Cathay Pacific Business Lounge The Pier Hongkong

Keine Kommentare
Lounges
Cathay Pacific Lounge The Pier Hongkong

Cathay Pacific betreibt an seinem Heimat- Flughafen in Hongkong vier Business Lounges, deren Namen aus der Seefahrt hergeleitet sind. Die größte und populärste ist die Cathay Pacific Business Lounge The Pier, die in ihren verschiedenen Räumen je nach Motto unterschiedliche Atmosphäre schafft. Doch auch das Doppel aus First und Business Lounge „The Wing“ und die zentral gelegene „The Bridge“ sind echte Flagship Lounges am Heimatflughafen von Cathay Pacific. Wie es mir dort gefallen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

Cathay Pacific Lounges Hongkong – Zugang

Zugang zur First Class Lounge haben eben nur First Class Passagiere auf einem Oneworld Flug oder Inhaber des Emerald Status bei Oneworld. Zur Business Lounge haben entsprechend Business Class Passagiere auf einem Oneworld- Flug oder Inhaber des Sapphire Status bei Oneworld. Statusinhaber dürfen wie auch First Class Passagiere dazu einen weiteren Gast kostenfrei mit in die Lounge bringen.

Darüber hinaus haben auch noch Mitglieder des kostenpflichtigen Marco Polo Clubs von Cathay Pacific kostenfreien Lounge- Zugang ab dem Silver Tier, Gold Member dürfen dazu noch einen, Diamond Member sogar zwei zusätzliche Gäste mit in die Lounge bringen. Der Marco Polo Club ist aktuell noch die „Statusabteilung“ und Asia Miles das Vielfliegerprogramm von Cathay Pacific. Beide gehen noch im Laufe des Jahres 2022 in das neue Loyalitätsprogramm Cathay über. In diesem ausführlichen Artikel erhaltet ihr übrigens alle Infos zu Cathay Pacific und Asia Miles.

Reist ihr übrigens mit einem Layover in Hongkong in unterschiedlichen Reiseklassen, so gilt für den Loungezugang die höhere Reiseklasse. Ein Beispiel: Wenn ihr von Bangkok in der Business Class nach Hongkong fliegt und von dort weiter nach Sydney in der Premium Economy, habt ihr in Hongkong trotzdem Loungezugang. Diese Regel gilt allerdings nur auf Flügen mit Cathay Pacific.

Cathay Pacific Lounge The Pier

Die Lounges von Cathay Pacific sind quer über das riesengroße Terminal 1 des Hongkong Airport verteilt. The Pier Business Lounge findet ihr auf Ebene 6 in der Nähe von Gate 65. Um auf die Ebene 6 zu gelangen, müsst ihr mit der Rolltreppe eine Etage tiefer fahren. Aufgrund der langen Wege und trotz des Zugverkehrs, der die Gates teilweise miteinander verbindet, solltet ihr ausreichend Zeit für den Weg zum Gate einplanen.

Cathay Pacific Lounge The Pier – Ausstattung und Ambiente

The Pier besteht nicht aus einem Raum sondern aus mehreren hintereinander liegenden Räumen, die jeweils ein eigenes Motto haben. Wie in jeder Cathay Pacific Lounge weltweit gibt es natürlich auch hier eine Noodle Bar, eine Food Hall, einen Tea Room mit Dutzenden verschiedenen erlesenen Teesorten, eine Bar und einen abgedunkelten Ruheraum mit Schlafmöglichkeiten.

Alle Räume sind entsprechend eingerichtet, was die Lounge zu einer kleinen Erlebniswelt macht – und wenn man genug Zeit hat, kann man von Raum zu Raum schlendern und jeweils etwas Zeit verbringen.

Die verschiedenen Motto- Räume

Nach dem Check In gelangt man zunächst in die Food Hall mit dem üblichen Buffet und entsprechender Bestuhlung. Im nächsten Raum wartet eine große bemannte Bar, wo man sich alle möglichen Drinks mixen lassen kann. Die Bestuhlung hier besteht überwiegend aus Loungesesseln, die aber meist als Sitzgruppen um Tische herum angeordnet sind, so dass man hier nicht so sehr in langen Stuhlreihen sitzt wie sonst.

Der nächste Raum ist dann der Noodle Bar vorbehalten. Wer die asiatische Vorliebe für Instant- Nudelgerichte kennt, versteht den Wirbel vielleicht etwas besser, den Cathay Pacific um seine Noodle Bars macht.

Im anschließenden Raum wird die Atmosphäre dann schon etwas dunkler. Das Licht ist deutlich gedimmt im Tea Room, wo es Dutzende verschiedener Teesorten sowie Gebäck und Süßigkeiten gibt.

Ganz am Ende im hintersten Raum ist das Licht dann bis auch wenige gedimmte Lichtquellen aus. Hier befindet sich die Relaxation Area und es gibt Sofas und Liegen, wo man sich für ein Power Nap in die Horizontale begeben kann.

Im hinteren Bereich der Lounge gibt es auch Duschen und im vorderen Bereich – hinter dem Check In rechts – ist auch ein Business Center, das ich allerdings erst beim Rausgehen bemerkt habe. Auch einen Yoga Bereich („The Sanctuary by Pure“) gibt es, den ich leider nicht ausprobieren konnte, weil ich meine Yoga- Matte vergessen hatte.

Cathay Pacific Lounge The Pier – Speisen und Getränke

Ich war vorher schon in den beiden Lounges The Bridge und The Wing und hatte in beiden Lounges auch etwas gegessen, so dass ich hier keinen Appetit mehr hatte und es bei einem Tee mit ein bisschen Gebäck belassen habe. Entsprechend habe ich keine Fotos mehr vom Buffet gemacht. Die Speisen sind sich aber mindestens sehr ähnlich, so dass ihr Bilder vom Buffet in den Reviews zu Cathay Pacific The Wing Lounge und Cathay Pacific The Bridge Lounge weiter unten findet.

Insgesamt gibt es eine Reihe verschiedener Speisen in den verschiedenen Räumen – je nach Motto. Gleich in der großen Food Hall am Anfang ist das klassische Buffet, wie man es aus Lounges eben kennt – mit kalten und warmen Optionen, Salaten, Sandwiches und Snacks.

Im nächsten Raum, der Bar, stehen natürlich die Getränke im Mittelpunkt. Neben klassischen Säften und Softdrinks, die es auch schon in der Food Hall gibt, bekommt ihr hier auch zubereitete Kaffeespezialitäten (statt Selbstbedienung am Kaffeeautomaten).

In der Noodle Bar gibt es – wie der Name schon sagt – frisch zubereitete chinesische Nudelgerichte. Naturgemäß dominiert hier das asiatische Publikum, doch ich habe auch schon durchaus an der Noodle Bar zugelangt. Wirklich lecker!

Die meiste Zeit meines Aufenthaltes habe ich mit einer schönen Tasse Tee und ein paar Keksen im Tea Room verbracht. Sowohl die Auswahl an verschiedenen Teesorten als auch die Auswahl an Süßigkeiten und Cookies war beeindruckend.

Cathay Pacific Business Lounge The Wing

Die beiden The Wing- Lounges von Cathay Pacific befinden sich in Terminal 1 nahe den Gates 1 bis 4 und damit am nächsten am Check In und der Sicherheitskontrolle. The Wing bietet sich daher als erste Lounge nach dem Einchecken an.

The Wing Business Class Lounge von Cathay Pacific ist in unmittelbarer Nachbarschaft zur First Class Lounge. Während das untere Eingangslevel ausschließlich Business Class Area ist und die Sanitärräume beherbergt, ist der obere Bereich sehr hell und, wie ich finde, recht ungemütlich. Gelangt man über die Treppe in den oberen Bereich, geht es rechts des Tresens in den First Class Bereich und links in den Business Bereich.

Cathay Pacific Business Lounge The Wing – Ausstattung und Ambiente

Der Business Bereich der Lounge ist, wie gesagt, aufgeteilt in den Bereich auf der unteren Etage im Eingangsbereich mit gedämpfter Atmosphäre und durchaus stylishem Mobiliar. Insgesamt ist der Bereich deutlich kleiner, weil im hinteren Bereich große Sanitärbereiche mit Duschen und Toiletten sind.

Ich habe die meiste Zeit hier unten verbracht und bin eigentlich nur noch für ein paar Fotos nach oben, was sich als gute Entscheidung herausstellte, denn die obere Etage empfand ich durch das grelle Neonlicht ungemütlich und der Bereich war relativ voll. Allerdings hat sich die Menge an Gästen auch nicht besonders gut aufgeteilt, denn hinter dem großen Hauptbereich der Lounge kommen noch weitere Räume, wie unter anderem die für Cathay Pacific so typische Noodle Bar, wo deutlich weniger los war.

Die Lounge ist insgesamt sehr intelligent aufgeteilt mit verschiedenen abgetrennten Ruhebereichen und dem Einsatz von Raumteilern, der selbst auf einer riesigen Fläche wie den Lounges von Cathay Pacific in Hongkong noch einen Eindruck von Privatsphäre vermittelt.

Cathay Pacific Business Lounge The Wing Hongkong: Speisen und Getränke

Es erwartet euch ein Mix aus asiatisch- chinesischen und westlichen Speisen in den Lounges von Cathay Pacific. Viele der Lounges weltweit verfügen über eine Noodle Bar, wo es frisch zubereitete Nudeln in allerlei Variationen gibt. Dim Sum ist ebenfalls eine Spezialität, die sich oft bei Cathay Pacific findet.

In der unteren Etage gibt es ein Buffet mit einer Reihe von warmen und kalten Speisen, einige Salate, Sandwiches sowie eine Auswahl an Aufschnitt. Extrem mächtig ist zudem die Mousse au chocolat.

Bei den Getränken gibt es keine Überraschungen. Die übliche Auswahl an Softdrinks, Säften, Kaffee- und Teespezialitäten sowie Premium- Alkoholika stehen hier bereit.

Das Buffet im oberen Bereich ist größer und die Auswahl entsprechend noch etwas vielfältiger. In der oberen Etage gibt es auch im hinteren Bereich die Noodle Bar.

Cathay Pacific Lounge The Bridge

Die Lounge ist sehr zentral in der Nähe des Zuges gelegen, der die Terminals miteinander verbindet. Das Hauptterminal des Flughafens (Terminal 1) ist in Y- Form aufgebaut und The Bridge liegt ziemlich genau an der Gabelung, so dass alle Gates gut und in überschaubarer Zeit zu erreichen sind. Um in die Lounge in der Nähe des Gate 35 zu gelangen, müsst ihr die Rolltreppe hinab zur Ebene 5 nehmen.

Cathay Pacific Lounge The Bridge – Ausstattung und Ambiente

Wie auch „The Pier“ oder „The Wing“ ist auch die 2013 eröffnete Cathay Pacific Lounge The Bridge in mehrere Bereiche aufgeteilt. Wenn man an den Check In Desk kommt, hat man zur linken Seite einen kleineren Bereich mit einem Bistro, dem Coffee Loft und einem Business Center. Auch die Duschen befinden sich auf dieser Seite der Lounge.

Um in den größeren Bereich der Lounge zu gelangen, müsst ihr wieder am Check In Desk vorbei in den Bereich rechts gehen. Hier befindet sich ein großes „The Bakery“ genanntes Restaurant, eine Bar und große, durch Raumteiler voneinander getrennte Loungebereiche mit der für Cathay Pacific typischen Wohnzimmeratmosphäre, die dadurch erzielt wird, dass die Loungesessel um eine Art Wohnzimmertisch gruppiert werden, man also nicht in endlosen Reihen von Sesseln nebeneinander sitzt.

Am hinteren Ende dieses Bereichs gibt es noch einen als TV Lounge bezeichneten Loungebereich, der sich lediglich dadurch vom restlichen Bereich abhebt, dass ein TV- Monitor an der Wand hängt.

Atmosphärisch punktet die Lounge tagsüber mit dem tollen Blick aufs Vorfeld aus unendlich langen Fensterfronten, wo ihr die Abfertigung ankommender Flugzeuge quasi hautnah miterleben könnt. Ich hatte dieses Vergnügen leider nicht, da ich im Winter kurz nach Einbruch der Dämmerung angekommen war. Es gibt ein paar Relaxsessel direkt vor der Fensterfront.

Cathay Pacific Lounge The Bridge – Speisen und Getränke

Auch in der Business Lounge The Bridge gibt es eine große Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten. Am größten ist die Auswahl in der Bakery, wo auch das größte Angebot an Sitzplätzen zum Verzehr besteht. Gemäß des Mottos The Bakery gab es eine Reihe frischgebackener Speisen wie Pizza, Baguettes, Panini- Sandwiches, Croissants oder Muffins. Besonders beeindruckend soll die Auswahl an frischen Brötchen sein, die vormittags angeboten werden. Darüber hinaus gab es natürlich die übliche Auswahl an heißen und kalten sowohl westlichen wie auch asiatischen Speisen, Salaten, Joghurts etc.

Die Getränkestation umfasst die übliche Auswahl an Softdrinks, Säften, Kaffeespezialitäten und Tee. Alkoholische Getränke gibt es an der „Long Bar“, die deshalb so long ist, weil die Lounge in diesem Bereich sehr schmal ist. Tagsüber ist hier auch ein Barista am Werk, ansonsten erfüllt euch der Barkeeper auch jeden Wunsch von Signature Mocktails ohne Alkohol über Piper Heidsieck Cuvee Brut NV Champagner bis hin zu alkoholischen Cocktails.

Fazit

Wer als Oneworld Vielflieger ein bisschen Zeit am Hongkong Airport hat, fühlt sich wie im Himmel, denn die Lounge- Landschaft dort ist wirklich fantastisch. Von den Cathay Pacific Lounges in Hongkong ist The Bridge am zentralsten. Dafür ist The Pier am größten und abwechslungsreichsten. The Wing ist die Lounge eurer Wahl, wenn ihr von einem der niedrigeren Gates abfliegt.

Als Langzeit- Auslandskrankenversicherung empfehle ich die HanseMerkur*, die als eine der wenigen keinen Pandemie- Ausschluss in ihren AGV hat.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles & More Meilen sammeln mit Eurowings Kreditkarte

  • 1.500 Miles & More Meilen Willkommensbonus
  • 69 Euro Jahresgebühr gibts im ersten Jahr geschenkt
  • Keine Fremdwährungsgebühren, keine Gebühren für Bargeldabhebung
  • Auslandskrankenversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Mietwagen- Vollkaskoversicherung
  • Fastlane- Nutzung an 22 europäischen Flughäfen und andere Statusvorteile
  • Priority Check in, kostenloses Sportgepäck
  • Eine Miles & More Meile pro ausgegebenen zwei Euro

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen