Boarding aus der Lounge: Lufthansa Bistro Lounge Frankfurt C14 Review

Keine Kommentare
Lounges
Lufthansa Lounge Bistro Frankfurt C14

Ich bin kürzlich zum ersten Mal von den C- Gates in Frankurt abgeflogen und durfte dort die nagelneue Lufthansa Bistro Lounge besuchen. Mir war gar nicht bewusst, dass es in Frankfurt Lounges gibt, aus denen man direkt boarden kann. Wie es mir in der Lufthansa Bistro Lounge C14 in Frankfurt gefallen hat und welches entscheidende Manko die Lounge hat, erzähle ich euch in diesem Review.

Lufthansa Bistro Lounge Frankfurt C14 – Lage und Zugang

  • Öffnungszeiten: täglich 7:30 bis 22:00 Uhr

Die Lufthansa Bistro Lounge befindet sich im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens, wo Lufthansa und die Star Alliance ihre Flüge großteils durchführen. Die neu eröffnete Bistro Lounge ist nun eine der modernsten Lufthansa Lounges und befindet sich im C Flügel des Airports hinter der Sicherheits- und Passkontrolle und damit im Non- Schengen Bereich.

Die Lounge befindet sich oberhalb der Abfluggates. Ihr müsst dazu also die Rolltreppe (oder mit dem Fahrstuhl) eine Ebene höher gehen.

Lufthansa Lounge Bisto Frankfurt C14/C15

Zugangsregeln für Lufthansa Business Lounges

Das Lufthansa Bistro ist eine Business Lounge. Zugang haben damit Business Class Passagiere eines Lufthansa oder Star Alliance Fluges. Auch die Lufthansa Töchter, die nicht Mitglied der Star Alliance sind wie Eurowings oder Eurowings Discover nutzen diese Lounge für ihre Premium Gäste.

Daneben haben Inhaber des Miles and More Frequent Traveller Status ebenso Zugang zur Lounge wie alle Inhaber eines Gold Status bei einer Star Alliance Airline. Auch wer Inhaber einer American Express Platinum Kreditkarte ist, hat Zugang zu Lufthansa Business Class Lounges in Deutschland, wenn er oder sie auf einem Flug mit Lufthansa, Austrian oder Swiss gebucht ist. Auf die Reiseklasse kommt es dabei nicht an. Obwohl die Auswahl der Airlines auf diese drei beschränkt ist, höre ich immer wieder, dass auch Passagiere mit einem Eurowings oder Eurowings Discover Flug in die Lounge gelassen wurden, wenn sie eine AMEX Platinum haben.

Wer bei einer der genannten Airlines in der Business Class gebucht ist, darf als AMEX Platinum Inhaber sogar die Senator Lounges nutzen. Hier lest ihr alles zu den Lufthansa Lounges und den Zugangsregeln. Wer mehr über die AMEX Platinum wissen will, liest hier: Mehr als eine Kreditkarte – AMEX Platinum mit zahlreichen Vorteilen und Willkommensbonus.

Zur AMEX Platinum *

Übrigens benutzen auch allianzfremde Airlines Lufthansa Lounges für ihre Premium- Gäste und Vielflieger. Ich bin z.B. als Passagier von Oman Air im Lufthansa Bistro gewesen.

Als letztes gibt es normalerweise auch die Möglichkeit, Lounge Zugang zu den Lufthansa Business Lounges zu kaufen. In Frankfurt ist dies mit 49 Euro pro Person allerdings relativ teuer. Im Moment (Ende August 2022) ist offenbar auch generell kein Lounge Zugang bei Lufthansa zu kaufen. Die Buchungsseite ist jedenfalls offenbar offline und auf der Lufthansa Website heißt es:

Derzeit ist kein zukaufbarerer Lounge-Zugang für zusätzliche Begleitung möglich. Die normale Regelung zur Begleitung in die Lounge, die aufgrund des Status gewährt wird, bleibt bestehen.

Lufthansa Bistro Lounge Frankfurt C14 – Ausstattung und Ambiente

Das Infrastruktur Team der Lufthansa hat in den letzten Monaten einer Reihe von Lufthansa Lounges neues Leben eingehaucht. Unter dem Motto „Zu Hause bei Lufthansa“ wurde der Stil der von klobigen Lounge- Ledersesseln dominierten Wartebereiche verändert. So ist z.B. Anfang des Jahres das Mobiliar in den Hamburger Lufthansa Lounges erneuert worden, was einen viel moderneren Eindruck hinterlässt. Am revolutionärsten ist diese Änderung (bisher) im Frankfurter Lufthansa Lounge Bistro an den C- Gates vollzogen worden.

Die Lounge ist nach einem kompletten Makeover erst im April 2022 wieder neu eröffnet worden. Ihr traut euren Augen nicht, zu welchen Wandlungen die „gute, alte Lufthansa“ fähig ist! Ihr findet in der ganzen Lounge keinen einzigen der alten piefigen Loungesessel mehr. Stattdessen erwarten euch offene, kommunikative Sitzgruppen und extravagante Lounge- Suiten (Sitze mit erhöhter Privatsphäre durch Verschalung).

In den Loungebereichen, in denen Loungesessel bisher in Reih und Glied nebeneinander standen und jede Kommunikation verhinderten, gruppieren sich nun zeitgemäßes Mobiliar in verschiedenen Ausführungen um kleine Tische. Damit verschwimmt auch die starre Trennung zwischen Lounge- und Speisebereich. Fast jeder Sitzplatz ist mit einem kleinen runden Tisch ausgestattet.

Boarding Gates in der Lounge

Was für mich gänzlich neu war, sind die Boarding Gates in der Lounge. Die gab es wohl auch schon vor dem Refurbishing, aber ich kannte das nur von der Emirates First Class Lounge. Die Gates C14 und C15 haben eigene Boardingbrücken zum Flugzeug. Ihr könnt also wirklich bis kurz vor Abflug in der Lounge verweilen. Das ist für deutsche Verhältnisse spektakulär!

Die Möglichkeit wird allerdings offenbar nur sehr sparsam genutzt. Der Eurowings Discover Flug, der von C14 startete wurde nicht über die Lounge geboardet. Die wartenden Gäste hätten beinahe ihren Flug verpasst, weil sie sich darauf verlassen hatten, dass das Gate in der Lounge bald öffnen würde. Als sie dann merkten, dass es auf diesem Flug nicht durch die Lounge ins Flugzeug gehen würde, mussten sie im Laufschritt hinunter zum Gate, um den Flug nicht zu verpassen.

Mein Flug mit Oman Air ging von einem anderen Gate und so bin auch ich nicht in den Genuss des „Seamless Boarding“ gekommen.

Raumaufteilung

Das Lufthansa Lounge Bistro Frankfurt ist ein lang gezogener Raum mit einer entsprechend breiten Fensterfront. Das sorgt für jede Menge Tageslicht und einen Blick auf die Gates C14/C15. Ansonsten ist die Aussicht nicht spekakulär, aber es ist eine Aussicht.

Geht ihr nach dem Check In nach rechts, erstreckt sich eine Wohlfühllandschaft mit Sofas, Sesseln, kleinen Tischen und kleinen Regalen als Raumteiler. Am Ende dieses – kleineren – Bereichs ist das Gate C14 mit den automatisierten Bordpass- Scannern.

Geht ihr nach links, kommt ihr schnell zum Buffet um das herum einige Sitgelegenheiten mit Esstischen gruppiert sind. Zudem gibt es hier die üblichen Hochtische, an denen ebenfalls gegessen werden kann. Die Hochtische verfügen dazu über Steckdosen, so dass ihr hier auch euren Laptop aufklappen oder euer Handy laden könnt. Hinter dem Buffet gibt es einen weichen Übergang zu weiteren Sitzgruppen und Sofas sowie den extravaganten „Lounge- Suiten“, die am Gate C15 enden.

In diesem hinteren Bereich sind auch die Toiletten, die auch ein deutliches Makeover bekommen haben. Duschen gibt es hier, wie gesagt aber nicht, was m.E. das größte Manko an der Lounge ist.

Ausstattung des Lufthansa Bistro

Die Lufthansa Bistro Lounge hat vieles, was man von einer Lounge erwartet, aber nicht alles. So fehlen echte Arbeitsbereiche, also Einzelarbeitsplätze mit etwas Privatsphäre ebenso wie Telefonkabinen. Immerhin gibt es im Eingangsbereich einen Netzwerkdrucker, mit dem ihr noch wichtige Dokumente wie Bordkarten für Anschlussflüge ausdrucken könnt.

Das größte Manko aus meiner Sicht, der ich mit dem ICE über Nacht nach Frankfurt angereist war, sind die fehlenden Duschen. Offenbar hat auch die Senator Lounge, die ihr ein paar Gates weiter findet, keine Duschgelegenheiten. Die Dame am Check In sagte mir, dass man zum Duschen zu den B Gates gehen müsste, was dann noch mal Sicherheits- und Passkontrolle bedeutet hätte. Dies wollte ich angesichts der aktuellen Personalsituation am Frankfurter Flughafen dann doch lieber vermeiden.

Lademöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Dabei setzen sich neben klassischen Steckdosen und USB Ports auch immer mehr induktive Ladeflächen fürs Handy durch.

In der Abteilung News glänzt die Lufthansa Lounge an den C Gates mit den üblichen Tageszeitungen und Nachrichtensendern auf stumm geschalteten Bildschirmen.

Lufthansa Bistro Lounge Frankfurt C14 – Speisen und Getränke

Ich war Ende Juni 2022 am frühen Morgen im Lufthansa Lounge Bistro. Zu der Zeit gab es natürlich ein Frühstücksbuffet. Zur Auswahl standen neben frischen Brötchen, Brezeln und Brot mit verschiedenem Aufschnitt auch einige warme Optionen. Insbesondere gab es natürlich das typische Rührei mit Baked Beans, Würstchen und Frikadellen. An der süßen Front warteten warme Waffeln, die man sich nach Wunsch noch mit Früchten, Sahne, Smarties oder Nusssplittern veredeln konnte. Für was Süßes zwischendurch gibt es zudem zwei Eistruhen mit Speiseeis.

Dazu gibt es in Glasgläsern vorbereitete Salate, die auch ganz lecker sind. Abgerundet wird das Angebot an Speisen durch das übliche Lufthansa Junk Food mit Gummibärchen, Nüssen und anderen Knabbereien.

Für Heißgetränke gibt es über die Lounge verteilt mehrere Kaffeeautomaten. Kaltgetränke gab es – wenn ich das richtig gesehen habe – ausschließlich aus Glasflaschen oder aus dem Spender. Neben Softdrinks und Säften gab es auch schon am frühen Morgen verschiedene Biere (darunter Weizenbier) und sogar eine Auswahl an Spirituosen.

Fazit

Heureka, ich werde auf meine alten Tage vielleicht noch zu einem Lufthansa Fan. Mir gefällt die Art und Weise, wie Lufthansa behutsam seinen Stil in den Lounges modernisiert. Wenn die neuen Flugzeugkabinen auch endlich zu den Top Airlines am Himmel aufschließen, sieht man mich zukünftig häufiger an Bord der Lufthansa.

Kann ich auch von den A- oder B- Gates die Lufthansa Bistro Lounge besuchen?
Theoretisch ist es möglich, von den anderen Bereichen des Terminal 1 zu den C- Gates zu laufen. Die Frage ist, ob das Sinn macht, müsst ihr doch nicht nur ziemlich weit laufen sondern auch Sicherheits- und Passkontrolle passieren.
Was kostet der Zugang zur Lufthansa Bistro Lounge?
Für Business Class Passagiere von Lufthansa und Star Alliance ist der Zutritt ebenso frei wie für Statusinhaber oder Inhaber einer AMEX Platinum. Ansonsten könnt ihr den Zugang zu Business Class Lounges auch kaufen. Je nach Standort kostet das 29 bis 49 Euro pro Person. Informiert euch aber vorher, ob der käufliche Loungezugang verfügbar ist.
Wie funktioniert das Boarding aus der Lufthansa Bistro Lounge?
Die Gates C14 und C15 am Frankfurter Flughafen haben ein Zwillings- Gate direkt in der Lounge. Der Boardingprozess ist hier genau wie unten am Gate. Allerdings werden hier vermutlich deutlich weniger Leute abgefertigt als am regulären Gate und ihr profitiert vom Priority Boarding.

Als Langzeit- Auslandskrankenversicherung empfehle ich die HanseMerkur*, die als eine der wenigen keinen Pandemie- Ausschluss in ihren AGV hat.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles and More Gold Card mit 20.000 Meilen Willkommensbonus

  • 20.000 (statt regulär 4.000) Meilen Willkommensbonus (bis 31.10.2022)
  • 2 Voucher für kostenlosen Zugang zu Lufthansa Business Lounges
  • Unbegrenzter Meilenschutz
  • Reiseversicherungspaket mit Auslandskrankenschutz, Reiserücktritt, Mietwagen- Vollkasko und Quarantäneversicherung
  • Avis Voucher für eine Wochenendmiete
  • Eine Miles and More Meile je 2 Euro Umsatz sammeln
  • 15% Rabatt auf einen Einkauf im Lufthansa Worldshop
  • Bis zu 5000 Statusmeilen durch Umwandlung von Prämienmeilen
  • Mehr Meilen sammeln mit Revolut und Miles & More Kreditkarte

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen