Miles&More Gold Kreditkarte

Eine nicht so wahnsinnig bekannte Funktion der Kreditkarten von Miles & More ist die Möglichkeit, Überweisungen auf andere Konten damit durchzuführen. So könnt ihr mit euren täglichen Ausgaben theoretisch Meilen sammeln. Wie das funktioniert und ob das ein guter Deal ist, erfahrt ihr hier.

Anders als z.B. die American Express Kreditkarten bietet Miles & More die Möglichkeit, Banküberweisungen mit eurer Miles & More Kreditkarte – egal welcher Farbe – durchzuführen. Während ihr bei Kreditkartenzahlungen lediglich eine Meile für zwei ausgegebene Euro bekommt, ist die Sammelrate beim Überweisungsservice von Miles & More sogar noch besser. Ihr bekommt hier eine Meile pro ausgegebenen Euro.

Ihr findet den Überweisungsservice in eurem Miles and More- Kartenkonto unter „Finanzübersicht“ und dann unter dem Link „Überweisung“. Es öffnet sich dann folgende Übersicht mit den verschiedenen Diensten, die möglich sind.

Miles & More Überweisungsservice
Miles & More Überweisungsservice

Ihr seht, dass neben der Möglichkeit, Einzelüberweisungen durchzuführen, auch das Anlegen von Daueraufträgen oder Terminüberweisungen möglich ist. Lediglich mit dem Guthabenauszahlungsservice verdient ihr natürlich keine Meilen, da ihr hierbei ja lediglich Geld an euch zurück überweist.

Ihr könnt je Abrechnungszeitraum bis zu 20.000 Meilen mit dem Überweisungsservice verdienen. Wenn ihr keinen Verfügungsrahmen von 20.000 Euro habt, könnt ihr euch Guthaben auf euer Kartenkonto überweisen, um dann Überweisungen durchzuführen.

Lohnt sich der Überweisungsservice von Miles & More?

Das klingt bisher alles zu gut, um wahr zu sein? Es ist auch nicht die ganze Wahrheit. Der Haken an der Sache sind die Gebühren, die Miles & More für den Überweisungsservice kassiert. Für jede Überweisung werden euch nämlich saftige 2,5% des Überweisungsbetrags als Gebühr berechnet. Überweist ihr z.B. 1000 Euro Miete, werden dafür 25 Euro Gebühren in Rechnung gestellt.

Letztlich kauft ihr somit Meilen zum Preis von 2,5 Cent, was alles andere als berauschend ist, wenn man bedenkt, dass es Meilen mit Zeitschriftenabos oder Cadooz- Gutscheinen viel günstiger geben kann (Miles & More Meilen sammeln).

Alternativen zum Überweisungsservice von Miles & More

Darüber hinaus gibt es natürlich einen anderen Weg, mit Überweisungen Meilen zu sammeln, ohne dass ihr irgendwelche Gebühren zahlen müsst. Legt euch dazu einfach ein Revolut- Konto oder ein Konto bei boon.PLANET an, ladet euer Konto mit der Miles & More Kreditkarte auf und ihr bekommt für jede Aufladung Meilen gutgeschrieben – so lange ihr es nicht übertreibt.

Überweisungen mit Miles & More Kreditkarte – lohnt sich das: Fazit

In den meisten Fällen gibt es andere bessere Wege, schnell an Meilen zu kommen, sei es durch Payback- Coupons oder durch Überweisungen von eurem Revolut- Konto. Ich habe in der ganzen Zeit in der ich die blaue Miles & More Kreditkarte habe, noch keine einzige Überweisung damit durchgeführt..

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Singapore Suites Menu

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.