Miles and More Online Shopping: Bei über 500 Online Shops Meilen sammeln

Keine Kommentare
Miles&More
Miles & More Meilen sammeln beim Onlineshopping

Das Miles and More Online Shopping hat sich in den letzten Jahren zum echten Meilen- Booster gemausert. Während die Auswahl an Partnern im stationären Einzelhandel noch mau ist, kann man bei über 500 Onlineshops Miles and More Meilen beim Online Shopping sammeln. Dabei sind die Konditionen oft sogar besser als bei Payback. Wir schauen uns die Miles and More Shoppingmeile einmal genauer an.

Miles and More Online Shopping – Meilen sammeln bei 500 Shops

Praktisch alle Vielfliegerprogamme von Airlines haben Kooperationen mit vielen verschiedenen Firmen. Dabei geht das Angebot, das einem als Meilensammler zur Verfügung steht, weit über die Kernbereiche des Reisens – wie Hotel- oder Mietwagenpartner – hinaus. Bei Singapore Airlines gibt es zum Beispiel die Krisflyer Spree, wo man Meilen mit dem Onlineshopping generieren kann, bei Emirates die Skywards Miles Mall und bei Miles and More die Shoppingmeile. Der Begriff „Shoppingmeile“ hat sich eingeprägt, weil die Analogie Meilen zu sammeln auf einer Shoppingmeile so schön griffig ist. Tatsächlich kommuniziert Miles and More den Begriff Shoppingmeile nicht mehr sondern nennt das Angebot zum Meilen sammeln nur noch schlicht Miles and More Online Shopping.

Anders als im Lufthansa WorldShop tritt Miles and More aber nicht als Verkäufer auf sondern als Vermittler. Miles and More Partnerunternehmen bieten für Einkäufe über die Miles and More Shopping- Plattform Prämienmeilen als eine Art Cashback und Miles and More erhält im Gegenzug eine Provision. Klassisches Affiliate Marketing eigentlich.

Der Wert für Meilensammler besteht nun darin, dass ihr auf vielfältigen Wegen Miles and More Prämienmeilen mit Anschaffungen sammeln könnt, die ihr ohnehin tätigen wolltet. Die Zahl der Partner ist über die Jahre gewachsen und inzwischen gibt es für fast jeden Lebensbereich einen oder mehrere Miles and More Partner. Lediglich im stationären Lebensmittel- Einzelhandel klafft bei Miles and More noch eine Lücke.

Miles and More Shopping: So geht Meilen sammeln beim Online Shopping

Um beim Onlineshopping Miles and More Meilen sammeln zu können, müsst ihr beim Kauf eure Servicekartennummer hinterlegen. Wenn ihr bei Miles and More eingeloggt seid und von dort über einen Link in den gewünschten Shop geht, ist die Nummer automatisch hinterlegt. Ihr müsst bei dem Vorgang alle Cookies akzeptieren und Adblocker deaktivieren, damit euer Einkauf euch auch zugeordnet werden kann. Auch dürft ihr den Einkauf nicht mit einem Browser im Privaten Modus durchführen, da ansonsten kein Tracking möglich ist.

Auch die Verwendung eines VPN verhindert in den meisten Fällen das Tracking eures Einkaufs. Oft könnt ihr die Landingpage gar nicht öffnen, weil die verwendete Trackingsoftware sehr sensibel auf VPN’s reagiert.

Miles and More weist auch darauf hin, dass man während des Einkaufs kein anderes Browserfenster öffnen oder den Tab wechseln darf. Das macht technisch nicht so richtig Sinn. Vermutlich möchte man einfach verhindern, dass ihr vor dem Kauf noch mal Preise vergleicht. Ihr dürft euch auch nicht in die App des Anbieters weiterleiten lassen, weil dann kein Tracking mehr möglich ist und ihr keine Meilen bekommt.

Miles and More Online Shopping – Meilengutschrift

Generell gibt es bei der Miles and More Shoppingmeile eine Prämienmeile je ausgegebenem Euro. Das ist doppelt so viel wie bei Payback, wo es den Punkt erst bei zwei ausgegebenen Euro gibt. Wie bei Payback auch, gibt es oft bei ausgewählten Shops Mehrfachmeilen. Durch die bessere Ratio bedeutet „10fach Meilen“ bei Miles and More aber eben doppelt so viele Meilen wie „10fach Punkte“ bei Payback.

Nachdem ihr den Kauf abgeschlossen habt, wird euch in eurem Miles and More Konto recht schnell eine Prämienmeile gutgeschrieben. Dies dient zur Beruhigung, dass euer Kauf ordentlich getrackt wurde. Die volle Meilengutschrift gibt es 15 Wochen nach dem Einkauf. Für ein schnelles Auffüllen eures Meilenkontos ist Onlineshopping also nicht geeignet – allerdings ist das bei Payback auch nicht anders.

Miles & More Meilen sammeln mit Onlineshopping

Meilengutschrift Onlineshopping

Nachträgliche Gutschriften zu Einkäufen, die ihr außerhalb von Miles and More getätigt habt, sind nicht möglich. Auch gibt es keine Meilen bei Bestellungen, die ihr z.B. mit Gutscheinen bezahlt.

Wenn ihr die o.g. Regeln eingehalten habt und trotzdem keine Meilengutschrift erhalten habt, könnt ihr über dieses Formular eine nachträgliche Meilengutschrift beantragen.

Manchmal macht ihr alles richtig und trotzdem gibt es ein Fehler beim Tracking und ihr erhaltet keine Prämienmeilen. Abhängig davon, um wie viele Meilen es geht, habt ihr verschiedene Möglichkeiten. Wenn es um viele Meilen geht – also im vierstelligen Bereich – würde ich mir immer Screenshots vom Einkaufsvorgang machen. Das erleichtert euch die Reklamation (s. oben).

Ihr könnt aber auch auf Nummer Sicher gehen und eine Bestellung, für die nach ein paar Tagen nicht die symbolische Meile gutgeschrieben wurde, wieder stornieren. Anders als bei Payback Coupons, die nur für einen Einkauf gelten, könnt ihr die Miles and More Shopping Angebote in dem Aktionsmonat beliebig oft verwenden. Das ist zwar ein bisschen mühselig, aber bei einem Einkauf mit hoher Meilenausbeute seid ihr so auf der sicheren Seite. Better safe than sorry.

Regeln zum Meilenverfall

Denkt daran, dass Prämienmeilen den generellen Regeln zum Meilenverfall unterliegen. Danach sind Meilen nach Gutschrift für 36 Monate gültig. Ihr könnt den Meilenverfall stoppen, indem ihr entweder einen Status bei Miles and More erreicht oder eine Kreditkarte beantragt. Die Miles and More Gold Card, die es immer mal wieder mit einem attraktiven Bonus zum Abschluss gibt, schützt uneingeschränkt vor Verfall. Die günstigere Blue Card schützt ebenfalls vor Meilenverfall, wenn ihr einen Mindestumsatz von 1500 Euro pro Jahr mit der Karte erzielt. Das ist sehr schnell erreicht, wenn ihr z.B. eure Miete via Revolut mit der Miles & More Kreditkarte bezahlt. Bis Jahresende gibt es die Blue Card mit dem Rekordbonus von 8000 Meilen als Willkommensgeschenk.

Zur Miles & More Blue Card*

Miles and More Online Shopping – Monatliche Angebote

Während bei Payback Mehrfach- Coupons oft kurzfristig und nur für wenige Tage geschaltet werden, ist das bei Miles and More übersichtlicher. Hier gelten die Angebote jeweils für den Kalendermonat. Besonders hohe Meilengutschriften werden auf der Shoppingseite hervorgehoben.

Miles and More Online Shopping Angebote

Monatliche Top Angebote

Über die Navigation auf der Shopping- Startseite könnt ihr euch z.B. alle Shops mit Mehrfach- Meilen in diesem Monat anzeigen lassen. Wenn ihr einen ganz bestimmten Shop sucht, könnt ihr das auch über die Suche machen.

Miles and More Online shopping Navigation

Mehrfachmeilen oder Shop des Monats?

Bei den o.g. Kategorien müsst ihr bedenken, dass solche Kategorien wie „Shop Empfehlungen“, „Shop des Monats“ oder auch „Premiumpartner“ nicht zwangsläufig die Kategorien sind, die für euch den besten Wert abwerfen. Das ist natürlich individuell unterschiedlich, doch Partnerunternehmen zahlen dafür, z.B. als Shop des Monats beworben zu werden. Es ist also keine redaktionelle Einschätzung von Miles and More, dass dieser Shop für euch den besten Mehrwert bietet.

Mein erster Blick geht deshalb immer auf die Meilenaktionen. Die Liste ist schön sortiert und beginnt mit statischen Meilenwerten für z.B. einen Strom- oder Handyvertrag. Danach kommen die Anbieter mit Mehrfachmeilen – sortiert nach der Höhe des Multiplikators. Diese Liste gehe ich immer sorgfältig durch und präge mir Angebote ein, die im Laufe des Monats noch interessant für mich werden könnten. Hier schlummern in der Regel die Meilenschätze. Trotzdem macht es natürlich Sinn, sich auch die Premiumpartner und den Shop des Monats anzuschauen, denn es spricht nichts dagegen, dass auch die tolle Angebote haben.

Es ist so, dass viele Miles and More Partner in einer permanenten Rotation sind. Der Anbieter Cadooz mit seinen Gutscheinen bietet alle paar Monate zehnfache Meilen auf den Kauf von Gutscheinen. Wenn es mit dem Kauf bei euch also nicht allzu sehr eilt, wartet mit dem Einkauf noch, bis es absehbar wieder höhere Meilengutschriften gibt.

Es lohnt sich immer, bei einem geplanten Kauf die jeweiligen Coupons bei Payback und Miles and More miteinander zu vergleichen. Durch die bessere Ratio von einer Meile pro Euro sind die Angebote direkt bei Miles and More oft besser als bei Payback. Da inzwischen die meisten Payback- Partner auch Partner von Miles and More sind, habt ihr fast immer die freie Auswahl. Eine Ausnahme sind ausgerechnet die beiden größten deutschen Online- Marktplätze Amazon und Ebay.

Während Amazon seit Oktober 2021 Partner von Miles and More ist und man dort in monatlich wechselnden Kategorien Meilen sammeln kann, ist Ebay nur Partner von Payback. Von Ebay habe ich allerdings schon sehr lange keine Coupons mehr gesehen. Es gibt immer mal wieder Gerüchte, dass Ebay die Partnerschaft mit Payback zugunsten des eigenen Vorteilsprogramms ebay Plus beenden möchte.

Wann lohnt sich Miles and More Online Shopping?

Generell lohnt sich das Miles and More Shopping aus Sicht des Meilensammlers immer dann, wenn ihr ohnehin eine größere Anschaffung plant. Wenn ihr euch ein Gerät oder Möbelstück kaufen wollt, solltet ihr den Einkauf immer auf Meilen optimieren, also schauen, welche Partner von Miles and More in dem Monat gerade Aktionen mit Mehfachmeilen haben.

Nicht immer wird der Miles and More Partner vielleicht das günstigste Angebot haben. Doch entfalten die Meilen, die ihr sammelt, bei der Einlösung ja einen eigenen Wert, den ihr in eure Kalkulation einbeziehen solltet. Nehmen wir als Beispiel an, dass ihr euch eine neue Polstergarnitur für 1000 Euro kaufen wollt. In dieser Preiskategorie findet ihr etwas Schönes bei Bader, die in dem Monat zehnfache Meilen auf Einkäufe anbieten. Bei IKEA seht ihr eine ähnliche Couch für 900 Euro – ohne irgendwelche Punkte oder Meilen.

Ich würde in diesem Fall keine Sekunde zögern, den Einkauf bei Bader abzuschließen, weil ich weiß, dass der Wert einer Miles and More Meile im Idealfall fünf Cent und mehr ausmachen kann. Ihr würdet für die 100 Euro Aufpreis also 10.000 Meilen erhalten, die bei einer Einlösung für einen First Class Flug 500 Euro oder mehr wert sein können.

Wie bei Payback auch rate ich allerdings zur Disziplin beim Miles and More Shopping. Einkäufe nur wegen der Meilen zu tätigen ist in der Regel keine gute Strategie. Ihr solltet die Dinge, die ihr einkauft, auch tatsächlich gebrauchen können. Wenn der gekaufte Gegenstand für euch keinen Wert an sich hat, dann zahlt ihr auch bei der besten Meilenratio drauf.

Miles and More Online Shopping vs. Payback

Was ist denn nun besser: die Miles and More Shoppingmeile oder das Punktesammeln über Payback? Klare Antwort: Ist beides gut! Für Payback spricht, dass es zwei Mal im Jahr den Transferbonus gibt, der noch mal bis zu 25% Extrameilen aufs Meilen- Konto spült. Für Miles and More spricht dagegen natürlich die bessere grundsätzliche Ratio von einer Meile pro Euro. Es hat allerdings bei mir auch ein bisschen gedauert, bis ich kapiert habe, dass „5fache Meilen“ bei Miles and More mehr Meilen bringt als „10fach Punkte“ bei Payback.

Im Bereich der Zeitungs- und Zeitschriftenabos haben Payback und Miles and More erfreulicherweise unterschiedliche Schwerpunkte. Während die Partner von Miles and More vor allem aus dem Bereich der Tageszeitungspresse kommen (Springer Verlag, FAZ, Süddeutsche) ist Payback mit dem Burda Direct Verlag besonders stark im Bereich der Zeitschriften und Magazine. Mit dem WELT Jahresabo oder einem Digitalabo der FAZ sammelt ihr einen mittleren fünfstelligen Wert an Prämienmeilen. Ganz so viele Payback Punkte gibt es bei Burda nicht, doch mit dem Focus Abo könnt ihr auch 20.000 Punkte auf einen Schlag erzielen.

Gerade im stationären Einzelhandel hat Payback dagegen klar die Nase vorn. Gerade mit den Lebensmittelhändlern REWE, Penny und real hat Payback wichtige Optionen, mit seinen täglichen Einkäufen Punkte zu sammeln. Das fehlt bei Miles and More noch komplett, so dass man nur ermutigen kann, beides parallel zu machen.

Interessant ist vielleicht der gemeinsame Hintergrund von Miles and More sowie Payback. Payback ist eine selbstständige Tochterfirma der Loyalty Partner GmbH, die 1998 von dem ehemaligen Lufthansa Berater Alexander Rittweger gegründet wurde. Eine weitere Tochterfirma der Loyalty Partner, die Loyalty Partner Solutions, wickelt die Bonusprogramme der Deutschen Bahn und auch Miles and More ab. Lufthansa selbst hielt lange Zeit über eine eigene Tochterfirma eine 50,6%ige Mehrheit an der Loyalty Partner GmbH. 2011 wurde die Gesellschaft an den amerikanischen Zahlungsdienstleister American Express verkauft, der seitdem Eigentümer der Payback GmbH ist.

Fazit

Die Miles and More Shoppingmeile bietet viele weitere Möglichkeiten, beim Online Shopping Prämienmeilen zu sammeln. Wenn eine größere Anschaffung bei euch ansteht, solltet ihr ein Auge darauf haben, ob ihr durch Mehrfachpunkte in einem Partnershop die Meilenausbeute maximieren könnt.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Miles and More Blue Card mit 8.000 Meilen Willkommensbonus

  • 8.000 (statt regulär 500) Meilen Willkommensbonus (bis 31.12.2022)
  • Meilenschutz ab 1500 gesammelten Prämienmeilen pro Jahr
  • Avis Voucher für ein Upgrade bei einer Fahrzeugmiete
  • Eine Miles and More Meile je 2 Euro Umsatz sammeln
  • 15% Rabatt auf einen Einkauf im Lufthansa Worldshop
  • Nur 4,58 Euro Monatsgebühr
  • Mehr Meilen sammeln mit Revolut und Miles & More Kreditkarte

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Teilen
Teilen
Teilen