Priority Pass jetzt mit Air France Lounge in München

Keine Kommentare
Lounge News
Air France/KLM Sky Lounge Bangkok Eingang

Mit dem Jahreswechsel dürfen sich Inhaber eines Priority Pass auf eine Erweiterung des Lounge- Angebots in Deutschland freuen. Ab sofort kann die Air France Lounge in München genutzt werden – ein wichtiger Standort, an dem das Angebot von Priority Pass bisher eher dünn war. Die ebenfalls angekündigte Aufnahme der Air France Lounge in Stuttgart wurde zum Fiasko.

Nach Schließung des Flughafens Berlin Tegel betreibt Air France in Deutschland aktuell noch zwei Lounges: in Frankfurt und München. Während die Lounge in Frankfurt schon zuvor für Priority Pass Inhaber zugänglich war, ist die Air France Lounge in München nun neu ins Portfolio des Lounge- Passes aufgenommen worden.

Inhaber einer American Express Platinum erhalten zwei kostenlose Priority Pässe, mit denen ihr unlimitierten Zugang zu 1200 Lounges habt. Aktuell gibt es die AMEX Platinum mit Rekord- Willkommensbonus.

Air France Lounge in München

Die Air France Lounge am Franz- Josef- Strauß Flughafen in München ist im Terminal 1 direkt neben dem Gate D12 auf Ebene 5 (oberhalb der Gates, dort neben der Airport Lounge Europa). Die Lounge befindet sich im Schengen- Bereich und kann nur von Reisenden in den Bereichen A und D genutzt werden. Diese sind durch einen Gang miteinander verbunden. Kein Zugang habt ihr dagegen zu den Non- Schengen- Bereichen. Ihr müsstet also zunächst den Sicherheitsbereich des D- Moduls wieder verlassen, und zu eurem Abflugbereich wechseln. Dort geht ihr nochmal durch die Sicherheits- und Passkontrolle, um zu euren Abflug- Gate zu gelangen, was äußerst umständlich ist.

Geöffnet ist die Lounge regulär täglich von 5:30 bis 20:15 Uhr, wobei es aktuell pandemiebedingt zu Einschränkungen in den Öffnungszeiten kommen kann. Zugang erhaltet ihr frühestens drei Stunden vor dem geplanten Abflug, was euren tatsächlichen Aufenthalt auf gute zwei Stunden reduziert, da ihr ja noch den Weg zum Gate einrechnen müsst und wahrscheinlich auch nicht auf den letzten Drücker zum Boarding erscheinen wollt.

Das kulinarische Angebot ist in der Air France Lounge in München eher schwach. Allerdings gibt es da ein generelles Gefälle zwischen Lounges in Deutschland/Europa und solchen in Asien. Während es in Asien immer mehrere warme Optionen gibt, ist die Auswahl in Deutschland oft auf Wurst und Käse beschränkt. Die Einrichtung ist klassisch hell und freundlich, vom Mobiliar her aber eher auf Vertragslounge- Niveau. Es gibt keine Sessel sondern gepolsterte Drehstühle von durchschnittlicher Bequemlichkeit. Trotzdem ist natürlich jeder Stuhl hier bequemer als die Sitzschalen am Gate, insofern kann man es hier schon eine Weile aushalten. Auch das WLAN ist ordentlich.

Air France Lounge in Stuttgart

Der Flughafen Stuttgart ist lounge- technisch eher Wüste. Für Inhaber des Priority Pass, die keinen Zugang zur Lufthansa Lounge haben, gab es bisher nur die berüchtigte Elli- Beinhorn- Lounge, über die in Vielfliegerforen viel gespottet wurde. Nun gibt es mit der Air France Lounge eine weitere Option. Die Air France/KLM Lounge ist seit August 2020 wieder täglich von 4:00 bis 19:30 Uhr geöffnet. Ihr findet die Lounge im Terminal 1 des Stuttgarter Flughafens auf Ebene 4.

UPDATE: Anfang 2021 verkündete Priority Pass, dass die Air France/KLM Lounge in Stuttgart nun auch dem Netzwerk angehören würde. Wie mir ein aufmerksamer Leser nun schrieb, ist die Lounge in den letzten zwei Jahren aber gar nicht geöffnet gewesen – wie auch alle anderen Lounges in Stuttgart. Inzwischen hat Priority Pass den Flughafen Stuttgart nun auch gar nicht mehr im Programm.

Priority Pass – neue Lounges in München und Stuttgart – Fazit

Der Ankündigung von Priority Pass, sein Angebot auch in Pandemiezeiten weiter auszubauen, folgten nur in München Taten. Stuttgart, die eine Priority Pass Lounge sicherlich genauso nötig hätten wie München, ist nun offenbar komplett ohne Lounge – was man allerdings nicht Priority Pass anlasten kann.

Als Langzeit- Auslandskrankenversicherung empfehle ich die HanseMerkur*, die als eine der wenigen keinen Pandemie- Ausschluss in ihren AGV hat.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles & More Meilen sammeln mit Eurowings Kreditkarte

  • 1.500 Miles & More Meilen Willkommensbonus
  • 69 Euro Jahresgebühr gibts im ersten Jahr geschenkt
  • Keine Fremdwährungsgebühren, keine Gebühren für Bargeldabhebung
  • Auslandskrankenversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Mietwagen- Vollkaskoversicherung
  • Fastlane- Nutzung an 22 europäischen Flughäfen und andere Statusvorteile
  • Priority Check in, kostenloses Sportgepäck
  • Eine Miles & More Meile pro ausgegebenen zwei Euro

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen