Mit nur einem Flug zum Star Alliance Gold bei SAS Eurobonus

Mit einem Gold- Status bei einer Star Alliance Fluggesellschaft genießt ihr die allianzweiten Status- Vorteile bei allen Star Alliance- Flügen. In diesem Artikel zeige ich euch, wie ihr den *AG bei der skandinavischen SAS im Idealfall mit nur einem Flug erreichen könnt.

Vorteile des Star Alliance Gold

Wer bei einer Star Alliance Mitglieds- Airline Gold- Status hat, genießt folgende Vorteile bei allen SA- Mitgliedern:

  • Priority Check In: Auch wenn ihr in Economy fliegt, könnt ihr am Priority Schalter einchecken.
  • Zusätzliches Freigepäck: Ihr könnt ein zusätzliches Gepäckstück kostenfrei aufgeben. Das allein kostet im Normalfall schon so um die 150 Euro.
  • Fastlane beim Security Check: Einer der wertvollsten Vorteile an großen überfüllten Flughäfen, mit dem man in 10 Minuten durch Security Check und Immigration ist.
  • Lounge- Zugang: Der Königsvorteil des Star Alliance Gold- Ihr habt Zugang zu den Lounges der Star Alliance Member (wie z.B. den Senator Lounges der LH). Dabei könnt ihr- anders als mit dem Priority Pass auch noch eine Begleitung mitnehmen. Beide müssen allerdings einen Star Alliance Flug gebucht haben.
  • Priority Gepäckausgabe: Ihr bekommt bei der Gepäckausgabe euer Gepäck zuerst. Klappt mal besser, mal schlechter.
  • Wartelisten- Priorität: Sollte ein Flug ausgebucht sein, rutscht ihr auf der Warteliste nach oben.

 

SAS Eurobonus: Die Qualifizierung für Star Gold

SAS Eurobonus ist bei Vielfliegern deshalb so beliebt, weil die Hürde für das Erreichen des Gold- Status mit 45000 Statusmeilen (die bei SAS Basispunkte heißen) überschaubar ist. Zudem gibt es keine zweistufige Qualifizierung wie bei Aegean Miles + Bonus oder besonders niedrige Meilengutschriften wie teils bei Asiana. Darüber hinaus ist der Gold- Status für den Rest des zwölfmonatigen Qualifikationszeitraums und dann noch mal volle zwölf Monate- im Idealfall also bis zu 24 Monate- gültig.

Der Qualifikationszeitraum beginnt dabei nicht am 1. Januar sondern am Tag eurer Anmeldung beim SAS Eurobonus- Programm. Wenn ihr euch also erst kurz vor dem entscheidenden Flug bei Eurobonus anmeldet, könnt ihr euren Zeitraum mit Gold- Status optimal ausweiten.

Ihr könnt den Status auch über Segmente erfliegen. 45 Segmente benötigt ihr für den Eurobonus Gold-Status. Der Haken daran. Für die Qualifikation kommen nur Segmente mit SAS in Frage. Dies kann für Berufspendler nach Skandinavien interessant sein. Wer allerdings nicht schwerpunktmäßig nach Skandinavien fliegt, für den kommt dann doch nur die Qualifikation über die 45000 Basispunkte in Betracht.

Meilenvergabe bei SAS Eurobonus

Hinsichtlich der Meilenvergabe gibt es zwei Charts bei Eurobonus. Auf SAS- Flügen gibt es festgelegte Punktzahlen, die je nach Buchungsklasse höher oder niedriger sind. Positiv ist, dass es für alle Buchungsklassen mindestens 100 Basispunkte gibt. Es gibt also selbst im Light- Tarif keine Buchungsklasse ohne Meilengutschrift auf Flügen mit SAS. Innereuropäisch wird zwischen Skandinavien/Baltikum und dem Rest von Europa unterschieden und beträgt die höchste Gutschrift für europäische Flüge in der Business Class 2000 Punkte.

Auch bei den sehr überschaubaren Langstrecken- Destinationen von SAS gibt es feste Punkte- Gutschriften nach der folgenden Tabelle

Bei Star Alliance Flügen ist es dagegen so, dass es für alle Airlines einen eigenen Meilenchart gibt, der innereuropäisch auch fixe Basispunkt- Gutschriften vorsieht, auf Langstrecke dafür aber Punkte prozentual nach der konkreten Entfernung gutschreibt- wie man das von den meisten Vielfliegerprogrammen kennt.

