Thai Royal Silk Lounge Kuala Lumpur

Der Priority Pass für weltweiten Lounge- Zugang an Flughäfen erweitert sein Netzwerk auf dem wichtigen chinesischen Markt: Die Lounges von China Southern Airlines können bald von Priority Pass Inhabern genutzt werden. Obwohl es noch keine offizielle Liste der beteiligten Lounges gibt, sollen wohl auf First Class Lounges der Airline zum Portfolio gehören.

Priority Pass plant 150 neue Lounges in 2021

Die hinter dem Priority Pass stehende Collinson Group ist derzeit äußerst umtriebig, um das Netzwerk an Flughafen- Lounges noch attraktiver für seine Mitglieder zu gestalten. Dabei musste man zuletzt auch ein paar empfindliche Abgänge wie die Beendigung der Zusammenarbeit mit den Plaza Premium Lounges verzeichnen. Umso erfreulicher, dass es nun gelungen ist, mit den Business und First Class Lounges von China Southern auf dem Heimatmarkt des Konkurrenten Dragon Pass weitere Lounges anzubieten, wie der Business Traveller zuerst berichtete.

Mit den 40 Lounges der Anfang 2020 aus der Skyteam Allianz ausgeschiedenen China Southern, die gemessen an der Passagierzahl die größte der chinesischen Airlines ist, kommt Priority Pass seinem Ziel näher, in diesem Jahr 150 Lounges zum weltweiten Netzwerk hinzuzufügen.

China Southern hat seine Basis in Guangzhou, betreibt aber Lounges an allen wichtigen Standorten in China wie Shanghai oder Shenzhen. Auch wenn die Qualität von Airport Lounges in China generell etwas hinter dem Niveau anderer asiatischer Länder hinterher hinkt, so sind Airline- Lounges in der Regel signifikant besser als Vertragslounges, so dass die Acquise der China Southern Lounges sicherlich zu einer Komfortsteigerung führen wird.

AMEX Platinum am Flughafen immer wertvoller

Vom Ausbau des Lounge- Netzwerkes werden natürlich auch die Inhaber der American Express Platinum profitieren, zu deren umfangreichen Mitgliedschaftsvorteilen auch weiterhin zwei Priority Pässe gehören, mit denen jeweils zwei Erwachsene kostenlos Zugang zu über 1200 Airport Lounges erhalten.

Darüber hinaus verfügt American Express aber noch über ein eigenes Lounge- Netzwerk, zu dem auch die gerade erst deutlich ausgeweitete Partnerschaft mit Lufthansa gehört. Auch die Plaza Premium Lounges, die aus dem Priority Pass Netzwerk ausgeschieden sind, können AMEX Platinum Inhaber aufgrund einer eigenen Kooperation weiter nutzen.

Zur AMEX Platinum *

Priority Pass mit 40 neuen Lounges von China Southern – Fazit

Auch wenn das Reisen derzeit pandemiebedingt auf Sparflamme läuft, ist es gut zu sehen, dass es in vielen Bereichen des komfortablen Reisens Fortschritte gibt – auch wenn ich selbst vermutlich absehbar nicht so bald in einer China Southern Lounge sitzen werde.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Loungerocker Kai in der Singapore Airlines Suites Class

 

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.