Qatar Airways Business Class Lounge Doha T1

Qatar Airways Business Class Lounge Doha T1

Qatar Airways ist normalerweise wirklich gut in Bezug auf Service und Gastfreundschaft, doch die Business Class Lounge am Terminal 1 hat mich nicht überzeugt. Ich war dort nur wenige Minuten aufgrund eines kurzen Layovers und Überfüllung der Oryx Lounge, in die ich eigentlich wollte.

Qatar Airways Business Class Lounge Doha  – Lage und Zugang

Die Lounge befindet sich im Terminal 1 hinter der Sicherheitskontrolle. Ihr geht die Rolltreppen am Duty-Free-Südbereich hoch. Die Rolltreppe ist zwischen dem großen Teddybären und der Seafood Bar Caviar House & Prunier. Die Business Class Lounge teilt sich den Check In Desk mit der First Class Lounge. Links geht es in die Business Class Lounge.

Zugang zu der Lounge haben generell Business Class Passagiere der Oneworld- Partner- Airlines. Business Class Passagiere von Qatar Airways haben dagegen nur Zugang, sofern sie nicht den Classic Tarif gewählt haben, der keinen Loungezugang beinhaltet. Ferner können Vielflieger der Oneworld Alliance mit Sapphire Status die Lounge nutzen.

In meinem Fall bin ich mit einem Ticket der Oryx Lounge hier gelandet. Eigentlich hätte ich als Classic- Passagier keinen Zutritt gehabt, doch da die Oryx Lounge für Priority Pass Inhaber pickepackevoll war, habe ich einen Voucher erhalten.

Qatar Airways Business Class Lounge Doha  – Ausstattung und Ambiente

Offen gesagt, bin ich nur sehr kurz hier gewesen und habe auch nicht alle Bereiche der Lounge gesehen. Ich war dort im Januar 2021, also zur Hochzeit der Corona- Pandemie. Entsprechend groß war der Abstand zwischen den Tischen und Sesseln und dementsprechend war die Lounge auch reichlich voll.

Generell finde ich, dass Airline- Lounges am eigenen Hub oft gezwungenermaßen Massenabfertigung in ihren Lounges betreiben. Das sieht man in Singapur im T3 oder am London Heathrow T5, aber auch in den Lufthansa Lounges in Frankfurt zum Beispiel. Die Business Class Lounges sind oft riesig, weil große Mengen an zugangsberechtigten Passagieren aufgenommen werden müssen. Auch das Catering muss sich dann natürlich am Massenbetrieb orientieren.

Während einer Pandemie kommen dann eben noch die Regeln und Einschränkungen dazu, die z.B. ein anständiges Buffet verhindern. In Europa gehen die Einschränkungen in den Lounges immerhin auch mit einer Reduzierung des Flugverkehrs und damit einer Reduzierung der Gästezahlen in den Lounges einher, doch Qatar Airways war in den letzten anderthalb Jahren, die Airline, die immer weiter geflogen ist. Das brachte eine hohe Zuverlässigkeit bei der Durchführung der Flüge, führte aber auch dazu, dass es am Airport Doha zuging wie in einem Taubenschlag.

Qatar Airways Business Class Lounge Doha  – Speisen und Getränke

Das Buffet war deutlich eingeschränkt und auf ein paar Salate und abgepackte Sandwiches reduziert. Warme Gerichte gab es auf Wunsch im hinteren Bereich an der Theke direkt auf den Teller.

Wie gesagt, mein Aufenthalt war zu kurz, um ein ausführliches Review zu schreiben, und die Lounge war zu voll, um ein paar anständige Fotos von den Angeboten zu machen. Ich hoffe, ich werde noch mal Gelegenheit haben, hier bei einem längeren Aufenthalt einen genaueren Blick  auf das Angebot zu werfen.

Fazit

Nach einem 20-minütigen Aufenthalt hier ein endgültiges Urteil zu fällen, verbietet sich. Auch kann man seriöserweise eine Lounge im Krisenbetrieb nicht mit einer Lounge im Normalbetrieb vergleichen. Man bekommt hier während der Pandemie etwas zu essen und zu trinken und – wenn man Glück hat – einen Platz zum Sitzen, bis der Flug geht. Viel mehr kann man aktuell wohl einfach nicht erwarten.

Als Langzeit- Auslandskrankenversicherung empfehle ich die HanseMerkur*, die als eine der wenigen keinen Pandemie- Ausschluss in ihren AGV hat.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles & More Meilen sammeln mit Eurowings Kreditkarte

  • 1.500 Miles & More Meilen Willkommensbonus
  • 69 Euro Jahresgebühr gibts im ersten Jahr geschenkt
  • Keine Fremdwährungsgebühren, keine Gebühren für Bargeldabhebung
  • Auslandskrankenversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Mietwagen- Vollkaskoversicherung
  • Fastlane- Nutzung an 22 europäischen Flughäfen und andere Statusvorteile
  • Priority Check in, kostenloses Sportgepäck
  • Eine Miles & More Meile pro ausgegebenen zwei Euro

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen