Air Canada Aeroplan Sweetspots: Die 11 besten Einlösungen

Air Canada Aeroplan

Als Air Canada im November 2020 sein Vielfliegerprogramm Aeroplan nach einer grundsätzlichen Überarbeitung relaunched hat, war Begeisterung in der Luft. Die vereinfachte Einteilung der Welt in nur noch vier Zonen bot eine perfekte Spielwiese für Sweetspot- Jäger. Gleichzeitig begann Aeroplan, Punkte regelmäßig mit hohem Bonus zu verkaufen, so dass ein attraktiver Award Chart auf hohe Verfügbarkeit von günstigen Meilen trifft. Grund genug, sich die besten Einlösungen, die Aeroplan Sweet Spots, einmal genauer anzuschauen.

Seit Dezember 2022 ist mit Emirates eine neue Partner- Airline von höchstem Kaliber über Aeroplan buchbar. Mittlerweile ist allerdings die dynamische Bepreisung von Emirates Prämienflügen umgesetzt worden, so dass Emirates Flüge deutlich teurer geworden sind. Es gibt allerdings Wege, die dynamischen Preise zu umgehen!

Air Canada Aeroplan – Die Grundlagen

Ich habe die Grundlagen und die Systematik des neuen Aeroplan Vielfliegerprogramms von Air Canada in einer umfassenden Aeroplan Einführung vorgestellt. Wichtig zum Verständnis ist, dass das Programm auf einem hybriden Modell basiert. Die Grundlage bildet ein zonenbasierter Award Chart, der die Welt in Nord- und Südamerika, Atlantik und Pazifik teilt. Dazu kommen Distanzbänder, die die sehr grobe Unterteilung weiter verfeinern. Der Preis eures Prämienfluges hängt also von den beteiligten Zonen und der insgesamt geflogenen Distanz ab. Die einzelnen Award Charts findet ihr auch auf der Webseite von Air Canada.

Um den Wert von Aeroplan Einlösungen richtig einschätzen zu können, muss man beachten, dass das neue Aeroplan Vielfliegerprogramm keine Treibstoffzuschläge mehr erhebt. Dies gilt auch, wenn die Airline, mit der ihr fliegt, eigentlich solche Airline- Zuschläge berechnet. Ja genau, Lufthansa Flüge kosten hier nicht ein paar Hundert Euro extra wie bei Miles and More.

Ein weiteres wertvolles Feature von Aeroplan ist, dass ihr für 5000 Punkte zusätzlich einen Stopover von bis zu 45 Tagen einlegen könnt. Das ist ein toller Vorteil, weil ihr aus einer Reise quasi zwei machen könnt. Auch bei einer Rundreise ist diese Möglichkeit sehr wichtig, weil sie euch hilft, Meilen bzw. Punkte zu sparen. Es gibt allerdings eine wichtige Einschränkung: Stopover sind in Nordamerika nicht erlaubt. Ausgerechnet im Heimatmarkt von Air Canada ist Aeroplan daher ein bisschen unattraktiver.

Aeroplan Sweetspots 1: Lufthansa First Class von Indien an die US Westküste für 130.000 Punkte

Air Canada ist Star Alliance Mitglied und so sind Flüge mit den Partnern auch über Aeroplan buchbar. Da fallen einem natürlich immer sehr schnell First Class Flüge mit Lufthansa ein – und tatsächlich bietet der Award Chart hier auch gleich eine herrliche Anomalie. Die Atlantic Zone umfasst nicht nur Europa sondern auch noch den Nahen Osten und Indien. Das ist eine ziemlich große Zone. Gleichzeitig ist der Award Chart für Flüge zwischen Nordamerika und der Atlantischen Zone bei 8000 Meilen gekappt. Alles, was länger ist als 8000 Meilen, kostet also 100.000 Punkte in Business und 130.000 in First Class.

Aeroplan Award Chart Nordamerika/Atlantik Zone

Aeroplan Award Chart Nordamerika/Atlantik Zone

Lufthansa bedient sowohl einige Ziele in Indien als auch die US- Westküste mit der First Class. Wenn ihr euch also mit einem separaten Flug in z.B. Mumbai positioniert, könnt ihr von Mumbai nach Frankfurt fliegen und von dort weiter nach Los Angeles.

Das Problem werden hier – wie so oft – die Verfügbarkeiten sein. Dazu kommt, dass Lufthansa First Class Verfügbarkeiten für Partner erst 14 Tage vor Abflug freigibt. Hier hilft euch die Möglichkeit des Stopovers für 5000 Punkte möglicherweise. Es dürfte wahrscheinlich sehr schwer werden, einen Lufthansa First Class Flug von Indien nach Deutschland zu finden UND dazu noch einen Anschlussflug in der First in die USA. Aber wenn ihr einen Stopover in Deutschland einlegt, habt ihr zumindest bis zu 14 Tage Zeit für den Weiterflug. Flüge mit einem Stopover könnt ihr über die Multistop- Suche mittlerweile auch online buchen.

Übrigens sind Weiterflüge nach Boston oder New York noch günstiger, weil sie in der Gesamtdistanz unter 8000 Meilen bleiben. Für diese beiden Ziele zahlt ihr dann entsprechend nur 120.000 Punkte plus die 5000 Punkte für den eventuellen Stopover.

Die höchste Distanz, die ihr zwischen Atlantischer Zone und Nordamerika in der Lufthansa First Class zurücklegen könnt, ist übrigens von Johannesburg über Frankfurt nach Los Angeles.

Sitz von hinten

Lufthansa First Class B747-8

Aeroplan Sweetspots 2: Lufthansa First Class Flüge

Während die Buchung von zwei Lufthansa First Class Flügen auf einem Ticket nach Aufhebung der meisten Reisebeschränkungen schwierig sein dürfte, sind einzelne Lufthansa First Class Flüge leichter zu buchen. Folgende Strecken habe ich bei Aeroplan gefunden:

  • Delhi, Bangalore: 90.000 Meilen + 121 Euro
  • Johannesburg: 90.000 Meilen + 121 Euro
  • USA: 90.000 Meilen (Ostküste) bis 100.000 Meilen (Westküste) + 136 Euro
  • Mexiko: 100.000 Meilen + 146 Euro
  • Sao Paulo: 100.000 Meilen + 121 Euro
  • Tokio: 100.000 Meilen + 121 Euro
  • Buenos Aires: 130.000 Meilen + 121 Euro

Denkt daran, dass ihr kurzfristig verreisen können müsst, weil Lufthansa Verfügbarkeiten für Aeroplan erst 14 Tage vor Abflug freigibt.

Aeroplan Sweet Spots 3: Etihad First Class USA- Abu Dhabi für 85.000 Punkte

Eine weitere Möglichkeit, zwischen den beiden Zonen Nordamerika und Atlantik Zone in einer First Class zu reisen, bietet Etihad. Etihad ist einer der vielen allianzfreien Partner von Air Canada. Zwar fliegt das legendäre Etihad Appartment im A380 aktuell nicht, aber eine First Class Kabine gibt es z.B. auch in einigen Dreamlinern.

First Class Flüge von Etihad sind deshalb ein besonderer Aeroplan Sweet Spot, weil sie im Etihad-eigenen Programm Etihad Guest astronomische Summen an Meilen kosten. Dagegen sind die 120.000 Aeroplan Punkte nebst gerade mal 48 CAD ein echtes Schnäppchen.

Etihad First Class von Washington nach Abu Dhabi für 85.000 Aeroplan Punkte

Etihad First Class von Washington nach Abu Dhabi für 120.000 Aeroplan Punkte

Business Class von Europa nach Nordamerika für 60.000/70.000 Aeroplan Punkte

Das ist natürlich nur eine von vielen Möglichkeiten, aus Nordamerika in die Atlantische Zone zu fliegen. Alltagstauglicher sind wahrscheinlich die vielen Verbindungen zwischen USA/Kanada und Europa. Bis 4000 Meilen werden dabei nur 60.000 Aeroplan Punkte fällig. Bis 6000 Meilen Entfernung sind es dann 70.000 Meilen. In das erste Entfernungsband fallen folgende Verbindungen:

  • Lissabon – New York (TAP Portugal)
  • Lissabon – Boston (TAP Portugal)
  • Washington – Lissabon (TAP Portugal)
  • Frankfurt – New York
  • Frankfurt – Boston
  • Zürich – Boston
  • Zürich – New York
  • Brüssel – New York

In das Entfernungsband 4001 bis 6000 Meilen fallen sämtliche Flüge mit Austrian Airlines und die Flüge von TAP, Lufthansa SWISS jenseits der Ostküste. Diese Flüge kosten, wie gesagt, 70.000 Aeroplan Punkte. In das Entfernungsband von 6001 bis 8000 Meilen fallen z.B. Flüge mit Turkish Airways ab Istanbul an die US Westküste. Diese Flüge kosten 85.000 Aeroplan Punkte.

Aeroplan Sweetspots 4: Economy Flüge in der Atlantischen Zone ab 7500 Punkten

Normalerweise sind Economy Flüge keine gute Einlösung für Punkte oder Meilen. Das liegt vor allem daran, dass der Wert der eingelösten Meilen in der Economy Class meist sehr niedrig ist, weil die Flüge gerade innerhalb Europas oft auch günstig sind.

Bei einem Vielfliegerprogramm, das wie Aeroplan auf Airline- Zuschläge verzichtet, kann sich eine Einlösung in der Economy Class trotzdem manchmal rechnen. Flüge in der Atlantischen Zone kosten in der Economy Class bei einer Entfernung unter 1000 Meilen gerade mal 7500 Punkte. Wenn wir mit dem Circle Mapper einmal einen Umkreis von 1000 Meilen um Frankfurt legen, sehen wir, wie groß dieser Bereich ist.

Aeroplan Einlösungen bis 1000 Meilen

Quasi ganz Europa liegt ab Frankfurt in diesem Umkreis von 1000 Meilen. Lediglich Portugal und Südspanien und Teile Südosteuropas fallen nicht mehr in dieses Preisband. Trotzdem könnt ihr einen Großteil Europas in der Economy Class für 7500 Punkte bereisen. Ein Wochenendtrip nach Rom, Madrid, Paris oder London für 15.000 Aeroplan Punkte return? Gar nicht schlecht, oder?

Aeroplan Sweet Spots: Lufthansa Economy Class FRA-MAD

Lufthansa Economy Class FRA-MAD für 7500 Aeroplan Punkte

Auch im nächsten Entfernungsband bis zu 2000 Meilen sind Economy Flüge mit 12.500 Aeroplan Punkten immer noch eine interessante Optionen. In dieses Entfernungsband fallen z.B. Flüge nach Griechenland oder Israel.

Aeroplan Sweetspots 5: Business Class Flüge innerhalb der Atlantischen Zone

Während bei Entfernungen bis zu 2000 Meilen ab Europa kaum Großraumflugzeuge mit echter Business Class eingesetzt werden, ist das bei weiteren Flügen anders. Da der Nahe Osten, Indien und auch Afrika zur Atlantic Zone gehören, sind im Entfernungsband von 2001 bis 4000 Meilen und dem Band darüber natürlich viele attraktive Strecken. Gerade mit den vielen Airline- Partnern im Nahen Osten wimmelt es hier nur vor Aeroplan Sweet Spots. Schauen wir noch mal auf den Aeroplan Award Chart für Flüge innerhalb der Atlantischen Zone.

Aeroplan Sweetspots: Flüge innerhalb der Atlantic Zone

Aeroplan Sweetspots: Flüge innerhalb der Atlantic Zone

So könnt ihr für 45.000 Aeroplan Punkte in der Etihad Business Class von Deutschland nach Abu Dhabi fliegen. Dazu erwarten euch mit 146 CAD milde Zuschläge.

Aeroplan Sweet Spots: Etihad Business Class FRA-AUH für 45.000 Punkte

Etihad Business Class FRA-AUH für 45.000 Aeroplan Punkte

Auch die Strecke von Deutschland nach Muscat im Oman mit Oman Air kostet euch in der Business Class 45.000 Aeroplan Punkte, was für dieses hervorragende Bordprodukt ein angemessener Preis ist (Oman Air Business Class Review).

In dasselbe Entfernungsband unter 4000 Meilen würde auch die Strecke von Frankfurt nach Delhi fallen – allerdings nur bei einem Direktflug. Aeroplan bietet euch oft aber exotische Routings mit Partner- Airlines an. Das kann zwar ganz interessant sein, wenn man Spaß an verschiedenen Airlines hat, doch wird der Preis nach der tatsächlich geflogenen Distanz berechnet. Hier seht ihr einen Flug von Frankfurt nach Delhi über Addis Abeba mit Ethiopian Airlines (Review). Der Umweg über die äthiopische Hauptstadt führt dazu, dass ihr zwei Entfernungsbänder höher landet. Statt 45.000 Punkte kostet dieser Flug plötzlich 80.000 Punkte.

Aeroplan Sweet Spots: Ethipian Airlines FRA-ADD-DEL

Ethipian Airlines FRA-ADD-DEL für 80.000 Aeroplan Punkte

Auf vielen Strecken nach Nahost, könnt ihr auch die Aeroplan Partner- Airline Gulf Air aus Bahrain wählen. Gulf Air verfügt wie eigentlich alle Airlines aus Nahost über eine attraktive Business Class. Im Dreamliner hat Gulf Air zwar eine 2-2-2- Konfiguration, doch hat dort trotzdem jeder Sitz Zugang zum Gang und wenn man seinen Nebenmann nicht kennt, fährt man einfach eine Trennscheibe hoch.

Gulf Airlines ist mir besonders positiv aufgefallen wegen ordentlicher Verfügbarkeiten z.B. auch auf der Strecke auf die Malediven. 60.000 Aeroplan Punkte kostet der Flug zuzüglich 185 CAD.

Aeroplan Sweet Spots: FRA- MLE für 65.000 Aeroplan Punkte Gulf Air Business Class

FRA- MLE für 65.000 Aeroplan Punkte Gulf Air Business Class

Beispiele für Flüge innerhalb der Atlantic Zone

Hier sind ein paar mehr Beispiele für Strecken bis 4000 Meilen für 45.000 Aeroplan Punkte in der Business Class:

  • Frankfurt – Addis Abeba
  • Frankfurt – Nairobi
  • Brüssel – Accra
  • Westeuropa – Dubai

Natürlich sind auch Umsteigeverbindungen möglich und für 5000 Aeroplan Punkte könnt ihr unterwegs auch noch einen Stopover einlegen.

  • Frankfurt – Kairo – Dubai
  • Frankfurt – Istanbul – Bahrain
  • München – Mumbai
  • München – Athen – Abu Dhabi
  • Istanbul – Abu Dhabi – Male

Im Entfernungsband von 4001 bis 6000 Meilen für 60.0000 Aeroplan Punkte in der Business Class liegen z.B. folgende Strecken.

  • Frankfurt – Johannesburg
  • Frankfurt – Male

Aeroplan Sweet Spots 6: Oman Air First Class von Oman nach Deutschland für 65.000 Punkte

Lufthansa ist nicht die einzige First Class, die man innerhalb der Atlantischen Zone buchen kann. Genau wie Frankfurt- Delhi liegt die Strecke zwischen München und Muscat im Oman in dem Entfernungsband von 2000 bis 4000 Meilen und kostet in der First Class daher 65.000 Aeroplan Punkte und nur 78 CAD (ca. 56 Euro).

Inzwischen hat Oman Air allerdings die First Class aus seinen A330 ausgebaut und verfügt nun nur noch über zwei Maschinen, die über eine First Class verfügen. Dabei handelt es sich um zwei Dreamliner, die in Europa auf den Strecken nach London und Franfurt eingesetzt werden. Hier gehts zu meinem Oman Air First Class Review.

Aeroplan Sweet Spots: Oman Air First Class von Muscat nach München

Oman Air First Class von Muscat nach München für 65.000 Aeroplan Punkte

Aeroplan Sweet Spots 7: Flüge in Nordamerika ab 6000 Punkte in Economy Class

Anders als in der Atlantischen Zone gibt es in der Zone Nordamerika noch ein Entfernungsband bis 500 Meilen, das nur 6000 Aeroplan Punkte in der Economy erfordert. In die Kategorie fallen eine ganze Menge an Inlandsflügen in den USA, aber auch internationale Flüge wie New York- Toronto oder Montreal- Washington.

United Economy Class New York- Toronto 6000 Aeroplan Punkte

United Economy Class New York- Toronto 6000 Aeroplan Punkte

Auch in Mittelamerika gehts z.B. mit Copa Airlines von Panama nach Costa Rica für nur 6000 Aeroplan Punkte.

Copa Economy von Panama nach Costa Rica für 6000 Aeroplan Punkte

Copa Economy von Panama nach Costa Rica für 6000 Aeroplan Punkte

Aeroplan Sweet Spots 8: Flüge in Südamerika für 15.000/30.000 Punkte in Economy/Business

Der einfachste Award Chart von Aeroplan ist der für Flüge innerhalb von Südamerika. Hier gibt es nämlich nur ein Distanzband. Economy Flüge in Südamerika kosten immer 15.000 Punkte, Business Class wird mit 30.000 Punkten berechnet. Nun ist Südamerika ein großer Kontinent, auf dem man lange unterwegs sein kann. Wenn ein Flug auf dem Kontinent immer das Gleiche kostet, macht es natürlich Sinn, dann auch möglichst weite Strecken zu fliegen. Ggf. optimiert man den Oneway Flug noch mit einem Stopover für 5000 Aeroplan Punkte. So kostet euch ein Avianca Flug von Buenos Aires nach Bogota in der Business Class 30.000 Punkte und 155 CAD.

Aeroplan Sweet Spots EZE- BOG für 30.000 Punkte

Buenos Aires nach Bogota für 30.000 Aeroplan Punkte in de Business Class

Wenn ihr aber davor aus Santiago de Chile kommt und in Argentinien einen Stopover machen wollt, kostet der Flug nur 5000 Punkte mehr. Oder ihr verlängert den Flug nach Kolumbien nach einem Stopover noch nach Brasilien. Mit zwei Oneway- Flügen, die jeweils einen Stopover beinhalten, könnt ihr schon eine kleine Südamerika Rundreise machen.

Aeroplan Sweet Spots 9: Business Class Flüge in der Pacific Zone

Die Pacific Zone umfasst große Teile Asiens wie Südostasien und Fernost, Australien und Ozeanien. Innerhalb der Pacific Zone gilt der folgende Award Chart.

Aeroplan Award Chart Pacific Zone

Aeroplan Award Chart Pacific Zone

Mit Asiana, All Nippon Airways, EVA, THAI Airways, Singapore Airlines, Air China und Air New Zealand ist die Star Alliance hier stark vertreten. Allerdings sind viele dieser Airlines äußerst knauserig mit der Freigabe von Prämienverfügbarkeiten für andere Vielfliegerprogramme. Immerhin hat Aeroplan in dieser Zone mit Cathay Pacific noch einen hochkarätigen allianzfremden Partner, mit dem ihr auf ausgewählten Strecken Punkte einlösen könnt. Buchbar sind über Aeroplan folgende Strecken ab Hongkong:

  • Manila, Cebu: 20.000 Aeroplan Punkte in der Business Class
  • Hanoi, Saigon: 20.000 Aeroplan Punkte in der Business Class
  • Bangkok, Chiang Mai, Phuket: 30.000 Punkte in der Business Class
  • Kuala Lumpur: 30.000 Punkte in der Business Class

Viele Flüge mit Air New Zealand in die Südsee fallen in das Entfernungsband 1001 bis 2000 Meilen und kosten daher 12.500/30.000 Punkte in Economy/Business Class. Das sind echte Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass Flüge im Südpazifik extrem kostspielig sind, wenn ihr sie bezahlt bucht.

Mit Air New Zealand durch die Südsee

Air New Zealand hat zu Recht den Ruf, praktisch keine Business Class Verfügbarkeiten auf den Strecken in der Südsee freizugeben. Man muss dazu allerdings auch wissen, dass die Inselflüge von Air New Zealand überwiegend mit der A320neo/A321neo Flotte durchgeführt wird, die über keine Business Class verfügt. Die Schmalrumpfflugzeuge von ANZ sind allesamt One Class- Flugzeuge. Einige wichtige Inseln werden aber ca. einmal in der Woche auch mit einem Dreamliner angeflogen, die über eine Business Class verfügen. Wenn man ganz viel Glück hat, findet man dann auch mal einen Sitz in der Business Class.

Hier geht es für 30.000 Aeroplan Punkte in der Business Class von Air New Zealand von Nadi auf den Fidschis nach Auckland.

Aeroplan Sweet Spots Air New Zealand Business Class Nadi- Auckland

Aeroplan Sweet Spot Air New Zealand Business Class Nadi- Auckland

Etwas alltagstauglicher – weil häufiger verfügbar – sind Flüge in der Air New Zealand Economy Class für 12.500 Aeroplan Punkte. Gemessen an den Preisen für ein bezahltes Ticket von knapp 400 US Dollar ist auch das noch ein Schnäppchen. Hier gehts von Rarotonga auf den Cook Islands in etwa vier Stunden nach Auckland.

Air New Zealand Economy Class RAR - AKL

Air New Zealand Economy Class RAR – AKL

Aeroplan Einlösungen in Pacific Zone bis 5000 Meilen

Interessant sind wohl vor allem die längeren Entfernungsbänder ab 2001 Meilen. Bis 5000 Meilen werden hier 45.000 Punkte in der Business und 60.000 Aeroplan Punkte in der First Class fällig. In dieses Band fallen z.B. folgende Strecken.

  • Bangkok – Singapur – Tokio
  • Bangkok – Manila – Tokio
  • Singapur – Sydney
  • Bangkok – Sydney
  • Bangkok – Singapur – Perth
  • Tokio – Singapur
  • Tokio – Sydney
  • Shanghai – Sydney
  • Peking – Perth

Für 5000 Punkte mehr könnt ihr unterwegs noch einen Stopover einlegen. Dieser kann bei den asiatischen Strecken auch durchaus ein bisschen abseits liegen, denn das Entfernungsband bis 5000 Meilen ist hier lange nicht ausgereizt. Auf den Strecken nach Sydney ist dagegen nicht mehr viel Spielraum für einen Stopover, wenn er nicht an der Strecke liegt.

Aeroplan Einlösungen in Pacific Zone bis 7000 Meilen

In das Entfernungsband von 5001 bis 7000 Meilen fallen vor allem die Strecken nach Neuseeland, teilweise ist noch eine Verlängerung in die Südsee möglich.

  • Singapur – Sydney – Auckland
  • Singapur – Auckland – Nadi (Fiji)
  • Bangkok – Sydney – Auckland
  • Singapur – Auckland – Tonga
  • Singapur – Auckland – Vanuatu
  • Tokio – Auckland – Nadi (Fiji)
  • Tokio – Sydney – Auckland
  • Seoul – Sydney – Auckland
  • Taipeh – Auckland – Nadi (Fiji)
  • Peking – Sydney – Auckland

Weitere Strecken in die Südsee würden dann in das längste Entfernungsband ab 7001 Meilen fallen. Rarotonga auf den Cook Islands ist mit 7098 Meilen denkbar knapp über dem vorherigen Entfernungsband. Auch Kiribati oder Französich Polynesien wären im längsten Entfernungsband und würden 55.000 Punkte in der Economy Class kosten.

Aeroplan Sweet Spots 10: Mit einem Kleinkind reisen

Wer mit einem Baby unter zwei Jahren reist, ist willkommen bei Aeroplan. Innerhalb Nordamerikas reisen “Lap Infants”, also Kleinkinder, die auf dem Schoß mitfliegen und keinen eigenen Platz benötigen, kostenlos. Auf allen anderen Strecken zahlt ihr pauschal 25 CAD oder 2500 Punkte.

Aeroplan Sweet Spots 11: Emirates Business Class ohne Treibstoffzuschläge

Seit Dezember 2022 sind Emirates Prämienflüge über Aeroplan buchbar. Der Zeitpunkt fiel etwa zusammen mit der wuchtigen Entwertung des eigenen Skywards Programms durch Emirates. Aeroplan ist daher das letzte Vielfliegerprogramm, bei dem man Emirates Prämienflüge zu akzeptablen Preisen buchen kann.

Nach einer kurzen Phase, in der man Emirates Flüge zu den normalen Preisen des Aeroplan Award Charts buchen konnte, sind die Preise Anfang 2023 nun dynamisiert worden. Emirates Flüge unterliegen nun also keinem starren Preisgefüge mehr sondern steigen dynamisch je nach (gefühlter?) Nachfrage. Das hat schon in den ersten Wochen dazu geführt, dass die Preise deutlich oberhalb derer für Einlösungen mit anderen Airlines sind.

Doch es gibt einen kleinen Trick, mit dem man Emirates Prämienflüge bei Aeroplan weiterhin zu den regulären Preisen des Award Charts buchen kann. Dafür müsst ihr lediglich eine Mixed Carrier Verbindung auswählen, also eine Einlösung mit mehr als einer Airline. Sobald es keine reine Emirates Einlösung mehr ist, gilt auch die Dynamisierung der Preise nicht mehr. Oft bietet euch Aeroplan solche Verbindungen direkt selbst an. Wenn ihr z.B. von Frankfurt nach Dubai fliegen wollt, stehen direkt unter der teuren Direktverbindung mit Emirates jede Menge Umsteigeverbindungen zum regulären Preis von 45.000 Punkten. Dabei wird dann einfach ein zusätzliches Segment mit Lufthansa von Frankfurt nach Amsterdam, Brüssel oder Budapest eingefügt und ihr fliegt dann anschließend den Hauptflug mit Emirates.

Manchmal müsst ihr solche Umsteigeverbindungen auch provozieren. So könnt ihr z.B. die beliebten Emirates Fifth Freedom Flights auch zum regulären Preis fliegen, wenn ihr einen Zubringerflug provoziert. Wenn ihr z.B. mit Emirates von Athen nach Newark fliegen wollt, sucht ihr nach einem Flug von Istanbul nach Newark. Es wird euch dann im Idealfall ein Zubringer mit Turkish Airlines nach Athen und der Hauptflug mit Emirates nach Newark angeboten. Allerdings erzielt ihr bei Aeroplan nicht die Preise, die es bei Emirates Skywards mal gab. Hier lest ihr alles zur Dynamisierung der Emirates Prämienflugpreise bei Aeroplan und wie ihr sie vermeidet.

Doch der eigentliche Wert der Einlösung über Aeroplan liegt in dem Verzicht auf Treibstoffzuschläge. Emirates hat nach der Corona- Pandemie wieder Treibstoffzuschläge eingeführt und diese in mehreren Schritten bis ins Absurde erhöht. Gerade auf Umsteigeverbindungen über Dubai zahlt ihr bei Skywards Zuschläge in Höhe von 500 bis 600 Euro – je Richtung. Bei Aeroplan entfallen diese Gebühren dagegen und so habt ihr leicht verdauliche Zuzahlungen in Höhe von etwas über 100 Euro, die großteils der deutschen Luftverkehrsabgabe geschuldet sind.

Einschränkungen der Emirates Verfügbarkeiten

Es gibt offenbar zwei wichtige Einschränkungen für die Buchung von Emirates Prämienflügen. Zum einen sind aktuell erwartbar keine Prämienflüge mit der Emirates First Class bei Aeroplan verfügbar. Das erstaunt nicht sonderlich, hat Emirates die Verfügbarkeit seines Premium- Produkts bei Partnern in den letzten Jahren faktisch auf Null gesetzt. Wenn man Meldungen auf amerikanischen Blogs trauen kann, soll sich das im Frühjahr 2023 ändern. Es bleibt abzuwarten, ob es dann die oben beschriebene Möglichkeit zur Umgehung dynamischer Preise noch geben wird.

Die zweite Einschränkung ist, dass es inzwischen zwar auch Umsteigeverbindungen mit Emirates in der Business Class gibt. Bei diesen sind aber die dynamischen Preise nicht zu vermeiden, weil hier keine Verbindungen mit einem weiteren Partner- Segment angeboten werden.

Ein Beispiel: Bisher war es nicht möglich, eine durchgehende Verbindung von Frankfurt über Dubai nach Bangkok mit Emirates zu buchen (jedenfalls nicht in der Business Class). Selbst wenn es für beide Teilsegmente Verfügbarkeiten gab, war es nicht möglich, diese auf ein Ticket zu bekommen. Dies geht nun zwar, aber eben zu den dynamisierten, höheren Preisen.

Die Preise sind natürlich gerade wegen der fehlenden exorbitanten Treibstoffzuschläge oft immer noch günstiger als bei Emirates Skywards, aber Skywards kann man inzwischen einfach nicht mehr als Maßstab nehmen.

Aeroplan Sweet Spots 12: Singapore Airlines Business Class Flüge

Die Macher von Aeroplan müssen Magier sein. Nicht nur, dass sie ein Programm mit einer beeindruckenden Anzahl an Airline- Partnern auf die Beine gestellt haben. Nein, sie haben sogar aus chronischen Verfügbarkeitsverweigerern wie Singapore Airlines Prämienverfügbarkeiten für die Business Class heraus gekitzelt.

Innerhalb Asiens sind Verfügbarkeiten für die Singapore Airlines Business Class hervorragend, aber auch auf der Langstrecke gibt es recht häufig.

Aeroplan Sweet Spots Singapore Airlines Business Class FRA- SIN

Fazit

Die Mischung aus zonen- und distanzbasiertem Award Chart ermöglicht jede Menge Aeroplan Sweet Spots. Durch die Möglichkeit, Stopover einzulegen, ergeben sich unendlich viele Kombinationen in allen vier Zonen. Da Aeroplan Punkte auch regelmäßig mit Bonus zu kaufen sind, bietet das Programm eine zusätzliche Option beim Meilen sammeln.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen