American Express Green Card mit 10.000 Willkommenspunkten

AMEX Green Card

Wer mit dem Meilensammeln erst anfängt oder wer keine Extra- Leistungen wie Reiseversicherungen oder Status bei Luxushotel- Gruppen benötigt, für den kann die Green Card von American Express genau das richtige Produkt sein. Im ersten Jahr kostenlos gibt es aktuell auch noch 10.000 Bonuspunkte als Willkommensgeschenk.

Ich rate jedem, der mit dem Meilensammeln anfangen will, sich eine American Express Kreditkarte zuzulegen, weil man mit dem hauseigenen Membership Rewards Programm Punkte für jeden Kreditkarteneinsatz sammelt, die man dann zu insgesamt 13 Vielfliegerprogrammen transferieren kann. Dort könnt ihr dafür dann Prämienflüge, z.B. in der Business oder First Class buchen. Mehr zum Einstieg in das Meilensammeln.

Die American Express Karten sind daher eine von praktisch nur zweieinhalb Möglichkeiten, mit Kreditkartenumsätzen Prämienmeilen bei einem Vielfliegerprogramm zu generieren. Anders als bei den Miles & More Kreditkarten oder der Eurowings Kreditkarte, bei denen ihr Meilen nur bei einem Vielfliegerprogramm bzw. sogar nur bei einer Airline einlösen könnt, seid ihr mit eurer AMEX Kreditkarte voll flexibel, weil ihr je nach Wunsch Punkte zu einem guten Dutzend verschiedener Programme und Airlines schieben könnt und so eine viel größere Auswahl an denkbaren Flugprämien habt.

Während die Platinum oder die Gold Card von AMEX zwar mit jeder Menge Extras daherkommen, dafür aber auch eine nicht unerhebliche Jahresgebühr kosten, ist die Green Card von American Express die „pure“ Version einer Meilen- Kreditkarte. Sie ist im ersten Jahr komplett kostenlos und ab dem 2. Jahr bei Erreichen eines jährlichen Mindestumsatzes von 9.000 Euro. Dazu gibt es aktuell noch 10.000 Rewards Punkte als Willkommensbonus geschenkt. Hier

Zum Angebot

Meilen sammeln mit der American Express Green Card

Ihr bekommt beim Membership Rewards Programm mindestens einen Punkt pro ausgegebenem Euro – wenn ihr den so genannten Rewards Turbo für 15 Euro im Jahr dazubucht, sammelt ihr sogar 1,5 Punkte pro Euro. Diese könnt ihr meist im Verhältnis von 5:4 in Meilen bei den verschiedenen Vielfliegerprogrammen tauschen. Ihr bekommt also pro ausgegebenem Euro 1,2 Meilen, wenn ihr den Turbo habt (1,,5 Punkte geteilt durch 5, multipliziert mit vier gleich 1,2 Meilen). Das ist eine viel bessere Ratio als bei den Miles & More Kreditkarten.

Ihr könnt eure AMEX inzwischen auch für so ziemlich alle daily life- Ausgaben verwenden. Wurde die American Express vor ein paar Jahren bei vielen Einzelhändlern noch nicht aktzeptiert, könnt ihr mittlerweile bei allen Lebensmittel- Einzelhändlern und Discountern mit der AMEX zahlen. Online könnt ihr die Karte bei Paypal als Zahlungsquelle hinterlegen, wenn ein Onlineshop mal AMEX nicht akzeptiert. So kann man im Laufe eines Jahres schon eine ordentliche Summe an Rewards Punkten zusammen bekommen.

Da Rewards Punkte bei American Express auch nicht verfallen, hat man auch keinen Druck, auf Teufel komm raus noch etwas zu kaufen, um eine bestimmte Summe an Punkten zu generieren. Das Punktekonto ist wie ein Sparkonto, das ihr irgendwann dann mal für eine tolle Reise plündern könnt.

Die 10.000 Punkte gibt es aktuell übrigens nur im Rahmen der Freundschaftswerbung. Ihr bekommt daher bei Klick auf den untenstehenden Link zunächst die AMEX Platinum empfohlen und müsst rechts erst auf „Eine andere Karte auswählen“ klicken und dann auf die Green Card.

Zum Angebot

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Singapore Suites Menu

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.