AMEX Platinum: Hilton Gold Status – welche Vorteile

Keine Kommentare
American Express
Hilton Gold Status über AMEX Platinum

Als Inhaber einer AMEX Platinum Kreditkarte habt ihr neben den vielen anderen Vorteilen sofort einen Status bei sieben Hotelketten. Welche Vorteile euch der Hilton Gold Status über die AMEX Platinum bringt, darum geht es in diesem Artikel.

Der Gold Status bei Hilton Honors, den ihr mit der American Express Platinum ohne eine einzige Übernachtung erlangt, gilt als der wertvollste „AMEX Hotelstatus“. Das liegt sicher nicht nur an den 18 Hotelmarken, die zur Hilton- Gruppe gehören, sondern auch an den vielen Vorteilen. Eigentlich erstaunlich, ist der Gold Status doch nicht einmal der höchste Status bei Hilton Honors.

Hilton Honors Gold Status – welche Marken gehören zu Hilton?

Weltweit gehören 18 Hotel- Marken zur Hilton- Gruppe und bei allen genießt ihr Statusvorteile. Euer Status gilt bei folgenden Marken:

  • Waldorf Astoria® Hotels & Resorts
  • LXR Hotel & Resorts
  • Conrad Hotels & Resorts®
  • Canopy by Hilton™
  • Signia Hilton
  • Hilton Hotels & Resorts
  • Curio Collection by Hilton™
  • DoubleTree by Hilton™
  • Tapestry Collection by Hilton™
  • Embassy Suites by Hilton™
  • Motto by Hilton™
  • Hilton Garden Inn™
  • Hampton by Hilton™
  • Tru by Hilton™
  • Homewood Suites by Hilton™
  • Home2 Suites by Hilton™
  • Hilton Grand Vacations™
  • Tempo™ by Hilton

Normalerweise müsstet ihr 14 Aufenthalte oder 28 Nächte pro Jahr in einem Hilton Hotel verbringen, um den Gold Status zu erlangen. Die Anforderungen müsst ihr als Platinum Inhaber nicht mehr erfüllen. Stattdessen haltet ihr den Hilton Gold Status so lange, wie ihr die AMEX Platinum Karte habt. Die 14/28- Regelung ist übrigens auch eine Corona- Kulanzregel. Normalerweise müsstet ihr 20 Aufenthalte oder 40 Nächte pro Jahr schaffen, um den Gold- Status zu erhalten.

Über dem Gold Status steht der Hilton Honors Platinum, für den ihr aktuell 21 Aufenthalte oder 42 Nächte im Jahr benötigt.

Hilton Gold Status durch AMEX Platinum – die Vorteile im Einzelnen

Folgende Vorteile dürft ihr als Statusinhaber regelmäßig erwarten, wenn ihr eure Aufenthalte bei Hilton direkt bucht. Bucht ihr ein Hilton Hotel über eine Buchungsplattform wie Booking.com, habt ihr dagegen keinen Anspruch auf Statusvorteile. Eine Übersicht über die Hilton- Statusstufen und die Vorteile jeder Stufe findet ihr auch auf der Hilton- Website.

American Express erledigt die Anmeldung bei Hilton Honors übrigens nicht für euch. Ihr müsst euch darum also selbst kümmern und geht über diesen Link auf die Anmeldeseite. In der Vergangenheit gab es bei der Registrierung für den Hilton Honors Goldstatus öfter Probleme. In dem verlinkten Artikel erkläre ich, wie ihr am besten bei der Anmeldung vorgeht.

Zimmerupgrades nach Verfügbarkeit bei ausgewählten Marken

Als Gold- Member habt ihr bei folgenden Marken einen Anspruch auf ein Zimmerupgrade auf die nächsthöhere Kategorie.

  • Waldorf Astoria™ Hotels & Resorts

  • Conrad Hotels & Resorts™

  • Canopy by Hilton™

  • Curio Collection by Hilton™

  • Hilton Hotels & Resorts

  • DoubleTree by Hilton™

  • Tapestry Collection by Hilton™

Das bedeutet freilich nicht, dass ihr in einem anderen Hilton Hotel überhaupt keine Chance auf ein Upgrade habt. Fragen kostet schließlich nichts. Auch ist euch das Upgrade in diesen Hotels nicht garantiert, weil es natürlich immer unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit steht. Überhaupt hilft es immer, freundlich beim Check In nach den Benefits zu fragen. Insbesondere wenn ihr erstmals mit eurem neugewonnenen Status in einem Hilton Hotel übernachtet, wird man euch oft nicht proaktiv mit Vorteilen überhäufen.

Das Zimmer- Upgrade erfolgt über eine Zimmerkategorie. Wenn ihr euch auf der Hilton- Buchungsseite umschaut, werdet ihr sehen, dass die Hotels oft eine Vielzahl an verschiedenen Zimmerkategorien haben, die sich kaum voneinander unterscheiden. Oft besteht das Upgrade also darin, dass ihr z.B. eine bessere Aussicht habt, weil euer neues Zimmer höher gelegen ist. Upgrades vom billigsten Standard- Zimmer auf eine Suite solltet ihr daher nicht erwarten.

Erfahrungsgemäß werden Upgrades spürbarer, je häufiger ihr bei Hilton übernachtet. Das ist am Ende ja auch der Sinn von Treueprogrammen. Der Gold Status über die AMEX Platinum verkürzt euch den Weg einfach ein bisschen.

Am werthaltigsten sind übrigens Upgrades auf den Executive Floor. Hier gibt es nicht nur Arbeitsbereiche für Gäste sondern auch eine Lounge mit Buffets und Drinks. Es kann sich also lohnen, eine Zimmerkategorie unter dem Executive Room zu buchen und auf das Upgrade zu hoffen.

80% Bonus auf Basispunkte und jede 5. Prämiennacht umsonst

Hotel- Loyalitätsprogramme haben wie Vielfliegerprogramme ein Punktesystem, bei dem ihr Punkte auf eure Aufenthalte sammelt. Diese Punkte könnt ihr dann für Prämienübernachtungen verwenden. Als Hilton Honors Gold Inhaber erhaltet ihr 80% Bonus auf eure gesammelten Basispunkte. Die reguläre Sammelrate ist zehn Punkte je ausgegebenem USD, so dass ihr als Gold Member 18 Punkte je USD sammelt.

Wenn ihr vier Prämiennächte in einem Hilton Hotel am Stück bucht, erhaltet ihr die fünfte Nacht übrigens kostenlos. Dieser Vorteil kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, denn es gibt Hotels, die richtig teuer sind. Dort ist eine zusätzliche Nacht dann gleich mehrere Hundert Euro wert. Übrigens gibt es Hilton Punkte natürlich auch regelmäßig in Sales mit Bonus zu kaufen. Ihr könnt sogar eure AMEX Punkte in Hilton Punkte umwandeln, was allerdings ein vergleichsweise schlechtes Geschäft ist.

Kostenloses Frühstück für zwei Personen

Der wahrscheinlich „geldwerteste“ Vorteil ist sicherlich das kostenlose Frühstück. Ihr bucht einfach die Zimmerrate ohne Frühstück und frühstückt dann bei eurem Aufenthalt umsonst. So spart ihr in den meisten Hotels zwischen 20 und 25 Euro pro Person.

Die Frühstücksregelung gilt übrigens nur für Hiltons außerhalb der USA. In den USA erhaltet ihr stattdessen eine tägliche Gutschrift für Speisen und Getränke.

2 Flaschen Wasser kostenlos pro Aufenthalt

Okay, dieser Vorteil ist ein bisschen cringe, denn kostenloses Wasser gibt es in jedem Drei- Sterne- Hotel standardmäßig. Tatsächlich gibt es die zwei Flaschen Wasser auch nicht erst mit dem Gold Status sondern bereits ab Silber – und in tropischen Gefilden wurden mir die zwei Flaschen auch täglich und nicht pro Aufenthalt gestellt.

Kostenlose Late Check Out nach Verfügbarkeit

Kein offizieller Benefit ist übrigens der Late Check out (oder auch Early Check In) nach Verfügbarkeit. Auf vielen Blogs wird das noch als Vorteil des Gold Status aufgeführt, auch wenn ich dazu weder bei American Express noch auf der oben verlinkten Hilton- Seite irgendetwas zu finde.

Generell nehme ich an, dass man höflich anfragen kann, ob ein Early in/Late Out möglich ist, und ich vermute, dass die Chancen dafür mit einem Gold Status höher sein werden.

Hilton Gold Status mit AMEX Platinum – Was müsst ihr noch beachten?

In Zeiten von Corona hat sich der kontaktlose Check In bei vielen Hotelketten durchgesetzt. Dabei gibt es gar keinen physischen Kontakt mehr mit der Rezeption. Eigentlich prima, doch oft musste man beim Check In noch mal nachfragen, ob ein Zimmer- Upgrade verfügbar ist. Besonders zu Beginn eurer Hilton- Karriere ist die Gewährung von Vorteilen noch nicht ganz so selbstverständlich wie nach einer gewissen Zeit, wenn ihr schon ein paar Mal bei Hilton übernachtet habt.

Ende 2021 hat Hilton nun automatische Zimmerupgrades eingeführt, über die der Gast drei Tage vor der Anreise informiert wird. Die Information erfolgt durch Email und eine Push- Nachricht aus der Hilton App (sofern installiert). Ihr könnt in diesem Fall in der App dann direkt euer Zimmer aus der upgegradeten Kategorie auswählen.

Hilton Gold Status auch für Zusatzkarteninhaber

Wichtig zu wissen ist noch, dass all die Hotel- Status, die ihr mit der American Express Platinum Card erlangt, auch für den oder die Inhaber/in der Platinum Partnerkarte gelten. Mit einer AMEX Platinum erreichen also zwei Personen den Gold Status bei den großen Hotelketten.

Wem bringt der Hilton Gold Status nichts?

Ihr werdet in der Regel nicht alle Hotelstatus, die die AMEX Platinum euch bringt, regelmäßig gebrauchen. Die meisten Karteninhaber konzentrieren sich eher auf einen Status und versuchen sich dann dort eine Historie zu erschlafen. Dazu eignet sich der Hilton Honors Gold Status m.E. am Besten, weil er die meisten Vorteile bringt und Hilton weltweit verbreitet ist.

Machen wir uns nichts vor: Die Hotelketten, die über die AMEX einen Status verschenken, wollen natürlich, dass ihr gute Kunden dort werdet. Der Status ist also ein bisschen „Starthilfe“, um euch von den Vorteilen von Hilton zu überzeugen. Viele werden so auch Fans der Marke Hilton und schauen bei einer Reise explizit, ob es am Reiseziel ein Hilton Hotel gibt.

Ich persönlich bin eher ein solider Dreisterneschläfer und mache mir wenig aus Luxushotels. Mir kommt es also eher darauf an, dass meine Hotels verkehrstechnisch günstig gelegen sind. Außerdem schaue ich auf den Preis und buche das, wovon ich glaube, dass ich am meisten für mein Geld bekomme. Leute wie ich sind daher eher nicht die Zielgruppe für irgendeine Hotelkette. Wer dagegen gerne ein bisschen Luxus im Urlaub hat und auch eine bevorzugte Behandlung zu schätzen weiß, der wird sich bei Hilton schnell wohl fühlen. Für Dealjäger und Schnäppchenschläfer ist diese Welt dagegen wahrscheinlich eher nichts.

Andere Wege zum Hilton Honors Gold Status

Neben dem geschenkten Status durch die AMEX Platinum kann man sich natürlich auch ganz althergebracht „hochschlafen“. Aktuell mit den reduzierten Qualifikationsanforderungen ist das auch ein bisschen leichter als sonst.

Der andere populäre Weg zum Hilton Honors Gold Status ist die Hilton Honors Kreditkarte, die knapp 50 Euro im Jahr kostet und ebenfalls den direkten Gold Status beinhaltet. Daneben sammelt ihr natürlich mit der Kreditkarte Punkte, die ihr für Prämienübernachtungen ausgeben könnt. Ab einem Jahresumsatz von 20.000 Euro erhaltet ihr sogar den Hilton Honors Platin Status, der euch weitere Vorteile bringt. Der Umsatz ist relativ leicht zu erreichen, weil ihr mit der Hilton Kreditkarte euer Revolut Konto aufladen und dann Miete, Strom etc. damit zahlen könnt.

Zum Angebot*

Fazit

Der Hilton Honors Gold Status, den ihr als AMEX Platinum Inhaber geschenkt bekommt, gehört zu den attraktivsten Status unter den Hotelprogrammen. Zimmerupgrades und kostenloses Frühstück können ebenso bares Geld wert sein wie die kostenlose fünfte Prämiennacht. Wer sich in Luxushotels wohlfühlt, der wird den Hilton Gold Status schnell zu schätzen wissen.

Als Langzeit- Auslandskrankenversicherung empfehle ich die HanseMerkur*, die als eine der wenigen keinen Pandemie- Ausschluss in ihren AGV hat.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles & More Meilen sammeln mit Eurowings Kreditkarte

  • 1.500 Miles & More Meilen Willkommensbonus
  • 69 Euro Jahresgebühr gibts im ersten Jahr geschenkt
  • Keine Fremdwährungsgebühren, keine Gebühren für Bargeldabhebung
  • Auslandskrankenversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Mietwagen- Vollkaskoversicherung
  • Fastlane- Nutzung an 22 europäischen Flughäfen und andere Statusvorteile
  • Priority Check in, kostenloses Sportgepäck
  • Eine Miles & More Meile pro ausgegebenen zwei Euro

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen