Japan Airlines First Class: Alle Strecken und wie ihr sie mit Meilen bucht

Keine Kommentare
Oneworld
Japan Airlines

Die Oneworld Alliance ist zwar die kleinste der drei Airline- Allianzen, doch sie hat das dichteste Netz an First Class Kabinen. Etwas unter dem Radar läuft dabei immer die Japan Airlines First Class, was vermutlich damit zu erklären ist, dass JAL sein Premium- Produkt nicht nach Deutschland schickt. Auf welchen Strecken die Japan Airlines First Class eingesetzt wird und wie ihr sie mit Meilen buchen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Japan Airlines First Class Strecken – wo fliegt die JAL First?

Japan Airlines setzt auf der Langstrecke verschiedene Flugzeuge wie den A350-900, den Dreamliner in der 8’er und 9’er Version sowie die Boeing 777-200 und 777-300ER ein. Nur im letzteren Flugzeugtyp, der B777-300ER hat Japan Airlines eine First Class verbaut, so dass das Streckennetz vergleichsweise überschaubar ist. JAL hat 13 B777-300ER in der Flotte – im Vergleich mit 47 Dreamlinern eine vergleichsweise geringe Zahl. Tatsächlich werden außerhalb Japans nur zehn Flughäfen mit der First Class bedient. Von diesen befinden sich fünf in den USA, zwei in Europa und zwei in Asien. Im Sommer 2024 kommt mit Sydney noch ein Ziel in Australien dazu. Es handelt sich um die folgenden Strecken:

  • Tokio Haneda – London (täglich als JL43/44, ab 01.11.2023 auch als JL41/42)
  • Tokio HND – Paris CDG (täglich als JL45/46)
  • Tokio Haneda – New York (täglich als JL4/5 und JL2/3)
  • Tokio Haneda – Chicago (ab 01.02.2024 täglich als JL9/10)
  • Tokio Haneda – Dallas (täglich als JL11/12)
  • Tokio Haneda – Los Angeles (bis 28.10.2023 täglich als JL15/16, dann wieder ab 01.04.2024)
  • Tokio Haneda – San Francisco (täglich als JL1/2)
  • Tokio Haneda – Bangkok (täglich als JL31/32)
  • Tokio Haneda – Sydney (ab 01.06.2024 täglich als JL51/52)
  • Tokio Haneda – Singapur (01.01.24 bis 31.01.24 täglich)

Seit Ende März 2023 werden alle First Class Flüge ab Tokio Haneda durchgeführt. Japan Airlines hat keine B777-300ER mehr am außerhalb von Tokio gelegenen Airport Narita mehr im Einsatz.

Die meisten Ziele werden zusätzlich noch mit einem Dreamliner angeflogen. Das dürfte aber nicht zu Verwechslungen führen, da der Dreamliner ja keine First Class hat.

Japan Airlines neue First Class im A350-1000

Japan Airlines wird in den kommenden Jahren 13 A350-1000 mit einer neuen First Class übernehmen, die auf einigen Blogs bereits als exzeptionell beschrieben wird. Die Einflottung soll bis 2028 abgeschlossen sein, wenn die B777-300ER ausgeflottet werden sollen. Anfang 2024 hat JAL erst zwei Maschinen geliefert bekommen, die beide auf der Route von Tokio nach New York eingesetzt werden.

JAL bedient New York wie oben beschrieben mit zwei täglichen Flügen. Die Flüge JL5 und JL6 werden bereits mit dem A350 bedient. Als nächstes plant Japan Airlines den A350-1000 auf den folgenden Strecken einzusetzen:

  • Tokio Haneda – Dallas
  • Tokio Haneda – New York JFK (zweiter täglicher Flug)
  • Tokio Haneda – London

Es gibt vom Oneworld Mitglied zwar keine veröffentlichte Timeline, wann die Strecken vom A350 übernommen werden. Doch es gibt einen verräterischen Hinweis im Flugplan. Ab einem bestimmten Datum werden für diese drei Strecken nämlich nur noch sechs (statt acht) First Class Plätze in den Verkauf gegeben. Da der A350-1000 nur sechs Sitze in der First Class hat, ist dies ein guter Hinweis darauf, ab wann der neue Flieger die jeweiligen Strecken übernehmen wird und es sieht so aus, dass dies zu den folgenden Zeitpunkten der Fall sein wird:

  • ab 01.04.2024 Richtung Dallas
  • ab 01.05.2024 Richtung New York
  • ab 01.10.2024 Richtung London

Dies ist natürlich reine Spekulation und der Zeitplan scheint ein bisschen ambitioniert. Doch wer unbedingt noch in diesem Jahr das neue Bordprodukt fliegen will, sollte sich auf diese drei Strecken konzentrieren – und vorsichtshalber vermutlich ein bisschen Puffer einbauen.

Japan Airlines Buchungstool für den Winterflugplan 2023/24

Japan Airlines Buchungstool für den Winterflugplan 2023/24

Danke an Ben von OMAAT.

Japan Airlines First Class mit Meilen buchen

Da Japan Airlines Mitglied der Oneworld Alliance ist, ist die JAL First Class auch grundsätzlich über jedes Vielfliegerprogramm eines Oneworld Mitglieds zu buchen. Besondere Restriktionen wie Lufthansa, SWISS oder Singapore Airlines sie für ihre First Class eingerichtet haben, gibt es bei Japan Airlines nicht. Allerdings müsst ihr natürlich auch hier erst einmal Verfügbarkeiten finden.

Auch wenn die Buchung im Grunde über jedes Vielfliegerprogramm technisch möglich ist, macht sie nicht bei jedem Programm gleichermaßen Sinn. Tatsächlich sind Prämienflüge mit Partner- Airlines bei Oneworld Mitgliedern nur in Ausnahmefällen ein guter Deal. Oft werden für Prämienflüge mit Oneworld Partnern deutlich mehr Meilen oder Punkte verlangt als für Flüge mit der eigenen Airline.

Dazu kommt, dass man nicht in jedem Vielfliegerprogramm gleichermaßen leicht Meilen sammeln kann. Natürlich wäre für Prämienflüge mit Japan Airlines ein Blick auf deren eigenes Vielfliegerprogramm JAL Mileage Bank der erste logische Schritt. Doch das ergibt in diesem Fall leidlich wenig Sinn, denn es ist für Europäer fast unmöglich, in dem Programm Meilen anzuhäufen.

So konzentrieren wir uns auf die Programme, die entweder Transferpartner von American Express sind oder die Meilen im Direktkauf mit attraktivem Bonus anbieten.

Japan Airlines First Class

Japan Airlines First Class im British Airways Executive Club buchen

Der erste Blick bei Partner- Einlösungen geht naturgemäß immer zum British Airways Executive Club. Nicht nur haben die Briten eine übersichtliche Prämienflugsuche und gute Verfügbarkeiten – sie bepreisen Partner Awards auch nicht exorbitant höher als Awards mit der eigenen Airline. Zwar gibt es für British Airway Flüge Ermäßigungen in der Nebensaison, die es für Oneworld Partner nicht gibt, aber Partner Awards sind nicht so absurd hoch bepreist wie bei Qatar Airways Privilege Club oder bei Finnair Plus.

Wer flexibel ist und auch kurzfristig binnen weniger Tage in der Lage aufzubrechen, für den ist die Japan Airlines First Class ein Traum. Denn JAL wirft Verfügbarkeiten für seine First Class in den letzten zwei Wochen vollständig auf den Markt. Ich habe ein paar Tage vor Abflug schon sechs freie Plätze in der First Class gefunden – wo andere Airlines generell maximal zwei Plätze freigeben.

Die Kehrseite der Medaille ist, dass British Airways Executive Club erstens Treibstoffzuschläge weitergibt – teilweise höhere als die Airline selbst erhebt. Zweitens ist der BAEC eigentlich nicht die perfekte Lösung für Langstreckenflüge, weil die Preise für Prämienflüge ab einer Distanz von 2000 Meilen stark ansteigen.

Auf der Habenseite sind Avios, die Programmwährung, leicht verfügbar, weil sowohl British Airways wie auch Konzernschwester Iberia sie regelmäßig mit Bonus verkaufen. Dabei erzielt ihr in der Regel einen Bestpreis von 1,4 Cent pro Avios. Zudem sind beide Programme ebenso Transferpartner von American Express wie auch Qatar Airways, die ebenfalls Avios als Programmwährung nutzen. Zwischen diesen Programmen könnt ihr eure Avios kostenlos hin- und hertransferieren, wenn ihr bei BA nicht genügend Avios verfügbar habt.

British Airways Executive Club Prämienflugtabelle – was kostet die JAL First Class?

Schauen wir uns den Award Chart für Prämienflüge mit Oneworld Partnern an, fällt auf, dass fast alle Japan Airlines First Class Strecken über 100.000 Avios kosten. Lediglich die einzige innerasiatische Verbindung nach Bangkok ist deutlich günstiger.

British Airways Executive Club Partner Award Chart

British Airways Executive Club Partner Award Chart

Für die Japan Airlines First Class Strecken müsst ihr oneway die folgenden Avios zahlen.

  • Bangkok – Tokio: 51.500 Avios
  • London – Tokio: 123.750 Avios
  • Paris – Tokio: 123.750 Avios
  • Los Angeles – Tokio: 103.000 Avios
  • San Francisco – Tokio: 103.000 Avios
  • Chicago – Tokio: 123.750 Avios
  • New York – Tokio: 144.250 Avios

Bei der Strecke nach Bangkok habe ich Probleme gehabt, Verfügbarkeiten zu finden. Dies dürfte allerdings leichter werden, wenn JAL die Strecke ab Ende März 2023 täglich anfliegt. Für alle anderen Strecken waren zumindest kurzfristig First Class Verfügbarkeiten zu finden. Das beste Flugzeit pro Avios- Verhältnis habt ihr vermutlich bei Flügen an die US Westküste. Zwar sind Flüge nach Europa wegen der russischen Luftraumsperre mit 14 Stunden derzeit etwas länger als die knapp 12 nach Los Angeles, doch zahlt ihr dafür auch 20.750 Avios und etwa 200 Euro an Zuzahlungen mehr.

Japan Airlines First Class Strecken: LAX- HND

JAL First Class LAX- HND

Japan Airlines First Class Strecken bei Alaska Mileage Plan buchen

Ich nehme es mal vorweg. Die Meilenwerte, die ihr beim Alaska Mileage Plan für Japan Airlines First Class Prämienflüge aufwenden müsst, sind die niedrigsten von allen Partnerprogrammen. Das gilt allerdings uneingeschränkt nur noch bis zum 29.02.2024, denn dann tritt die Entwertung des Alaska Mileage Plan Award Charts in Kraft. Doch auch dann sind die First Class Flüge mit JAL in die USA mit 110.000 Meilen immer noch am günstigsten. Dazu kommt, dass Alaska Mileage Plan keine Treibstoffzuschläge erhebt oder weitergibt, so dass ihr mit Zuzahlungen von unter 50 Euro rechnen könnt.

Das Problem ist, dass Alaska Meilen deutlich teurer in der Beschaffung sind. Das Programm ist kein Transferpartner von American Express und auch sonst gibt es wenige Möglichkeiten, dort Meilen abseits von Flügen zu generieren. Immerhin könnt ihr eure Condor Flüge dort gutschreiben lassen, denn Condor ist Partner- Airline von Alaska Airlines.

So bleibt nur der Direktkauf von Meilen, auf den es immer mal wieder einen Bonus gibt (Alaska Mileage Plan Meilen mit Bonus kaufen). In Pandemie- Zeiten ist der Preis pro Meile aufgrund attraktiver Boni schon mal auf etwa 1,5 Cent gesunken. Inzwischen liegt er eher bei zwei Cent brutto, da der Mileage Plan auch eine Steuer auf den Meilenkauf weitergibt. Trotzdem kann sich die Buchung am Ende wegen der attraktiven Meilenwerte noch rechnen.

Eine weitere Einschränkung ist, dass ihr ausschließlich die vier US- Ziele buchen könnt. Ziele in Europa sind aus Japan mit JAL gar nicht buchbar und die Strecke nach Bangkok nur theoretisch. Verfügbarkeiten zwischen Bangkok und Tokio mit JAL werden in der Regel nur als so genannte “Married Segments” angeboten. Ihr könnt also keine Direktflüge mit JAL zwischen Bangkok und Tokio buchen sondern nur als Teilsegment einer Umsteigeverbindung. Das macht das Forschen nach Verfügbarkeiten für die First Class natürlich deutlich schwieriger.

Die vier US Ziele kosten euch im Alaska Mileage Plan allesamt 70.000 Meilen plus 19 USD Zuzahlungen. Wie oben schon erwähnt, werden es ab März 2024 dann aber 110.000 Meilen sein.

Japan Airlines First Class Strecken im Alaska Mileage Plan

Alaska Mileage Plan: JL First JFK- HND

Japan Airlines First Class Strecken bei Cathay (ehemals Asia Miles) buchen

Cathay, das neu gebrandete Vielfiegerprogramm von Cathay Pacific, ist Transferpartner von American Express. Ihr habt also die Möglichkeit, AMEX Punkte dorthin zu transferieren. Darüber hinaus ist es allerdings schwierig, Meilen bei Cathay zu sammeln. Meilen- Sales mit Bonus gibt es hier leider nicht.

Der Award Chart von Cathay ist wie beim British Airways Executive Club distanzbasiert. Der Preis der Prämienflüge richtet sich also nach der Entfernung. Dazu gibt es sechs Distanzbänder. Cathay veröffentlicht keinen eigenen Award Chart für Prämienflüge mit Partner- Airlines. Stattdessen gelten die gleichen Distanzbänder wie beim Cathay Pacific Award Chart und für Partnerflüge wird ein Aufpreis von 5000 Meilen (Business Class) bis 10.000 Meilen in der First Class aufgeschlagen.

Asia MilesCathay Award Chart neu

Asia MilesCathay Award Chart neu

Cathay hat seinen Award Chart leider im Oktober 2023 hart entwertet. Alle vier USA- Ziele der Japan Airlines First Class fallen in das Distanzband Long. Da es sich nicht um einen Cathay Pacific Flug handelt, zahlen wir 10.000 Meilen mehr. Die Flüge zwischen Japan und USA kosten also jetzt alle 135.000 Meilen.

JAL First Class JFK- HND

JAL First Class JFK- HND (alter Award Chart)

Die Flüge nach London und Paris fallen in das selbe Entfernungsband und werden deshalb seit Umstellung auf den neuen Award Chart genauso bepreist wie die Flüge in die USA. First Class Flüge kosten euch daher 135.000 Meilen. Die Zuzahlungen fallen etwa in gleicher Höhe an wie beim BAEC. Fliegt ihr aus den USA ab, zahlt ihr etwa 350 Euro, ab London sind es mit 560 Euro deutlich mehr.

Deutlich kürzer ist die Strecke Bangkok – Tokio, die unglücklich 100 Meilen zu lang ist und daher in das Preisband Medium fällt. Deshalb ist der vergleichsweise kurze Flug mit 100.000 Meilen erschreckend teuer.

Japan Airlines First Class – wie sind die Verfügbarkeiten?

Noch bis Mitte 2023 gehörte Japan Airlines zu jenen, die First Class Verfügbarkeiten in den letzen Tagen vor dem Abflug vollständig verfügbar gemacht haben. Ich selbst habe bei den Planungen zu meinem Review Trip 2023 eine Woche vor Abflug mitunter bis zu sechs freie Plätze in der First Class gefunden.

Diese Zeiten sind inzwischen vorbei. Gerüchteweise sei Japan Airlines einem Trick auf die Spur gekommen, wie sich findige Leute – teilweise auch gewerblich – Zugang zu Verfügbarkeiten verschafft haben. Demnach wurde ein flexibles Cash Ticket in der First Class gekauft, dass wenige Tage vor Abflug dann storniert wurde. Der frei gewordene Platz ist dann sofort als Prämienverfügbarkeit freigegeben worden, und die gleiche Person hat den Flug dann mit Meilen zu einem deutlich geringeren Preis gebucht.

So richtig Sinn macht die Geschichte nicht, weil es eben auf vielen Strecken eher die Regel als die Ausnahme war, dass kurzfristig noch eine ganze Reihe von Plätzen frei waren.

Wie dem auch sei: seit Mitte 2023 ist Japan Airlines sehr viel strikter mit der Freigabe von Verfügbarkeiten für die First Class. Nunmehr gibt es nur noch am Tag, an dem der Verkauf für einen Flug beginnt – in der Regel 360 Tage vor Abflug – einen einzigen Platz für Meilenbuchungen. In der Regel werden später offenbar keine Verfügbarkeiten mehr freigegeben. Das macht es beinahe unmöglich, einen Prämienflug mit der JAL First Class zu buchen, denn der eine freie Platz ist meist nicht sehr lange verfügbar sondern oft schon nach wenigen Minuten gebucht. In diesem Artikel habe ich etwa Grundsätzliches zur Suche nach Prämienverfügbarkeiten geschrieben.

Anfang 2024 ist es also eine enorme Herausforderung, Prämienflüge in der Japan Airlines First Class – insbesondere im neuen A350-1000 zu buchen.

Fazit

Die vier US- Ziele sind in der Japan Airlines First Class am günstigsten beim Alaska Mileage Club für je 70.000 Meilen zu buchen. Paris und London sind mit 123.750 Meilen beim British Airways Executive Club etwas günstiger zu buchen als bei Cathay. ie kürzesteD der Japan Airlines First Class Strecken nach Bangkok ist beim British Airways Executive Club mit Abstand am günstigsten zu buchen.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen