50% mehr Punkte mit dem American Express Membership Rewards Turbo

Bonuspunkte sammeln mit American Express

Die American Express Kreditkarten sind generell schon die besten Kreditkarten zum Meilensammeln. Doch es gibt noch einen inoffiziellen Weg, die Punkte- und damit die Meilenausbeute etwas zu optimieren: den Membership Rewards Turbo, der euch für 15 Euro im Jahr einen Bonus von 50% auf die Punkte gewährt.

Rewards Turbo bringt 50% mehr Punkte

Die normale Punkteausbeute für eure Ausgaben mit der American Express Kreditkarte (egal welche Farbe) ist ein Membership Rewards Punkt pro ausgegebenem Euro. Übertragt ihr eure Membership Rewards Punkte nun zu einem der 12 Vielfliegerprogramme, die Transferpartner von American Express sind, dann erhaltet ihr aufgrund des Tauschverhältnisses von 5:4 0,8 Meilen bei den meisten Programmen dafür (bei Delta SkyMiles ist das Tauschverhältnis 3:2, hier gibt es also nur 0,6 Meilen pro Punkt).

  • 10 Euro Umsatz = 10 Membership Rewards Punkte geteilt durch 5 multipliziert mit 4 =8 Meilen geteilt durch 10 Euro = 0,8 Meilen pro Euro

Vegleicht ihr das mit der Miles & More Kreditkarte, die eine Meile pro zwei ausgegebene Euro rausrückt, ist schon die reguläre Sammelquote bei American Express besser. Doch es kommt noch besser.

Für eine Jahresgebühr von 15 Euro könnt ihr den so genannten Membership Rewards Turbo für eure Karte aktivieren lassen. Wie so einiges im AMEX- Kosmos ist auch der Rewards Turbo etwas eher inoffizielles; es gibt keinen Hinweis auf ihn auf der deutschen Website oder sonst irgendwelchen Unterlagen. Wenn ihr nach „Membership Rewards Turbo“ googelt, werdet ihr nur einen Artikel auf der österreichischen American Express Website finden, wo es ein offizielles Programm ist. In Deutschland dagegen ist es eine inoffizielle Praxis, doch wenn ihr bei der Mitglieder- Hotline von AMEX anruft und sagt, ihr möchtet den Membership Rewards Turbo aktivieren, weiß jeder Mitarbeiter, wovon ihr redet und wird die Aktivierung durchführen. In eurem Konto taucht dann auch die Gebühr für den Rewards Turbo auf.

Mit dem Rewards Turbo sammelt ihr also bis zu einem jährlichen Umsatz von 40.000 Euro statt einem Punkt pro Euro nunmehr 1,5 Punkte je Euro. Oder um es in Vielfliegermeilen auszudrücken: Bei einem Tauschverhältnis von 5:4 sammelt ihr statt 0,8 Meilen pro Euro nun 1,2 Meilen pro Euro.

  • 10 Euro Umsatz = 15 Membership Rewards Punkte geteilt durch 5 multipliziert mit 4 =12 Meilen geteilt durch 10 Euro = 1,2 Meilen pro Euro

AMEX- Punkte zu Miles & More transferieren

Miles & More ist kein unmittelbarer Transferpartner von American Express, aber Payback ist Transferpartner und Payback- Punkte könnt ihr wiederum 1:1 in Miles & More Meilen tauschen. Das Transferverhältnis von Rewards Punkten zu Payback Punkten ist leider mit 2:1 nicht besonders gut; ihr bekommt ohne Turbo 0,5 Meilen pro ausgegebenem Euro. Doch mit Turbo erhaltet ihr dann schon 0,75 Meilen pro ausgegebenem Euro, was mehr ist als mit den privaten Miles & More Kreditkarten, bei denen ihr eine Meile für zwei volle Euro bekommt.

Ein Beispiel: Ihr kauft im Supermarkt für 9,99 Euro ein. Zahlt ihr mit eurer Miles & More Kreditkarte, erhaltet ihr vier Meilen. Zahlt ihr mit eurer AMEX mit Turbo, bekommt ihr 6 Miles & More Meilen. Aber anders als bei Miles & More könnt ihr eben auch eure Punkte noch zu anderen Vielfliegerprogrammen schieben, wo ihr 1,2 Meilen pro Euro bekommt.

Konkret habt ihr ein Tauschverhältnis von 5:4 bei den folgenden Vielfliegerprogrammen (in Klammern die Zahl der Meilen, die ihr für 100 ausgegebene Euro bekommt):

  • Krisflyer (120 Meilen pro 100 Euro)
  • FlyingBlue (120 Meilen pro 100 Euro)
  • Asia Miles (120 Meilen pro 100 Euro)
  • SAS Eurobonus (120 Meilen pro 100 Euro)
  • Etihad Guest (120 Meilen pro 100 Euro)
  • Emirates Skywards (120 Meilen pro 100 Euro)
  • Qatar Airways Privilege Club (120 Meilen pro 100 Euro)
  • Finnair Plus (120 Meilen pro 100 Euro)
  • Alitalia Millemiglia (120 Meilen pro 100 Euro)
  • British Airways Executive Club (120 Avios pro 100 Euro)
  • Iberia Plus (120 Avios pro 100 Euro)
  • Delta SkyMiles (100 Meilen pro 100 Euro)
  • Miles & More via Payback (75 Meilen pro 100 Euro)

In diesem Artikel erfahrt ihr, wie ihr Punkte von AMEX zu einem Vielfliegerprogramm transferiert.

Die Sammelrate gilt, wie gesagt, bis zu einem Umsatz von 40.000 Euro. Damit könnt ihr bis zu 20.000 Rewards Punkte extra sammeln, wenn ihr den Turbo für 15 Euro schaltet. Ist die Umsatzgrenze von 40.000 Euro pro Mitgliedschaftsjahr überschritten, sammelt ihr von da an wieder einen Punkt je Euro.

Habt ihr mehrere American Express Karten oder nutzt ihr Zusatzkarten, so müsst ihr den Turbo für jede Karte separat aktivieren, wenn ihr auch mit den weiteren Karten 1,5 Punkte je Euro sammeln wollt.

AMEX Transferpartner

Rewards Turbo in Österreich und der Schweiz

Auch für die American Express Karten in Österreich könnt ihr den Turbo zuschalten. In Österreich gelten die gleichen Bedingungen wie in Deutschland. In der Schweiz sind die Regeln etwas unvorteilhafter. Hier kostet der Turbo 35 Schweizer Franken im Jahr und kann nur bei der AMEX Green oder der AMEX Gold Card dazu geschaltet werden. Inhaber der AMEX Platinum haben in der Schweiz also leider das Nachsehen. Darüber hinaus beträgt die reguläre Sammelrate bei der Green Card in der Schweiz ein Punkt je zwei Schweizer Franken. Mit dem Turbo verbessert sich die Rate dann auf einen Punkt je 1,5 Schweizer Franken.

50% mehr Punkte mit dem American Express Membership Rewards Turbo: Fazit

Der Membership Rewards Turbo ist ein effektives Mittel, die Sammelrate zu optimieren. 50% Extra- Punkte sind ein guter Deal, der sich schon ab 3000 Euro Umsatz im Jahr rentiert, wenn ihr den Wert eines Rewards Punktes mal niedrig mit einem Cent ansetzt.

Wer noch keine American Express Kreditkarte hat, kann noch für kurze Zeit 75.000 Rewards Punkte bei der Beantragung der American Express Platinum als Willkommensbonus abstauben.

Zur AMEX Platinum *

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Singapore Suites Menu

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.