Lounges am Eleftherios Venezilos- Airport Athen

Der Eleftherios Venezilos- Airport ist der Flughafen der griechischen Hauptstadt Athen und hat mit 20 bis 25 Millionen Passagieren jährlich ein eher mittleres Passagieraufkommen, das überwiegend regionale Ziele in Europa abdeckt. Welche Lounges euch hier erwarten, erfahrt ihr in diesem Artikel.


Ich bin mit Aegean aus Halle B abgeflogen, wo die Schengen-Flüge abgefertigt werden. Hier gibt es mit der Aegean- und der Lufthansa- Lounge zwei Star Alliance Lounges; außerdem können Inhaber des Priority Passes noch auf zwei weitere Lounges zurückgreifen. Ich habe die beiden Star Alliance Lounges sowie die Skyserv Lounge in der Halle B besucht.

Lufthansa Lounge Athen International Airport

Ich war total überrascht, als ich in der Liste der verfügbaren Lounges eine Lufthansa Lounge gefunden habe, ist Athen doch nicht unbedingt eines der wichtigsten Drehkreuze im internationalen Luftverkehr und tatsächlich war die Lounge auch eher wenig repräsentativ. Die Lufthansa Lounge befindet sich gegenüber vom Gate B12, gleich neben der Aegean Lounge und hat von 4:30 bis 19:00 Uhr geöffnet. Wenn man reinkommt, steht man vor dem Check In- Tresen. Danach geht es nach rechts in einen sehr kleinen dreieckigen Raum mit ein paar Sitzgelegenheiten und Getränken. Geht man nach links kommt man in einen kleinen dreieckigen Raum, der ein paar mehr Sitzgelegenheiten, Getränke und ein kaltes Buffet hat.

Tatsächlich habe ich in keiner der drei Lounges, die ich besucht habe, irgendetwas Warmes zu essen bekommen. Dafür gibt es eine sättigende Auswahl an griechischen Salaten, Oliven, Feta- Creme und Tzaziki. An Getränken gibt es die übliche Auswahl an Softdrinks und ein paar griechische Weine und Bier. Außerdem gibt es auch einige Premium- Alkoholika wie den hochgefährlichen griechischen Rum Metaxa. Die kulinairsche Auswahl kann man – auch im Vergleich mit den anderen Lounges hier – als gut bezeichnen.

Das Mobiliar besteht aus zweckmäßigen einfachen Bistrostühlen, teilweise mit Hochtischen und -stühlen. Während die Bestuhlung in dem kleinen Raum sehr gedrängt wirkt, hat der größere Raum einen halbrunden Hochtisch als Raumteiler, der den Raum etwas größer wirken lässt, als er ist.
Es ist weiß Gott keine Lounge wie man sie aus Deutschland oder auch den großen Verkehrsflughäfen kennt, an denen die Lufthansa vertreten ist, aber man kann hier einen kleinen Snack nehmen und ein bisschen Zeit totschlagen. Es gibt allerdings weder bei der Lufthansa, noch in einer der anderen Lounges Duschen, was nach einem Langstreckenflug aus Asien kommend ein bisschen schade war.

In dem kleinen Raum rechts sind ein paar Arbeitsplätze sowie ein Kopierer/Multifunktionsdrucker, was ganz praktisch ist. Außerdem gibt es ein Regal mit deutschen Zeitschriften und der aktuellen Süddeutschen Zeitung.

Aegean Business Lounge Athen

Aegean hat seine Lounge in der Halle B, die sich neben der Lufthansa Lounge gegenüber dem Gate B 13 befindet und von 4:00 bis 23:00 Uhr geöffnet hat, gerade renoviert und dabei auch deutlich erweitert, so dass man jetzt auch zu Stoßzeiten noch einen Platz abbekommen kann- jedenfalls, wenn man alleine ist. Für die Aegean Lounges gelten die üblichen Zugangsregeln der Star Alliance, d.h. Business Class Passagiere haben ebenso Zugang wie Miles+Bonus Gold Member oder Inhaber des Star Alliance Gold Status bei einer anderen Airline. Star Alliance Gold Inhaber, die mit der Aegean Tochter Olympic Air fliegen, haben allerdings keinen Zugang zu den Aegean Lounges.

Die Lounge ist ungefähr drei Mal so groß wie die Lufthansa und ist passenderweise auch in drei Teile unterteilt. Nach dem Check In geht es rechts in den Loungebereich, während links die Toiletten sind, die ebenfalls runderneuert wurden. Betritt man die Lounge steht man im mittleren Bereich mit dem Buffet. Nach links geht ein kleiner Ruhebereich ab, an dessen Ende ein paar Arbeitsplätze mit Computer und Drucker warten. Die Computer waren beide „out of order“, warteten offenbar darauf, neu aufgesetzt zu werden. An der Stirnseite stehen sich kleine rote Sofas mit hohen Lehnen gegenüber, die einen kleinen Privatbereich schaffen. Allerdings fehlt hier ein Tisch zwischen oder neben den Sofas, so dass man sein Essen oder Getränk auf dem Boden abstellen muss.

Der mittlere Bereich umfasst den länglichen Buffettresen sowie typische Loungesessel mit Lademöglichkeiten und kleinen Ablagetischen zwischen den Sesseln. Der hintere Bereich, um den die Lounge erweitert wurde, wird jetzt als Bistro- bzw. Speisebereich genutzt. Es stehen hier Esstische mit entsprechend passender Bestuhlung zur Verfügung.

Das Buffet umfasst neben einer Suppe wie auch in der Lufthansa Lounge ausschließlich kalte Speisen wie eine ganze Reihe leckerer Salate und Sandwiches sowie allerlei Süßspeisen und Desserts. Die Auswahl an Weinen ist sehr gut und die Darbietung der Spirituosen auf einem Bord Trolley kann man wohl als originell bezeichnen.

Insgesamt ist das gastronomische Angebot bei Aegean etwas vielfältiger, einfach weil der Platz,auf dem Speisen angeboten werden, größer ist als bei der Lufthansa. Qualitätiv sind beide Lounges aber auf gutem Niveau. Die echte Lounge- Bestuhlung bei Aegean spricht bei einem längeren Aufenthalt am Airport Athen aber natürlich für die griechische Regional- Airline.

Skyserv Melina Merkouri Lounge

Eines haben die beiden Star Alliance Lounges gemeinsam: Sie sind immer gut gefüllt. Wer etwas mehr Ruhe und einen garantierten Sitzplatz haben will, kann in eine der beiden Priority Pass Lounges ausweichen. Die Skyserv Lounge ist nicht weit von Lufthansa und Aegean am Gate B11 gelegen und war angenehm leer, als ich dort war. Zugang haben Inhaber eines Priority Passes, den es mit der American Express Platinum in zweifacher Ausführung kostenlos gibt. Jeder Priority Pass Inhaber kann zudem einen Gast mit in die Lounge bringen.

Der Zuschnitt der Lounge ist etwas ungewöhnlich. Der Raum ist länglich spitz zulaufend und wird trotzdem der Länge nach durch einen Raumteiler getrennt, so dass ein auf der schmalen Seite gerade einmal zwei Sessel gegenüberstehen hat. Die farbliche Gestaltung kann als experimentell, mindestens aber extravagant bezeichnet werden.

Die Speiseauswahl ist eher bescheiden gehalten. Ein paar belegte Brötchen und ein paar Salate waren alles, was ich vorgefunden hatte. Allerdings hatte ich mich bei Lufthansa und Aegean auch schon satt gegessen.

Lounges am Flughafen Athen: Fazit

Ich war nur in der Halle B mit den Schengen- Flügen, aber dort konnte ich bequem  knapp drei Stunden überbrücken. Dass es keine warmen Speisen gibt, fand ich nicht so dramatisch wie das Fehlen von Duschen. Aber ich kam eben auch von einem Langstreckenflug aus Asien, was den meisten Leuten, die es nach Athen verschlägt kaum passiert, denn im Grunde ist Athen ja nur ein Regional- Flughafen. Die Lufthansa Lounge ist unerwartet klein, doch das gute Essen und die reichhaltige Getränkeauswahl machen das wett.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Singapore Suites Menu

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.