Emirates Meilen Upgrades in die Business oder First Class

Emirates Meilen Upgrades in die First Class

Nach einigen verheerenden Abwertungen in 2022 gibt es beim Emirates Skywards Vielfliegerprogramm im Grunde genommen keine wirklich lohnenswerten Einlösungen mehr. Die letzte nennenswerte Möglichkeit, einen vernünftigen Gegenwert für seine Meilen zu bekommen, sind Emirates Meilen Upgrades in die Business oder First Class. Wir schauen uns Upgrades mit Meilen einmal genauer an.

Emirates Meilen Upgrades – lohnt sich das?

Während ich bei den allermeisten Vielfliegerprogrammen stets zur Vorsicht rate, wenn es um Upgrades mit Meilen geht, kann dies bei Emirates eine gute Einlösung sein. Die Möglichkeit eines Upgrades mit Meilen konkurriert in der Regel mit der Buchung eines Prämienfluges mit Meilen. Der entscheidende Nachteil beim Upgrade ist natürlich, dass ihr zunächst einen Flug mit Geld buchen müsst, den ihr dann upgraden könnt. Sodann können weitere Einschränkungen bei der Verfügbarkeit von Upgrades einem die Lust auf diese Meileneinlösung vergällen.

Nun kann sich der Nachteil eines gekauften Fluges als Voraussetzung für ein Upgrade ein Stück weit relativieren. Denn viele Vielfliegerprogramme verlangen zusätzlich zu den Meilen für einen Prämienflug noch Zuschläge in teils sehr unfreundlicher Höhe. Diese werden je nach Airline Treibstoffzuschläge, internationale Zuschläge oder Airline- Zuschläge genannt. Es handelt sich dabei nicht um staatliche Abgaben wie die Luftverkehrsabgabe in Deutschland oder Sicherheitsgebühren für die Flughäfen sondern um einen Tarifbestandteil, den sich die Airlines in die Tasche stecken.

All diesen Zuschlägen ist gemeinsam, dass sie den Wert eurer Meilen reduzieren. Schließlich müsst ihr für einen Prämienflug nicht nur eine Anzahl an Meilen investieren sondern eben auch noch Zuschläge in oft drei-, teilweise vierstelliger Höhe. Besonders hoch sind diese Zuzahlungen z.B. bei der Lufthansa Gruppe, bei British Airways und – ja genau – bei Emirates.

Wir machen dich fit im Loungerocker Meilencamp

In unserem kostenlosen Meilenkurs für Einsteiger erhältst du an fünf aufeinander folgenden Tagen je eine Email mit einer Einführung in jeweils ein wichtiges Thema rund um Meilen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Treibstoffzuschläge bei Emirates

Emirates war vor Jahren bereits verrufen für extrem hohe Treibstoffzuschläge. Im Grunde ist das Wort “Treibstoffzuschläge” irreführend, weil es suggeriert, der Zuschlag sei irgendwie an den Kerosinpreis gekoppelt. Tatsächlich ist der “Treibstoffzuschlag” relativ freidrehend, kann also von Airlines nach Gutdünken festgelegt werden.

Während der Corona Pandemie hatte Emirates Skywards plötzlich die Treibstoffzuschläge abgeschafft und war mit einem Schlag eines der attraktivsten Vielfliegerprogramme weltweit. Aus heutiger Sicht kaum zu glauben, aber ein First Class Flug von Dubai nach Europa hatte während der Corona Pandemie Zuzahlungen von gerade mal etwas über 100 Euro. Heute zahlt ihr bei Direktflügen nach Dubai oneway etwa 450 Euro und return schon knapp 900 Euro. Richtig weh tut es, wenn ihr eine Umteigeverbindung über Dubai bucht. Hier seid ihr mit Zuzahlungen von über 1800 Euro für einen Returnflug konfrontiert.

Doch Emirates hat nicht nur an den Zuzahlungen gedreht sondern auch die Meilenwerte für Prämienflüge mehrfach erhöht. Zuletzt wurden auch die letzten Sweetspots des Skywards Programms bei einer großflächigen Entwertung Weihnachten 2022 gekillt.

In einer solchen Konstellation wirkt ein erforderlicher gekaufter Flug als Voraussetzung für ein Meilen Upgrade gar nicht mehr so unattraktiv. Die unanständig hohen Zuzahlungen zu Emirates Prämienflügen machen also das Meilen Upgrade zu einer interessanten Alternative zum Prämienflug. Allerdings muss ich noch ein bisschen Wasser in den Moet schütten. Denn Emirates hat bei der letzten Devaluation nicht nur die Meilenwerte für Prämienflüge erhöht sondern auch jene für Upgrades. Unangenehmer Weise war die Erhöhung der Meilenwerte für Upgrades sogar prozentual höher, so dass der Vorteil der Upgrades ein bisschen zusammengeschmolzen ist.

Emirates Business Class im A380

Business Class im A380

Emirates Meilen Upgrades – die Bedingungen

Emirates hat ein Tarifsystem mit vier Preisstufen:

  • Special
  • Basic
  • Flex
  • Flex Plus

Während ihr ein gekauftes Ticket im Special Tarif nicht upgraden könnt und der Basic Tarif erst beim Check In oder an Bord des Flugzeuges upgegradet werden kann, sind Flex- Tarife unmittelbar upgradefähig. Die Anzahl der erforderlichen Meilen für ein Upgrade ist abhängig von der Strecke und von dem gebuchten Tarif. Wenig erstaunlich erfordert der Basic Tarif die meisten Meilen, gefolgt von Flex und Flex Plus, der schließlich die wenigsten Meilen erfordert. Der beste Deal ist meistens der Flex Tarif. Hier benötigt ihr signifikant weniger Meilen als im Basic Tarif und müsst mit dem Upgrade nicht bis kurz vor Abflug warten. Der Flex Plus hingegen kostet bei der Buchung eines Fluges oft deutlich mehr als im Flex Tarif, erfordert dafür aber nicht wesentlich weniger Meilen für das Upgrade.

Emirates Meilen Upgrade sofort zubuchbar

Was das Upgrade bei Emirates aber attraktiv macht, ist die Möglichkeit, dieses unmittelbar nach Buchung eures Fluges hinzuzubuchen. Dies könnt ihr – Verfügbarkeiten vorausgesetzt – jedenfalls im Flex- oder Flex Plus Tarif direkt in eurem Skywards Konto machen.

Diese Möglichkeit unterscheidet Emirates Skywards positiv von anderen Programmen, wo ihr erst kurz vor Abflug mitgeteilt bekommt, ob euer Upgrade durchgeht (Krisflyer Upgrades).

Nehmen wir als Beispiel einen Flug von Frankfurt nach Kuala Lumpur. Ich habe zunächst nach Prämienflügen für die Strecke geschaut. Auch bei Prämienflügen gibt es unterschiedliche Tarife – allerdings mit dem Saver und dem Flex Plus nur zwei. Im Saver Tarif kostet ein Oneway nach Kuala Lumpur 75.000 Meilen und 860 Euro Zuzahlungen. Im Flex Tarif wären es 120.000 Meilen und ebenfalls 860 Euro.

Ich habe bei meiner kurzen Suche sechs Monate im Voraus kaum Verbindungen gefunden, bei denen beide Strecken im Saver für 75.000 Meilen verfügbar wären. Nehmen wir trotzdem den Idealfall an, würde ein Returnflug 150.000 Meilen und 1660 Euro Zuzahlungen kosten.

Wie funktioniert das Upgrade bei der Flugbuchung?

Ich war mir relativ sicher, dass ich für deutlich unter 1660 Euro auch ein Economy Ticket im Flex Tarif buchen könnte. So war es dann auch. 1044 Euro sollte mich der Flug kosten. Wichtig ist, dass ihr bei der Flugsuche in eurem Skywards Konto eingeloggt seid. In diesem Fall zeigt euch Emirates nämlich unmittelbar an, welche Flüge direkt upgegradet werden können.

Bei Flügen, bei denen das entsprechende Icon nicht direkt angezeigt wird, kann sich eine Upgrademöglichkeit natürlich noch später ergeben. Doch schöner ist natürlich, wenn man gleich bei der Buchung weiß, dass man vorne in einem bequemen Sitz sitzen wird.

Emirates Meilen Upgrades

Emirates Economy Upgrade in die Business Class

Wie ihr seht, ist an dem Flug direkt der Hinweis “Meilen Upgrade- Angebot”. Daneben sind die Reiseklassen mit dem gelb markierten Sitzplatz Icon gekennzeichnet, aus denen upgegradet werden kann. Klickt ihr dann z.B. bei Economy auf den Pfeil nach unten, öffnen sich die einzelnen Tarife, die in der Economy Class verfügbar sind.

In diesem Fall sind Saver, Flex und Flex Plus verfügbar. Gelb markiert seht ihr, wie viel Meilen ihr jeweils für ein Emirates Upgrade in die Business Class benötigt. Demnach müsstet ihr folgende Meilenwerte für ein Upgrade von der Economy in die Business Class investieren:

  • Saver Tarif: 115.000 Meilen oneway, verfügbar erst ab Check In
  • Flex Tarif: 61.425 Meilen aufgrund eines Aktionsangebots, regulär 68.250 Meilen oneway (verfügbar sofort)
  • Flex Plus Tarif: 42.000 Meilen in der Aktion, 52.500 Meilen regulär (verfügbar sofort)

Ersparnis Emirates Upgrade gegenüber Prämienflug

Da der Flex Tarif mit 564 Euro nur unwesentlich teurer ist als der Saver Tarif mit 491 Euro, ihr dafür aber 46.750 Meilen für das Upgrade spart und dies sofort buchen könnt, fällt die Wahl recht leicht. Daneben habt ihr auch noch Vorteile bei der Meilengutschrift, etwas mehr Freigepäck und kostenlose Sitzplatzwahl. Der Flex Plus Tarif ist dagegen mit 831 Euro schon gut 250 Euro teurer als der Flex Tarif. Ob einem das die zusätzliche Ersparnis von regulär 15.750 Meilen wert ist, muss jeder selbst entscheiden.

Wie gesagt, für Hin- und Rückflug würde sich der Flug im Flex Tarif auf 1044 Euro aufaddieren und ich müsste für beide Strecken insgesamt 136.500 Meilen aufbringen – während der Aktion wären es mit 122.900 Meilen deutlich weniger. Vergleichen wir dies mit den Kosten eines Prämienflugs (150.000 Meilen + 1686 Euro Zuzahlungen), ist das Upgrade 13.500 Meilen und 642 Euro günstiger. Daneben sammelt ihr auf dem upgegradeten Flug noch Meilen gemäß der ursprünglichen Buchungsklasse (also 2 x 4500 Meilen für Economy Flex), so dass das Upgrade faktisch 22.500 Meilen günstiger ist.

Man kann ganz grundsätzlich sagen, dass das Upgrade bei Umsteigeverbindungen gegenüber dem Prämienflug immer günstiger kommt. Ihr habt beim Prämienflug auch keinen Verfügbarkeitsvorteil, denn wenn es Verfügbarkeiten für einen Prämienflug gibt, könnt ihr immer auch direkt upgraden.

Der finanzielle Vorteil ergibt sich daraus, dass Emirates die Treibstoffzuschläge bei Umsteigeverbindungen immer ganz plump ungefähr verdoppelt. Auf einem Hin- und Rückflug von Deutschland über Dubai irgendwohin fallen also immer vier Mal Treibstoffzuschläge an. Diese sind praktisch immer teurer als ein Economy Flug – wenn ihr nicht gerade last minute bucht.

Fliegt ihr dagegen direkt von Deutschland nach Dubai, lohnt sich das Emirates Meilen Upgrade gegenüber dem Prämienflug nur noch bedingt. Hier werden nur zwei Mal Treibstoffzuschläge für den Prämienflug fällig, aber der Economy Flug ist kaum billiger als bei einer Umsteigeverbindung. Wenn ihr nur nach Dubai wollt, solltet ihr schlicht mit einer anderen Airline fliegen. In meinem Artikel Mit Meilen nach Dubai habe ich ein paar Vorschläge dafür.

Emirates Upgrade in die First Class

Eigentlich ist es die Emirates First Class, wegen der man sich überhaupt mit Emirates Skywards befasst. Die Emirates Business Class im A380 ist ganz schön, während die Business Class in der Triple Seven in altertümlicher 2-3-2- Bestuhlung daherkommt. Viele Meilensammler möchten aber gerne mal die First Class mit den Emirates Gimmicks Dusche und Bar über den Wolken ausprobieren. Auch die neue Gamechanger First Class in ein paar B777 weiß zu überzeugen.

Da Upgrades nur über eine Reiseklasse hinweg möglich sind, benötigt ihr für ein Upgrade in die First Class also ein Business Class Ticket. Anders als bei den Economy Tarifen, qualifiziert bei den Business Class Tarifen auch der Saver Tarif für ein sofortiges Upgrade. Allerdings sind die erforderlichen Meilenwerte im Saver Tarif jenseits von Gut und Böse.

Das eigentliche Problem ist aber der Preis. Es gibt bei Emirates praktisch nie Sales zu vergünstigten Preisen. Ihr müsstet also erst einmal für 3000 bis 4000 Euro ein Business Class Ticket kaufen, dass ihr dann in die First Class upgraden könnt. Ganz ehrlich: Das ist es bei Emirates nicht wert. Auf jeder Strecke weltweit gibt es mindestens eine genauso gute und deutlich günstigere Option für Meileneinlösungen. Auf einem Fitfh Freedom Flight von Emirates, also einem Flug, der weder in Dubai startet noch landet, kann der Kauf eines Business Class Tickets eine Option sein. Die immerhin dreistündige Strecke von Bangkok nach Hongkong gibt es return für irgendwas um 400 bis 600 Euro in der Business Class. Auf dieser Strecke gibt es aber tatsächlich auch gelegentlich First Class Tickets für um die 800 Euro return.

Emirates Bar im A380

Emirates Bar im A380

Registrieren für automatische Upgrades

Wenn ihr sehr langfristig vor dem geplanten Flug bucht, kann es sein, dass noch keine Upgrades verfügbar sind. Ihr könnt dann regelmäßig immer mal wieder nach verfügbaren Upgrades schauen oder Emirates automatische Upgrades einrichten. Wenn ihr unter “Meine Buchungen” in eurem Skywards Konto euren Flug aufruft, wird euch hier die Möglichkeit von automatischen Upgrades angezeigt.

Emirates automatische Upgrades

Emirates automatische Upgrades

Technisch gesehen ist das automatische Upgrade eher eine Warteliste. Wenn ein Platz in der gewünschten Reiseklasse frei wird, werdet ihr informiert, dass ein Upgrade verfügbar ist. Wenn genügend Meilen im Skywards Konto vorhanden sind, wird das Upgrade dann auch ohne weiteres Nachfragen durchgeführt.

Welche Flüge können upgegradet werden?

Wie schon gesagt, können Tickets grundsätzlich nur um eine Reiseklasse upgegradet werden. Ihr könnt also von Economy nach Business und von Business nach First upgraden. Dabei spielt es interessanterweise keine Rolle, ob es sich um ein gekauftes oder mit Meilen gebuchtes Ticket handelt. Ihr könnt also auch einen Prämienflug, den ihr mit Meilen gebucht habt, mit Meilen upgraden.

Es können allerdings ausschließlich von Emirates ausgestellte Tickets upgegradet werden. Wenn ihr euer Ticket über eine andere Webseite gebucht habt oder euren Prämienflug bei einem Partner gebucht habt, ist der Flug nicht für ein Emirates Meilen Upgrade qualifiziert.

Eine Ausnahme von der Regel gilt für Statusinhaber bei Emirates Skywards bei Last Minute Upgrades. Inhaber eines Silber-, Gold- oder Platinum Status können auch fremdgebuchte Tickets beim Check In oder sogar noch an Bord upgraden.

Last Minute Upgrades am Gate oder an Bord

Wenn es direkt bei der Buchung keine Verfügbarkeiten für ein Upgrade gegeben hat, könnt ihr euch regelmäßig unter “Meine Buchungen” mit Buchungscode und Nachnamen einloggen und schauen, ob es neue Upgrademöglichkeiten für euren Flug gebt.

Theoretisch könnt ihr es auch noch beim Check In vor Ort oder sogar noch an Bord des Flugzeugs probieren. Meilen- Upgrades sind nämlich bis zum Start möglich. Das Gute daran: Während es im Voraus darauf ankommt, ob es für euren Flug Verfügbarkeiten für Prämienflüge gibt, reicht beim Last Minute Upgrade ein freier Platz.

Habt ihr also ein upgradefähiges Business Class Ticket gekauft, dieses aber mangels Prämienverfügbarkeit nicht in die First Class upgraden können, reicht beim Check In ein freier Platz in der First Class. Solange die Reiseklasse in die ihr upgraden wollt, nicht ausgebucht ist, könnt ihr also immer upgraden. Gerade im A380 ist die Chance, noch in letzter Minute ein Upgrade zu bekommen, sowohl in der Business wie in der First Class relativ hoch. Ihr müsst dann natürlich die Meilen bereits in eurem Konto haben.

Wie viele Meilen kostet ein Emirates Upgrade?

Der Preis eines Emirates Meilen Upgrades mit Skywards Meilen ist abhängig von der Strecke und dem Tarif, aus dem ihr upgraden wollt. Somit gibt es für jede Strecke mit Emirates mindestens drei Meilenpreise für Upgrades – und zwar jeweils für Upgrades von Economy in Business und von Business in First Class. Da Emirates Skywards auch nicht mehr über einen veröffentlichten Award Chart verfügt, sondern sehr differenziert bepreist, würde eine Tabelle schnell unübersichtlich werden.

Dafür hat Emirates Skywards einen sehr guten Meilenkalkulator online, der euch genau sagt, wie viele Meilen ihr für einen Prämienflug oder ein Upgrade benötigt. Ihr gebt dazu nur Start und Ziel eures Fluges und die Reiseklasse an und bekommt dann die entsprechenden Werte ausgeworfen. Hier gehts zum Emirates Meilenkalkulator. Der Kalkulator zeigt euch auf verschiedenen Reitern übrigens auch an, wie viele Meilen ihr auf einer Strecke sammelt und wie viel ein Prämienflug kostet.

Emirates Meilenkalkulator

Emirates Meilenkalkulator

Wo bekommt ihr die Emirates Meilen her?

Die wenigsten von euch werden so viel mit Emirates fliegen, dass die gesammelten Meilen jemals für einen Prämienflug oder ein Upgrade reichen. Emirates Skywards verkauft zwar Meilen, doch dabei erzielt ihr selten einen Preis deutlich unter zwei Cent.

So bleibt für die meisten das AMEX Membership Rewards Konto, denn Emirates Skywards ist ein AMEX Transferpartner. Ihr könnt eure AMEX Punkte im Verhältnis 5:4 zu Emirates Skywards transferieren. Ob das eine gute Einlösung für eure wertvollen AMEX Rewards Punkte ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe ein Sweetspot Verzeichnis mit den m.E. besten Einlösungen für AMEX Punkte erstellt, und es ist kein Zufall, dass sich kein Emirates Flug mehr darunter befindet.

Fazit

Ist ein Emirates Upgrade mit Skywards Meilen nun eine gute Einlösung? Wer auf 70’er Jahre Eiche rustikal Furnierholz steht, wird die Frage vielleicht mit Ja beantworten. Tatsächlich ist das Upgrade die bessere Alternative gegenüber dem Prämienflug bei Emirates Skywards. Persönlich würde ich meine AMEX Punkte aber für Flüge mit Airlines anlegen, wo ich einen höheren Wert erziele. Es gibt so viele tolle Airlines mit hervorragendem Bordprodukt, dass ich mich nicht über versenkte Punkte auf einem Business Class Flug mit 2-3-2- Konfiguration ärgern muss.

Wer aber Meilen bei Emirates liegen hat und diese irgendwie einlösen muss, ist mit einem Upgrade besser beraten.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen