Immer noch top: DKB Visa Card mit kostenlosem Cash- Konto

DKB Visa Kreditkarte

Es gab Zeiten, da war die DKB Visa Card ein einsamer Stern am Himmel der Reisekreditkarten, der alles überstrahlte. Doch 2016 hat die DKB deutlich verschlechtert und andere sind vorbei gezogen. Trotzdem ist die DKB Visa Card mit dem kostenlosem Girokonto immer noch ein Top- Produkt – wenn man denn Aktivkunde ist.

Nachteile der DKB Visa Card

Bis 2016 war die DKB die einzige Kreditkarte, die Fremdgebühren an Geldautomaten auf Antrag erstattet hat. Der Anspruch: Weltweit kostenlos Bargeld abheben sollte auch wirklich kostenlos sein. Dem Lockruf folgten Tausende Expats und Weltreisende. Wer zu einer längeren Reise aufgebrochen ist, wurde in der Reise- Community gefragt: Hast du denn auch schon die DKB Visa beantragt?

2016 war dann Schluss damit. Die bis dahin geltende Kulanzregelung zur Erstattung der Fremdgebühren wurde kassiert und die kostenlose Bargeldabhebung im Ausland sowie der Verzicht auf Gebühren auf Transaktionen in Fremdwährungen wurde  auf so genannte Aktivkunden begrenzt. Die Hürde ist zwar niedrig -Aktivkunde ist, wer monatlich 700 Euro Geldeingang auf dem Konto verbucht, wobei der Betrag nicht in einer Transaktion fließen muss sondern insgesamt im Laufe eines Monats – doch es ist eben nicht mehr bedingungslos kostenlos. Inzwischen ist auch die Guthabenverzinsung, die bei der DKB noch deutlich höher war als bei Konkurrenzprodukten, faktisch bei Null angelangt.

Vorteile der DKB Visa Card

Wer Aktivkunde ist, der bekommt aber immer noch eine sehr solide Reisekreditkarte mit einem kostenlosen Girokonto, einer Karte ohne Jahresgebühr, kostenloser Bargeldversorgung weltweit und ohne Fremdwährungsgebühren beim Karteneinsatz. Dazu ist der Höchstbetrag bei der DKB offenbar nicht gedeckelt. Während man mit der Comdirect oder auch den Barclaycard- Kreditkarten nur maximal 500 Euro (oder den Gegenwert in Fremdwährung aus dem Automaten bekommt), kann ich in Thailand mit der DKB problemlos den maximal am Automaten möglichen Betrag von 30.000 Baht ziehen – was beim aktuellen schlechten Wechselkurs fast 900 Euro sind. Ich kann also mit einer Ziehung so viel Geld abheben wie bei anderen Banken mit zwei. Das ist bei Fremdgebühren am Geldautomaten von ca. 6,50 Euro pro Abhebung ein echter geldwerter Vorteil.

Anders als bei der ansonsten starken 1plus Visa Card der Santander ist die DKB Visa mit dem kostenlosen DBK Cash Konto als Referenzkonto verknüpft und auch Selbstständige und Studenten haben kein Problem, bei der DKB ein Konto zu eröffnen und die Visa Card zu beantragen. Für Studenten mit Reisedrang ist die DKB Visa Card die beste Option, wenn denn die 700 Euro monatlicher Geldeingang geschafft werden.

DKB Visa Card mit kostenlosem Cash- Konto: Fazit

Nicht mehr das Nonplusultra, aber immer noch eine der besten Reisekreditkarten auf dem Markt und auch ein Favorit in unserem Vergleich der Reisekreditkarten ist die DKB Visa Card. Das kostenlose Girokonto, das auch gleich als Referenzkonto hinterlegt wird, ist sicherlich auch ein Vorteil.

Zum Angebot*

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Singapore Suites Menu

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.