Emirates Skywards entwertet Condor Sweet Spots

Condor Business Class mit Meilen buchen

Emirates Skywards hat sich in den vergangenen Jahren einen Ruf als Vielfliegerprogramm gemacht, das keinen Raum für lohnenswerte Einlösungen lässt. Nach einer kurzen freundlichen Phase während der Pandemie hat Emirates in mehreren Entwertungen praktisch jeden Wert aus seinen Award Charts entzogen. Jetzt hat Emirates Skywards auch Condor Prämienflüge entwertet.

Emirates Skywards entwertet Condor Sweet Spots

Nachdem man sich nach der grauenhaften Devaluation des Programms zu Weihnachten 2022 mit Grauen von Skywards abgewandt hatte, keimte im vergangenen November ein bisschen Hoffnung auf. Der deutsche Ferienflieger Condor hatte auf der Dubai Airshow eine Partnerschaft mit Emirates bekannt gegeben und ist seitdem auch bei Skywards mit Meilen buchbar.

Offen gestanden zeigt es nur die Leidensfähigkeit, wenn man die Condor Prämienflüge bisher als Emirates Sweet Spots bezeichnete. Denn tatsächlich waren die Meilenpreise auch bisher schon nicht sonderlich herzerwärmend. Flüge an die US- Ostküste wurden mit 64.000 bis 76.000 Skywards Meilen berechnet und für Prämienflüge an die Westküste musstet ihr schon 88.000 Meilen zahlen. Zum Vergleich: Bei Miles and More kostet ein Prämienflug an die US- Westküste 56.000 Meilen in der Business Class.

Der Fairness halber muss man dazu sagen, dass Condor keine Treibstoffzuschläge erhebt. So wird man mit 150 Euro bei den Zuzahlungen im Vergleich zu den 350 Euro bei Miles and More relativ milde bepreist. Das ist aber natürlich eine Entscheidung von Condor und nicht von Emirates Skywards.

Was kosten Condor Prämienflüge bei Emirates Skywards?

Nun gilt seit 10. Januar 2024 ein neuer Award Chart für Prämienflüge mit den Partner- Airlines von Emirates. Emirates hatte schon bei der Vereinheitlichung des Award Charts für alle Partner wenig Raum für gute Einlösungen gelassen. Wie gesagt, der Condor „Sweet Spot“ war schon eine Verlegenheitseinlösung. Einerseits, weil man Condor sonst nur beim Alaska Mileage Plan buchen kann, wo man schwer an die Meilen kommt (Condor mit Meilen buchen). Andererseits kann man bei Emirates Skywards AMEX Punkte in Meilen tauschen, aber der Preis war eben sehr hoch.

Die neuen Preise entnehmt ihr nun der folgenden Tabelle:

Emirates Skywards Award Chart für Partner Airlines 2024

Emirates Skywards Award Chart für Partner Airlines 2024

Bezogen auf das Langstreckennetz von Condor kosten Prämienflüge nun das Folgende:

  • Boston, New York, Halifax (Distanzband 6 bis 4000 Meilen): bisher 64.000 Meilen, jetzt 77.500 Meilen
  • Baltimore- Washington, Malediven, Grenada, Barbados, DomRep, Anchorage, Edmonton Calgary (Distanzband 7, bis 5000 Meilen): bisher 76.000 Meilen, jetzt 92.500 Meilen
  • Vancouver, Cancun, Jamaica, Mauritius, Johannesburg, Kapstadt, Seattle, Los Angeles, San Francisco (Distanzband 8 bis 6000 Meilen): bisher 88.000 Meilen, jetzt 105.000 Meilen

Emirates hatte die Entwertung dieses Mal angekündigt

Nachdem Emirates die Preise für eigene Prämienflüge mehrfach über Nacht und ohne Ankündigung erhöht hatte, hatte man diese Entwertungsrunde immerhin sehr rechtzeitig angekündigt. Anfang Oktober 2023 wurde in einer Pressemitteilung allerdings nur sehr allgemein davon gesprochen, dass man die Werte für Business Class Flüge mit Partner Airlines zum 10.01.2024 anpassen werde.

Nun weiß man natürlich, dass „Anpassung“ in der Vielfliegerwelt – und eigentlich überall im Wirtschaftsleben – stets Erhöhung bedeutet. Doch die neuen Werte wurden zu dem Zeitpunkt noch nicht bekannt gegeben. Zudem war zu dem Zeitpunkt die Partnerschaft von Skywards mit Condor noch gar nicht bekannt, so dass die Nachricht – jedenfalls an mir – im Grunde genommen abgeperlt ist. Es war halt einfach eine weitere Erhöhung bei Emirates Skywards – keine wirklich Meldung für Breaking News.

Natürlich gelten die neuen Preise auch für alle anderen 17 Airline Partner, von denen Japan Airlines, Air Canada, Qantas und Korean Air wohl die interessantesten sind.

Fazit

Emirates Skywards entwertet den Partner Award Chart für Business Class Flüge. Condor Prämienflüge auf der Langstrecke sind damit im günstigsten Fall für 77.500 Meilen plus 150 Euro Zuzahlungen zu buchen. Ziele an der US- Westküste sowie Cancun, Jamaica oder Südafrika kosten nun satte 105.000 Meilen. Für die Meilenzahl gibts bei Miles and More zu vielen der genannten Ziele schon fast Hin- und Rückflug.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen