Air Canada Maple Leaf Lounge London Heathrow

Star Alliance ist mit Airline Lounges am größten europäischen Flughafen London Heathrow prominent vertreten. Warum die sehr solide Air Canada Maple Leaf Lounge für mich nur die vierbeste Wahl ist, erfahrt ihr in diesem Review.

Air Canada Maple Leaf Lounge London Heathrow – Lage und Zugang

  • Öffnungszeiten: täglich 6:00 bis 22:00 Uhr

Die Air Canada Maple Leaf Lounge ist wie die Silverkris Lounge und der United Club am Terminal 2B des London Heathrow; nur die Lufthansa Lounges befinden sich im A- Bereich des Terminal 2. Um in den B- Bereich des so genannten Queen Terminals zu gelangen, müsst ihr nach der Sicherheitskontrolle im Terminal 2A durch einen langen Tunnel in den abgetrennten B- Bereich. Wenn ihr vom Terminal 2A abfliegt, solltet ihr unbedingt ausreichend Transferzeit einplanen.

Im Terminal 2B ist die Maple Leaf Lounge dann gut ausgeschildert. Sie befindet sich im oberen Geschoss, das ihr über den Fahrstuhl erreicht, oberhalb der Gates und in direkter Nachbarschaft zur Silverkris Lounge von Singapore Airlines.

Zutritt zur Lounge haben Passagiere der Business Class von Air Canada oder einer anderen Star Alliance Airline sowie Star Alliance Gold- Statusinhaber, sofern diese am selben Tag mit einem Mitglied der Star Alliance von London Heathrow abfliegen.

Air Canada Lounge London Heathrow – Ausstattung und Ambiente

Die eigentliche Loungebereich ist sehr lang gezogen entlang der großen Fensterfront mit Ausblick auf das Vorfeld. Die schlauchförmige, ovale Anordnung bringt tagsüber sehr viel Tageslicht in die Lounge, bedingt allerdings auch Anpassungen in der Möblierung. So gibt es die typischen bequemen Loungesessel nur entlang der Fensterfront, wo sie zu Sitzgruppen mit je vier Sesseln geclustert sind. Zwischen den Sesseln sind einfache Beistelltische für die Getränke; Steckdosen zum Aufladen des Handys befinden sich im Fußboden unterden Beistelltischen. Ganz am Ende der Lounge ist ein Ruhebereich mit Liegesesseln.

An der Wand gegenüber der Fensterfront sind etwas erhöht auf einem ovalen Podest weitere Sitzgelegenheiten, bestehend aus langen Sitzbänken entlang der Wand, vor denen kleine Bistrotische und gepolsterte Bistrostühle stehen, so dass man mit mehreren Personen um einen kleinen Tisch gruppiert sitzen kann. Auf dem Podest sind weitere Sitzgruppen mit Bistrostühlen und Tischen dazwischen eingestreut.

Neben diesem Loungebereich, der sich hinter dem Check In nach rechts erstreckt, gibt es linksseitig einen großzügig gestalteten Buffetbereich mit Sitzgelegenheiten an einem großen Hochtisch sowie Bistrobestuhlung entlang der Wand. Hinter dem Buffetbereich befindet sich ein Business Center mit einem großen Konferenztisch und ein paar Arbeitsmöglichkeiten wie ein paar PC’s und einem sehr schnellen Multifunktionsdrucker/Kopierer. Vor dem Business Center bietet ein großes Zeitschriftenregal eine Auswahl an verschiedenen Tageszeitungen und Magazinen. Deutsche Titel gab es allerdings nicht dort.

Zum Zeitpunkt meines Besuchs war das Vorfeld vor der Fensterfront eine riesige Baustelle, was natürlich auf das Gemüt schlagen kann, denn in einem langgezogenen Raum mit riesiger Fensterfront lebt das Ambiente natürlich von dem Ausblick. Das war sehr schade, denn man hat eben kaum eine Chance, dem Ausblick zu „entkommen“.

Air Canada Lounge London Heathrow – Speisen und Getränke

Auch mit der Auswahl an Speisen und Getränken hatte ich nicht so richtig Glück, denn das Buffet war zum Zeitpunkt meines Besuchs ziemlich geplündert und das Auffüllen zog sich deutlich hin. Ich vermute, dass kurz vor meinem Eintreffen ein Flug von Air Canada für ordentlich Betrieb in der Lounge gesorgt hat und man es nach dieser Stoßzeit etwas langsamer hat angehen lassen. Um ehrlich zu sein, hatte ich allerdings nach meinen Besuchen bei Singapore und United Airlines und deren formidablen Buffets auch keinen so großen Hunger mehr.

Die Getränkeauswahl entsprach der handelsüblichen. Am Kaffeeautomaten stand jemand bereit, der die gewünschte Kaffeespezialität für einen kredenzt hat. Direkt daneben wartet auch ein Bartender hinter einer voll ausgestatteten Bar darauf, einem einen Drink zu mixen. Außer bei Lufthansa gibt es bei allen Star Alliance Lounges in London bemannte Bars.

Air Canada Lounge London Heathrow – Fazit

Die Air Canada Maple Leaf Lounge in London Heathrow ist eine absolut solide Lounge, in der man sicher ein paar Stunden totschlagen kann und dabei auch satt wird. Angesichts der großen Konkurrenz am Heathrow Airport würde ich mich allerdings doch für andere Lounges entscheiden. Möglicherweise sieht das anders aus, wenn die Baustelle vor der Fensterfront verschwunden ist und ich ein frisch aufgefülltes Buffet vorfinde.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Loungerocker Kai in der Singapore Airlines Suites Class

 

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.