Lounge Zugang mit der American Express Platinum

Silverkris Lounge Bangkok

Zugang zu Flughafen- Lounges auf der ganzen Welt ist einer der größten Vorteile, den die deutsche American Express Platinum Card zu bieten hat. Dass man mit dem Priority Pass in viele Lounges bekommt, ist allgemein bekannt; weniger bekannt sind die weiteren Möglichkeiten für Lounge Zugang mit der AMEX Platinum, die unter dem Namen The American Express Global Lounge Collection vermarktet werden.

Lounge Zugang mit Priority Pass

Den umfassendsten Zugang zu Airport Lounges habt ihr natürlich mit den beiden Priority Passes Prestige, die mit eurer American Express Platinum Hauptkarte sowie eurer kostenlosen Platinum Zusatzkarte verbunden sind. Über 1200 Lounges in 130 Ländern weltweit stehen euch damit offen. Kaum ein größerer Flughafen, an dem nicht mindestens eine Priority Pass Lounge vorhanden ist. Bei sehr vielen großen Drehkreuzen habt ihr sogar die Auswahl aus mehreren Lounges.

Der Zutritt ist zwar auf drei Stunden, teilweise auch nur zwei Stunden, begrenzt. Meistens könnt ihr nach Ablauf der Zeit aber einfach rausgehen und wieder neu einchecken. Da beim Rausgehen auch keine Kontrolle stattfindet, könnt ihr auch einfach länger in der Lounge bleiben. Jeder Priority Pass Inhaber darf zudem einen Gast kostenfrei in die Lounge mitbringen, so dass ihr mit zwei Priority Pässen bis zu vier Erwachsene in die Lounge bringen könnt. Kinder haben oft freien Zutritt. Die Zugangsregeln bezüglich des Höchstalters variieren aber von Lounge zu Lounge. Einfach in der Priority Pass App nachschauen.

Die Qualität der Lounges variiert teilweise stark. Während in Asien eine Auswahl an warmen Speisen überall zum Angebot gehört, gibt es in Europa oder den USA viele Lounges, in denen es nur ein kaltes Buffet gibt. Aber in jeder Lounge ist es natürlich gemütlicher und ruhiger als in einem Plastikschalensitz am Gate. Softdrinks und eine Auswahl an alkoholischen Getränken bekommt ihr auch in jeder Lounge kostenlos und in vielen Lounges gibt es auch Duschmöglichkeiten.

Wie ihr den Priority Pass beantragt, erfahrt ihr im Überblick “AMEX Platinum: How to get started“.

Priority Pass mit AMEX

American Express Centurion Lounges

Neben dem Priority Pass Netzwerk habt ihr mit eurer American Express Platinum Card aber noch weitere Möglichkeiten, Lounges zu besuchen. Als erstes zu nennen sind da natürlich die eigenen Lounges von American Express, die so genannten Centurion Lounges. Diese sind offen für Inhaber einer AMEX Centurion Karte oder der AMEX Platinum, die wiederum bis zu zwei Gäste mitbringen dürfen.

Der Fokus liegt dabei eindeutig auf dem amerikanischen Markt. Mit der Centurion Lounge in Hongkong gab es lange nur eine Centurion Lounge, die nicht in den USA ist. Inzwischen hat American Express aber eine neue Centurion Lounge am London Heathrow Airport im Terminal 3 eröffnet. Hier die Liste der American Express Centurion Lounges:

  • Centurion Lounge Dallas
  • Centurion Lounge Charlotte
  • Centurion Lounge Houston
  • Centurion Lounge Las Vegas
  • Centurion Lounge New York (La Guardia)
  • Centurion Lounge Philadelphia
  • Centurion Lounge Miami
  • Centurion Lounge Phoenix
  • Centurion Lounge Seattle
  • Centurion Lounge San Francisco
  • Centurion Lounge Hongkong

Im Laufe des Jahres sollten auch die vier neuen Centurion Lounges in Denver, New York (JFK), London Heathrow und Los Angeles eröffnen.

Centurion Lounge Hongkong

Centurion Lounge Hongkong

Die Lounges außerhalb der USA werden als American Express International Lounges zusammengefasst. Sie befinden sich in:

  • Stockholm
  • Toluca
  • Mexico City
  • Monterrey
  • Buenos Aires
  • Sao Paulo
  • Mumbai
  • Delhi
  • Melbourne
  • Sydney
American Express Lounge Stockholm

American Express Lounge Stockholm

Lounge Zugang mit American Express: Lufthansa Lounges

Im Rahmen einer Kooperation mit Lufthansa stehen Inhabern der American Express Platinum Card Lufthansa Lounges weltweit offen. Dabei dürfen AMEX Platinum Inhaber mit einem Economy Ticket der Lufthansa, Swiss oder Austrian Airlines die Business Lounges besuchen. Wer ein Business Class Ticket einer der drei genannten Airlines hat, darf auch in die Senator Lounge. Gäste dürft ihr allerdings keine mitbringen. Laut dem AMEX Lounge- Verzeichnis sind alle Lufthansa Lounges weltweit außer der Lounge in Athen mit AMEX Platinum zugänglich.

Wo Lufthansa eigene Lounges betreibt, lest ihr im Artikel Wo gibt es Lufthansa Lounges und wie sind die Zugangsregeln. Die wichtigsten Lounges sind sicherlich jene in Frankfurt und München.

Frankfurt (FRA)

• Lufthansa Business Lounge
Terminal 1 Bereich B 24-28

• Lufthansa Business Lounge
Terminal 1 Bereich B 44-48 (Non-Schengen)

• Lufthansa Senator Lounge
Terminal 1 Bereich B 43 (Non-Schengen)

München (MUC)

• Lufthansa Business Lounge
Terminal 2 Satellit K

• Lufthansa Senator Lounge
Terminal 2 Satellit K

• Lufthansa Business Lounge
Terminal 2 Satellit L (Non-Schengen)

• Lufthansa Senator Lounge
Terminal 2 Satellit L (Non-Schengen)

Viele Lufthansa Lounges in den USA sind auch mit dem Priority Pass zugänglich. Der Unterschied zwischen dem Zugang mit der AMEX Platinum und dem über den Priority Pass ist die Anzahl der Gäste, die ihr kostenlos mit in die Lounge bringen dürft. Bei der AMEX Platinum dürft ihr keine Gäste kostenfrei mitbringen, mit dem Priority Pass ist es immerhin einer.

Folgende Lufthansa Lounges in den USA gehören auch zum Priority Pass Netzwerk:

  • Lufthansa Business Lounge Detroit, Nordterminal gegenüber von Gate D8
  • Lufthansa Business Lounge New York JFK, Terminal 1
  • Lufthansa Business Lounge New York Newark, Terminal B bei den Gates 60 bis 68
  • Lufthansa Business Lounge Washington Dulles, Concourse B bei Gate B50

Neue Status-Qualifikation bei Miles & More

Lounge Zugang mit American Express: Delta SkyClubs

Die Möglichkeit, Delta SkyClubs mit der AMEX Platinum zu besuchen, ist relativ unbekannt – vermutlich weil es in Europa keinen einzigen Delta SkyClub gibt. Wer aber in die USA fliegt, hat dort eine breite Auswahl von 33 Airports, an denen Delta mit eigenen Lounges vertreten ist. Zugang habt ihr mit einem Delta- Ticket für denselben Tag, egal welcher Reiseklasse. Außerhalb der USA gibt es nur noch am Airport Tokio Narita und in Santiago de Chile DeltaClubs.

Zutritt hat nur der Inhaber einer AMEX Platinum. Zwei Gäste können aber gegen Gebühr mit in die Lounge gebracht werden.

Lounge Zugang mit AMEX: Airspace und Escape Lounges US

Auch dieser Vorteil ist vor allem für USA- Reisende interessant, denn ihr könnt mit eurer AMEX Platinum die Airspace Lounges in Cleveland, New York JFK und San Diego nutzen. Ferner habt ihr kostenlosen Zugang zu den Escape Lounges Minneapolis, Oakland, Reno, Greenville- Spartenburg, Sacramento und Los Angeles Ontario. Diese Lounges sind zwar teilweise auch mit dem Priority Pass nutzbar, doch könnt ihr als AMEX Platinum Inhaber sogar zwei Gäste kostenlos mit in die Lounge bringen.

Hier gehts zu meinem Youtube Video zum Lounge Zugang mit der AMEX Platinum.

Lounge Zugang mit AMEX Platinum: Plaza Premium Lounges

Zu den Plaza Premium Lounges hattet ihr zwischenzeitlich nur mit der AMEX Platinum Zugang, nachdem die Plaza Premium Lounges das Priority Pass Netzwerk verlassen hatten. Seit 2023 sind die Lounges aber wieder zurück im Programm von Priority Pass, so dass ihr eure AMEX Platinum nun nicht mehr vorzeigen müsst. Vorteil bei der Nutzung des Priority Passes – ihr könnt auch noch eine Begleitperson kostenlos mit in die Lounge nehmen.

Einige Lounges waren auch vorher nicht Mitglied im Priority Netzwerk wie die Lounge am Paris CDG, London Heatrow Terminal 5, Seoul Incheon oder Sydney. Diese könnt ihr nur mit der AMEX Platinum aufsuchen. Alle verfügbaren Plaza Premium Lounges findet ihr hier.

Unter den Vertragslounge- Anbietern ist Plaza Premium meines Erachtens einer der besten mit einem sehr hohen Niveau an allen Standorten, die ich bisher besuchen konnte.

Plaza Premium Lounge Helsinki

Plaza Premium Lounge Helsinki

Lounge Zugang zu 40 Lounges von China Southern

2021 hat der Priority Pass sein Lounge Netzwerk um ca. 40 Lounges von China Southern erweitert. Mit den Lounges der Anfang 2020 aus der Skyteam Allianz ausgeschiedenen China Southern, die gemessen an der Passagierzahl die größte der chinesischen Airlines ist, kommt Priority Pass seinem Ziel näher, in diesem Jahr 150 Lounges zum weltweiten Netzwerk hinzuzufügen.

China Southern hat seine Basis in Guangzhou, betreibt aber Lounges an allen wichtigen Standorten in China wie Shanghai oder Shenzhen. Auch wenn die Qualität von Airport Lounges in China generell etwas hinter dem Niveau anderer asiatischer Länder hinterher hinkt, so sind Airline- Lounges in der Regel signifikant besser als Vertragslounges, so dass die Acquise der China Southern Lounges sicherlich zu einer Komfortsteigerung an den chinesischen Flughäfen führen wird.

Lounge Zugang zu British Airways Lounges in den USA

Der Priority Pass baut sein Netzwerk auch weiter aus. Nach den US- Lounges der Lufthansa sind nun auch vier Lounges von British Airways in den USA mit dem Priority Pass zugänglich. Dabei handelt es sich um die folgenden vier Lounges:

  • Newark: täglich 8:00 bis 14:00 Uhr
  • San Francisco: täglich 5:00 bis 11:30 Uhr
  • Seattle: täglich 5:00 bis 10:00 Uhr
  • Washington: täglich 6:00 bis 14:00 Uhr

Es fällt auf, dass die doch sehr knappen Öffnungszeiten vormittags damit zusammenhängen, dass British Airways Flüge ab den jeweiligen Airports erst in den späteren Nachmittagsstunden starten. Die Briten wollen also offensichtlich das Publikum getrennt halten. Damit dürfte einhergehen, dass es in den Vormittagsstunden dann auch ein eingeschränktes Buffet geben wird. Trotzdem sind zusätzliche Lounge- Optionen für den Priority Pass natürlich immer eine gute Sache.

Eigentlich wäre auch der Zugang zur Lounge am New Yorker Airport JFK zu erwarten gewesen. Dort zieht British Airways gemeinsam mit American Airlines bald ins neue Terminal 8. So lange hätte man in der alten Lounge am Terminal 7 sicherlich noch ein bisschen Revenue mit Lounge Gästen durch den Priority Pass einsammeln können.

All Nippon Airways (ANA) Lounge New York - Buffetbereich

Lounge Zugang AMEX Platinum – Fazit

Der Priority Pass ist zwar die wichtigste Möglichkeit, mit eurer American Express Platinum in eine Lounge zu kommen, aber es ist bei weitem nicht die einzige. Das globale Lounge Netzwerk ist einzigartig und ein guter Grund, über die Anschaffung der American Express Platinum nachzudenken. Die AMEX Platinum gibt es immer mit einem hohen Willkommensbonus.

Zur AMEX Platinum *

Das könnte euch auch interessieren:

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


AMEX Gold mit Rekordbonus: 50.000 Punkte

  • 50.000 Punkte Willkommensbonus
  • Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung
  • Schutz bei Flug- und Gepäckverspätung
  • Erweitertes 90-tägiges Rückgaberecht für eure Käufe
  • Rabatt auf Priority Pass Loungezugang
  • Sixt Gold Status
  • Eine Gold Zusatzkarte kostenlos
  • 4500 € Mindestumsatz erforderlich
  • Nur 144 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Marco Kühn
    11. März 2023 19:07

    Hallo Kai,
    vielen Dank, für die vielen Informationen. Vielleicht machst du mal einen Artikel über die Hindernisse bei Lounge Besuchen.
    Meine gerade gemachten Erlebnisse: Mit Lufthansa HAM-FRA-DEN-LAS gebucht. Den ersten Flug hat Lufthansa durchgeführt, allerdings habe ich als Anfänger die Wochenendöffnungszeit nicht beachtet und stand vor verschlossener Tür. In Frankfurt wollte ich mit Lufthansa Ticket in die Lounge und wurde abgewiesen, weil United für Lufthansa die Strecke fliegt. Also ein von Lufthansa ausgedrucktes Ticket dabei aber durch United keinen Zugang. In Denver hatte nur eine Lounge geöffnet, allerdings nur mit American Airlines Ticket. Zu beachten ist auch, dass immer reichlich Zeit auf dem Flughafen sein sollte, die Wege sind nicht unerheblich. Eine Umsteigezeit von zwei Stunden in Denver hört sich gut an, ist aber in der Realität durch die Immigration und das Holen und wieder Aufgeben des Koffers eine einzige Hetzerei. Mein Fazit als Neuling, es hört sich alles gut an, ist allerdings mit Planungs und Kontrollaufwand verbunden, der Zeit frisst. Und leider genügt eben der Prioritypass oder die Amex Platinum nicht alleine, oft muss dann auch noch das richtige Flugticket dabei sein.

    Viele Grüße Marco

    Antworten
    • Hi Marco,
      ich hoffe, du lässt dich durch solche Negativerlebnisse nicht entmutigen. Tatsächlich hast du Recht. Viele Regeln sind etwas verwirrend, gerade was den Loungezugang bei Lufthansa mit der AMEX angeht.
      Gehen wir deine einzelnen Stationen mal durch, dann hat es vor allem in FRA gehakt. In Hamburg hättest du neben der Airport Lounge mit Priority Pass ja auch die Lufthansa Lounge mit der AMEX nutzen können.
      Frankfurt ist tatsächlich ein Ärgernis, weil der Priority Pass hier im T1 praktisch keine Lösung hat – und die zusätzlichen Möglichkeiten mit der AMEX sind eben davon abhängig, dass man eine Lufthansa Group Airline fliegt.
      In Denver gibt es eine AMEX Centurion Lounge, in die du mit der Platinum hättest reingehen können. Ich würde immer den AMEX Loungefinder auf der US- Seite nutzen und nicht nur die Priority Pass App, weil eben Lounges, die man mit der AMEX zusätzlich nutzen kann, sonst hinten runter fallen. Ist mir übrigens gerade heute selbst passiert. Ich sitze gerade in Cancun und warte auf meinen Abendflug. Ich hatte nur bei Priority Pass geschaut und gesehen, dass es i meinem Terminal nur eine Lounge gibt. Hier angekommen, sehe ich einen großen Aufsteller von Plaza Premium. Die sind zwar nicht mehr im Priority Pass Netzwerk, aber mit der AMEX Platinum kommt man noch rein. Habe ich Glück gehabt, dass die zufällig direkt neben der Priority Pass Lounge war.
      In den USA kommt dann neben den Regeln oft noch das hinzu, was ich gerne die Macht des Faktischen nenne. Denn viele Lounges lassen PP- Inhaber aus Kapazitätsgründen zu bestimmten Zeiten gar nicht mehr rein. Das ist dann natürlich besonders frustrierend.
      Danke für die Idee mit den Hindernissen beim Loungebesuch. Vielleicht kriege ich da ja ein paar gehaltvolle Tipps zusammen. 😉

      Antworten
  • Marco Kühn
    16. März 2023 00:03

    Hallo Kai,

    danke für deine Antwort und die Hinweise. Insgesamt ist es wichtig, dass die “neu” Lounge Besucher lernen, lesen und laufen müssen und das es eben nicht einfach ist mal eben in die Lounge zu gehen. Der alles entscheidende Faktor ist Zeit, zum Lernen und vor Ort am Flughafen. 😉

    Antworten
  • Hallo Kai,
    wenn man mit der Thai Air Economy ab München fliegt, die Amex Platin und den Priority Pass Prestige hat.
    Welche Möglichkeiten für den Loungezugang hat man dann?

    Schöne Grüße
    Klaus

    Antworten
    • Hallo Klaus,
      THAI fliegt vom Terminal 2 ab, dort gibt es keine Priority Pass Lounge. Der Zugang zu den LH Lounges mit AMEX funktioniert nur bei einem Flug mit der LH Group. Einzige Möglichkeit für dich ist also, eine der Priority Pass Lounges im T1 aufzusuchen und dich von dort dann rechtzeitig aufzumachen ins T2.
      Beachte, dass die automatische Bordkartenerkennung an der Sicherheitskontrolle deine Bordkarte nicht akzeptieren wird, weil du von einem anderen Terminal abfliegst und wende dich dort gleich an einen Menschen. Der lässt dich dann durch und du kannst die Lounges im T1 besuchen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen