Primeclass Lounge Frankfurt, T2 Review

Keine Kommentare
Lounges
Primeclass Lounge Frankfurt Terminal 2

Die Primeclass Lounge am Terminal 2 des Flughafen Frankfurt ist eine von drei Priority Pass Lounges. Während es im Terminal 1 keine Lounge hinter der Sicherheitskontrolle gibt, die ihr mit dem Priority Pass nutzen könnt, sind es im Terminal 2 gleich drei. Die Primeclass Lounge Frankfurt scheint dabei die am wenigsten frequentierte zu sein. Was euch dort erwartet und warum mir die Primeclass Lounge im Vergleich mit der benachbarten Priority Lounge nicht so gut gefällt, erfahrt ihr in diesem Review.

Primeclass Lounge Frankfurt – Lage und Zugang

  • Öffnungszeiten: täglich 6:00 bis 22:00 Uhr

Die Primeclass Lounge befindet sich, wie gesagt, am Terminal 2 und dort in der Nähe der Gates E5 bis E9. Die Lounge befindet sich damit in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Lounges von Emirates und der Priority Lounge. Beachtet, dass im Terminal 2 die Sicherheitskontrolle an den Gates und nicht zentral stattfindet. Ihr solltet also ausreichend Zeit für die Siko einplanen, wenn ihr euch aus der Lounge zum Gate begebt. Die Passkontrolle habt ihr dagegen schon hinter euch, wenn ihr an der Lounge ankommt. Sowohl die Priority Lounge wie auch die Primeclass Lounge befinden sich also im Non- Schengen Bereich des Terminal 2 in Frankfurt.

Vom Terminal 1 kommt ihr entweder mit dem Shuttle Bus oder mit dem Airtrain – wenn er denn mal fährt – rüber ins Terminal 2.

Zugangsregeln

Zugang zur Lounge haben vor allem Inhaber eines Priority Pass. Als Inhaber einer American Express Platinum Card habt ihr zwei kostenlose Priority Pässe Prestige für weltweiten unbegrenzten Loungezugang. Dabei könnt ihr als Hauptkarteninhaber und euer Zusatzkarteninhaber mit seinem Priority Pass noch jeweils einen Gast mit in die Lounge bringen. Mit einer einzigen AMEX Platinum könnt ihr somit bis zu vier Erwachsenen Loungezutritt verschaffen.

Auch mit den folgenden weiteren Loungepässen erhaltet ihr kostenlosen Eintritt in die Lounge: Dragon Pass, Dreamfolks, Highpass, Holiday Extras, LoungeMe, Loungebuddy, TAV Passport

Darüber hinaus wird die Lounge von verschiedenen Airlines im Terminal 2 auch als Lounge für die eigenen Premium- Passagiere und Statusgäste benutzt. Da die Airlines im Terminal außer Japan Airlines und Emirates keine eigenen Lounges haben, verwenden die meisten Airlines eben eine der Vertragslounges. Als Business Class Passagier der folgenden Airlines habt ihr Zugang zur Primeclass Lounge:

  • Aer Lingus
  • Royal Air Maroc
  • Air Moldova
  • Air Serbia
  • Bamboo Airways
  • Etihad
  • Kuwait Airways
  • Mongolian Airlines
  • Pegasus Airlines
  • Srilankan Airlines

Wer weder über einen Priority Pass noch über ein Business Class Ticket verfügt, kann den Lounge- Zugang schlussendlich auch einzeln kaufen. Aktuell kostet euch das pro Person stolze 45 Euro für drei Stunden. Ich persönlich würde 45 Euro dann aber vermutlich eher in gute Flughafengastronomie investieren.

Primeclass Lounge Frankfurt – Ausstattung und Ambiente

Die Primeclass Lounge Frankfurt bietet seit April 2018 auf überschaubaren 270 Quadratmetern immerhin 87 Gästen Platz. Betrieben werden die Primeclass Lounges von der TAV Operation Services, die in 19 Ländern immerhin 85 Lounges betreibt.

Die Lounge in Frankfurt ist durch das Mobiliar ein bisschen in verschiedene Bereiche unterteilt. Direkt hinter dem Check In ist ein kleiner abgetrennter Fernsehraum mit zwei Reihen Loungesesseln. Der eigentliche Loungebereich ist an den Seiten ebenfalls mit Loungesesseln ausgestattet, wobei direkt an der Wand jeweils ein langgezogenes Sofa mit kleinen Bistrotischen davor steht. In der Mitte der Lounge ist eine Art Speisebereich, in dessen Zentrum sich eine Bar befindet. Diese war morgens um 8:30 Uhr aber noch nicht besetzt. Als ich die Lounge gegen 9:30 Uhr verlassen habe, kam gerade der Bartender zum Dienst und hat die Bar vorbereitet, so dass wohl ab mittags dort Drinks serviert werden.

Als ich dort war, waren noch zwei weitere Gäste in der Lounge – offenbar zu wenig, um die Heizung ein wenig hochzudrehen. Es war November und doch relativ frisch dort. Die Loungesessel haben in der Mittelkonsole zwischen zwei Sesseln die üblichen Steckdosen, so dass ihr euer Handy laden könnt.

Hinter dem Buffet, das gegenüber der Bar aufgebaut ist, geht es noch zu den sanitären Anlagen. Neben Toiletten gibt es dort auch kostenlose Duschen, die ich allerdings nicht inspiziert habe.

Primeclass Lounge Frankfurt – Speisen und Getränke

Ich war recht früh dort und so gab es lediglich ein Frühstücksbuffet mit Aufschnitt, Cerealien, Croissants, Brötchen sowie verschiedenen Aufstrichen. Außerdem waren ein paar Joghurts und Oliven im Angebot. Daneben waren natürlich Kaffeespezialitäten aus dem Vollautomaten verfügbar. Der Kühlschrank war zudem mit Softdrinks aufgestockt. Alkoholika habe ich nicht gesehen, aber ich habe um 8:30 Uhr offen gestanden auch nicht danach geschaut.

Ich vermute, dass es Alkoholika spätestens nach Öffnung der großen Bar in der Mitte der Lounge geben wird. Auch wenn ich mit einem Buttercroissant durchaus mal leben kann, würde dem Frühstück eine warme Option ganz gut tun. Mittags wird dann auch warmes Essen aufgefahren, deren Qualität ich allerdings nicht mehr testen konnte.

Fazit

Am Terminal 2 des Frankfurter Flughafen hat man an den E- Gates nur die Auswahl aus Primeclass Lounge oder Priority Lounge – wenn man auf den Priority Pass angewiesen ist. Von diesen beiden belegt die Primeclass Lounge für mich wegen des reduzierten Angebots den zweiten Platz. Trotzdem kann man hier natürlich ein paar Stunden totschlagen. Es scheint hier auch generell nicht so voll zu sein wie in der Priority Lounge, die auch Vertragslounge für viele Airlines ist.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen