Lufthansa Senator- Lounge London Heathrow (Terminal 2A)

Keine Kommentare
Lounges
Lufthansa Lounge London Heathrow

An deutschen Flughäfen sind die Lufthansa Lounges beliebter Anlaufpunkt für Star Alliance Vielflieger. In der Regel kommen die Lounges immer als Doppel daher: Business Lounge und Senator Lounge. Doch auch im Ausland leistet sich Lufthansa an insgesamt neun Standorten repräsentative Lounges. Ich habe kürzlich bei einem längeren Aufenthalt die Lufthansa Senator Lounge London Heathrow getestet.

Lufthansa Senator Lounge London Heathrow: Lage und Zugang

Öffnungszeiten: täglich 5:00 bis 22:00 Uhr

Anders als sämtliche anderen Star Alliance Lounges am London Heathrow, die alle am Terminal 2B dicht beieinander gelegen sind, ist die Lufthansa Lounge am Terminal 2A gute 20 Minuten zu Fuß vom Terminal 2B entfernt. Ihr müsst zwar nicht durch eine Sicherheitskontrolle, aber die Wege können hier ganz schön lang werden.

Wenn ihr durch die Sicherheitskontrolle seid, gelangt ihr in die Halle des Terminals 2A, die etwas rund angelegt ist. Unten auf der Shopping Plaza – die Ebene, auf der auch die Gates liegen – dominiert linker Hand der „World Dutyfree“ Bereich. In der Mitte der Halle sind Sitzgelegenheiten. Zur Lufthansa Lounge gelangt ihr über die Rolltreppe hoch auf die Ebene 5 und dort rechts neben der Aer Lingus Lounge. Zu den Gates von A1 bis A20 gelangt ihr in wenigen Minuten zu Fuß. Die höheren A- Gates erfordern schon einen Fußweg von etwa zehn Minuten und zu den B- Gates benötigt ihr mindestens 20 Minuten.

Auch in London kommen die Lufthansa Lounges als Doppelpack aus Business Lounge und Senator Lounge daher. Die Senator Lounge ist im hinteren Teil der Business Lounge durch eine Tür getrennt, die mit einem QR Code von zugelassenen Passagieren geöffnet werden kann. Den QR Code bekommt ihr beim Check In, wenn ihr die Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsregeln

Die Zugangsbedingungen sind hier auch dieselben wie in allen Lufthansa Lounges. Zugang zu den „einfachen“ Business Lounges haben Business Class Passagiere eines Lufthansa- oder Star Alliance- Fluges sowie Inhaber des Miles and More Frequent Traveller Status. Alle benötigen natürlich ein Lufthansa- oder Star Alliance- Ticket am selben Tag. Der Zugang für Frequent Traveller ist eine Besonderheit, denn dieser entspricht auf Allianzebene eigentlich nur dem Star Alliance Silber. Dieser qualifiziert normalerweise nicht für Lounge- Aufenthalte. Daher dürfen Frequent Traveller von Miles and More auch nur in die Lufthansa Lounges, haben aber keinen Zutritt zu anderen Star Alliance Lounges.

Für den Zutritt zur Senator Lounge benötigt ihr ein First Class Ticket für eine Star Alliance Fluggesellschaft oder einen Star Alliance Gold Status wie den Senator bei Lufthansa. Auch hier benötigt ihr natürlich wieder ein Star Alliance Flugticket einer beliebigen Reiseklasse für denselben Tag. Da der Gold- Status bei vielen anderen Star Alliance Airlines sehr viel einfacher zu erfliegen ist als der Lufthansa Senator, sind die Senator Lounges zwar von der Auswahl etwas exklusiver als die Business Lounges, aber weniger voll ist es hier durchaus nicht.

Eine Sonderregelung gibt es bei Flügen mit Eurowings. Wer auf einem Eurowings Flug gebucht ist, die ja nicht Mitglied der Star Alliance sind, hat nur mit einem Status bei Miles and More Zugang zur Lufthansa Lounge. Frequent Traveller dürfen entsprechend wieder in die Business Lounge, HON’s und Senatoren auch in die Senator Lounge.

Lufthansa Lounges London: Sonstige Bedingungen

Die Lufthansa Lounges in London gehörten zu den ersten, die die strikten Abstandsregeln gelockert haben, an die wir uns während der Pandemie gewöhnen mussten. Auch war die Business Lounge in London wohl die erste im Lufthansa Konzern, die ihr Angebot wieder in Buffetform angeboten hat. Dies war natürlich weniger eine Unternehmensentscheidung als den politischen Entwicklungen im Vereinigten Königreich geschuldet. Inzwischen ist die Lufthansa Lounge London quasi wieder im vorpandemischen Normalbetrieb.

Lufthansa Senator Lounge London: Ausstattung und Ambiente

Das Queens Terminal 2 am London Heathrow, in dem vor allem die Star Alliance beheimatet ist, wurde Ende 2014 eröffnet. Zu dem Zeitpunkt hat auch Lufthansa seine beiden Business und Senator Lounges am neuen Terminal eröffnet. Auf 1600 Quadratmetern finden nun bis zu 350 Gäste Platz. Damit ist die Lounge die größte Lufthansa Lounge außerhalb Deutschlands. Die Lufthansa Räumlichkeiten sind auch mehr als doppelt so groß wie die benachbarte Aer Lingus Lounge.

Lufthansa Lounges sind im Prinzip überall auf der Welt ähnlich aufgebaut. Das finde ich erst mal grundsätzlich gut, wenn Airlines einen eigenen Stil haben. Bei vielen Lounges erkennt man auf den ersten Metern um welche Airline es sich handelt, auch wenn man das Logo nicht gesehen hat. Bei der Lufthansa sind es die klobigen kastenförmigen Loungesessel, die sich in einer sehr offenen Anordnung oft in Reihen gegenüberstehen. Auf manche wirkt das uninspiriert. Mich stört eher der simple Fakt, dass Lufthansa Lounges, wie oben schon erwähnt, einfach permanent überlaufen sind. Dann stört nämlich auch das offene Konzept, weil man dann einfach sieht, wie überlaufen es ist. Vielleicht würde hier ein bisschen mehr Privatsphäre an der einen oder anderen Stelle gut tun. Das allerdings würde dann nicht mehr zum Lufthansa- Konzept passen, das nun mal auf offene Räume (übrigens auch in den Premiumkabinen im Flugzeug) setzt.

Aufteilung der Lounge

Wie gesagt, im vorderen Bereich befindet sich die Business Lounge, durch die man hindurchgehen muss, um hinten mit seinem QR Code in die Senator Lounge zu gelangen. Vom Mobiliar unterscheiden sich Business und Senator Lounge nicht. In der Business wirkt der Wechsel aus braunen und dunkelbraunen Sesseln wegen des helleren Lichts wie zusammen gewürfelt, während dieselben Sessel im etwas gedämpften Licht in der Senator Lounge abgestimmter wirkt. Aber das geht vielleicht auch nur mir so und ist eher eine Randnotiz. Auch wirken Lounges bei Tageslicht oft ganz anders als abends. Ich war übrigens abends dort und hatte deshalb auch nicht mehr viel von dem ansonsten durchaus spektakulären Ausblick auf das Vorfeld.

Die Aufteilung ist klassisch. Vorne rechts befindet sich das Buffet – passend dazu gibt es vorne links Bistro- Bestuhlung zum Essen. Dahinter gibt es dann auf der linken Seite die üblichen Lounge- Sessel- Reihen, rechts gibt es abgetrennt ein Business Center mit Arbeitsplätzen und einem Drucker/Kopierer und eine lange Sitzbank an der Wand entlang. Zwischen den Sesseln gibt es die üblichen Ablageflächen und Lademöglichkeiten für Handy und Laptop. Am hinteren Ende gibt es durch Glasscheiben abgetrennt einen Ruheraum mit ein paar Liegen, von denen man auf eine Wald- Animation schaut. Schafft eine sehr schöne Atmosphäre!

Im hinteren Bereich gibt es auch noch ein Zeitschriftenregal mit deutschen Magazinen und Tageszeitungen.

Lufthansa Senator Lounge London Heathrow: Speisen und Getränkeauswahl

Ich hatte einen etwa sechsstündigen Layover in London, so dass ich Gelegenheit hatte, mir alle vier Star Alliance Lounges anzuschauen. Wenn ich sage, dass das Essen bei der Lufthansa das schlechteste war, so muss ich fairerweise sagen, dass das Jammern auf hohem Niveau ist. Denn ich habe selten so gutes Essen in so vielen Lounges am selben Flughafen gesehen. Zum anderen war die Lufthansa Lounge meine letzte Lounge an dem Tag, so dass ich wohl einräumen muss, dass ich pappsatt war. An einem anderen Flughafen hätte ich mir über das Essen wahrscheinlich ein Loch in den Bauch gefreut, doch im Vergleich mit den überragenden Lounges von Singapore Airlines und United Airlines und der auch noch sehr guten Lounge von Air Canada bleibt nur ein sehr guter vierter Platz.

Das Buffet bestand aus zwei warmen Gerichten. Das eine war das unvermeidliche Chicken Curry, das zweite ein vegetarisches Nudelgericht. Dazu gab es drei Salate (ein griechischen Salat, Kartoffelsalat und ein scharfer Kichererbsen- Salat) und eine Auswahl an Desserts, eine Kuchensorte sowie Käse- und Wurstplatte. Dazu die Lufthansa- typischen Snacks wie Gummibärchen, Lollis und Knabbereien.

Bei den Getränken wartete ebenfalls die übliche Palette an Heiß- und Kaltgetränken sowie eine reiche Auswahl an Premium- Alkoholika. Lufthansa ist übrigens die einzige Star Alliance Lounge ohne eigene Bar mit Bartenderservice am London Heathrow.

Lufthansa hat sich übrigens während der Pandemie von dem Caterer Do&Co getrennt, mit dem die LH Group an verschiedenen Standorten zusammen gearbeitet hat. Das Catering für die Lufthansa Lounges in London hat nun Sodexho übernommen, die unter anderem auch für Emirates in London catern.

Lufthansa Business Lounge London Heathrow: Ein paar Bilder

Die Business Lounge unterscheidet sich nicht so wahnsinnig von der Senator Lounge. Das Buffet ist etwas kleiner und es wirkt durch die Beleuchtung insgesamt etwas ungemütlicher, aber das sind, wie gesagt, eher Kleinigkeiten.

Skytrax Rating der Lufthansa Lounges London

Skytrax ist eine internationale Ratingagentur für die Luftfahrtindustrie, die Airlines und ihre Produkte regelmäßig bewertet. Die Ratings sind nicht immer unumstritten und oft schwer nachvollziehbar. Insbesondere finde ich Ratings problematisch, wenn man sie mit der Bewertung einer anderen Airline oder Lounge vergleicht. Für sich genommen sind die Bewertungen von Lounges aber durchaus hilfreich. Ich habe es – offen gestanden – nur selten gehabt, dass ich mit einem Lounge Rating überhaupt nichts anfangen konnte.

Skytrax hat die beiden Lufthansa Lounges als eine Einheit bewertet und vier Sterne vergeben. Das scheint die Standard Bewertung am Flughafen Heathrow zu sein, denn nur jeweils zwei Lounges haben fünf bzw. drei Sterne erhalten. Alle anderen bewerteten Lounges haben vier Sterne erhalten.

Das Lufthansa Rating ist sehr konsistent in allen Punkten. Es gibt kaum Bereiche, in denen fünf Sterne vergeben wurden, dafür aber auch nur wenige Dinge, die mit weniger als vier Sternen bewertet wurden. In der Business Lounge wurde die mangelnde Auswahl an warmen Speisen bemängelt. Allerdings wurde für die Senator Lounge explizit erwähnt, dass die Auswahl dort besser ist. Ansonsten wird der bei Lufthansa übliche Mangel an Privatsphäre bemängelt. Insgesamt also ein Rating, das keine spektakulär abweichenden Erkenntnisse gebracht hat.

Hier ist die Zusammenfassung von Skytrax zu den beiden Lufthansa Lounges in London Heathrow:

This lounge is well located just after security clearance, in the main terminal part of T2. The lounge is bright and spacious, but does get busy at peak periods. It is clean and well maintained and the choice of food and beverages is satisfactory for the business class area, and this is improved in selection of foods in the Senator Lounge. The Senator lounge has a more spacious feel and better lighting and ambience. Staff service at reception is efficient and polite.

Lufthansa Senator Lounge London Heathrow: Fazit

Wer vom Terminal 2A abfliegt, für den bietet sich die Lufthansa- Lounge natürlich an. Den langen Weg vom Terminal 2B würde ich für die Gummibärchen aber nicht noch mal antreten. Dafür ist die Konkurrenz mit Silverkris, Maple Leaf und United Club einfach zu gut. Wer mit der Lufthansa Gruppe ab Terminal 2A weiterfliegt, der ist in der Lufthansa Senator Lounge London aber gut bedient.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles and More Blue Card mit 8.000 Meilen Willkommensbonus

  • 8.000 (statt regulär 500) Meilen Willkommensbonus (bis 31.12.2022)
  • Meilenschutz ab 1500 gesammelten Prämienmeilen pro Jahr
  • Avis Voucher für ein Upgrade bei einer Fahrzeugmiete
  • Eine Miles and More Meile je 2 Euro Umsatz sammeln
  • 15% Rabatt auf einen Einkauf im Lufthansa Worldshop
  • Nur 4,58 Euro Monatsgebühr
  • Mehr Meilen sammeln mit Revolut und Miles & More Kreditkarte

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen