Malaysia Airlines Golden Lounge Kuala Lumpur, Main Terminal Review

Keine Kommentare
Lounges
Malaysia Airlines Golden Lounge Kuala Lumpur regional

Malaysia Airlines hat an seinem Hub in Kuala Lumpur drei große Lounges. Eine befindet sich im Main Terminal, eine weitere im Satelitenterminal und die dritte im Domestic Terminal. Obwohl es sich um einen Hauptstadtflughafen handelt, ist die Lounge- Landschaft am KLIA doch reichlich provinziell. Wie mir die Malaysia Airlines Golden Lounge Regional im Main Terminal gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Review.

Wer es wie ich liebt, an Flughäfen in Lounges abzuhängen, wird in Kuala Lumpur enttäuscht sein. Die Star Alliance verfügt nach der Schließung der Silverkris und der THAI Royal Silk Lounges im Satelitenterminal wie auch das Skyteam über gar keine Lounge mehr. Das Angebot an unabhängigen Lounges beschränkt sich weitgehend auf zwei Plaza Premium Lounges, die man zwar nicht mehr mit dem Priority Pass aber immerhin noch mit der AMEX Platinum nutzen darf.

So bleiben vor allem die Lounges des Hausherren Malaysia Airlines, die von Passagieren und Statusinhabern der Oneworld genutzt werden können.

Malaysia Airlines Golden Lounge Regional: Lage und Zugang

  • Öffnungszeiten: täglich 5:00 bis 24:00 Uhr

Malaysia Airlines betreibt nur drei Lounges am Kuala Lumpur International Airport. Die kleinste davon ist im Domestic Terminal A. Die größte ist die Golden Lounge im Satelitenterminal, von wo internationale Langstreckenflüge abgehen. Die hier besprochene Golden Lounge ist die regionale Lounge im Hauptterminal des KLIA. Hier gehen die Flüge von Malaysia Airlines innerhalb Asiens ab. In meinem Fall ging es auf einem 45- Minuten- Hüpfer nach Singapur. Am KLIA2, dem Low Cost Carrier Terminal, gibt es keine Malaysia Airlines Lounges.

Wer schon mal am KLIA umgestiegen ist, weiß, wie schwer einem hier die Orientierung fällt. Statt gerader Flugsteige gehen hier alle 50 Meter Abzweigungen von einem Kreisverkehr in alle möglichen Richtungen. Diese Kreisverkehre sehen alle gleich aus und wer hier eine kurze Connection hat, kann schon mal in Stress geraten. Um das Chaos zu komplettieren, sind auch die Ausschilderungen mindestens fragwürdig.

Die Malaysia Airlines Golden Lounge im Hauptterminal befindet sich in der Nähe des Transitschalters von Malaysian. Ihr müsst mit der Rolltreppe rechts neben dem Currency Exchange Schalter auf die Ebene 4 oberhalb der Plaza.

Malaysia Airlines Golden Lounge Kuala Lumpur regional

Zugangsregeln

Zugang zur Malaysia Airlines Golden Lounge haben zunächst einmal Passagiere der Business Class sowohl der eigenen Airline wie auch der Oneworld Partner- Airlines. Ich bin mir nicht sicher, ob eine Oneworld Airline Malaysia mit einer First Class anfliegt. Wenn das der Fall ist, haben natürlich auch First Class Passagiere Zugang zu der Lounge, wobei deren Flug vermutlich eher vom Satelitenterminal abgehen dürfte.

Da Malaysia Airlines Mitglied der Oneworld ist, haben auch Statusinhaber des allianzweiten Sapphire oder Emerald Status Zugang zu den Golden Lounges in Kuala Lumpur. Der Zugang beschränkt sich in allen Fällen auf den Tag des Abfluges mit einem Oneworld Flug.

Loungepässe wie der Dragon Pass oder Priority Pass verschaffen euch keinen Zugang zu den Golden Lounges.

Golden Lounge Kuala Lumpur Lounge Zugang kaufen

Economy Passagiere von Malaysia Airlines, die keinen Status innehaben, können Zugang zur Golden Lounge kaufen. Das ist sowohl im Voraus online möglich wie auch als Walk In Gast vor Ort. Allerdings unterscheiden sich die Preise auch erheblich. Online könnt ihr einen Loungepass kaufen, der drei Stunden gültig ist. Dieser kostet

  • 279 MYR (ca. 58 Euro) für Erwachsene und
  • 140 MYR (ca. 24 Euro) für Kinder von 2 bis 12
  • Kleinkinder unter zwei Jahren haben freien Eintritt

Ich kann nicht beurteilen, ob und wie in der Lounge die Einhaltung der 3- Stunden- Regel überwacht wird.

Als Walk In Gast habt ihr offenbar nicht die Drei- Stunden- Beschränkung. Dafür ist der Zugang aber auch noch einmal teurer.

  • 320 MYR (ca. 67 Euro) für Erwachsene
  • 160 MYR (ca. 33,50 Euro) für Kinder
  • Kleinkinder unter zwei Jahren haben auch bei Walk In natürlich freien Eintritt.

Die Möglichkeit, Loungezugang zu erwerben, ist ausschließlich Passagieren von Malaysia Airlines gegeben. Für die rund um die Uhr geöffnete Golden Lounge im Satelitenterminal ist noch der Hinweis wichtig, dass der Walk In Pass zwar nicht auf drei Stunden begrenzt ist, allerdings nicht zur Übernachtung in der Lounge berechtigt.

Wenn ihr mich nach einer Einschätzung fragt, ob das angemessene Preise für das sind, was ihr in der Golden Lounge Regional geboten bekommt, würde ich das klar verneinen. Wenn es eine Lounge von Malaysia Airlines sein soll, so ist wohl die Golden Lounge im Satelitenterminal vorzuziehen.

Malaysia Airlines Golden Lounge Regional: Ausstattung und Ambiente

Die Lounge macht im ersten Moment einen sehr klassischen Eindruck. Das Mobiliar ist gediegen und die Beleuchtung gedimmt. Tagsüber mag der Eindruck natürlich ein gänzlich anderer sein, weil die Lounge aufgrund der großen Fensterfronten dann lichtdurchflutet wird. Ich war abends von etwa 20 bis 22:30 Uhr dort. Ich habe auf Videos gesehen, dass der Ausblick von hier wirklich spektakulär ist, so dass es sich vermutlich lohnen würde, allein wegen des Ausblicks herzukommen. Zur linken Seite hat man die Domestic Gates des Flughafens und zur rechten Seite das Rollfeld. Im Hintergrund sieht man ein bisschen hügelige Landschaft, die einen Eindruck davon vermittelt, wie weit der KLIA von Kuala Lumpur weg ist.

Wenn ihr die Lounge betretet, habt ihr zur linken Seite den Loungebereich mit abgetrennten Sitzgruppen entlang der Fensterfront. Auf der rechten Seite ist der Speisebereich und das Buffet. Hinter dem Speisebereich ist etwas abgetrennt eine Bar mit einem entsprechenden eigenen Bereich. Hinter den kulinarischen Bereichen sind die Wasch- und Duschräume sowie ein etwas abgetrennter Familienbereich. Ein echtes Spielzimmer für Kinder gibt es dort allerdings nicht – oder ich habe es nicht gesehen.

Im hinteren Bereich gibt es auch noch eine kleine Napping Area mit drei Liegen, die ein bisschen zu kurz sind, um darauf bequem zu schlafen. Insgesamt hat der Lounge die Renovierung 2017 gut getan. Atmosphärisch ist die Malaysia Airlines Golden Lounge Regional auf jeden Fall gelungen. So weit ich das sehen konnte, gibt es auch in allen Sitzbereichen Universalsteckdosen und Lademöglichkeiten fürs Handy.

Wer am Laptop arbeiten möchte, kann dies auch an einem langen Hochtisch im Speisebereich tun. Einen eigenen Arbeitsbereich habe ich dagegen nicht ausgemacht. Das Wifi war einwandfrei und schnell. Allerdings waren auch nur eine Handvoll Gäste anwesend. Da im Hauptterminal die regionalen Flüge von Malaysia Airlines abgehen, vermute ich, dass es tagsüber hier tendenziell voller sein dürfte. Abends hingegen, wenn vor allem Langstreckenflüge vom Satelitenterminal abgehen, scheint es in der Golden Lounge Regional deutlich entspannter zu sein als in jener im Sateliten.

Die einzelnen Toilettenkabinen verfügen alle über ein eigenes Waschbecken mit Handseife. Allerdings gibt es keine Papierhandtücher in den Kabinen. Die Duschkabinen sind relativ groß – auf jeden Fall groß genug, um seine Sachen vernünftig abzulegen. Die Duschkabinen haben auch eine eigene Toilette und ein Waschbecken.

Malaysia Airlines Golden Lounge: Speisen und Getränke

Der Speisebereich ist relativ groß – insbesondere wenn man den dahinter befindlichen Barbereich noch mit dazu nimmt. Das Buffet ist ein kalt- warmes Buffet ohne sonderliche Höhepunkte. Zum Zeitpunkt meines Aufenthaltes gab es zwei belanglose Suppen nebst zweier malayischer warmer Gerichte. Diese waren weder von der Präsentation noch geschmacklich übermäßig überzeugend, um es vorsichtig auszudrücken.

Das kalte Buffet bestand im Großen und Ganzen aus ein paar Gurken, Tomaten und Karotten. Von einem Salatbuffet zu sprechen, wäre hier wohl übertrieben. Dazu gab es Brötchen und Baguette – allerdings keine frischen Backwaren sondern labberige in Folie eingepackte. Dazu gab es ein paar Stücke Wassermelone, Ananas und Drachenfrucht. Außerdem warteten noch ein paar abgepackte Sandwiches auf Abnehmer – und ich hatte das Gefühl, dass die dort schon länger lagen. Ein paar kleine Kuchenhappen als Alibi Desserts und das wars.

Das perfekte Buffet, um Platz zu schaffen für die Qatar Airways Premium Lounge in Singapur, die mich später noch erwarten sollte. Okay, dachte ich mir: wenn ich hier schon nichts esse, schaue ich mal, ob die riesige Bar im hinteren Bereich mir vielleicht einen spektakulären Cocktail zaubert. Nein, man hätte dazu leider nicht die Zutaten. Das war der Versuch, freundlich auszudrücken, dass Malaysia Airlines keinen Alkohol mehr ausschenkt. Tatsächlich fand ich in den Kühlschränken mit den Softdrinks auch nicht mal Bier oder Wein. Man scheint in dem muslimisch geprägten Land den saudischen Weg einzuschlagen.

Versteht mich nicht falsch: Ich mache mir im Grunde wenig aus Alkohol. Ein Gläschen Champagner an Bord gehört für mich dazu, aber ich muss mich nicht in einer Lounge volllaufen lassen. Insofern sehe ich über fehlende Spirituosen gelassen hinweg, wenn denn das Catering und das Angebot ansonsten stimmig ist. Das war nun in der Malaysia Airlines Golden Lounge Regional leider gar nicht der Fall. Speisen und Getränke waren hier ein Totalausfall. Es gibt hier immerhin eine Noodle Bar, die allerdings zum Zeitpunkt meines Besuchs nicht mehr besetzt war. Tatsächlich weiß ich nicht, ob die tagsüber überhaupt in Betrieb ist oder nach Corona gar nicht wieder bewirtschaftet wurde. Auf älteren Videos ist zu sehen, dass frische asiatische Nudelgerichte durchaus einen Unterschied machen können. Eine Erkenntnis, die man ja auch aus Cathay Pacific Lounges kennt.

Immerhin gibt es hier eine eigene Kaffee Bar mit einem Barista. Nach einem Kaffee war mir allerdings um kurz vor Mitternacht nicht zumute, so dass ich nicht sagen kann, ob und wie der Kaffee dort schmeckt. Gute Kaffeespezialitäten können eine Lounge vor dem Total- Bankrott retten, aber das Ruder rumreißen kann auch der beste Barista nicht mehr.

Fazit

Die Malaysia Airlines Golden Lounge Regional im Hauptterminal des KLIA zeigt zwei Gesichter. Der erste Eindruck, den die Lounge mit ihrem Mobiliar und dem Ambiente macht, ist der einer hochklassigen Lounge. Dieser Eindruck wird durch das lausige kulinarische Angebot komplett ruiniert. Der Verzicht auf den Ausschank von Alkohol ist da nur das i- Tüpfelchen.

Um also einfach nur ein bisschen Zeit zwischen zwei Flügen totzuschlagen, mag die Lounge in Ordnung sein. Ein Leuchtturm in der Oneworld Lounge- Landschaft ist sie ganz sicher nicht.

Miles and More Blue Card mit 8.000 Meilen Willkommensbonus

  • 8.000 (statt regulär 500) Meilen Willkommensbonus (bis 31.12.2022)
  • Meilenschutz ab 1500 gesammelten Prämienmeilen pro Jahr
  • Avis Voucher für ein Upgrade bei einer Fahrzeugmiete
  • Eine Miles and More Meile je 2 Euro Umsatz sammeln
  • 15% Rabatt auf einen Einkauf im Lufthansa Worldshop
  • Nur 4,58 Euro Monatsgebühr
  • Mehr Meilen sammeln mit Revolut und Miles & More Kreditkarte

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen