AMEX Platinum Freundschaftswerbung – Punkte sammeln durch Empfehlung

Keine Kommentare
American Express
American Express Platinum

Freundschaftswerbung ist bei American Express die effektivste Möglichkeit, schnell viele AMEX Punkte zu sammeln. Seit Juni 2020 lohnt es sich für Inhaber einer AMEX Platinum noch mehr, Freunde von dem Vorteilen von American Express zu überzeugen. Die Zahl der Punkte, die ihr für die Werbung eines Freundes erhaltet, hängt nun nämlich von der Farbe eurer eigenen Karte ab. Alle Änderungen bei der AMEX Platinum Freundschaftswerbung im Überblick.

AMEX Punkte sammeln durch Freundschaftswerbung

Neben dem Punktesammeln durch Karteneinsatz ist die Freundschaftswerbung die effektivste Möglichkeit, mit der American Express Card schnell eine große Anzahl an Membership Rewards Punkten zusammen zu bekommen. Die könnt ihr dann zu 12 verschiedenen Vielfliegerprogrammen transferieren , um damit Prämienflüge in der Business oder First Class zu buchen.

American Express belohnt das Werben von Freunden mit einer großen Zahl an Membership Rewards Punkten. Die kann mitunter sogar höher sein als die Punkte, die der Geworbene erhält.

AMEX Platinum Freundschaftswerbung – Die Regeln

Um Freunde für eine American Express Kreditkarte zu werben, müsst ihr selbst natürlich eine AMEX Card als Hauptkarteninhaber halten. In Frage kommen die privaten Karten: Blue Card, Green Card, Gold Card und Platinum Card. Außerdem können auch Inhaber der Payback AMEX sowie der dm Payback AMEX Freunde werben. Hier gibt es allerdings Payback Punkte als Prämie, während mit den anderen Karten Membership Rewards Punkte sammelt.

Werben dürft ihr jede volljährige Person mit Wohnsitz in Deutschland. Es spielt dabei keine Rolle, ob ihr mit der Person verwandt oder befreundet seid. Verboten ist lediglich die gewerbliche Freundschaftswerbung und ihr dürft natürlich nicht Leute zuspammen, die euch keine Einwilligung erteilt haben.

AMEX Freundschaftswerbung – Für welche Karte dürft ihr werben?

Euer persönlicher Werbelink, den ihr in eurem Onlinekonto bei American Express findet, leitet eure Interessenten zunächst auf die Landingpage für eure Karte weiter. Habt ihr also eine Gold Card, so sieht der Geworbene beim Klick auf euren Link eine Empfehlung für die AMEX Gold Card. Habt ihr eine Platinum Card, könnt ihr für die AMEX Platinum Freunde werben.

Euer Freund kann sich auf der Landingpage aber auch andere Kartenprodukte, die ihm oben rechts angezeigt werden, aussuchen. Mit der AMEX Platinum ist meist nur Freundschaftswerbung für die Platinum oder die Gold Card möglich. Die anderen günstigeren Karten werden hier meist nicht angezeigt. Anders ist es oft bei der Gold Card. Habt ihr eine Gold Card, sieht der Geworbene neben der Gold auch die Platinum Card oder die Green Card.

Welche Prämie erhält der Geworbene?

Der Geworbene erhält die Prämie nach der Farbe seiner beantragten Karte. Die entsprechende Prämie und die Bedingungen für die Gutschrift werden im Antragsprozess angezeigt. Die regulären Bonuspunkte sind die folgenden:

  • Green Card: 10.000 Membership Rewards Punkte
  • Gold Card: 20.000 Membership Rewards Punkte
  • Platinum Card: 30.000 Membership Rewards Punkte

Inzwischen ist es so, dass American Express so regelmäßig Aktionen mit höheren Bonusgutschriften fährt, dass es sich lohnt, auf Aktionen zu warten. In der Regel bekommt ihr dann:

  • 40.000 Membership Rewards Punkte für die Gold Card
  • 75.000 Membership Rewards Punkte für die Platinum Card

Ihr als Werber habt bis 2020 die gleichen Punkte für die Werbung erhalten. Dies hat sich zum 18.06.2020 geändert. Seither erhaltet ihr die Punkte abhängig von der Farbe eurer eigenen AMEX Karte.

Welche Prämie erhält der Werber?

Nehmen wir an, ihr habt die American Express Green Card und werbt einen neuen Kunden für die Platinum Card. Bis 2020 war es so, dass jeder Werber – unabhängig davon, welche Karte er selbst hat – 30.000 Rewards Punkte für das Werben eines neuen Platinum- Kunden bekommen hat. Seit 2020 bekommt ihr als Werber mit Green Card aber nur noch 10.000 Punkte – egal, welche Karte ihr werbt. Der Geworbene erhält aber trotzdem ganz normal die 30.000 Punkte, die es bei Abschluss der Platinum Karte gibt.

Während das für Inhaber einer Green Card natürlich eine deutliche Verschlecherung ist, profitieren Inhaber der AMEX- Platinum massiv von der neuen Regelung für die Freundschaftswerbung. Wirbt ein Inhaber einer AMEX Platinum nämlich einen Freund für die Green Card, erhält der Werber 30.000 Punkte. Es ist also egal, welche Karte ihr empfehlt: Wenn ihr selbst eine Platinum Card habt, erhaltet ihr für jeden neuen AMEX- Kunden 30.000 Membership Rewards Punkte (Gegenüberstellung der verschiedenen AMEX- Karten und ihrer Vorteile).

Inhaber der Gold Card erhalten für die Werbung von neuen Kunden zukünftig grundsätzlich 20.000 Punkte – auch hier spielt die Farbe der geworbenen Karte keine Rolle.

Hier die Gegenüberstellung der alten und der neuen Regelung für die Freundschaftswerbung:

AMEX Platinum Freundschaftswerbung

American Express Freundschaftswerbung

Bei erhöhten Bonusgutschriften bei Aktionen wie den 75.000 Bonuspunkten für die AMEX Platinum erhält der Werber natürlich auch die erhöhte Bonusgutschrift. Das gilt auch, wenn ihr während einer Aktion mit 75.000 Punkten einen Freund für die AMEX Gold werbt. Der Geworbene erhält dann die Punkte, die es gerade für die AMEX Gold gibt und ihr als Werber erhaltet aber 75.000 Punkte. Ggf. muss der von euch Geworbene aber über einen Aktionslink auf die Antragsseite gehen und nicht über den regulären Werbe- Link.

Optimierung der AMEX Platinum Freundschaftswerbung

Seid ihr gemeinsam mit einem Freund am Beginn des Meilensammelns mit American Express, so steigt einer direkt mit der Beantragung einer AMEX Platinum ein. Dann wirbt er über seine AMEX Platinum seinen Freund für die AMEX Gold – und ein paar Monate später für die Platinum. Euer Freund wirbt dann wiederum mit seiner Platinum euch für die AMEX Gold. Ihr habt dann 265.000 AMEX Punkte auf dem Konto und euer Freund 190.000 Punkte.

Natürlich müsst ihr die Karte jeweils mindestens 13 Monate halten und ihr müsst für das Erlangen des Willkommensbonus den AMEX Mindestumsatz für die jeweilige Karte schaffen. Der Werber erhält seine Prämie unabhängig davon, ob ihr den Mindestumsatz schafft oder nicht.

Über die American Express Freundschaftswerbung könnt ihr pro Kalenderjahr maximal 1.000000 Membership Rewards Punkte sammeln. Werbt ihr darüber hinaus noch mehr Freunde, erhaltet ihr dafür keine Prämie mehr. Während einer Kampagne – wie der 75.000 Punkte für die AMEX Platinum – ist die Freundschaftswerbung auf fünf Prämien limitiert.

Fangt ihr übrigens erst mit der AMEX Gold an, erhaltet ihr für die Werbung eures Freundes nur den Bonus, den die Gold Card bringt. Deshalb ist es bei der Optimierung der Freundschaftswerbung wichtig, dass einer von euch beiden direkt mit der AMEX Platinum einsteigt. Da ihr euch für die erste Karte noch nicht selbst werben könnt, beantragt die AMEX Platinum doch einfach bei mir. 😉

Zur AMEX Platinum *

AMEX Payback Freundschaftswerbung

Auch für eure AMEX Payback könnt ihr Freunde werben, obwohl die Karte komplett kostenlos ist. Zwar gibt es für die Werbung entsprechend weniger Payback Punkte – aktuell aufgrund einer laufenden Aktion 3000 Punkte – aber für eine kostenlose Karte zu werben, die keine weiteren Anforderungen stellt, ist einfacher, als wenn ein Mindestumsatz erreicht werden müsste.

„Keine Anforderungen“ stimmt allerdings nicht ganz, denn ihr müsst die Karte einmal eingesetzt haben, um den Willkommensbonus zu erhalten. Das sollte allerdings zu schaffen sein.

AMEX Payback Freundschaftswerbung

AMEX Payback Freundschaftswerbung

Mit einer AMEX Payback Karte könnt ihr übrigens Freunde nicht für eine American Express Karte (mit Membership Rewards Punkten) werben. Ihr könnt lediglich für die AMEX Payback und die AMEX dm Payback werben.

AMEX Platinum Freundschaftswerbung – was ihr sonst beachten müsst

Wie ihr oben gesehen habt, könnt ihr mehrere Willkommensboni nacheinander erhalten, auch wenn ihr schon eine AMEX Card habt. Wichtig ist nur, dass ihr in den letzten 18 Monaten nicht schon einmal Hauptkarteninhaber der Karte wart, die ihr beantragt. Habt ihr also bereits eine AMEX Platinum und beantragt dann eine AMEX Gold, ist das kein Problem. Solange ihr nicht in den letzten 18 Monaten eine AMEX Gold hattet und ihr den Mindestumsatz schafft, erhaltet ihr trotzdem den Willkommensbonus.

Der Mindestumsatz, den ihr schaffen müsst, ist mit 3000 Euro in sechs Monaten für die Gold Card und 6000 Euro für die Platinum anspruchsvoll. Aber mit meinen Tipps, wie ihr den Mindestumsatz schafft, ist das ein Kinderspiel.

Um Freunde werben zu können, müsst ihr in eurem Konto den Teilnahmebedingungen zustimmen und damit euren Empfehlungslink aktivieren. Den Link findet ihr auf der Startseite eures Onlinekontos direkt unter den Umsätzen. Wenn ihr den Teilnahmebedingungen zugestimmt habt, könnt ihr euren personalisierten Link kopieren und euren Freunden per Mail oder Messenger zuschicken – vorausgesetzt, sie haben der Werbung zugestimmt.

AMEX Platinum Freundschaftswerbung

AMEX Freunde werben Link

Nicht erlaubt ist das Posten eures Links auf eurer Webseite oder öffentlichen Profilen auf Social Media Webseiten. Letzteres legt American Express schnell als kommerzielle Werbung aus und streicht dann nicht nur euch sondern auch den Geworbenen die Punkte.

AMEX scheint offenbar dazu übergegangen zu sein, besonders im Rahmen von Aktionen keine alternativen Karten – insbesondere keine günstigeren Karten – mehr anzuzeigen. Durch die Änderungen der Belohnungsstruktur für die Freundschaftswerbung erhalten Platinum Inhaber natürlich überdurchschnittlich hohe Prämien für die Werbung. Ich vermute, dass zu viele Leute ihre Freunde deshalb erstmal für die Green, dann für die Gold und später für die Platinum Card geworben haben. Damit wird dann drei Mal der hohe Platinum Werbebonus fällig. Mindestens bei der Werbeaktion mit den 75.000 Punkten scheint nun nur noch die Platinum beworben zu können. Freunden werden keine anderen Karten zur Auswahl angezeigt.

Darüber hinaus gelten natürlich immer die American Express Teilnahmebedingungen für die Freundschaftswerbung, die ihr auch bestätigen müsst, bevor ihr euren Werblink einsetzen könnt.

Häufige Fragen

Wie kann ich Freunde für AMEX Platinum werben?
Wenn ihr selbst bereits Inhaber einer American Express Hauptkarte seid, könnt ihr Freunden euren Empfehlungslink schicken, den ihr in eurem Onlinekonto findet. Über diesen Link können eure Freunde eine AMEX Platinum Card beantragen. Ihr erhaltet dann beide den Willkommensbonus. Die Höhe eures Bonus hängt von der Farbe eurer eigenen Karte ab.
Welchen Bonus bekomme ich als Werber bei American Express?
Wenn ihr als Hauptkarteninhaber einer AMEX Card einen Freund für AMEX werbt, hängt euer Bonus davon ab, welche Karte ihr selbst besitzt. Der reguläre Bonus beträgt 10.000 Punkte wenn ihr eine AMEX Green habt 20.000 Punkte, wenn ihr eine AMEX Gold habt und 30.000 Punkte, wenn ihr eine AMEX Platinum habt. Bei Aktionen gelten andere Regeln und es gelten natürlich generell die Teilnahmebedingungen.
Wie viele Punkte kann ich mit AMEX Freundschaftswerbung verdienen?
Ihr könnt pro Kalenderjahr bis zu einer Million Membership Rewards Punkte als Prämien für die Freundschaftswerbung verdienen. Während einer laufenden Aktion ist die Zahl der vergüteten Werbungen aber auf fünf begrenzt.

American Express verändert die Freundschaftswerbung: Fazit

American Express pimpt seine Platinum Karte weiter mächtig auf. Während die Freundschaftswerbung für Green Card Inhaber unattraktiver wird, erhalten Platinum Card Inhaber zukünftig für jeden geworbenen Neukunden mindestens 30.000 Membership Rewards Punkte. Und wer noch keine American Express Kreditkarte hat, sollte sich jetzt eine zulegen.

Zur AMEX Platinum *

Als Langzeit- Auslandskrankenversicherung empfehle ich die HanseMerkur*, die als eine der wenigen keinen Pandemie- Ausschluss in ihren AGV hat.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles and More Gold Card mit 20.000 Meilen Willkommensbonus

  • 20.000 (statt regulär 4.000) Meilen Willkommensbonus (bis 31.10.2022)
  • 2 Voucher für kostenlosen Zugang zu Lufthansa Business Lounges
  • Unbegrenzter Meilenschutz
  • Reiseversicherungspaket mit Auslandskrankenschutz, Reiserücktritt, Mietwagen- Vollkasko und Quarantäneversicherung
  • Avis Voucher für eine Wochenendmiete
  • Eine Miles and More Meile je 2 Euro Umsatz sammeln
  • 15% Rabatt auf einen Einkauf im Lufthansa Worldshop
  • Bis zu 5000 Statusmeilen durch Umwandlung von Prämienmeilen
  • Mehr Meilen sammeln mit Revolut und Miles & More Kreditkarte

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen