THAI Royal Silk Lounge Kuala Lumpur

THAI Royal Silk Lounge Kuala Lumpur

Obwohl THAI Airways gerade mal zwei Flüge nach Kuala Lumpur täglich durchführt, leistet man sich im Nachbarland eine Lounge, die von der Ausstattung um Längen besser ist als die schräg gegenüber liegende Silverkris Lounge von Singapore Airlines. Was euch bei THAI erwartet und wie es mir insgesamt dort gefallen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

THAI Royal Silk Lounge Kuala Lumpur: Lage und Zugang

  • Öffnungszeiten: 6.00 bis 22.00 Uhr

Die THAI Royal Silk Lounge befindet sich am Satelitenterminal des KLIA, schräg gegenüber der Silverkris Lounge von Singapore Airlines. Die Lounges sind gut ausgeschildert und leicht zu finden. Schätzt nach einem Besuch der Lounge den Weg zum Gate realistisch ein, insbesondere wenn ihr nicht regelmäßig vom Kuala Lumpur International Airport abfliegt, denn die Orientierung fällt aufgrund der Bauweise mitunter schwer.

Zugang zur THAI Royal Silk Lounge haben First Class und Business Class Passagiere auf einem Flug von THAI Airways oder einer anderen Mitglieds- Airline der Star Alliance sowie Vielflieger mit dem Star Alliance Gold Status (wie z.B. Miles & More Senatoren). Die Lounge ist nicht überragend groß, so dass es hier zu Stoßzeiten schnell mal voll werden kann, doch ist sie immer noch ungefähr doppelt so groß wie die Krisflyer Lounge gegenüber.

THAI Royal Silk Lounge Kuala Lumpur: Ausstattung und Ambiente

Die Lounge ist schlauchförmig angelegt. Am einen Ende der Lounge ist der Buffetbereich, auf der anderen Seite sind ein paar Sitzgruppen vor TV- Bildschirmen angelegt. Dazwischen ist die Lounge relativ schmal, weil noch Eingangsbereich und ein kleines Business- Center Platz einnehmen, so dass sich hier Doppel- Sessel mit kleinen, flachen Tischen in der Mitte gegenüberstehen.

Das Mobiliar macht einen sehr hochwertigen Eindruck und ist darüber hinaus auch noch bequem. Hier kann man es eine Weile aushalten. Wie auch schon die Silverkris Lounge hat auch die THAI Lounge eine knappe Stunde vor der ausgewiesenen Schließzeit zugemacht, was einigermaßen ärgerlich ist, weil so zwar der letzte THAI Flug abgedeckt ist, aber natürlich noch nicht alle Star Alliance Flüge. Da die Silverkris Lounge auch schon eine Stunde zu früh geschlossen hat, musste ich noch für eine gute Stunde bis zu meinem Flug in die einzige (und damit chronisch überfüllte) Priority Pass Lounge Premium Plaza.

Die THAI Lounge verfügt über Toiletten, aber nicht über Duschen. Die Zeitschriften- Auswahl ist nicht der Rede wert. Das Wifi war stabil und schnell; allerdings war ich auch der letzte Gast in der Lounge.

THAI Royal Silk Lounge Kuala Lumpur: Speisen- und Getränkeauswahl

Das Buffet schien schon weitgehend abgeräumt zu sein. Es waren noch zwei Warmhaltebehälter dort: einer mit Chicken und Reis, der andere mit Nudeln und Rosmarinkartoffeln. Ansonsten gibt es die übliche Auswahl an Softdrinks und Säften sowie Kaffeespezialitäten aus dem Vollautomaten und eine Auswahl an Premium- Alkoholika.

THAI Royal Silk Lounge Kuala Lumpur: Fazit

Kuala Lumpur ist keine Star Alliance Hub. Entsprechend schwach sind die Airlines auch bei den Lounges vertreten. Die Silverkris Lounge von Singapore Airlines – sonst ein sicherer Garant für Qualität – kann man hier vergessen; bleibt die sehr solide THAI Royal Silk Lounge, die zu Stoßzeiten aber vermutlich auch ungemütlich voll wird. Ich empfehle, die Umsteigezeiten in Kuala Lumpur nach Möglichkeit kurz zu halten.

2 Kommentare

  • Vielen Dank für den ganz aktuellen Erfahrungsbericht und die vielen Fotos! Werde nächsten Monat einige Stunden Aufenthalt in KLIA haben, auch abends spät: dann kann ich mich schon mal auf die Situation einstellen…

    Antworten
    • Hallo,
      bei später Ankunft achte unbedingt darauf, dass die Lounges (sowohl THAI als auch Silverkris) es nicht so genau mit den Öffnungszeiten nehmen. Beide haben ungefähr eine Stunde vor der eigentlichen Öffnungszeit zugemacht…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.