Lufthansa rüstet auf: Erste Bilder von den neuen First Class Suiten

Keine Kommentare
Miles&More
Lufthansa First Class Suiten

Lufthansa stellt die neue Produktgeneration „Allegris“ für alle vier Reiseklassen vor: First, Business, Premium Economy und Economy Class. Einzelne Details – insbesondere über die neue Business Class – waren bereits durchgesickert. Auch über die neue First Class gab es bereits Gerüchte. Nun wird Lufthansa konkret und präsentiert Bilder – und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Erstmals wird es bei Lufthansa First Class Suiten mit geschlossenen Türen geben.

Lufthansa First Class Suiten: Ein deutliches Upgrade

Über den Lufthansa First Class Service konnte man auch bisher schon nicht meckern, doch das Bordprodukt war zuletzt hoffnungslos veraltet. Insbesondere im Vergleich mit der internationalen Konkurrenz konnte die First Class Kabine von Lufthansa schon lange nicht mehr mithalten. Selbst viele Business Class Produkte anderer Airlines waren der Lufthansa First Class in puncto Privatsphäre, Komfort und Entertainment zuletzt enteilt.

Nun meldet sich der Kranich mit geschlossenen Suiten in der First Class zurück. Sitze, die fast einen Meter breit sind, eine eigene Garderobe und die Möglichkeit, zu zweit in der Suite zu essen, werten die Lufthansa First Class Suiten massiv auf.

Tatsächlich wird es das erste Mal in der Unternehmensgeschichte der Lufthansa sein, dass es private Suiten mit Türen geben wird. Die Türen sollen fast deckenhoch sein und so für maximale Privatsphäre sorgen. Gespannt sein darf man wohl auch auf die geräumige Garderobe, die zukünftig in jede First Class Suite eingebaut werden wird. Bisher hat man als First Class Passagier bei Lufthansa eine Art Spind am Kabineneingang, in dem man sein Handgepäck verstauen kann. Einige Airlines haben bereits kleine Garderoben in ihren Suiten – so z.B. Oman Air oder All Nippon Airways. Wirklich „geräumig“ wie von Lufthansa nun angekündigt, sind diese in der Regel aber nicht. Auf den Bildern kann man erahnen, dass die Garderoben ungefähr die Größe wie in den Emirates Gamechanger Suiten haben dürften.

Auch beim Entertainment System scheint sich Lufthansa die Kritik zu Herzen genommen zu haben. Jedenfalls werden nun Bildschirme versprochen, die sich über die gesamte Breite der Suiten erstrecken sollen. Man darf gespannt sein, ob sich Lufthansa aufmacht, All Nippon Airways den Titel für den imposantesten Monitor streitig zu machen. Die Kopfhörer werden in der neuen Lufthansa First Class kabellos und über Bluetooth verbunden sein.

Die neuen Lufthansa First Class Suiten sollen 2023 eingeführt werden. Übrigens wird auch die erste Reihe der Business Class Suiten mit verschließbaren Türen bekommen. Ob diese dann als eine Art Business Class Plus gegen Aufschlag vermarktet werden oder „HON- Schlafzimmer“ werden, wird man abwarten müssen.

Lufthansa neue Business Class

Anders als bei den Lufthansa First Class Suiten wurden wir mit Details zu den Neuerungen in der Business Class Kabine schon etwas mehr „gefüttert“. Einige Bilder haben bereits die Runde gemacht. Neu ist die Nachricht, dass die erste Reihe nicht nur durch die Türen etwas herausgehoben sein wird. Das Entertainment- System wird hier über einen 27- Zoll- Monitor verfügen und auch hier wird es eigene Garderoben in den Business Class Suiten geben.

Die restlichen Business Class Sitze haben zwar auch immerhin 114 cm hohe Sitzwände, allerdings keine Türen. Trotzdem ist schon den Bildern der deutliche Zugewinn an Privatsphäre in der Lufthansa Business Class der Allegris Generation anzumerken. In den letzten Jahren oft als „beste Premium Economy der Welt“ verspottet, wird die neue Lufthansa Business Class zukünftig hoch verschalte Sitze haben, die alle direkten Zugang zum Gang haben werden. Während sich in der Mittelreihe Reihen mit einem oder zwei Sitzen abwechseln, werden die Fensterreihen nur noch jeweils einen Sitz haben. Die Monitore des Entertainment Systems werden hier immerhin noch 17 Zoll Bildschirmdiagonale haben.

Natürlich lassen sich auch alle Sitze der neuen Lufthansa Business Class in ein zwei Meter langes, flaches Bett verwandeln. Neu wird zudem sein, dass ihr euer Handy kabellos aufladen und auch andere Geräte wie Laptops über Bluetooth mit dem Entertainment System verbinden könnt.

Lufthansa: Die neue Premium Economy

Lufthansa erhält 2023 die gleiche neue Premium Economy, die in diesem Frühjahr bereits bei Konzerntochter SWISS verbaut wurde. Neu ist daran, dass die Sitze in eine Hartschale integriert sind und sich innerhalb dieser verstellen lassen. So wird der Passagier hinter euch nicht mehr dadurch beeinträchtigt, dass ihr euren Sitz verstellt. Vorbei sind die Zeiten, wo man seinem Vordermann auf die Schulter tippen und bitten musste, seinen Sitz in eine aufrechte Position zu verstellen, damit man selbst essen kann.

Der Sitzabstand in der Premium Economy ist mit 99 cm äußerst großzügig bemessen. Dazu profitieren die Sitze von einer ausfahrbaren Beinstütze.

Freier Nebensitz oder Schlafcouch in der Lufthansa Economy Class

Auch in der Economy Class der Lufthansa tut sich dank Allegris was. Zukünftig soll es dort möglich sein, wie in der kontinentalen Business Class einen freien Mittelplatz zu buchen, um etwas mehr Privatsphäre zu erhalten.

Darüber hinaus soll das bereits während der Corona Pandemie ausprobierte Konzept der „Sleepers Row“ weiter ausgebaut werden. Auf besonders langen Langstrecken soll es dann eine Sleepers Row 2.0 geben, bei der die Liegefläche durch eine Matratze und Beinauflage um 40% vergrößert werden soll.

Lufthansa Economy Class Free Neighbour

Copyright: Lufthansa

Lufthansa First Class Suiten: Umfang der Umrüstung

Lufthansa Konzernchef Carsten Spohr hebt die Einmaligkeit dieser Umrüstung im Rahmen des Allegris Programms hervor.

Wir wollen für unsere Gäste neue, noch nicht dagewesene Maßstäbe setzen. Die größte Investition unserer Unternehmensgeschichte in Premiumprodukte untermauert unseren Anspruch, auch in Zukunft die weiter führende westliche Premiumairline zu sein.

Sämtliche künftige Neuzugänge in der Lufthansa Flotte wie A350, B787 oder die B777-9 werden mit den neuen Sitzen ausgestattet werden. Auch ausgewählte Typen aus der derzeitigen Flotte wie die B747-8 sollen Stück für Stück umgerüstet werden. Das Programm ist Teil einer Qualitätsoffensive, die sich Lufthansa 2,5 Milliarden Euro bis 2025 kosten lassen wird.

Keine Änderungen wurden zu den Schmalrumpfflugzeugen der A320’er Familie in Aussicht gestellt. Hier wird das Bordprodukt offenbar auf absehbare Zeit weiter hinter den Erwartungen zurück bleiben.

Auch die letzten Neuzugänge von Philippine Airlines und Hainan Airlines, die bereits über eine aufgewertete Business Class Kabine verfügen, werden nicht die neuen Sitze bekommen. Hier gehts zur Lufthansa Pressemitteilung.

Fazit

Lufthansa holt mächtig zum Gegenschlag aus und will zu den Branchengrößen aus Nah- und Fernost aufschließen. Trotz des gigantischen Allegris Programms, bei dem insgesamt über 30.000 Sitze ausgetauscht werden sollen, wird es nicht zur vollständigen Harmonisierung kommen. Nicht alle Flugzeuge werden am Ende mit den Allegris- Sitzen ausgestattet sein. Trotzdem muss man den Hut ziehen vor dieser Anpassung, von der die Passagiere ohne Frage profitieren werden.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles and More Blue Card mit 8.000 Meilen Willkommensbonus

  • 8.000 (statt regulär 500) Meilen Willkommensbonus (bis 31.12.2022)
  • Meilenschutz ab 1500 gesammelten Prämienmeilen pro Jahr
  • Avis Voucher für ein Upgrade bei einer Fahrzeugmiete
  • Eine Miles and More Meile je 2 Euro Umsatz sammeln
  • 15% Rabatt auf einen Einkauf im Lufthansa Worldshop
  • Nur 4,58 Euro Monatsgebühr
  • Mehr Meilen sammeln mit Revolut und Miles & More Kreditkarte

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen