Lufthansa Lounge New York JFK Business & Senator Lounge Review

Keine Kommentare
Lounges
Lufthansa Lounge New York

Im Rahmen meines letzten Review Trips hatte ich einen etwa zehnstündigen Aufenthalt am New Yorker Flughafen JFK und habe die Zeit für exzessives Loungehopping genutzt. Da es am Ende des Tages mit Brussels Airlines in der Business Class nach Europa ging, war ich als letztes in der Lufthansa Lounge New York JFK im Terminal 1. Was euch dort erwartet und wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

Lufthansa Lounge New York JFK – Lage und Zugang

  • Öffnungszeiten: täglich 9:30 bis 22:45 Uhr

Die Lufthansa Lounge New York ist am JFK Flughafen im Terminal 1 gelegen und wurde 2009 erstmals eröffnet. Sie ist also gewissermaßen ein Veteran unter den Lufthansa Lounges im Ausland. Um durch die Sicherheitskontrolle gehen zu können, benötigt ihr eine ausgedruckte Bordkarte – mobile Bordkarten werden nicht akzeptiert. Das führt dazu, dass ihr die Öffnungszeiten des Airline- Schalters abwarten müsst, bevor ihr zu den Lounges kommt. Sehr nervig, wenn man wie ich bereits viele Stunden vor Abflug dort ist. Am Brussels Schalter sagte man mir später, dass dies eine längst hinfällige Regelung sei, die in Pandemiezeiten eingeführt wurde. Hiermit sollte sichergestellt werden, dass jeder Passagier am Schalter seine Impf- und Testnachweise vorzeigt, bevor er zum Gate gehen kann.

Zum Glück ist diese schwachsinnige Regelung nur im Terminal 1 in Kraft, so dass ich mit dem Airtrain einfach ins Terminal 4 gefahren bin und mir dort ein paar Lounges angeschaut habe. Da die Airline- Schalter im T1 normalerweise drei Stunden vor Abflug öffnen, könnt ihr also maximal drei Stunden Zeit in den Lounges des T1 verbringen. Das Datum meines Besuchs dort war der 08.03.2023. Schreibt mir gerne in die Kommentare, wenn sich an der Regel zwischenzeitlich etwas geändert hat.

Wenn ihr eure ausgedruckte Bordkarte endlich habt, ist es dann aber nur noch ein sehr kurzer Weg zur Lufthansa Lounge. Diese befindet sich nämlich direkt hinter der Sicherheitskontrolle auf der linken Seite.

Zugangsregeln

Streng genommen handelt es sich bei der Lufthansa Lounge JFK um drei Lounges auf drei Ebenen. Auf der unteren Ebene hinter dem Check In befindet sich die Lufthansa Business Lounge, über die Wendeltreppe (oder den Fahrstuhl) kommt ihr eine Etage höher in die Senator Lounge. In der Senator Lounge gibt es wiederum eine Empore, die exklusiv für First Class Passagiere und HON Circle Mitglieder reserviert ist.

Lufthansa Lounge New York First Class Bereich

Lufthansa Lounge New York First Class Bereich

Abgesehen vom First Class Bereich sind die Zugangsregeln die üblichen. Zugang zu den “einfachen” Business Lounges haben Business Class Passagiere eines Lufthansa- oder Star Alliance- Fluges sowie Inhaber des Miles and More Frequent Traveller Status mit einem Lufthansa- oder Star Alliance- Ticket am selben Tag. Letzteres ist eine Besonderheit, denn der Frequent Traveller entspricht auf Allianzebene nur dem Star Alliance Silber, der normalerweise nicht für Lounge- Aufenthalte qualifiziert. Daher dürfen Frequent Traveller von Miles and More auch nur in die Lufthansa Lounges, haben aber keinen Zutritt zu anderen Star Alliance Lounges.

Für den Zutritt zur Senator Lounge benötigt ihr ein First Class Ticket für Lufthansa oder eine andere Star Alliance Fluggesellschaft oder einen Star Alliance Gold Status wie den Senator bei Lufthansa mit einem Star Alliance Flugticket einer beliebigen Reiseklasse für denselben Tag. Da der Gold- Status bei vielen anderen Star Alliance Airlines sehr viel einfacher zu erfliegen ist als der Lufthansa- Senator, sind die Senator Lounges zwar von der Auswahl etwas exklusiver als die Business Lounges, aber weniger voll ist es hier durchaus nicht. Statusinhaber dürfen auch einen zusätzlichen Gast mit in die Lounge bringen. Diese Begleitung muss auf demselben Flug gebucht sein wie der Statusinhaber.

Lufthansa Senatoren dürfen zudem ihre eigenen Kinder zusätzlich zu der Begleitperson mit in die Lounge nehmen. Normalerweise haben nur Kinder unter zwei Jahren kostenlosen Zugang zu den Lufthansa Lounges.

Lufthansa Lounge JFK – Zugang auch mit der AMEX Platinum

Inhaber einer American Express Platinum Card erhalten auch ohne Status Eintritt zu den Lufthansa Senator Lounges, wenn sie auf einem Business Class Ticket von Lufthansa, Austrian oder Swiss reisen. Für die Business Lounges reicht hier sogar ein Economy- Ticket. Gäste dürfen von AMEX- Inhabern aber nicht mit in die Lounge gebracht werden. Mehr zum Lounge- Zugang bei Lufthansa mit American Express.

Darüber hinaus ist die Lufthansa Business Lounge New York auch eingeschränkt mit dem Priority Pass nutzbar. Dies gilt allerdings nur für die Randzeiten, denn in der Kernzeit zwischen 14 und 19 Uhr haben Priority Pass Inhaber keinen Zutritt.

Hier findet ihr auch eine Übersicht über alle Lufthansa Lounges weltweit sowie die Zugangsbedingungen.

Lufthansa Lounge New York JFK – Ausstattung und Ambiente

Die Lufthansa Business Lounge und die Senator Lounge New York nutzen etwa die gleiche Grundfläche. Die Business Lounge befindet sich dabei im unteren Stockwerk auf der Ebene der Sicherheitskontrolle, während die Senator Lounge ein Stockwerk darüber liegt.

Der Hauptunterschied in der Ausstattung der beiden Lounges ist die Bar in der Senator Lounge, die es in der Business Lounge nicht gibt. Daneben gibt es Unterschiede im Gestühl. In der Senator Lounge sind die Loungesessel breiter und qualitativ hochwertiger. Das Gleiche gilt für die Bestuhlung im Speisebereich. Hier sind die Stühle in der Senator Lounge deutlich bequemer und verfügen auch über Armlehnen.

Daneben gibt es den lufthansa- typischen Unterschied im Atmosphärischen, der den wenigsten bei Tageslicht auffällt – und das sind die Lufthansa Senator- Lampen. Ich habe ungefähr ein Jahr gebraucht, bis ich diese überhaupt bemerkt habe. Tatsächlich geben diese ein sehr schönes Licht, was einem natürlich nur auffällt, wenn die Lounge keinen Tageslichteinfall mehr hat.

Es handelt sich um schmale zylinderförmige Tischlampen, die ihr in jeder Lufthansa Senator Lounge findet, aber eben nicht in den Business Lounges.

Lufthansa Business Lounge New York

Ansonsten ist die Aufteilung der beiden Lounges sehr ähnlich. In der Business Lounge, wo sich der zentrale Check In Desk befindet, gibt es direkt vor dem Check In bereits ein paar Loungesessel. Dem schließt sich gegenüber der Fensterfront ein Hochtisch mit Arbeitsmöglichkeiten an. Darauf folgt dann der klassische Speisebereich mit entsprechender Bestuhlung und dem kalt- warmen Buffet. Ein weiterer quergestellter Buffettisch mit Snacks und Alkohol zur Selbstbedienung grenzt den Speisebereich vom hinteren Loungebereich ab. Im hinteren Bereich befinden sich auch Toiletten und Duschen.

Vorne hinter dem Check In gibt es auch noch ein abgetrenntes Fernsehzimmer. Hier lief gerade ein Champions League Spiel von Bayern München, das offenbar niemanden interessierte.

In der Lufthansa Business Lounge New York mangelt es ein wenig an Lademöglichkeiten, weil die üblichen Beistelltische zwischen den Loungesesseln fehlen, in denen sonst Steckdosen verbaut sind. Auch die Hochtische im vorderen Bereich verfügen nicht über Steckdosen und sind deshalb zum Arbeiten nur bedingt geeignet.

Lufthansa Senator Lounge New York

Von der Grundfläche ist die Senator Lounge im oberen Stockwerk, wie gesagt, ähnlich aufgebaut. Dort wo unten die Eingangstür ist, hat die Senator Lounge Platz für eine bemannte Bar. Hier könnt ihr euch also auch ein paar Cocktails mixen lassen, die Getränkeauswahl ist insgesamt natürlich ein bisschen größer und es gibt hier Bier vom Fass. Schräg gegenüber von der Bar ist ein Hochtisch, der anders als unten mit Steckdosen und Arbeitsflächen ausgestattet ist. Denkt daran, dass ihr für die amerikanischen Steckdosen einen Adapter benötigt.

Auch in der Lufthansa Senator Lounge schließt sich dann der Speise- und Buffetbereich an. Ich meine, dass das Angebot an Speisen identisch war. Es hat sich jedenfalls nicht so sehr unterschieden, dass ich es gemerkt hätte.

Am Übergang zwischen Speise- und Loungebereich befindet sich auch der Fernsehbereich, der offener ist als in der Business Lounge und ein bisschen weiter hinten. Die Loungesessel sind in der Senator Lounge, wie schon angedeutet, breiter und deutlich bequemer als im unteren Geschoss.

Am hinteren Ende der Lounge findet ihr ein großes Lufthansa Logo auf der schwarzen Wand. Auch in der Senator Lounge findet ihr im hinteren Bereich die Toiletten und Duschen sowie den Aufgang zum First Class Bereich, von dem ich mangels First Class Ticket leider keine Fotos machen konnte. Hier erwartet die Passagiere der First Class A la Carte Wine & Dine.

Wir machen dich fit im Loungerocker Meilencamp

In unserem kostenlosen Meilenkurs für Einsteiger erhältst du an fünf aufeinander folgenden Tagen je eine Email mit einer Einführung in jeweils ein wichtiges Thema rund um Meilen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Duschen und Ausblick

Die Duschen – ich bin mir nicht sicher, ob es eine oder zwei gab – sind extrem geräumig und bieten alle notwendigen Amenities wie u.a. auch eine Body Lotion und einen Einwegrasierer. Etwas kurios fand ich, dass es in der Dusche einen Duschvorhang gab. Ich kann mich nicht an viele Duschräume in Lounges erinnern, die keine feste Duschkabine hatten sondern von einem Duschvorhang begrenzt waren.

Vor der Pandemie gab es im Eingangsbereich der Senator Lounge noch Zeitungen und Zeitschriften. Diese wurden aber nach Ende der Pandemie (noch) nicht zurückgebracht.

Der Ausblick aus der Lufthansa Senator Lounge New York JFK ist der gleiche wie in der Business Lounge darunter – vielleicht ein bisschen besser wegen der höheren Lage. Ihr blickt auf die Parkpositionen der umliegenden Gates. Mit Air France und ITA Airways standen bekannte europäische Airlines direkt vor der Lounge. Vielleicht hat man als ITA Passagier ja auch bald Zugang zur Lufthansa Lounge. Aus bekannten Gründen fehlte die Aeroflot Triple Seven, die vor der Pandemie noch die Blicke auf sich zog.

Lufthansa Lounge JFK – Speisen und Getränke

Wie oben schon erwähnt, konnte ich bei der Auswahl am Buffet keine großen Unterschiede erkennen. Es gab sowohl in der Business als auch der Senator Lounge je zwei warme Gerichte. Streng genommen waren es verschiedene Komponenten, die man kombinieren musste. Zum einen gab es ein Beef Stew, zum anderen gab es drei vegetarische Beilagen, die man jeweils mit Reis kombinieren konnte. Dazu gab es drei zubereitete Salate sowie einige Schüsseln mit Komponenten wie Gurken, Tomaten etc., aus denen man sich seinen eigenen Salat bauen konnte.

Der Dessertbereich bestand aus verschiedenen Kuchen und ein paar ausgewählten Käsehappen. Außerdem gab es frisches Obst und natürlich die Lufthansa- typischen Snacks wie kleine Brezel und Smarties. Vermisst habe ich allerdings die Gummibärchen.

Während die Auswahl sicherlich hinter dem zurück bleibt, was Lufthansa seinen Gästen in München oder Frankfurt anbietet, ist die Auswahl in New York natürlich um Längen besser als man es in amerikanischen Lounges ansonsten erwarten kann. Kostenloses warmes Essen ist in einer amerikanischen Lounge z.B. eher eine Ausnahme. Insofern war ich mit der Auswahl hier absolut zufrieden.

Wie oben schon angedeutet, unterscheiden sich Business und Senator Lounge vor allem bei den Getränken. Schließlich hat die Senator Lounge eine eigene bemannte Bar, die besser ausgestattet ist als der kleine Selbstbedienungs- Tisch im Business Lounge Bereich. Neben einer Auswahl an verschiedenen Weinen und Bieren sind es vor allem die Cocktails, die den Unterschied ausmachen. Ob es in der Senator Lounge noch Champagner wie vor einigen Jahren gibt, kann ich nicht mit Gewissheit sagen.

Business Lounge Buffet

Senator Lounge Buffet

Wer darf in die Lufthansa Business Lounge New York?
Zugang zur Lufthansa Business Lounge New York haben Business Class Passagiere auf einem Lufthansa oder Star Alliance Flug des gleichen Tages. Außerhalb der Kernzeit zwischen 14 und 19 Uhr könnt ihr die Lounge auch mit Priority Pass nutzen.
Wer darf in die Lufthansa Senator Lounge New York?
Zugang zur Lufthansa Senator Lounge haben ausschließlich Statusinhaber des Miles and More Senator Status oder eines entsprechenden Star Alliance Gold Status. Die Reiseklasse ist bei Statusinhabern unerheblich.
Wer darf in die Lufthansa First Lounge New York?
Zugang zur Lufthansa First Lounge haben Passagiere der First Class auf einem Star Alliance Flug desselben Tages oder Inhaber des HON Circle Status.

Fazit

Die Lufthansa Lounge New York JFK bietet in beiden Bereichen – Business und Senator Lounge – ein sehr gutes Angebot, das sich m.E. durchaus von der Konkurrenz am JFK Airport abhebt. Wem das alkoholische Angebot wichtig ist, der sollte natürlich am besten einen Star Alliance Gold Status haben, um das volle Programm an der Bar der Senator Lounge nutzen zu dürfen. Wart ihr schon mal in der Lufthansa Lounge JFK? Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung gerne in die Kommentare.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen