Swiss Senator Lounge A Zürich, Terminal 1

Keine Kommentare
Lounges

Die frisch renovierte Swiss Senator Lounge in Zürich (Terminal 1, A- Gates) gehört zu den besten Lounges, die ich in der Lufthansa- Gruppe bisher besuchen durfte – Meilen besser als das, was z.B. Austrian Airlines an deren Hub in Wien seinen Statusgästen anbietet. In diesem Review erfahrt ihr, warum mir die Swiss Senator Lounge so gut gefallen hat.

Swiss Senator Lounge A Zürich: Lage und Zugang

  • Öffnungszeiten: täglich 6:00 bis 22:00 Uhr

Swiss betreibt an seinem Hub in Zürich insgesamt zehn Lounges – weitere Lounges von Star Alliance Mitgliedern gibt es hier nicht. An den Gates A, D und E gibt es je eine Business und Senator Lounge, die – wie bei Lufthansa üblich – im Doppelpack daherkommen. Dazu gesellen sich an den Gates A und E noch je eine First Class Lounge, die Alpine Lounge an den A Gates und eine Arrival Lounge.

Die Senator Lounge an den A- Gates im Terminal 1 befindet sich im Schengen- Bereich des Flughafens. Ich war von meinem Zubringer- Flug aus Hamburg hier angekommen und habe ein paar Stunden hier verweilt, bevor ich den Weg in den Non- Schengen- Bereich angetreten habe, wo mein Flug nach Bangkok ging. Die Senator Lounge Zürich am Gate A ist gut ausgeschildert und die Wege sind recht kurz, wenn man von einem connecting flight kommt. Die Lounge befindet sich mit der Business Lounge im so genannten „Lounge Center A“ des Flughafens in Zürich. Die Lounges sind auf dem Upper Level, ihr müsst also der Beschilderung folgend mit der Rolltreppe auf die Ebene oberhalb der Plaza.

Zugangsberechtigung

Die Zugangsregeln zur Senator Lounge sind dieselben wie überall im Lufthansa- Konzern. Zugang zur Senator Lounge haben demnach nur Gäste der First Class eines Star Alliance Fluges sowie Statusinhaber des Senator, HON Circle oder eines entsprechenden Star Alliance Gold Status von einer anderen Mitglieds- Airline. Business Class Passagiere ohne Status haben keinen Zutritt zur Senator Lounge. Sie können die benachbarte Business Lounge der Swiss nutzen.

Alle zugangsberechtigten Passagiere dürfen zudem einen Gast mit in die Lounge bringen. Miles and More Statusinhaber und First Class Passagiere dürfen dazu auch ihre nicht volljährigen Kinder mitbringen. Ansonsten haben Kinder nur im Kleinkinder- Alter unter zwei Jahren freien Zutritt. Die Gäste müssen auf demselben Flug gebucht sein wie ihr.

Während der Corona Pandemie war die Swiss Senator Lounge am Gate A lange die einzige geöffnete Lounge. Zu dieser Zeit war es also eine „One- Class- Lounge“, zu der auch normale Business Class Passagiere Zugang hatten. Diese durften dann aber keine Gäste mit in die Lounge bringen.

Der Check In ist automatisiert. Ihr haltet also einfach eure Bordkarte an den Scanner und solltet eingelassen werden, wenn denn euer Star Alliance Gold Status auf dem Ticket aufgedruckt ist. Für den Fall, dass ihr die automatische Kontrolle nicht besteht, gibt es auch noch einen klassischen Desk mit Menschen, die euch weiterhelfen.

Swiss Senator Lounge A Zürich: Ausstattung und Ambiente

Die Lounge ist frisch renoviert und das merkt man auch. Das gesamte Mobiliar ist hochwertig und in einem Top Zustand. Nach dem Check In gelangt ihr in den Speisebereich, der rechteckig angelegt ist und ein wenig an ein Restaurant erinnert. Den ersten Eindruck bestimmt aber die hohe Decke, unter der sich Chromrohre durch die ganze Lounge schlängeln. Swiss nennt dies Markthalle. Ich hatte eher den Eindruck einer Industrieanlage. Schaut man von der hohen Decke wieder hinunter, zieht einen die Einrichtung wieder in den Bann.

Die Tische und die Bestuhlung machen einen rustikalen Eindruck, der durch das schräge Schachbrett- Muster auf dem Fußboden noch verstärkt wird. Direkt hinter dem Speisebereich ist der Buffetbereich mit dem Front- Cooking- Tresen und einer Reihe von Buffet- Stationen wie einer Salat- Station oder einer Dessert- Station.

Vom Eingang kommend hinter dem Speisebereich befindet sich ein erster Lounge- Bereich. Vor dem Buffet stehend geht es links ein paar Stufen hinauf auf ein Hochplateau mit einem weiteren Lounge- Bereich. Zwischen dem Speisebereich und dem Loungebereich befindet sich das Atrium, das sich Besucher der Senator Lounge mit der benachbarten Business Lounge teilen. Man sitzt an dem rund angelegten Hochstuhlbereich gegenüber und kann sich durch die Glasscheiben auch sehen.

Hinter dem Loungebereich sind kleine Arbeitskabinen mit Schreibtisch und einem nicht so Bürostuhl. Vor den Kabinen steht auch ein Netzwerkdrucker. Eine Tür weiter wird es kurios. Hier erwartet euch das Alpenstübli, einem Konferenzraum oder auch einfach Arbeitsbereich, an dessen Wände Alpenlandschaften mittels Drohnenbildern projeziert werden. Die zwei großen Screen Walls korrelieren in Perspektive und Bewegung, so dass ihr den Eindruck bekommt, ihr wärt mittendrin in den Schweizer Alpen. Das Konzept ist von der Agentur Lauschsicht. Auf dem dreieckigen Tisch ist ein riesengroßes Relief der Schweiz angebracht. Das Alpenstübli ist normalerweise im Business- Teil der Lounge, also normalerweise nicht in der Senator Lounge Zürich.

Ruhebereich im oberen Stockwerk

Über die Treppe gelangt man dann ins obere Stockwerk, wo es einen großen Ruhebereich mit eingeschränkter Sicht aufs Rollfeld gibt. Ihr findet hier eine lange Reihe Ruhesessel, die ein hohes Maß an Privatsphäre haben. Die kleinen Ruhekabinen verfügen über Netzsteckdosen und USB- Lademöglichkeiten. Die Sessel sind ungeeignet, darin zu schlafen, aber man kann für eine Weile die Augen zumachen und relaxen. Zur anderen Seite gibt es eine Sesselreihe mit Blick hinunter in die unteren Bereiche der Lounge.

Der Ruhebereich ist abgedunkelt und recht langgezogen. Es gibt auch einige Sofas, auf denen man flach liegen kann, auch wenn sie wahrscheinlich nicht als Bett gedacht sind.

Wichtiger Hinweis für die Nikotinsüchtigen unter euch. Die Lounge verfügt über einen kleinen Außenbereich für Raucher, die Raucherterrasse mit ein paar Stehtischen mit Aschenbechern drauf.

Ich habe auch die Duschen noch aufgesucht und vor dem langen Flug Richtung Asien noch geduscht. Alles tiptop sauber und mit allen nötigen Amenities, also Shampoo, Duschgel und Body Lotion. Es handelt sich um große Badezimmer mit Toilette, Waschtisch, Ablegeflächen und eben einer Dusche. Beide Daumen hoch dafür.

Swiss Senator Lounge A Zürich: Speisen und Getränke

Das Herzstück des Buffets ist das Frontcooking mit einer Reihe frisch zubereiteter Speisen, die in Deutschland als gute alte Hausmannskost durchgehen würden. Hackbraten mit Rosmarinkartoffeln waren sehr gut und auch die mediteranen Gnocchi waren sättigend und lecker. Ein Extra- Sternchen gibt es für die leckeren Mousses und die Kuchen.

Bei den Getränken ist mir die größere Auswahl an verschiedenen Bieren aufgefallen. Darüber hinaus gab es auch verschiedene Weiß- und Rotweine und Premium- Spirituosen, die ich aber allesamt nicht angerührt habe. Der Kaffeetresen war streng genommen ein Kaffee- und Tee- Tresen mit einer ebenfalls größeren Auswahl an verschiedenen Teesorten.

Bei meinem letzten Besuch im Februar 2022 war die Lounge als One Class Lounge für alle geöffnet. Das Essensangebot war pandemiebedingt stark runtergefahren. Das Buffet war auf das Allernötigste beschränkt und meist abgepackt. Auf am Front Cooking gab es nur Käse Spätzle als warmes Gericht – außerdem Apfelkuchen zur Kaffeezeit. Ich hatte einen sechsstündigen Layover vor meinem Flug nach Brasilien in der SWISS Business Class (Review) und hatte die meiste Zeit hier verbracht, weil die anderen Swiss Lounges nur sehr eingeschränkt geöffnet waren. In der Zeit war insbesondere der Bereich hinter dem Front Cooking, der normalerweise Business Lounge ist, fast komplett leer. Da es auf beiden Seiten das Gleiche zu essen gab, hab ich mich dann hier ein bisschen breit gemacht.

Fazit

Wer Gelegenheit bekommt, die Swiss Senator Lounge zu besuchen, der sollte hier unbedingt einkehren. Sehr weitläufig und gemütlich und wirklich leckeres Essen. Man muss natürlich immer auch ein bisschen Glück haben, denn auch eine gemütliche Lounge wird schnell ungemütlich, wenn es voll wird.

Als Langzeit- Auslandskrankenversicherung empfehle ich die HanseMerkur*, die als eine der wenigen keinen Pandemie- Ausschluss in ihren AGV hat.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles & More Meilen sammeln mit Eurowings Kreditkarte

  • 1.500 Miles & More Meilen Willkommensbonus
  • 69 Euro Jahresgebühr gibts im ersten Jahr geschenkt
  • Keine Fremdwährungsgebühren, keine Gebühren für Bargeldabhebung
  • Auslandskrankenversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Mietwagen- Vollkaskoversicherung
  • Fastlane- Nutzung an 22 europäischen Flughäfen und andere Statusvorteile
  • Priority Check in, kostenloses Sportgepäck
  • Eine Miles & More Meile pro ausgegebenen zwei Euro

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen