Primeclass Lounge Muscat: Beste Vertragslounge der Welt?

Keine Kommentare
Lounges
Primeclass Lounge Muscat

Bei den Recherchen für meine Flüge mit Oman Air inklusive des Layovers in Muscat bin ich auf ein Review zur Primeclass Lounge Muscat gestoßen. Der Kollege Ben Schlappig von Onemileatatime hatte die gerade neu eröffnete Priority Pass Lounge in den allerhöchsten Tönen gelobt. Er ließ sich sogar zu dem Fazit hinreißen, die Primeclass Lounge in Muscat sei wahrscheinlich die beste Vertragslounge der Welt. Ich war während meines nächtlichen Layovers für eine gute Stunde dort und erzähle euch in diesem Review, wie es mir gefallen hat.

Primeclass Lounge Muscat: Lage und Zugang

  • Öffnungszeiten: täglich durchgehend geöffnet

Anders als die großen Hubs der großen Golf Carrier in Abu Dhabi, Dubai oder Doha ist das neue Airport Terminal in Muscat vergleichsweise klein. Während man mit einem Terminalwechsel in Dubai schon mal Stunden verbringen kann, sind die Wege am Muscat Airport erfreulich kurz. Muscat wird allerdings auch bei weitem nicht von so vielen verschiedenen Airlines angeflogen wie die Großen Drei am Golf. Entsprechend gibt es neben der Business- und First Class Lounge von Oman Air nur eine weitere Lounge, die Primeclass Lounge Muscat.

Die Lounges sind leicht zu finden. Sie befinden sich auf der Ebene 5, oberhalb der Duty Free Shops. Wenn ihr in Muscat eincheckt, seid ihr gleich nach Security und Immigration in der Shopping Halle und braucht nur den Lift in die obere Etage nehmen. Die Lounge Ebene 5 beherbergt das Transit- Hotel Aerotel, die Oman Air Lounges und eben die Primeclass Lounge.

Zugangsregeln

Da die Oman Air Lounges exklusiv für Passagiere der eigenen Airline sind, finden sich die Vielflieger und Premium Passagiere aller anderen Airlines in der Primeclass Lounge wieder.

Doch damit nicht genug. Auch Inhaber eines Priority Pass haben Zugang zur Primeclass Lounge Muscat. Als Inhaber einer American Express Platinum Card habt ihr zwei kostenlose Priority Pässe Prestige für weltweiten unbegrenzten Loungezugang. Dabei könnt ihr als Hauptkarteninhaber und euer Zusatzkarteninhaber mit seinem Priority Pass noch jeweils einen Gast mit in die Lounge bringen. Mit einer einzigen AMEX Platinum könnt ihr somit bis zu vier Erwachsenen Loungezutritt verschaffen. Pro Erwachsenen hat ein Kind unter 12 Jahren kostenlosen Eintritt. Ihr habt noch keine American Express Platinum? Jetzt mit Willkommensbonus beantragen.

Zur AMEX Platinum *

Wenn ihr weder Premium Passagier noch Inhaber eines Priority Passes seid, könnt ihr den Zugang zur Lounge auch einfach kaufen. Mit 55 US Dollar ist der Spaß nicht ganz günstig, doch die Primeclass Lounge in Muscat gehört sicherlich zu den Lounges, die den Preis wert sind. Der Zugang ist auf jeweils drei Stunden begrenzt und die Einhaltung der drei Stunden wird überwacht. Ihr gebt beim Check In eure Bordkarte ab und erhaltet sie beim Check Out wieder. Mindestens in der Nacht wird dieses Procedere so durchgeführt.

Ihr könnt euren Aufenthalt aber verlängern, wenn ihr mehr als eine Zugangsberechtigung habt. Wenn ihr z.B. einen Priority Pass habt UND ein Business Class Ticket einer Partner- Airline, so addiert sich eure Lounge Zeit auf sechs Stunden auf. Wer mehr als drei Stunden Zugangsberechtigung hat, wird bei der Vergabe der kostenlosen Dayrooms bevorzugt.

Primeclass Lounge Muscat: Ausstattung und Ambiente

Hinter dem Check In befindet ihr euch in einer Art Foyer, in dem es in einem rund angelegten Raum tagsüber einen Concierge- Service gibt. An den Wänden hängen linksseitig Gemälde, die man wohl als zeitgenössische Kunst bezeichnen kann. Auf der rechten Seite ziert dagegen ein Gemälde des 2020 gestorbenen Sultan Qabus bin Said al Said die Wand. Durch den typisch omanischen Torbogen tretet ihr dann ein in die eigentliche Lounge.

Der erste Eindruck ist überwältigend. Nicht nur die schiere Größe des Raums mit über 3000 Quadratmetern ist beeindruckend sondern vor allem die wunderschönen Verzierungen ziehen euch in ihren Bann. Dazu wird abends ein schönes warmes Licht erzeugt, das von den gelb-grünen Laternen an den Sitzen noch unterstützt wird.

Praktisch ist die Lounge ein sehr langgezogener Schlauch, der sich entlang eines Gangs zieht, von dem man durch zahlreiche Torbögen in die verschiedenen Bereiche der Lounge eintreten kann. Die hohen Decken und die ebenso hohen Fensterwände sorgen tagsüber für eine freundliche Lichtflutung. Doch ich war ganz froh, dass ich nachts dort war und die Atmosphäre auf mich wirken lassen konnte.

Rundgang durch die Lounge

Wie gesagt, die Lounge ist über 3000 m² groß und bietet 375 Gästen Platz. Dafür stehen in der Haupthalle jede Menge verschiedener Sitzmöbel und Arrangements zur Verfügung. Die einzelnen Loungebereiche werden durch kleine Buffetinseln voneinander abgetrennt. Am Ende der Lounge gibt es zudem einen dekorativen Raumteiler, hinter dem ein Billardtisch steht.

Die Loungesessel sind in Beige- bzw. Sandtönen gehalten. Wie gesagt, über die gesamte Länge der Lounge zieht sich Gang, von dem zur anderen Seite verschiedene Einrichtungen abgehen. Ganz am Ende gibt es mehrere Billiardtische und Kicker sowie ein paar Playstations. Nicht weit davon ist das Playland für Kinder, gefolgt von Waschräumen und Duschen sowie Gebetsräumen.

Zur rechten Seite vom Eingang kommend gelangt ihr zum Hauptbuffet sowie zwei Bars. Auch die Dayrooms sowie Konferenzräume und ein kleiner Fernsehraum, der etwas protzig als „Cinema“ angepriesen wird, befinden sich hier.

Insgesamt bietet die Primeclass Lounge Muscat die folgenden Einrichtungen:

  • Kleine Buffetinseln mit Snacks, großes Kaltes und Warmes Buffet
  • Alkohol und Soft Drinks
  • Bar mit Barista Service (tagsüber)
  • Gebetsräume
  • Konferenzräume
  • Game Zone
  • Fernsehzimmer
  • Dayrooms
  • Spielzimmer für Kinder
  • Familienzimmer
  • Duschen und Toiletten
  • Spa
  • Relaxing Zone, Nap Area mit Liegesesseln
  • Private Massageräume
  • Massagesessel
  • Gepäck- Schließfächer
  • Raucherbereich
  • Flight Information Screen

Die Ausstattung der Lounge ist schon durchaus als royal zu bezeichnen. So vielfältige Einrichtungen habe ich in einer Priority Pass Lounge in der Tat noch nicht erlebt. Da ich nachts von etwa 3:00 bis 4:30 Uhr hier war, waren die Dayrooms natürlich alle belegt. Die Bilder in dem OMAAT Review zeigen allerdings, dass es sich um komplette Hotelzimmer mit En-Suite Badezimmer handelt. Das gibt es nicht mal im Oman Air First Class Bereich!

Primeclass Lounge Muscat: Speisen und Getränke

Wie gerade erwähnt, war ich nachts um drei Uhr hier in der Lounge und ich hatte gerade im First Class Bereich von Oman Air A la Carte gegessen. Deshalb habe ich vom warmen Buffet in der Primeclass Lounge nichts probiert. Es gibt allerdings eine beeindruckend große Auswahl an verschiedenen Speisen. Zu der Zeit war neben dem normalen Warmen und Kalten Buffet auch bereits das Frühstücksbuffet mit Croissants, Pancakes und Cerealien verfügbar.

Ich persönlich bin nach zehn Jahren in Asien der Curries überdrüssig, aber das ist reine Geschmackssache. Wer orientalische Küche mag, kommt hier natürlich auf seine Kosten. Das Salatbuffet fand ich etwas enttäuschend. Es gibt zwar eine große Auswahl an einzelnen Zutaten, aber keine zubereiteten Salate. Ich bevorzuge in Lounges immer fertige Salate – vielleicht bin ich einfach zu einfallslos, mir selbst was leckeres zu kreieren.

Daneben gab es immerhin einen Obstsalat oder auch verschiedene Obstsorten und natürlich die traditionellen Datteln. An den Buffetstationen in der Lounge warteten bereits Croissants, Brötchen und Toastbrot – dazu Butter und verschiedene Konfitüren. Selbstverständlich haben die Buffetstationen auch Getränkeautomaten und Kühlschränke mit Softdrinks. Am großen Buffet gibt es darüber hinaus noch Waffeln oder gekochte Eier und jede Menge verschiedener Cerealien. Auch eine kleine Auswahl an Wurst und Käse sowie ein paar Joghurts warten hier auf hungrige Abnehmer.

Eine größere Auswahl an Getränken gibt es neben den Buffets auch an der bemannten Bar – die nachts allerdings nicht besetzt ist. Die Barbereiche befinden sich nicht in der großen Lounge sondern auf der anderen Seite des Ganges, wo sich auch das Hauptbuffet und die verschiedenen Einrichtungen befinden.

Skytrax Rating zur Primeclass Lounge Muscat

Skytrax ist eine internationale Ratingagentur für die Luftfahrtindustrie, die Airlines und ihre Produkte regelmäßig bewertet. Die Ratings sind nicht immer unumstritten und oft schwer nachvollziehbar. Insbesondere finde ich Ratings problematisch, wenn man sie mit der Bewertung einer anderen Airline oder Lounge vergleicht. Für sich genommen sind die Bewertungen von Lounges aber durchaus hilfreich. Ich habe es – offen gestanden – nur selten gehabt, dass ich mit einem Lounge Rating überhaupt nichts anfangen konnte.

Skytrax hat die Primeclass Lounge Muscat mit fünf Sternen – und damit der Bestbewertung – ausgezeichnet. Während dies bei Airline- Lounges durchaus häufiger vorkommt, ist dies für Vertragslounges noch eine Besonderheit. Hier ist die zusammenfassende Gesamtbewertung von Skytrax:

The Primeclass lounge in Muscat is expansive with a broad range of facilities and service – most of which can be used complimentary. The bar and buffet choices have good appeal and F&B counters are in two locations to reduce congestion. There is a good spa, hotel standard bedrooms, children’s play facilities and computer games units. It is a popular lounge and while some areas get crowded, the lounge size means that facilities can accommodate a large number of customers.

Die Einzelbewertungen sind fast in allen Bereichen zwischen 4,5 und fünf Sternen. Lediglich die „Seat privacy standards“ und das Personal werden mit „nur“ vier Sternen bewertet. Tatsächlich gibt es keine Suiten- Sessel mit hoher Verschalung, aber in einer Lounge von 3000 m² findet man in der Regel immer eine Ecke, wo man ein bisschen mehr Ruhe hat.

Das Personal am Check In war zugegeben nicht überbordend freundlich, aber professionell, was mir im Zweifel reicht. Dass nicht jedes Feature der Lounge proaktiv erklärt wurde – geschenkt.

Fazit

Ist die Primeclass Lounge Muscat nun die beste Vertragslounge der Welt? Dafür war ich vielleicht noch nicht in genug Lounges, um so ein weitreichendes Urteil zu fällen. Aber die Lounge setzt eindeutig ein Ausrufungszeichen, was selbst für Priority Pass Gäste geboten werden kann. Das Konzept und die Ausstattung sind in jedem Fall im oberen Drittel dessen, was ich in Lounges bisher gesehen habe – und um Längen besser als die Primeclass Lounge in Frankfurt und auch die recht schöne Primeclass Lounge Zürich.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles and More Blue Card mit 8.000 Meilen Willkommensbonus

  • 8.000 (statt regulär 500) Meilen Willkommensbonus (bis 31.12.2022)
  • Meilenschutz ab 1500 gesammelten Prämienmeilen pro Jahr
  • Avis Voucher für ein Upgrade bei einer Fahrzeugmiete
  • Eine Miles and More Meile je 2 Euro Umsatz sammeln
  • 15% Rabatt auf einen Einkauf im Lufthansa Worldshop
  • Nur 4,58 Euro Monatsgebühr
  • Mehr Meilen sammeln mit Revolut und Miles & More Kreditkarte

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen