GEBUCHT: Lufthansa und Emirates First ohne Treibstoffzuschläge

Emirates First Class B777-300

Das Schönste am Meilensammeln ist das Meilen einlösen. Das habe ich heute gemacht und eine knappe halbe Million Meilen auf den Kopf gehauen. Wie ihr Meilen einlösen könnt, ohne dabei Treibstoffzuschläge zu bezahlen und wohin es mich in den nächsten Monaten verschlagen wird (vorbehaltlich Corona natürlich), erzähle ich in diesem Artikel.

Meilen einlösen ohne Treibstoffzuschläge

Ich sammle Meilen bei relativ vielen verschiedenen Vielfliegerprogrammen gleichzeitig, was relativ unvernünftig ist. Nicht nur droht permanent der Meilenverfall – man verliert auch den Überblick, wie viele Meilen man wo liegen hat. Nun habe ich bei einer Bestandsaufnahme mit Schrecken festgestellt, dass ich Meilenmillionär bin.

Während viel Geld auf dem Konto angenehm ist (jedenfalls höre ich das oft lol), sind viele Meilen auf dem Konto nicht so gut. Neben dem Problem des drohenden Verfalls schwebt über Vielfliegerprogrammen schließlich immer auch die Gefahr der Devaluation. Regelmäßig werden Award Charts entwertet, was eine gute Meileneinlösung über Nacht zu einer schlechten Einlösung machen kann. Wenn man dann schon die Meilen dort hat, ärgert man sich.

Man muss also regelmäßig in Reiseerlebnisse investieren und das habe ich jetzt gemacht. Knapp eine halbe Million Meilen habe ich für Prämienflüge ausgegeben. Das Ergebnis: 3 Returnflüge mit vier Airlines, zwei Mal First, vier mal Business und null Euro Airline- Zuschläge. Yeah!

Lufthansa First + Swiss Business ohne Treibstoffzuschläge

Die größte Herausforderung war die Vermeidung der unsympathisch hohen Airline- Zuschläge (oft auch „Treibstoffzuschläge“ genannt) bei der Lufthansa Gruppe. Die Idee war, Lufthansa First mit Swiss Business zu kombinieren. Dabei sollte zudem möglichst viel Zeit in Frankfurt für das First Class Terminal eingeplant werden.

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, Lufthansa zu fliegen, ohne Airline- Zuschläge zu zahlen. Entweder ihr fliegt in einem Land ab, das solche Zuschläge verbietet oder ihr bucht über ein Vielfliegerprogramm, das solche Zuschläge nicht erhebt. In diesem Artikel lest ihr Grundsätzliches zu Treibstoffzuschlägen. Ich habe mich entschieden, einfach beides zu machen.

So geht es nun Anfang Februar mit Swiss in der Business Class von Hamburg über Zürich nach Sao Paulo. Hätte ich den Flug bei Miles & More gebucht, hätte ich ungefähr 250 Euro an Airline- Zuschlägen bezahlt. Stattdessen habe ich den Flug bei Lifemiles gebucht, die keine Airline- Zuschläge erheben oder weitergeben. Der Flug hat mich dort 78.000 LifeMiles gekostet (gegenüber 71.000 bei Miles & More). Die Hälfte davon musste ich im Buchungsprozess zukaufen, weil ich nur noch etwa 35.000 LifeMiles auf dem Konto hatte. Steuern und Gebühren belaufen sich auf rund 100 Euro, wovon die deutsche Luftverkehrsabgabe vermutlich den größten Teil ausmacht.

Den Rückflug von Sao Paulo über Frankfurt nach Hamburg in der Lufthansa First Class habe ich für 111.000 Meilen bei Miles & More gebucht. Auch hier sind keine Airline- Zuschläge angefallen, weil Brasilien diese „Carrier- imposed surcharges“ gesetzlich verbietet. So belaufen sich die Zuzahlungen auf umgerechnet 42 Euro. Nochmal 250 Euro gespart!

Auf dem Rückflug habe ich ungefähr vier Stunden Aufenthalt in Frankfurt, die ich im First Class Terminal verbringen kann, weil ich von einem First Class Flug komme und der Anschlussflug auf demselben Ticket gebucht ist. Mehr Infos dazu im Artikel Lufthansa First Class Terminal Frankfurt – Zugangsregeln.

Miles & More HON Circle Meilen Copyright: Gregor Schlaeger www.GregorSchlaeger.de Tel.: 0049 172 28 222 62

Copyright: Gregor Schlaeger www.GregorSchlaeger.de

Zwei Sweetspots für Dubai

Der nächste Flug führt mich Ende März nach Dubai. Dabei habe ich zwei Sweetspots kombiniert, über die ich hier schon berichtet habe. Hin geht es über Helsinki mit Finnair für nur 25.000 Punkte, weil Finnair Dubai in die Europa- Zone gruppiert. Hier gehts zu den Finnair Sweetspots. Finnair erhebt seit 2020 keine Airline- Zuschläge mehr auf eigene Prämienflüge – wieder 200 Euro gespart.

Auch Emirates hat sich von den Airline- Zuschlägen dankenswerter Weise verabschiedet und so geht es zuschlagsfrei in der Emirates First Class zurück nach Brüssel. Warum Brüssel? Weil Brüssel ein relativ sicheres Ziel einer der wenigen B777-300ER ist, die mit der Game Changer First Class Suite ausgestattet sind. Nur neun von über 100 B777 bei Emirates haben diese neue Suite und eine dieser neun Maschinen pendelt mit der Flugnummer EK181 relativ zuverlässig zwischen Dubai und Brüssel. Drückt mir die Daumen, dass nicht kurzfristig das Fluggerät gewechselt wird. Hier gehts zu den Emirates Sweetspots.

Finnair Business Class A350 credits to Finnair

Finnair Business Class A350

Finnair Business Class nach Bangkok

Der dritte Flug ist einigermaßen unspektakulär. Da ich aus dem Statuskauf bei Finnair (Oneworld Sapphire durch Punktekauf bei Finnair) noch jede Menge Punkte dort habe und Verfügbarkeiten gerade gut sind, gehts im April nach Thailand. Zwar ist der Flug mit 80.000 Punkten etwas teurer als bei Miles & More (71.000). Dafür spare ich wiederum die Treibstoffzuschläge, und die Punkte waren mit 0,6 Cent/Punkt ausgesprochen günstig.

Meilen einlösen ohne Treibstoffzuschläge – Fazit

Ich hoffe, dass mir Corona keinen Strich durch die Rechnung macht und ich meine gebuchten Flüge planmäßig absolvieren kann. Ich finde, dass Meilen einlösen, ohne Treibstoffzuschläge zu bezahlen, den Wert der Meilen noch mal deutlich erhöht. Vielleicht helfen euch die Ideen ja für eure eigenen Reiseplanungen.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles and More Blue Card mit 8.000 Meilen Willkommensbonus

  • 8.000 (statt regulär 500) Meilen Willkommensbonus (bis 31.12.2022)
  • Meilenschutz ab 1500 gesammelten Prämienmeilen pro Jahr
  • Avis Voucher für ein Upgrade bei einer Fahrzeugmiete
  • Eine Miles and More Meile je 2 Euro Umsatz sammeln
  • 15% Rabatt auf einen Einkauf im Lufthansa Worldshop
  • Nur 4,58 Euro Monatsgebühr
  • Mehr Meilen sammeln mit Revolut und Miles & More Kreditkarte

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen