Upgrade mit Avios ► Was kostet es & lohnt sich das?

AMEX Transferpartner: British Airways First Class SweetspotsA380

Meilensammler stellen sich oft die Frage, ob sie einen bestehenden Flug mit Meilen upgraden oder besser gleich einen Prämienflug buchen sollen. Die Frage, wann ein Upgrade mit Meilen sinnvoll ist, ist nicht pauschal zu beantworten sondern hängt maßgeblich von den Preisen und Bedingungen des Vielfliegerprogramms ab. In diesem Artikel schauen wir uns einmal die Möglichkeit an, ein Upgrade mit Avios für British Airways Flüge zu buchen.

Upgrade mit Avios – welche Flüge kann ich upgraden?

Neben der nackten Zahl an Meilen oder Avios, die man für ein Upgrade benötigt, spielen natürlich auch die Upgrade- Bedingungen eine große Rolle. Viele Vielfliegerprogramme sind äußerst restriktiv bei der Frage, aus welchen Buchungsklassen überhaupt upgegradet werden kann. Das führt oft dazu, dass der Preis für das Ticket, das ihr upgraden wollt, schon so hoch ist, dass ihr eigentlich auch ein günstiges Ticket aus der höheren Reiseklasse buchen könntet.

Im British Airways Executive Club können grundsätzlich Flüge mit den folgenden drei Fluggesellschaften upgegradet werden.

  • British Airways
  • Iberia
  • American Airlines

Upgradefähig sind bei diesen Airlines aber sehr unterschiedliche Buchungsklassen:

British Airways

  • Club World/Club Europe: J, C, D, R, I
  • World Traveller Plus: W, E, T
  • Euro/World Traveller: Y, B, H, K, L, M, N, S, V

Iberia

  • Premium Economy: W, E, T
  • Economy: Y, B, H

American Airlines

  • Business Class: J, C, D
  • Economy: Y

Selbst wer sich nicht mit dem System der Buchungsklassen auskennt, erkennt an der Menge der aufgelisteten Buchungsklassen, dass Iberia und American Airlines restriktiver sind als BA. Während ihr beispielsweise bei AA aus der Economy Class nur in der teuersten Buchungsklasse Y upgraden könnt, ist ein Upgrade bei British Airways aus (fast) allen Buchungsklassen möglich. Lediglich die günstigsten Buchungsklassen in der Economy Class können bei BA nicht upgegradet werden.

Regeln für ein Upgrade mit Avios

Ein Upgrade mit Avios kann immer nur um eine Reiseklasse vorgenommen werden. Auf der Langstrecke könnt ihr also folgende Upgrades vornehmen:

  • Von der Economy in die Premium Economy
  • Von der Premium Economy in die Business Class
  • Von der Business Class in die First Class

Nur auf der innereuropäischen Kurz- und Mittelstrecke könnt ihr bei British Airways auch von der Economy in die Business Class upgraden. Da es sich um den gleichen Sitz handelt – nämlich einen Economy Sitz mit einem freien Nebenplatz – lohnt sich ein Upgrade hier aber eigentlich nicht.

Ihr sammelt mit einem upgegradeten Flug – anders als mit einem Prämienflug – natürlich neue Meilen. Im Falle von British Airways also Statuspunkte und Avios. Diese werden euch aber nicht nach der neuen upgegradeten Reiseklasse berechnet sondern nach der ursprünglich gebuchten.

Upgrades mit Avios sind bei British Airways ausschließlich online möglich. Am Flughafen könnt ihr Flüge nicht mehr mit Avios upgraden.

Upgrade mit Avios Kosten

Die entscheidende Frage ist nun natürlich: Was kostet ein Upgrade mit Avios? Die Antwort ist relativ einfach: Ihr zahlt die Differenz zwischen einem Prämienflug in der gebuchten Reiseklasse zu der neuen Reiseklasse in Avios. Machen wir das anhand eines Beispiels etwas deutlicher.

Ihr bucht einen Flug in der Premium Economy von London nach Chicago. Die Entfernung beträgt unter 4000 Meilen und fällt daher in das Preisband 5 des distanzbasierten Award Charts des Executive Club. Das Programm unterscheidet zwischen einer Haupt- und Nebensaison, wobei etwa neun Monate des Jahres Nebensaison sind und nur zu Ferienzeiten und rund um Feiertage der teurere Hauptsaisontarif zum Tragen kommt. Ihr wollt euren Premium Economy Flug in die Business Class upgraden. Ein Premium Economy Flug kostet 26.000 Avios oneway in der Nebensaison und 40.000 Avios in der Hauptsaison. Wenn ihr beide Strecken upgraden wollt, müssen wir entsprechend die Kosten für einen Returnflug zugrunde legen. Das wären dann 52.000 Avios in der Neben- und 80.000 Avios in der Hauptsaison.

Der Business Class Flug nach Chicago würde 50.000 Avios in der Neben- und 60.000 Avios in der Hauptsaison kosten – return entsprechend 100.000 und 120.000 Avios. Ein Upgrade in die Business Class kostet euch nun die Differenz, also 48.000 Avios in der Nebensaison oder 40.000 Avios in der Hauptsaison.

British Airways First Class Sweetspots

British Airways First Class

Upgrade in die First Class

Bleiben wir beim gleichen Flug und nehmen aber an, dass ihr einen Business Class Flug gekauft habt, den ihr in die First Class upgraden möchtet. Die Preise für einen Prämienflug in der Business Class betragen, wie oben schon gesagt, 100.000 bzw. 120.000 Avios. Ein First Class Prämienflug kostet return 136.000 Avios bzw. 160.000 Avios in der Neben-/Hauptsaison.

Das Upgrade in die First Class würde euch entsprechend 36.000 Avios in der Neben- oder 40.000 Avios in der Hauptsaison kosten.

Wenn man bedenkt, dass das Upgrade in die First Class auch aus der billigsten Buchungsklasse der Business Class möglich ist, ist das Upgrade mit Avios hier sehr günstig.

Auch bei weiteren Entfernungen bleibt ein Upgrade in die First Class durchaus attraktiv. Von London nach Los Angeles sind es z.B. 5456 Meilen und die Strecke fällt damit gerade noch in das Preisband bis 5500 Meilen. Business Class Flüge kosten hier 125.000 bzw. 150.000 Avios return und First Class Flüge 170.000 bzw. 200.000 Avios. Das Upgrade in der Nebensaison kostet euch hier 45.000 Avios, in der Hauptsaison 50.000 Avios – hin und zurück wohlgemerkt. Wenn man das mit der Preisdifferenz eines gekauften Tickets vergleicht, kommt man nicht umhin, dies als ziemliches Schnäppchen zu bezeichnen.

Das funktioniert auch auf den meisten Langstrecken ganz gut, weil die Differenz zwischen Prämienflügen in der Business Class und solchen in der First Class beim Executive Club immer vergleichsweise gering ist.

Upgrade mit Avios – wie funktioniert das in der Praxis?

In der Praxis scheitern Meilen- Upgrades oft daran, dass es zum Zeitpunkt der Buchung unklar ist, ob man den Flug wird upgraden können. Das ist natürlich ein großes Hemmnis, einen Flug zu buchen, von dem man nicht weiß, ob ein Upgrade überhaupt verfügbar ist. Dieser Punkt macht z.B. Lufthansa Upgrades oder auch Singapore Airlines Krisflyer Upgrades eher unattraktiv.

Bei British Airways gibt es dagegen die sehr hilfreiche Funktion, einen Flug während der Buchung direkt upgraden zu können. Dazu müsst ihr euch in eurem Executive Club Account einloggen und auf diese British Airways Seite gehen. Dort werden euch die beiden folgenden Optionen für ein Avios Upgrade angeboten:

  • Upgrade einer bestehenden Buchung mit Avios
  • Upgrade eines neuen Fluges während der Buchung

Wir machen dich fit im Loungerocker Meilencamp

In unserem kostenlosen Meilenkurs für Einsteiger erhältst du an fünf aufeinander folgenden Tagen je eine Email mit einer Einführung in jeweils ein wichtiges Thema rund um Meilen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Wann kann ich einen Flug mit Avios upgraden?

Generell ist die Möglichkeit, einen Flug mit Avios upgraden zu können von vorhandenen Prämienverfügbarkeiten abhängig. Ihr habt bei Upgrades mit Meilen also das gleiche Problem wie bei der Buchung von Prämienflügen. Ihr müsst Verfügbarkeiten finden. Gibt es für den Tag eures Fluges keine Prämienverfügbarkeiten, ist auch kein Upgrade möglich. Beide Möglichkeiten, eure Avios für Flüge einzusetzen, speisen sich also aus dem gleichen Pool an Verfügbarkeiten.

Bei einem Upgrade führt dies also zu zwei Problemen. Ihr müsst einen günstigen Flug finden, den ihr upgraden wollt UND ihr müsst für den Tag auch Prämienverfügbarkeiten für das Upgrade finden. Zum Glück ist die Systematik hinter der Preisgestaltung und der Freigabe von Prämienverfügbarkeiten grundsätzlich ähnlich. Angebotspreise werden nämlich ähnlich wie Verfügbarkeiten vor allem für Flüge freigegeben, die schwach gebucht sind.

Allerdings kann es in der Praxis zum Problem werden, dass Airlines günstige Flüge für den Verkauf schon sehr langfristig freigeben, während Prämienverfügbarkeiten meist Zug um Zug freigegeben werden. Eine weitere Herausforderung lauert hinter dem Phänomen, dass bezahlte Flüge auf den „Rennstrecken“ oft sehr günstig sind, weil die Konkurrenz auf populären Strecken auch sehr groß ist. Die Popularität führt auf der anderen Seite aber oft auch zu einem schwachen Angebot an Prämienverfügbarkeiten.

Upgrade einer bestehenden Buchung mit Avios

Die genannten Gründe können dazu führen, dass es doch zweckmäßig ist, den Flug dann zu buchen, wenn man ihn in einem Sale zu einem günstigen Preis findet. Verwendet dafür am besten zunächst den British Airways Destination Finder, mit dem ihr günstige Preise aufspüren könnt.

Wenn ihr hier einen günstigen Flug gefunden habt, sucht zunächst mithilfe der Option „Upgrade eines neuen Fluges während der Buchung“, ob es für diesen Flug auch eine Upgrade- Option gibt. Ist dies nicht der Fall und der gewünschte Flug liegt noch weit in der Zukunft, könnt ihr Risiko gehen und den Flug schon mal buchen. Ihr könnt in regelmäßigen Abständen in eurem Account dann überprüfen, ob es vielleicht inzwischen eine Upgrade- Verfügbarkeit gibt.

Dazu geht ihr auf die oben schon verlinkte Seite mit den Upgrade Optionen und wählt in eurem Account den Punkt „Upgrade einer bestehenden Buchung mit Avios“.

Upgrade mit Avios

Upgrade mit Avios für bestehende oder neue Buchung

Wenn ihr eure bestehende Buchung bereits im Executive Club hinterlegt habt, wird sie euch im nächsten Schritt angezeigt. Andernfalls müsst ihr die Buchung mit eurem Buchungscode erst aufrufen.

Im nächsten Schritt wird euch die Buchung angezeigt. Wenn die Buchung dem Grunde nach für ein Upgrade in Frage kommt, wird euch auf der nächsten Seite die Möglichkeit angezeigt, verfügbare Upgrades zu prüfen. Wenn euer Flug in einer Buchungsklasse gebucht ist, für die Upgrades nicht möglich sind, ist der Versuch hier für euch vorbei.

Upgrade mit Avios bei bestehende Buchung

In meinem Fall ist mein Economy Flug nach London in einer zulässigen Buchungsklasse gebucht, so dass mir angeboten wird, ein Upgrade zu prüfen. In diesem konkreten Fall war dann im nächsten Schritt Schluss, weil es für den Morgenflug keine verfügbaren Prämienplätze mehr in der Business Class gab. Morgenflüge sind traditionell voll mit Geschäftsleuten, so dass hier die Chance auf Upgrades oft gering ist.

Upgrade eines neuen Fluges während der Buchung

Die zweite Möglichkeit ist die Buchung eines Fluges mit Geld bei gleichzeitigem Upgrade mit Avios. Hier habt ihr das geringste Risiko, dass das gewünschte Upgrade am Ende nicht verfügbar ist. Dazu geht ihr in eurem Konto auf die Upgrade Seite (s.o.) und wählt die Option „Upgrade eines neuen Fluges während der Buchung“. Es öffnet sich dann die folgende Suchmaske.

Flug buchen und mit Avios upgraden

Flug buchen und mit Avios upgraden

Achtet darauf, dass ihr den richtigen Reiter „Buchung und Upgrade“ auswählt. Ihr habt hier sogar die Möglichkeit auszuwählen, ob ihr nur eine Strecke oder Hin- und Rückflug upgraden wollt. Kleiner Tipp: Die Chance für beide Strecken Verfügbarkeiten in der höheren Reiseklasse zu finden, ist deutlich geringer als nur für eine Strecke.

Wenn ihr einen Business Class Flug in die First Class upgraden wollt, müsst ihr als Reiseklasse hier natürlich Business Class auswählen. Diese Suchmaschine ist nicht sehr transparent, was die Preise des bezahlten Fluges angeht. Dieser wird euch  tatsächlich erst am Ende der Buchung angezeigt. Ihr solltet daher unbedingt, einen günstigen Flug zunächst mit Hilfe des o.g. Destination Finders suchen und dann gezielt für diesen Flug nach Upgrades suchen.

Ihr landet mit eurer Suche dann in der typischen Prämienflugsuche des British Airways Executive Club mit Wochenübersicht. Wenn es an eurem Wunschtermin keine Prämienverfügbarkeiten für das Upgrade gibt, könnt ihr euch den Kalender anzeigen lassen, in dem euch die Termine mit Prämienverfügbarkeiten angezeigt werden. Bedenkt, dass ihr dann wieder gegenchecken müsst, was der zugrunde liegende Flug kostet.

Habt ihr schließlich einen Termin mit verfügbarem Upgrade gefunden und auch gecheckt, dass dieser Termin einen attraktiven Preis für den zugrundeliegenden Flug bietet, kommt ihr schließlich nach Auswahl der Flüge und des oder der Upgrades zur Preisübersicht. Ich habe mir die Mühe einer ausgiebigen Preisrecherche für den upzugradenden Flug in diesem Beispiel nicht gemacht – wie ihr seht.

Upgrade mit Avios während der Buchung

Upgrade mit Avios während der Buchung

Wie ihr seht, würde mich der Flug nach Chicago und zurück 4601 Euro und 18.000 Avios für das Upgrade in die First Class auf dem Hinflug kosten. Wenn man – anders als ich – ein bisschen recherchiert und einen Business Class Flug für um die 2000 Euro buchen kann, kann man hier ein Schnäppchen machen.

Alternative zum Upgrade – Prämienflug buchen

Ich gehöre zu denen, die stets predigen, dass ihr am Ende meist günstiger damit fahrt, einen Prämienflug mit Meilen zu buchen. Bei den meisten Vielfliegerprogrammen sind Preise und Regeln für Upgrades nicht attraktiv genug, um diese Regel zu erschüttern. Doch es kann Ausnahmen geben.

Gegen das Upgrade spricht oft der Preis des gebuchten Fluges in Verbindung mit den erforderlichen Meilen. Die Kombination schlägt selten die direkte Buchung eines Prämienfluges. Allerdings kann eine Komponente das Verhältnis zugunsten des Upgrades verschieben – und das sind die Airline Zuschläge. Wer schon ein bisschen länger dabei ist, weiß, dass ein Prämienflug nicht nur mit Meilen bezahlt wird. Stattdessen kommen immer noch Steuern, Gebühren und bei vielen Airlines auch noch so genannte Treibstoffzuschläge hinzu.

Diese sind in einem gebuchten Flug natürlich schon enthalten, so dass sich der Preisvorteil eines Prämienfluges hier schon mal um die gezahlten Zuschläge reduziert. British Airways gehört nun mit Emirates oder der Lufthansa Gruppe zu den Airlines, die besonders hohe Zuschläge erheben. Dazu kommen traditionell hohe Gebühren an den britischen Flughäfen, vor allem Heathrow.

In unserem Beispiel mit dem Flug nach Chicago nehmen wir der Einfachheit halber mal an, dass ihr beide Strecken in First fliegen wollt. Es kommen für einen Prämienflug folgende Kosten auf euch zu.

British Airways First Class Prämienflug London - Chicago return

British Airways First Class Prämienflug London – Chicago return

Würdet ihr beide Strecken in First Class fliegen, müsstet ihr für einen Prämienflug also 136.000 Avios und 966 Euro Zuzahlungen zahlen. Wenn ihr die Avios in einem Sale zum günstigsten Preis von 1,2 Cent kauft, würden 1632 Euro für die Avios fällig werden und inklusive der Zuzahlung wären wir bei 2598 Euro.

Bei dem Upgrade würdet ihr 36.000 Avios für 432 Euro kaufen und was auch immer für den Business Class Flug zahlen. Findet ihr einen günstigen Flug in einem Sale für etwa 2000 Euro, kommt das preislich ungefähr auf das Gleiche raus. Ihr bekommt aber bei der Upgrade- Variante noch Avios und Tier Points für den zugrunde liegenden Business Class Flug gutgeschrieben. Wenn ihr vielleicht einen British Airways Executive Club Status anstrebt, könnte das das Pendel zugunsten des Upgrades ausschlagen lassen.

Fazit

Wenn ihr in der Lage seid, einen günstigen Flug zu finden, den ihr upgraden wollt, kann ein Upgrade mit Avios eine gute Alternative zum Prämienflug sein. Insbesondere auch deshalb, weil ihr das Upgrade bei der Buchung des Fluges gleich mitbuchen könnt. Außerdem erhaltet ihr beim Upgrade noch Avios und Statuspunkte gutgeschrieben.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen