Marhaba Lounge Dubai T3A Review

Keine Kommentare
Lounges
Marhaba Lounge Dubai

Marhaba ist eine Begrüßungsformel im Arabischen und bedeutet so viel wie Hallo. Die Marhaba Lounge Dubai im Terminal 3A ist eine von vier Optionen für Inhaber des Priority Passes. Ich hatte die Möglichkeit, während meines letzten Review Trips kurz in die Lounge zu schauen. Wie sich die Marhaba Lounge im Vergleich mit der benachbarten Plaza Premium Lounge Dubai schlägt, erfahrt ihr in diesem Review.

Marhaba Lounge Dubai – Lage und Zugang

  • Öffnungszeiten: täglich 24 Stunden

Der Dubai Airport verfügt über mehrere Marhaba Lounges, u.a. auch im Terminal 3B. Dieses Review stellt die Marhaba Lounge im Terminal 3 Concourse A vor. Die Lounge befindet sich am westlichen Ende des Concourse in der Nähe der Gates A2 und A3. Dort ist die Marhaba Lounge auf Ebene 5 mit dem Fahrstuhl zu erreichen. Die Plaza Premium Lounge befindet sich eine Etage tiefer auf Ebene 4.

Es gibt zwei Fahrstühle zu den Lounges. Während die Beschriftung nahelegt, dass der linke Fahrstuhl euch in die Plaza Premium Lounge bringt und der rechte in die Marhaba Lounge, kommt ihr natürlich mit beiden Fahrstühlen in beide Lounges.

Marhaba Lounge Dubai Fahrstuhl

Fahrstuhl

Zugangsregeln

Da das Terminal 3 nur von Emirates und der Tochter FlyDubai genutzt wird, ist der Zugang zu der Lounge faktisch beschränkt auf Passagiere dieser beiden Airlines. Der Zugang lässt sich weiter auf Economy und Premium Economy Passagiere einschränken, denn Business und First Class Passagiere haben ihre eigenen – und deutlich besseren Lounges.

Zugang zu der Lounge habt ihr entweder über einen der bekannten Lounge Pässe wie Priority Pass oder Dragon Pass. Einen Dragon Pass erhaltet ihr neuerdings mit der neuen Revolut Ultra Kreditkarte.

Inhaber einer American Express Platinum haben zwei kostenlose Priority Pässe für unlimitierten weltweiten Loungezugang in ihrer Mitgliedschaft enthalten. (Loungezugang mit der American Express Platinum). Jeder Priority Pass von American Express kann auch noch eine Begleitperson kostenlos mit in die Lounge bringen, so dass ihr mit einer AMEX Platinum bis zu vier Erwachsenen Zugang verschaffen könnt. Hier seht ihr, ob die AMEX Platinum gerade mit einem attraktiven Willkommensbonus angeboten wird.

Wer keinen Loungepass hat, kann den Zugang zur Marhaba Lounge auch kaufen. Die Preise scheinen je nach Bezugsquelle etwas zu variieren. Bei Loungebuddy kostet der Zugang im Voraus gebucht 45 US Dollar. Walk In scheint günstiger zu sein. Um ehrlich zu sein, würde ich von bezahltem Loungezugang eher abraten. Denn das Angebot ist das Geld sicherlich nicht wert. Insbesondere wenn es euch darum geht satt zu werden, ist das Geld in einem Airport Restaurant vermutlich besser angelegt.

In beiden Fällen – also mit Loungepass oder bezahltem Zugang – wird für die Nutzung der Duschen ein zusätzliches Entgelt verlangt. Dieses betrug Anfang 2023 18 USD für eine Duschzeit von 30 Minuten.

Marhaba Lounge Dubai – Ausstattung und Ambiente

Die Marhaba Lounge Dubai am Concourse 3A befindet sich direkt oberhalb der Plaza Premium Lounge und hat daher auch ungefähr den gleichen Zuschnitt. Auch die Marhaba Lounge ist eine offene Lounge, so dass ihr dort eine stärkere Geräuschkulisse habt als in einer Lounge mit vier Wänden und einer Decke.

Marhaba Lounge Dubai Check In

Check In

Betretet ihr die Lounge, geht ihr auf den Check In Tresen zu, der somit mitten im Raum steht. Zur Linken habt ihr bereits eine bemannte Bar, an der auch die Tafel mit den Fluginfos zu finden ist. Nach dem Check In befindet ihr euch im eigentlichen Loungebereich. Die Lounge ist ein langgezogener Bereich und der Loungebereich mit Loungesesseln befindet sich in der Mitte. Der Bereich ist der Länge nach durch einen brusthohen Raumteiler getrennt, um den zu beiden Seiten Sitzgruppen gruppiert sind. Vorne jeweils vier Sessel um einen Tisch – davon je zwei rote und zwei graue – und hinter dem Raumteiler je sechs Sessel um einen Tisch.

An diesen Loungebereich schließt sich ein Speisebereich an. Dieser besteht aus runden Bistrotischen mit jeweils zwei Bistro- Sesseln.

Marhaba Lounge Dubai

Loungebereich

Marhaba Lounge Dubai

Loungebereich

Rundgang durch die Lounge

Von dem Hauptbereich zur linken oder rechten Seite wird der Gang deutlich schmaler. Geht ihr nach links, kommen hier die sanitären Einrichtungen wie die kostenpflichtigen Duschen. Außerdem ist in diesem Bereich der Raucherraum und das Spielzimmer für Kinder.

Raucherraum

Raucherraum

Im Gang selbst sind weitere Sitzbereiche und am Ende der Lounge ein paar Liegesessel in der unbequemen Z- Form. Ich persönlich halte es für unmöglich, in so einem Sessel zu schlafen und oft stellen sich Gäste zwei dieser Liegen zusammen, um quer darauf zu schlafen. Außerdem stehen hier einige Massagesessel, bei denen ich nicht sicher bin, ob sie kostenpflichtig sind.

Massagesessel

Massagesessel

Auf der anderen Seite der Lounge, also rechts vom Check In Counter ist zunächst der Buffetbereich. Hinter diesem folgt ein langgezogener Bartresen mit Barhockern davor. Dahinter befindet sich aber keine Bar sondern weitere Sitzgelegenheiten, die zum Zeitpunkt meines Besuchs abgesperrt bzw. “reserviert” waren. An diesem Ende der Lounge stehen schließlich noch einige Sleeping Pods, die am Check In reserviert werden müssen. Ich vermute, dass auch die Sleeping Pods kostenpflichtig sind.

Marhaba Lounge Dubai

Reservierter Bereich

Was es nicht gibt?

Zwei Dinge, die es nicht oder nicht ausreichend gibt, sind mir in der Marhaba Lounge aufgefallen. Zum einen habe ich keinen ausgewiesenen Arbeitsbereich gesehen, wo man seinen Laptop hätte aufklappen und ein bisschen arbeiten können. Ich persönlich finde eine abgetrennten Arbeitsbereich mit vernünftigen Schreibtischen und etwas Privatsphäre besser, als mit dem Laptop auf dem Knie mitten in der Lounge zu versuchen, ein bisschen Arbeit erledigt zu bekommen. Das zweite, was mir aufgefallen ist, passt zu Problem Nummer 1, denn es gab auch nur wenige Steckdosen über die Lounge verteilt – und wenn, waren sie meist im Boden verbaut.

Der hintere Bartresen mit den Barhockern davor hätte einen guten Arbeitsbereich abgeben können. Er ist ein bisschen abseits vom Hauptbereich und mit ein paar Steckdosen am Counter und vielleicht noch einem Netzwerkdrucker, hätte man hier prima einen kleinen Office- Bereich entstehen lassen können.

Das Problem der Marhaba Lounge – wie so vieler anderer Priority Pass Lounges – ist das mangelnde Platzangebot für die Masse an Loungepass- Inhabern. Allerdings war mein Besuch noch vor der Rückkehr der benachbarten Plaza Premium Lounge in das Priority Pass Netzwerk. So war es zum Zeitpunkt meines Besuchs angenehm leer bei Plaza Premium und sehr gut besucht bei der Marhaba Lounge. Das könnte sich nun mit dem Plaza Lounges bei Priority Pass umgekehrt haben.

Jedenfalls ist eine volle Lounge immer ungemütlicher als eine Lounge, wo man sich einen Sitzplatz aussuchen kann – statt darauf zu warten, dass jemand aufsteht und man sich mit seinem Teller in der Hand dort hinsetzt.

Marhaba Lounge Dubai – Speisen und Getränke

Das Angebot an Speisen und Getränken war insbesondere für eine Priority Pass Lounge recht ordentlich. Eine Auswahl aus vier warmen Gerichten plus Beilagen kann man in vielen Vertragslounges nicht erwarten. Dazu gab es eine ganz lecker aussehende Auswahl an Wraps, Sandwiches und belegten Brötchen.

Sandwiches, Wraps, belegte Brötchen

Als Dessert gab es zum einen die typischen kleinen arabischen Kuchenstücke und kleine Gläser mit Pannacotta. Die Salatbar war dagegen eher zum Lächeln. Die Auswahl aus fünf Salatbestandteilen kann man im besten Fall als uninspiriert bezeichnen.

Salatbuffet

An warmen Speisen standen zur Auswahl:

  • ein vegetarisches Nudelgericht
  • Beef Kofta and potato stew
  • Stir Fried Chicken with garlic
  • Dori Fish Biryani

Getränkeauswahl

Die meisten Getränke erhaltet ihr in der Marhaba Lounge an der Bar. In Selbstbedienung gibt es nur Heißgetränke aus den beiden bereitstehenden Kaffee- Vollautomaten oder Teegetränke. Außerdem stehen am Buffet ein paar Flaschen Wasser, an denen ihr euch selbst bedienen könnt. Für alle weiteren Getränke müsst ihr anstehen. Softdrinks, Säfte und alkoholische Getränke gibt es nur an der Bar.

Marhaba Lounge Dubai Bar

Skytrax Bewertung zur Marhaba Lounge

Skytrax ist eine internationale Ratingagentur für die Luftfahrtindustrie, die Airlines und ihre Produkte regelmäßig bewertet. Die Ratings sind nicht immer unumstritten und oft schwer nachvollziehbar. Insbesondere finde ich Ratings problematisch, wenn man sie mit der Bewertung einer anderen Airline oder Lounge vergleicht. Für sich genommen sind die Bewertungen von Lounges aber durchaus hilfreich. Ich habe es – offen gestanden – nur selten gehabt, dass ich mit einem Lounge Rating überhaupt nichts anfangen konnte.

Skytrax bewertet die Marhaba Lounge am Concourse 3A in Dubai mit drei Sternen. Hier ist die Gesamtbewertung:

While the theoretical quality of product and service could be quite good for this lounge, and fundamental weakness is the crowding and lack of seating that is often observed. The popularity of the facility means that cleanliness is often weak, and there is simply a lack of comfort and privacy. Food and drinks choices are fine, but hot food temperatures are not always well monitored. Staff do not offer a great deal of service attention, but the turnover of guests means that this is often not greatly possible.

Die Einzelbewertungen für die verschiedenen Bereiche der Lounge sind erstaunlicherweise fast durchweg höher als drei Sterne. Warum dann bei der Gesamtbewertung “abgerundet” wurde, wird nicht so richtig klar. Auf der anderen Seite ist die Emirates Business Lounge im Terminal 3 mit vier Sternen bewertet. Das wäre natürlich noch absurder gewesen, wenn die hervorragende, riesige Emirates Lounge das gleiche Rating bekommen hätte wie eine Priority Pass Lounge.

Wir machen dich fit im Loungerocker Meilencamp

In unserem kostenlosen Meilenkurs für Einsteiger erhältst du an fünf aufeinander folgenden Tagen je eine Email mit einer Einführung in jeweils ein wichtiges Thema rund um Meilen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Fazit

Die Plaza Premium Lounge eine Etage tiefer ist sicherlich die bessere der beiden Priority Pass Lounges. Insofern würde ich es immer erst einmal dort versuchen. Ist diese zu voll, geht einfach ein Stockwerk höher und versucht euer Glück in der Marhaba Lounge Dubai. An dieser ist letztlich auch nichts auszusetzen und ihr werdet satt. Leider sind in beiden Lounges die Duschen kostenpflichtig, was einen ein bisschen an Jugendherbergszeiten in Schottland in den 90’er Jahren erinnert. Diese Unsitte ist jedenfalls ziemlich aus der Zeit gefallen. Ansonsten bekommt die Marhaba Lounge von mir aber auch solide 3,5 Sterne.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen