Hamburg Airport Lounge Plaza

Keine Kommentare
Lounges
Hamburg Airport Lounge Rezeption

Die Auswahl an Lounges am Airport Hamburg ist recht überschaubar. Streng genommen gibt es neben den Lufthansa Lounges für Business und Senator und der exklusiven Emirates Lounge nur die Hamburg Airport Lounge Plaza auf Ebene 3. Diese ist auch offen für Priority Pass Inhaber. Als gebürtiger Lübecker fliege ich regelmäßig ab Hamburg und war deshalb bereits Dutzende Male in der Flughafen Lounge Hamburg. Wie es mir dort so gefällt, das erzähle ich euch in meinem Review.

Hamburg Airport Lounge Plaza – Lage und Zugang

  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 05:30 bis 21:00 Uhr, Samstag + Sonntag: 9:00 bis 16:00 Uhr

Zur Hamburg Airport Lounge geht es direkt hinter der Sicherheitskontrolle die Rolltreppe hoch zur Ebene 3. Alternativ könnt ihr auch den Aufzug nehmen. Aus dem Aufzug heraus geht es links in Richtung Emirates Lounge und nach rechts gelangt ihr nach wenigen Schritten zur Flughafen Hamburg Lounge. Es handelt sich um eine offene Lounge, das heißt, man kann von dort hinunter schauen in den Check In- Bereich. Auf der anderen Seite an der großen Fensterfront hat man Ausblick auf die Gates und das beschauliche Flughafen Vorfeld. Die Hamburg Airport Lounge ist sehr zentral gelegen. Zu den C- Gates braucht ihr von hier nur fünf bis zehn Minuten. Zu den Gates am anderen Ende des Terminals (A/B40) solltet ihr dagegen schon 20 Minuten einplanen.

Zugangsregeln

Der Check In bei der Lounge ist schnell und freundlich. Ich musste zuletzt nicht mal meine Bordkarte vorzeigen. Die Airport Lounge Hamburg wird von quasi allen Nicht- Star Alliance Airlines für ihre Business Class Passagiere und Statusinhaber genutzt. Ich bin zuletzt viel mit Finnair geflogen und habe regelmäßig meine Lounge Invitation für die Airport Plaza Lounge bekommen. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn der Flughafen Hamburg ist mit zwei Lufthansa Lounges, einer Emirates Lounge und eben der vom Hamburger Airport selbst betriebenen Airport Lounge relativ überschaubar.

Neben den Premium Passagieren anderer Airlines ist die Hamburg Airport Lounge auch für Nutzer von Priority Pass oder ähnlichen Loungepässen zugänglich. Während der Zugang offiziell auch mit Diners Club Vintage Cards möglich ist, scheint es mit dieser Karte häufiger Probleme am Check In zu geben.

Als Inhaber einer American Express Platinum Card habt ihr zwei kostenlose Priority Pässe Prestige für weltweiten unbegrenzten Loungezugang. Dabei könnt ihr als Hauptkarteninhaber und euer Zusatzkarteninhaber mit seinem Priority Pass noch jeweils einen Gast mit in die Lounge bringen. Mit einer einzigen AMEX Platinum könnt ihr somit bis zu vier Erwachsenen Loungezutritt verschaffen. Pro Erwachsenen hat ein Kind unter 12 Jahren kostenlosen Eintritt. Ihr habt noch keine American Express Platinum? Jetzt mit Willkommensbonus beantragen.

Zur AMEX Platinum *

Eine weitere Möglichkeit, Zugang zur Hamburg Airport Lounge zu erlangen ist, den Zugang einfach zu kaufen. Der Preis für Walk In Gäste beträgt allerdings mittlerweile 39 Euro – und ist dann trotzdem auf maximal drei Stunden Aufenthalt beschränkt.

Es gibt gelegentlich Promotions, wie aktuell noch das Sommer Angebot für 33 Euro pro Person oder 78 Euro für eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern.

Während viele Bekannte und Vielflieger auf die Airline- Lounges schwören und auf die Vertrags- Lounges eher herabblicken, bin ich ein großer Fan letzterer und finde die Vertragslounges an vielen Flughäfen vom Komfort viel angenehmer. So geht es mir auch jedes Mal am Flughafen Hamburg, wo die Lufthansa Senator Lounge zwar Schampus im Angebot hat, aber von Komfort und Gemütlichkeit der Hamburg Airport Lounge unterliegt. Die Lufthansa Business Lounge in Hamburg ist zudem meist deutlich voller als die Plaza Lounge.

Hamburg Airport Lounge Plaza – Ausstattung und Ambiente

Die Lounge ist während der Corona Pandemie runderneuert worden. Es sind neue Möbel angeschafft worden und auch die Raumaufteilung wurde ein bisschen verändert. Es gibt hier nicht die klassische Trennung in Speise- und Loungebereich. Stattdessen verfügen die Sitzgelegenheiten praktisch alle über Tische, so dass ihr überall in der Lounge essen könnt.

Nach einer Gewöhnungsphase gefällt mir Aufteilung und Mobiliar in der Hamburg Airport Lounge Plaza inzwischen sehr gut. Die Sofas und Lounge Sessel sind modisch und neu, die Raumaufteilung schafft mit Sesseln und Sofas um Tische herum Platz für gemeinsames Relaxen, aber auch für Privatsphäre. Die Arbeitsplätze sind nicht in irgendeiner Ecke sondern mittendrin und dienen gewissermaßen als Raumteiler. Im hinteren Bereich gibt es große Rundsofas für größere Gruppen. Bei allen Sitzgruppen und natürlich auch an den Arbeitsplätzen sind ausreichend Steckdosen und USB Slots vorhanden.

Die sanitären Einrichtungen sind – wie alles am Flughafen Hamburg – ein bisschen in die Jahre gekommen, aber absolut sauber. Um die Duschen nutzen zu können, müsst ihr euch beim Check In anmelden. Handtücher sowie Hygieneartikel werden natürlich gestellt. Es gibt auch ein paar kleine Ruheräume und eine Raucherlounge nahe den Sanitärbereichen.

Ein weiterer großer Raumteiler ist der Zeitungsständer, wo es ausreichend verschiedene aktuelle deutsch- oder fremdsprachige Tageszeitungen gibt. Magazine, wie die schließlich aus Hamburg stammenden Stern oder SPIEGEL liegen hingegen leider nicht aus.

Das größte Plus der Lounge ist aber sicherlich die Aussicht. Die Airport Lounge Hamburg hat keine eigene Decke sondern wird nach oben vom Flughafendach begrenzt. Dadurch ist auch die Fensterfront vom Fußboden bis zum Dach riesig und ihr habt einen atemberaubenden Ausblick auf die Gates und das Vorfeld. Entsprechend sind die Sitzbereiche am Fenster in der Regel auch als Erstes besetzt. Auf der anderen Seite der offenen Lounge blickt ihr hinunter auf das Treiben an der Sicherheitskontrolle. Es ist unglaublich beruhigend, sich den Irrsinn von oben anschauen zu können, wenn man selbst schon durch das Nadelöhr hindurch ist. Immerhin ist seit August 2022 der Fast Track für die Sicherheitskontrolle in Hamburg wieder geöffnet.

Die zentrale Lage der Lounge sorgt dafür, dass man es nach dem Loungebesuch nie so richtig weit zum Gate hat. Wenn man also nicht gerade in den Non- Schengen- Bereich muss, kann man hier die maximale Aufenthaltszeit rausholen. Mehr zur Airport Plaza Lounge erfahrt ihr auf der Webseite des Hamburger Flughafens.

Hamburg Airport Lounge Plaza – Speisen und Getränke

Ich reise meist um die Mittagszeit ab Hamburg, so dass ich nach Möglichkeit vormittags anreise, um ein, zwei Stunden in der Lounge verbringen zu können. So komme ich meist zum Frühstück dort an, das zugegeben nichts Außergewöhnliches ist. Ein solides kontinentales Frühstück mit Brötchen und Croissants sowie Aufschnitt und Konfitüren oder Nutella. Dazu gibt es ordentliche Kaffee- Produkte aus dem Automaten. Daneben gibt es selbstverständich die übliche Auswahl an Softdrinks. Es gibt ebenfalls eine Auswahl an alkoholischen Getränken, auf die ich vormittags aber generell nicht zurückgreife.

Schade ist, dass es keinerlei Rührei, Bacon o.ä. gibt – an der Stelle ist die Lufthansa Senator Lounge tatsächlich besser aufgestellt.

Um die Mittagszeit wird dann das Buffet um einen Topf mit heißen Geflügel- Bockwürstchen erweitert. Außerdem werden Kuchenstücke wie Käsekuchen und ein paar Teilchen aufgefahren. Tageszeitenunahängig gibt es zudem Obst sowie Knabbereien oder Gummibärchen. Das eher karge Angebot an warmen Speisen wird durch ein paar Suppen zum Selbstanrühren abgerundet. Ein echtes warmes Buffet gibt es leider den ganzen Tag nicht. Das mag der Tatsache geschuldet sein, dass die Lounge nicht von einem professionellen Caterer betrieben wird sondern vom Flughafenbetreiber selbst. Doch einen großen Topf mit Nudeln und einen etwas kleineren Topf mit einer Sauce warm zu machen, kann so schwer nicht sein.

 

Fazit

Ich habe das Glück, dass die Hamburg Airport Lounge vormittags nie sehr voll ist. Deshalb verbringe ich hier gerne viel Zeit. Das Mobiliar ist perfekt zum Abhängen, Zeitung lesen und einen Happen essen. Auch die sonstigen Einrichtungen wie die Raucherlounge, der Relaxbereich und die Duschen runden das tolle Angebot hier ab. Wie fast überall in Priority Pass Lounges in Deutschland ist das Angebot an warmen Speisen überschaubar, aber ich bin hier bisher trotzdem immer satt rausgewackelt.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles and More Blue Card mit 8.000 Meilen Willkommensbonus

  • 8.000 (statt regulär 500) Meilen Willkommensbonus (bis 31.12.2022)
  • Meilenschutz ab 1500 gesammelten Prämienmeilen pro Jahr
  • Avis Voucher für ein Upgrade bei einer Fahrzeugmiete
  • Eine Miles and More Meile je 2 Euro Umsatz sammeln
  • 15% Rabatt auf einen Einkauf im Lufthansa Worldshop
  • Nur 4,58 Euro Monatsgebühr
  • Mehr Meilen sammeln mit Revolut und Miles & More Kreditkarte

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen