich dann mühsam Einzelsegmente heraussuchen. Das finde ich persönlich ein bisschen nervig an der Eurowings Flugsuche.

Positiv sind die guten Verfügbarkeiten. Bei allen Testsuchen, die ich durchgeführt habe, habe ich gleich beim ersten Anlauf Verfügbarkeiten gefunden. Was helfen mir tolle Sweetspots in anderen Programmen, die faktisch nie zu buchen sind?

Es werden euch also die verfügbaren Tarife angezeigt. Klickt ihr einen an, werden euch auch die dazu aufgerufenen Zuschläge und Steuern angezeigt.

Eurowings Prämienflüge ohne Airline-Zuschläge bei Miles & More buchen

Es gibt übrigens noch einen Trick, wie ihr doch noch einen Eurowings Biz Class Flug mit Miles & More Meilenpreisen, aber den niedrigen Zuschlägen des Boomerang Club buchen könnt. Eigentlich ist diese Möglichkeit Anfang 2020 bei Miles & More für Eurowings Flüge gestrichen worden, doch mit einem kleinen Trick geht es noch.

Ihr loggt euch dazu nicht auf der Miles & More Site in euer Konto ein, sondern ihr loggt euch bei Eurowings in euer Miles & More Konto ein. Dazu geht ihr wie oben beschrieben auf die Eurowings- Seite und navigiert zu Buchen/Einen Prämienflug buchen. Hier werdet ihr nun aufgefordert, euch einzuloggen und neben der Möglichkeit, euch in den Boomerang Club einzuloggen, gibt es auch die Möglichkeit, euch hier in euren Miles & More Account einzuloggen.

Miles & More Login bei Eurowings
Miles & More Login bei Eurowings

Ihr könnt dann auf der Eurowings Seite nach Prämienflügen für Eurowings Flüge suchen, die ihr mit Miles & More Meilen bezahlt. Ich hatte oben ja schon erwähnt, dass das gerade bei Business Class Flügen sehr viel günstiger kommt. Zusammen mit der Möglichkeit, auf diesem Wege noch die hohen Zuschläge von Miles & More zu umgehen, ist das ein echter Sweetspot -auch wenn das natürlich nicht wirklich neu ist, denn bis Ende 2019 sind bei Miles & More ganz offiziell keine Airline- Zuschläge angefallen. Es bleibt daher abzuwarten, ob der Lufthansa- Konzern diese Hintertür nicht in absehbarer Zeit auch noch schließen wird.

Eurowings Prämienflug beim Boomerang Club buchen: Fazit

Die meisten Boomerang Club- Mitglieder, die ich kenne, sind Inhaber der Eurowings Kreditkarte, die für ihre Kreditkartenumsätze einfach die Meilen noch mitnehmen. Wirkliche Strategien der Meilenoptimierung gibt es eigentlich mangels einer größeren Zahl an Partnern auch nicht.

Da die Zahl der Meilen daher bei den meisten wohl überschaubar bleibt, ist die beste Einlösemöglichkeit auch zugleich die günstigste: der Economy Flug innerhalb Europas für 10.000 Meilen.

Jetzt anmelden

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Singapore Suites Menu

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.