Schön ist daran, dass auch bei den Star Alliance Fluggesellschaften anders als bei Asiana Club selbst in den billigen Economy Buchungsklassen noch Punkte gutgeschrieben werden. So gibt es für die Lufthansa Buchungsklassen L, K oder T bei Eurobonus immerhin noch 25% Basispunkte auf der Langstrecke.

Im Vergleich zu Asiana Club ist die Gutschrift auch in den Premiumklassen First und Business deutlich besser. Während sich das Punktesammeln im Asiana Club ja vor allem in der Premium Economy lohnt, kann man bei Eurobonus in der Business Class mit Gutschriften von teilweise 200% auch sehr schnell sein Punktekonto vollbekommen. Angesichts der vielen Sales, bei denen es Business Class- Flüge auf der Langstrecke für knapp über 1000 Euro gibt, ist das natürlich auch eine vergleichsweise günstige Möglichkeit, sich schnell an die 45000 Basispunkte heranzurobben.

Noch schneller würde es in der First Class mit 300% gehen, doch sind First Class Flüge meist noch bedeutend teurer als Business Class. Auch sind die 300% eine Ausnahme für Lufthansa; bei THAI oder Singapore gibt es für die First nur 200%. Nicht vergessen darf man zudem, dass man neben den Statuspunkten mit einem Business (oder First-) Class- Flug auch noch Prämienpunkte sammelt, mit denen man quasi nebenbei noch dem nächsten Prämienflug näher kommt.

Wie viele Basispunkte ihr für welchen Flug bekommt, solltet ihr vorher in Erfahrung bringen. Schaut dafür auf der Seite von Eurobonus oder wie immer bei Wheretocredit.

Eurobonus Gutschrift für Lufthansa
Eurobonus Gutschrift für Lufthansa

 

Star Alliance Gold mit einem Flug

Bis Anfang 2018 gab es noch zwei Möglichkeiten, mit nur einem Hin- und Rückflug den Star Alliance Gold Status bei SAS Eurobonus einzufliegen: Business Class- Flüge mit entweder Thai Airways oder Singapore Airlines von Europa nach Neuseeland. Im Rahmen von Sales sind diese teilweise für unter 2500 Euro zu bekommen; wenn man z.B. aus Stockholm abfliegt, kann es auch noch günstiger werden. Seit bei Singapore nicht mehr alle Buchungsklassen der Business Class 200% Punktegutschrift haben, ist man nur bei THAI in der Business Class immer auf der sicheren Seite, um mit einem Flug nach Neuseeland die 45000 Punkte vollzumachen.

Natürlich kann man auch Airlines kombinieren, wie hier Lufthansa nach Peking und Air New Zealand weiter nach Auckland. Bei beiden Airlines gibt es in der Business immer 200% Basispunkte.

Eurobonus Gold mit einem Flug
Eurobonus Gold mit einem Flug

Darüber hinaus ist es aufgrund der besseren Meilengutschriften als z.B. bei Asiana aber auch auf anderen Strecken einfach, schnell eine große Zahl an Punkten mit Business Class Flügen auf der Langstrecke, wie z.B. mit LOT in die USA oder mit ANA nach Tokyo zu generieren. Für beide gibt es 200% der Entfernungsmeilen.

Star Alliance Gold verschenken mit Eurobonus Diamond

Zwei nette Gimmicks machen das Vielfliegerprogramm von SAS übrigens noch besonders. Zum einen bekommt ihr den Gold- Status lebenlang geschenkt, wenn ihr ihn zehn Jahre am Stück gehalten habt. Zum anderen gibt es oberhalb des Gold- Levels noch den Diamond- Status, für den ihr 90000 Basispunkte benötigt und mit dem ihr dann einer beliebigen Person einen zusätzlichen Gold- Status quasi schenken könnt.

Fazit zum SAS Gold- Status

Der bis zu vier Jahre gültige Gold- Status bei Asiana mag attraktiver sein, doch ist der Eurobonus Gold aufgrund der faireren Meilengutschriften leichter zu erreichen.