Miles & More Meilen nachträglich gutschreiben lassen

Lufthansa

Meistens werden Flüge, für die ihr eure Miles & More Servicekartennummer hinterlegt sehr zeitnah nach dem Flug gutgeschrieben. Doch manchmal wartet man auf seine Meilen vergebens. Welche Gründe das haben kann und wie ihr eure Miles & More Meilen nachträglich gutschreiben lassen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Gründe für fehlende Meilengutschriften bei Miles & More

Ihr könnt bei Miles & More nicht nur Prämien- und Statusmeilen aus einem Flug mit einer Mitglieds- Airline des Vielfliegerprogramms kreditieren lassen sondern grundsätzlich auch von jeder anderen Fluggesellschaft der Star Alliance. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist eure Servicekartennummer bei der Flugbuchung anzugeben. Ist das nicht möglich, könnt ihr diese auch nachträglich noch auf der Website der Airline unter dem Punkt „Meine Buchungen“ eintragen.

Der zweite häufige Grund, warum euch keine Meilen für euren Flug bei Miles & More gutgeschrieben worden sind, könnte sein, dass die Buchungsklasse eures Fluges nicht meilenfähig war. Die Meilengutschrift erfolgt ja bei Miles & More noch bis Ende 2020 auf Basis der gebuchten Buchungsklasse. Je nach Airline gibt es verschiedene Buchungsklassen, für die keine Meilen gutgeschrieben werden. In der Regel sind das neben den Buchungsklassen für Prämienflüge, für die es natürlich auch keine Meilen gibt, vor allem die günstigsten Buchungsklassen der Economy Class. Wer also sehr preiswert geflogen ist, bekommt möglicherweise für den Flug gar keine Meilen gutgeschrieben.

Welche Buchungsklassen von welchen Airlines bei welchen Vielfliegerprogrammen wie viele Meilen ergeben, könnt ihr selbst bei Wheretocredit.com ausrechnen.

Der dritte Hauptgrund, warum ein Flug nicht bei Miles & More gutgeschrieben wurde, ist die Kategorie Sonstiges. Es passiert halt einfach manchmal, ohne dass ein nachvollziehbarer Grund erkennbar ist.  In diesem Fall habt ihr die Möglichkeit, innerhalb von sechs Monaten ganz einfach online die nachträgliche Gutschrift der Meilen zu beantragen.

Miles & More Meilen nachträglich gutschreiben lassen: Das Vorgehen

Nicht gutgeschriebene Meilen könnt ihr ab sieben Tage nach dem letzten Segment des Flugs und spätestens sechs Monate danach über das Online- Formular auf Miles-and-more.com beantragen.

Wählt dazu zunächst die betreffende Airline aus der Liste und füllt das folgende Formular aus, das relativ übersichtlich ist. Lediglich die Ticketnummer kann einem Probleme bereiten. Diese findet ihr aber auf eurem E- Ticket, das ihr noch in euren Emails haben solltet.

Nachträgliche Meilengutschrift bei Miles & More
Nachträgliche Meilengutschrift bei Miles & More

In der App könnt ihr die fehlenden Meilen ebenfalls gutschreiben lassen. Dazu geht ihr in der unteren Taskleiste auf „Mehr“ und dann im geöffneten Menu „Meilen sammeln“ und dann „Meilengutschrift“ aus. Hier klickt ihr nun auf „Flüge“ und wählt „Kamera Scan“ aus. Jetzt könnt ihr den QR Code eurer Bordkarte scannen oder stattdessen auch ein Foto der Bordkarte hochladen. Vorgang abschließen mit „Meilen gutschreiben“, fertig. Die Meilen werden innerhalb weniger Tage eurem Miles & More Konto gutgeschrieben.

Übrigens lassen sich Meilen nicht nur für Flüge sondern auch für einige Shopping- Partner nachträglich in der App gutschreiben. Im einzelnen sind das Amundi, Design Bestseller, Michelin und Romantik Hotels & Restaurants. Über die Website könnt ihr natürlich für beinahe alle Miles & More Partner die Meilengutschrift auch nachträglich beantragen.

Miles & More Meilen nachträglich gutschreiben lassen: Fazit

Es ist ein bisschen nervig, wenn Meilengutschriften bei Miles & More oder anderen Vielfliegerprogrammen nicht automatisch funktionieren, doch der Aufwand für die nachträgliche Gutschrift der Meilen ist wirklich überschaubar. Ich habe das Problem relativ regelmäßig (nicht nur bei Miles & More) und in allen Fällen hat die nachträgliche Gutschrift innerhalb von zwei, drei Tagen geklappt.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Singapore Suites Menu

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.