EVA Air Lounge Bangkok Suvarnabhumi

EVA Air Lounge Bangkok

Eine meiner absoluten Lieblings- Lounges! Die EVA Air Lounge am Bangkok Suvarnabhumi ist für mich unter den vielen guten Lounges am Bangkoker Airport die beste. Von freundlichem Service über perfektes Essen bis zum hippen Interieur bin ich immer wieder begeistert von dieser Lounge, die am Concourse F unweit der Air France Lounge ein relatives Schattendasein zu führen scheint.

Fangen wir mit ein bissschen unnützem Halbwissen an: EVA spricht sich englisch aus, also „ie-wie-ey“ und nicht wie der hübsche Mädchenname. EVA ist die Abkürzung für Evergreen Airways. Neben seinen vier Flagship- Lounges am  Taiwan Taoyuan International Airport betreibt die taiwanesische Airline nach der Schließung ihrer Lounge in San Francisco 2017 nur zwei weitere Lounges: eine in Kaohsiung in Taiwan und eben die in Bangkok.

Dass EVA Air seine einzige Lounge außerhalb Taiwans ausgerechnet in Bangkok betreibt, ist schnell erklärt. Immerhin gehen wöchentlich stattliche 42 Flüge von EVA ab Bangkok Suvarnabhumi. Davon sind 28 Flüge nach Taiwan und der Rest verteilt sich auf die Fifth Freedom Flights nach London (7), Wien (5) und Amsterdam (3).

EVA Lounge Bangkok: Lage und Zugangsregeln

Öffnungszeiten: täglich von 6:00 Uhr bis 2:00 Uhr

Die EVA Air Lounge liegt etwas unscheinbar im Bereich des Concourse F. Dazu müsst ihr von der Shopping Plaza mit der Rolltreppe eine Etage tiefer auf die Ebene 3 fahren und dann der Beschilderung folgen. Zu den F Gates sind es von hier fünf bis zehn Minuten.

Geöffnet ist die EVA Lounge von 6.00 Uhr morgens bis 2.00 Uhr nachts. Zugang haben Inhaber eines Business- oder First Class Tickets für einen Star Alliance Flug desselben Tages sowie Star Alliance Gold Member; mit dem Priority Pass kommt ihr also nicht in die Lounge. Alle genannten Personengruppen dürfen einen Gast mit in die Lounge nehmen, vorausgesetzt dieser hat ebenfalls ein Star Alliance- Ticket für denselben Tag.

Darüber hinaus dürfen Inhaber von EVA branded Kreditkarten wie der EVA American Express Gold oder Platin die Lounge nutzen, wenn sie einen EVA- Flug haben. Das dürfte allerdings für die wenigsten deutschen Vielflieger zutreffen.

EVA Air Lounge Bangkok:  Ausstattung und Ambiente

Mit den spacigen Lichteffekten und dem insgesamt etwas abgedunkelten Lounge- Bereich hat man eher den Eindruck, in einem Afterhour- Club der 90’er Jahre gelandet zu sein. Jeder Bereich der Lounge hat seine eigenen Lichteffekte: sogar die Salatbar ist von unten in Schwarzlicht gehüllt und der Kaffeeautomat leuchtet in ruhigem Marsmännchengrün. Besonders trippig wirkt dazu der psychedelische Teppich, der auch ein Gruß aus den 70’ern sein könnte.

Die Lounge ist in drei Bereiche geteilt: Speisebereich und zwei Lounge- Bereiche im hinteren Teil. Das Mobiliar ist hochwertig und extrem bequem. Im vorderen Speisebereich gibt es zum einen Sessel mit Tischen und einen Tresen mit Bistrobestuhlung drum herum. Der sich dahinter anschließende, kleinere Loungebereich ist von den Lichteffekten der abgefahrenste: um ein in der Mitte aufgestelltes grünes Deko- Element, das an ein Aquarium erinnert, gruppiert sich ein gutes Dutzend Loungesessel. Im hinteren Bereich gibt es verschiedene Sitzgruppen mit verschiedenen Möbeln. Die Sessel auf der rechten Seite sind die einzigen, die Steckdosen direkt am Platz haben. Wenn man der Lounge von EVA Air überhaupt einen Vorwurf machen kann, dann die doch ausbaufähige Verteilung der Lademöglichkeiten. USB- Slots habe ich überhaupt keine gesehen. Steckdosen direkt am Platz, wie gesagt, nur im hinteren Bereich rechts und dann gibt es noch Steckdosen im Fußboden, die entweder nicht funktionieren oder bei denen man gar nicht erst die Kappe aufbekommt.

Im vorderen Bereich der Lounge gibt es zunächst ein kleines Business Center mit drei PC’s und Druckmöglichkeiten und zwei separate Kabinen mit Massagesesseln. Es gibt auch zwei Duschkabinen, die ich allerdings nicht benutzt habe. Ich habe aber keinen Zweifel daran, dass diese absolut sauber und top ausgestattet sind.

EVA Air Lounge Bangkok
Blick in den Speisebereich; hinten sieht man den Buffetbereich

EVA Air Lounge Bangkok

Im hinteren Bereich gibt es die üblichen Lounge- Sessel. Wermutstropfen hier: Es gibt nicht an jedem Platz Steckdosen oder Lademöglichkeiten für das Handy.

Vorne vor dem Speisebereich ist ein kleines abgetrenntes Business- Center mit Desktop- Rechnern und einem Drucker zur freien Verfügung. Dahinter gibt es zwei Kabinen mit Massagesesseln.

EVA Air Lounge Bangkok
Ruheraum mit Massagesessel

Die zwei Duschkabinen habe ich selbst noch nicht ausprobiert. Wer duschen will, hinterlegt sein Ticket am Empfang und bekommt dafür die Schlüssel ausgehändigt. Nach Abgabe der Schlüssel bekommt man sein Ticket zurück.

Da meine Flüge vom Suvarnabhumi meist abends nach Einbruch der Dunkelheit gehen, habe ich keine Ahnung, wie die Lounge bei Tageslicht wirkt. Da es eine große Fensterfront gibt, mag die Atmosphäre hier tagsüber eine komplett andere sein, aber mir gefällt das Avantgardistische dort sehr gut.

EVA Air Lounge Bangkok

EVA Air Lounge Bangkok

EVA Air Lounge Bangkok

EVA Air Lounge Bangkok

EVA Air Lounge Bangkok

EVA Air Lounge Bangkok: Speisen- und Getränkeauswahl

Je nachdem, von welchem Gate mein Flug geht, esse ich mich meist entweder in der hervorragenden Silverkris- Lounge von Singapore Airlines oder in der erst in 2019 neu eröffneten Lounge von Turkish Airlines satt, weil das Essen dort wirklich außerordentlich gut ist.

Für einen kleinen Happen in der EVA Lounge lasse ich aber immer noch Platz, denn die Auswahl an Speisen ist wirklich sehr gut hier. Neben mehreren warmen Speisen und einer Suppe gibt es hier sogar Pizza, die echt lecker ist. Thai- Gerichte sind meist ein Green Curry und Padthai (gebratene Nudeln mit Ei, Chicken und Erdnussraspeln). Dazu eine hübsche Auswahl an Obst, Desserts und kleinen Salaten- man kann es hier also auch aushalten, wenn man Hunger hat. Dazu gibt es auch noch frische Kokosnüsse, die schon geöffnet und bereit zum Ausschlürfen sind. Der Kaffeeautomat leuchtet nicht nur in spacigem Grün sondern wirft auch alle möglichen Kaffee- Spezialitäten aus.

Dazu kommt das sehr aufmerksame Personal, das sofort nachlegt, wenn es an irgendeiner Stelle knapp zu werden droht und die auch die Tische sofort abräumen, wenn jemand aufsteht und geht. Das ist ein sehr angenehmer Gegensatz zu so manch anderer Lounge. Allerdings ist es auch selten wirklich voll, wenn ich da bin.

Es gibt eine anständige Auswahl an Alkoholika, auch wenn ich dort noch nie etwas getrunken habe. Aufgefallen war mir die Auswahl an chilenischen Weinen und das Heineken Bier zum Selbstzapfen in auf Eis gekühlten Gläsern.

Mein letzter Griff geht immer in den Eisschrank, denn egal wieviel ich bereits gegessen habe: Für ein Hägen Dazz oder ein Magnum- Eis ist immer noch Platz.

EVA Air Lounge Bangkok

EVA Air Lounge Bangkok

EVA Air Lounge Bangkok EVA Air Lounge Bangkok

EVA Air Lounge Bangkok

EVA Air Lounge Bangkok

 

Fazit zur EVA Air Lounge Bangkok

Die EVA Lounge ist ein Volltreffer. Essen und Getränke sind hervorragend und die Atmosphäre ist mindestens anders als in den meisten anderen Lounges. Durch die Größe der Lounge und die intelligente Raumaufteilung hat man nie den Eindruck in einer überfüllten Lounge zu sitzen, wie es einem in jeder THAI Airways Lounge so geht.

Ihr sucht noch nach anderen Lounges in Bangkok?

Silverkris Lounge Bangkok Suvarnabhumi
Miracle First and Business Lounges Bangkok Suvarnabhumi
Oman Air Lounge Bangkok Suvarnabhumi

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.