Avios sammeln und einlösen ► British Airways Executive Club Grundlagen

British Airways Business Class Kabine A380

Der British Airways Executive Club (BAEC) ist das Vielfliegerprogramm des Oneworld- Mitglieds British Airways. Er ist wegen seiner vielseitigen und flexiblen Währung Avios und einem leicht zu erreichenden Status bei Vielfliegern beliebt. Wir schauen uns an, wie ihr Avios sammeln und einlösen könnt, wie die Award Charts des Executive Club funktionieren und wie ihr einen Status erlangt.

Avios sammeln im British Airways Executive Club

Der British Airways Executive Club wurde 1985 als Vielfliegerprogramm des britischen Flagcarriers gegründet und hat heute geschätzt über acht Millionen Mitglieder. Der British Airways Executive Club teilt sich eine gemeinsame Programmwährung mit den Vielfliegerprogrammen von Iberia, Qatar Airways und Aer Lingus. Der Grund liegt in der gemeinsamen Konzernzugehörigkeit zur International Airline Group (IAG) bzw. einer größeren Beteiligung im Falle von Qatar Airways. Das führt dazu, dass Prämienmeilen – die so genannten Avios – zwischen den Programmen BAEC, Qatar Airways Privilege Club, Iberia Plus und AerClub flexibel hin und hergeschoben werden können.

Die Möglichkeiten Avios zu transferieren, bestehen jedenfalls vom Executive Club uneingeschränkt. Ihr könnt also von allen drei Partnern Avios vom und zum British Airways Executive Club transferieren. Ein direkter Transfer zwischen den drei Partnern ist dagegen nicht möglich. Ihr müsst also immer über den BAEC transferieren, um zum Beispiel Avios von Iberia zu Qatar Airways zu übertragen.

Im Ergebnis ist jede Aktion, bei der ihr bei einem der vier Vielfliegerprogramme Avios sammeln könnt, auch eine Möglichkeit, Avios im Executive Club anhäufen. Wir schauen uns die wichtigsten Möglichkeiten einmal an.

Avios sammeln – AMEX Membership Rewards transferieren

Bis 2015 konntet ihr mit einer Barclays Kreditkarte noch direkt Avios mit euren Umsätzen sammeln. Seitdem ist Avios sammeln mit Kreditkarte aber nur noch über einen kleinen Umweg möglich. Für deutsche Meilensammler ist der AMEX Punktetransfer die wohl beliebteste und häufigste Möglichkeit, wie ihr Avios generieren könnt. Drei der vier Avios- Vielfliegerprogramme – Iberia Plus, Executive Club und Privilege Club – sind Transferpartner von American Express. Ihr könnt als eure Membership Rewards Punkte im Verhältnis von 5:4 zu einem dieser drei Programme transferieren und so Avios generieren. Aus 50.000 AMEX Punkten werden so z.B. 40.000 Avios.

Zumindest der Qatar Airways Privilege Club war in den letzten Jahren vereinzelt mit Promotionen aufgefallen, bei denen es noch einen Bonus für den Transfer von AMEX Punkten gab. Ein solcher Transferbonus gilt durch die Übertragbarkeit von Avios faktisch für alle vier Programme. Ihr könntet also AMEX Punkte mit einem Bonus zum Privilege Club transferieren und von dort dann weiter zum Executive Club. Es ist gerade diese Flexibilität, die den Avios zu einer der wertvollsten Vielfliegerwährungen macht.

Avios mit Bonus kaufen

Avios können nicht nur durch Transfer eurer AMEX Punkte zum Executive Club generiert sondern auch ganz simpel gekauft werden. Mehrmals jährlich gibt es Aktionen, bei denen Avios mit einem Bonus gekauft werden können – und das nicht nur beim Executive Club. Auch Iberia Plus und der Qatar Airways Privilege Club verkauen Avios immer mal wieder mit einem Bonus. Der Bestpreis, den ihr dabei erzielen könnt, ist Anfang 2023 durch eine Währungsangleichung für Käufer im Euro- Raum leider deutlich erhöht worden. Im günstigsten Fall kauft ihr bei British Airways Avios nun zum Preis von 1,42 Cent/Avios – statt wie bisher 1,2 Cent.

Daneben könnt ihr bei Prämienflugbuchungen die Zahl der erforderlichen Avios reduzieren, indem ihr die Zuzahlung in Geld erhöht. Euch werden neben dem regulären Preis in Avios plus Zuzahlung in Euro mehrere Optionen angezeigt. Bei diesen steigt oder sinkt die Zahl der einzusetzenden Avios, während die Zuzahlung sich entsprechend gegensätzlich verhält. Im Ergebnis kauft ihr also Avios im Rahmen einer Prämienflugbuchung dazu. Doch Achtung – nicht jede dieser Optionen ist ein gutes Geschäft, denn der Preis pro Avios ist meist bei allen Optionen unterschiedlich. Rechnet euch also vor Nutzung dieser Avios plus Money- Funktion aus, welche der angebotenen Optionen den besten Avios Preis beinhaltet.

Die Attraktivität der Avios plus Money Funktion liegt natürlich darin, dass ihr Avios nicht auf Vorrat kaufen müsst, sondern ihr sie im Moment der Buchung kauft und sofort wieder einlöst. So sinkt das Risiko einer Meilenentwertung – von denen wir in diesem Jahr ja bereits eine ganze Reihe erleiden mussten (Devaluations Ticker).

In der Vergangenheit wurden Avios von Iberia Plus und dem Executive Club auch über andere Kanäle verkauft. Iberia z.B. hat häufiger über Groupon Spanien und British Airways über Vente Privee Avios verkauft, wobei ihr je nach Paket teils unter einem Cent pro Avios bezahlt hattet. Allerdings scheinen diese Aktionen der Vergangenheit anzugehören. Jedenfalls wurden über diese Kanäle seit der Corona Pandemie schon keine Avios mehr verkauft.

Avios sammeln mit dem Sparplan Avios Subscription

Ende 2022 hat der British Airways Executive Club mit der Avios Subscription eine neue Möglichkeit eingeführt, Avios zu kaufen. Im Rahmen eines “Sparplans” kauft ihr über den Zeitraum eines Jahres entweder in monatlichen oder jährlichen Beträgen Avios, die euch monatlich gutgeschrieben werden. Der Bestpreis bei Einführung war mit 1,01 Cent pro Avios sehr attraktiv. Leider ist auch die Avios Subscription im Zuge der Preiserhöhung beim Kauf von Avios deutlich entwertet worden. Neuer Bestpreis ist seit 01.05.2023 nun 1,19 Cent beim Kauf von 200.000 Avios pro Jahr.

Avios sammeln mit dem Avios Balance Booster

Im Juni 2023 hat der British Airways Executive Club eine neue Möglichkeit eingeführt, Avios zu sammeln bzw. dazu zu kaufen. Der so genannte Avios Balance Booster ist aktuell die preiswerteste Möglichkeit, an Avios zu gelangen. Allerdings ist das Procedere ein bisschen umständlich und ihr müsst zunächst auf einem anderen Weg Avios sammeln, um diese dann im zweiten Schritt boostern zu können.

Ihr könnt regulär gesammelte Avios (auch von AMEX transferierte) bis zu 30 Tage lang boostern. Das bedeutet, dass ihr die Anzahl der gesammelten Avios gegen Gebühr verdoppeln, verdreifachen oder vervierfachen könnt. Im besten Fall sinkt der Preis pro Avios hier auf 1,01 Cent.

Ein Beispiel: Ihr habt AMEX Punkte transferiert und so 20.000 Avios auf euer Konto bekommen. Innerhalb von 30 Tagen habt ihr nun die Möglichkeit, aus diesen 20.000 Avios gegen Gebühr 40.000, 60.000 oder gar 80.000 Avios zu machen. Praktisch kauft ihr also zu den 20.000 Avios noch mal 20.000, 40.000 oder 60.000 Avios zu einem Sonderpreis dazu. Hier habe ich den Avios Balance Booster ausführlich vorgestellt und auch bereits selbst getestet.

Wir machen dich fit im Loungerocker Meilencamp

In unserem kostenlosen Meilenkurs für Einsteiger erhältst du an fünf aufeinander folgenden Tagen je eine Email mit einer Einführung in jeweils ein wichtiges Thema rund um Meilen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Avios sammeln mit Flügen

Eine typische Fehlannahme beim Neueinstieg ins Meilen sammeln ist zu glauben, dass man dafür viel fliegen müsste. Tatsächlich gibt es vermutlich nur wenige Möglichkeiten, die noch ineffektiver sind, Avios zu sammeln als Flüge mit British Airways.

Dies gilt umso mehr, seit man im Juli 2023 die Umstellung der Meilenvergabe auf ein umsatzbasiertes System bekannt gegeben hat. Ihr bekommt Avios nun also nicht mehr abhängig von der Entfernung und Buchungsklasse gutgeschrieben sondern auf Basis des Preises. Die Änderung tritt am 18.10.2023 in Kraft. Dann erhaltet ihr auf den nackten Flugpreis (ohne Steuern und Gebühren) abhängig von eurem Status folgende Avios gutgeschrieben:

  • Blue Mitglied: 6 Avios je 1 GBP Umsatz
  • Bronze Statusinhaber: 7 Avios je 1 GBP Umsatz
  • Silver Statusinhaber: 8 Avios je 1 GBP Umsatz
  • Gold Statusinhaber: 9 Avios je 1 GBP Umsatz

Beachtet, dass sich diese Gutschrift auf Umsatz in Britischen Pfund bezieht und bei Umrechnung in Euro entsprechend geringer ausfällt. Die Neuerung betrifft allerdings nur Flüge mit British Airways. Flüge mit Partner- Airlines (außer Iberia) werden weiterhin nach dem alten System (Entfernung plus Buchungsklasse) bewertet. Ich vermute, dass auch British Airways Flüge, die über einen anderen als den offiziellen Kanal ba.com gebucht werden, weiterhin nach altem System vergütet werden. Schließlich kann die Avios- Gutschrift nur nach Umsatz berechnet werden, wenn der Umsatz bekannt ist.

Avios sammeln mit Hotels und Mietwagen

Natürlich haben der British Airways Executive Club und die weiteren Avios Programme auch die üblichen Partnerschaften mit Hotels und Mietwagenanbietern, bei denen ihr Avios sammeln könnt, wenn ihr Übernachtungen oder eben einen Mietwagen bucht.

Während die Direktbuchung über die Hotel- und Mietwagenpartner von British Airways wenig lohnenswert ist, kann sich eine Hotelbuchung über Hotels & Cars by Points durchaus rechnen. Hotels & Cars kennen wir ja schon von Miles and More. Doch die Plattform arbeitet auch mit dem British Airways Executive Club zusammen. 15 Avios pro ausgegebenem Britischen Pfund erwarten euch dort bei Hotelbuchungen.

British Airways Holidays Buchungen sind dagegen aus Sicht des Avios Sammlers nicht sonderlich interessant, erhaltet ihr doch nur einen Avios pro ausgegebenem Pfund. Allerdings sind diese Buchungen für Statusjäger oft interessant, weil es während Promotions oft die Möglichkeit gibt, mit nur einer Reise einen Status beim British Airways Executive Club zu erlangen.

Meilen kaufen - Avios

Avios sammeln – weitere Möglichkeiten

Eine Möglichkeit, schnell ein paar kostenlose Avios einzufahren, sind Online- Umfragen, die euch für die Teilnahme Avios Gutschriften versprechen. Avios for thoughts z.B. lockt mit 100 Avios für die Anmeldung, 500 Avios für die erste Umfrage und zwischen 20 und 350 Avios für weitere Umfragen.

Ein weiterer Anbieter ist e-rewards, die ebenfalls mit 600 Avios für die erste Umfrage werben. Meine persönlichen Erfahrungen mit  e-rewards sind allerdings ernüchternd. Ich glaube, ich habe bis zum heutigen Tage keine einzige Meile gutgeschrieben bekommen. Aber da die Anmeldung und Teilnahme kostenlos ist, könnt ihr es natürlich auch einmal selbst ausprobieren.

In Deutschland sind wir es ja gewohnt, viele Miles and More Meilen mit Zeitschriftenabos zu sammeln. Avios mit Zeitschriften zu sammeln, ist dagegen sehr viel schwerer. Im Grunde gibt es nur eine wirklich halbwegs akzeptable Möglichkeit, eine größere Menge an Avios mit einem Abo zu sammeln. Ihr erhaltet für ein Abo von The Economist bis zu 18.000 Avios – aktuell 15.000 Avios für ein Digitalabo, das 299 Euro kostet. Das ist keine so wahnsinnig gute Meilenratio und wenn ihr nicht auch tatsächlich Interesse am Economist habt, ist es in jedem Fall günstiger, die Avios einfach zu kaufen.

Wie Miles and More (und quasi jedes andere Vielfliegerprogramm) hat auch der British Airways Executive Club Shopping Partner und eine Online- Shoppingmeile, wo ihr mit euren Einkäufen Avios sammeln könnt. Hier gibt es allerdings zwei Probleme. Avios sammelt ihr nur auf den reinen Verkaufspreis ohne Versandkosten und teilweise sogar ohne Mehrwertsteuer. Das größere Problem dürfte nach dem Brexit aber sein, dass die Händler in Großbritannien sitzen, das nicht mehr dem EU- Binnenmarkt angehört. Ich würde mir den Stress fü ein paar Avios extra vermutlich nicht antun, sondern meine Onlineeinkäufe lieber bei Miles and More Partnern durchführen.

Wer häufiger nach London fliegt, kann mit Heathrow Rewards Punkte sammeln, die ihr in Avios umtauschen könnt. Auch mit dem Heathrow Express vom Flughafen nach Paddington in der Londoner City sammelt ihr Avios, wenn ihr das Ticket im Voraus auf einer entsprechenden Landingpage bucht.

Auch mit Loungezugängen könnt ihr Avios sammeln – wenn ihr sie über den Anbieter Loungepass bucht. Dabei erhaltet ihr eine fixe Anzahl an Avios je Erwachsenem, der einen Loungepass bucht. Die Sammelrate entspricht dabei im Allgemeinen fünf Avios pro ausgegebenem Euro. Etwas detailierter habe ich die Möglichkeit bereits im Artikel zu British Airways Lounges beschrieben.

Über all diese Möglichkeiten könnt ihr euch auf der British Airways Webseite näher informieren.

Wie lange sind Avios gültig?

Eure Avios sind im BAEC generell 36 Monate gültig. Die Gültigkeit wird jeweils um volle 36 Monate verlängert, wenn ihr irgendeine Aktivität in eurem Konto habt. Wenn ihr innerhalb von drei Jahren also einmal Avios kauft, sammelt oder einlöst, sind alle Avios in eurem Konto wieder 36 Monate gültig.

British Airways Executive Club – King of Kurzstrecke

Der BAEC hat einen distanzbasierten Award Chart, der insgesamt neun Entfernungsbänder enthält. Anders als viele andere Programme zieht der BAEC seine Attraktivität vor allem aus den günstigen Flügen auf der Kurzstrecke. Bis zu einer Distanz von 2000 Meilen werden die ansonsten sehr hohen Zuzahlungen für Prämienflüge mit British Airways nämlich gedeckelt.

British Airways Reward Flight Saver

Verantwortlich hierfür ist der so genannte Reward Flight Saver, mit dem die Steuern und Gebühren in den ersten drei Entfernungsbändern bis 2000 Meilen mit maximal 30 Euro abgegolten werden.

Hier die Übersicht über die Preise in den ersten drei Preisbändern jeweils für Haupt- und Nebensaison.

Reward Flight Saver Preise Economy Class (oneway)

  • bis 650 Meilen: 4.750/5.250 Avios + 23 Euro
  • 651 bis 1.150 Meilen: 7.250/8.250 Avios + 23 Euro
  • 1.151 bis 2.000 Meilen: 9.250/10.750 Avios + 23 Euro

Reward Flight Saver Preise Business Class oneway

  • bis 650 Meilen: 8.500/9.750 Avios + 30 Euro
  • 651 bis 1.150 Meilen: 13.500/15.750 Avios + 30 Euro
  • 1.151 bis 2.000 Meilen: 17.750/20.750 Avios + 30 Euro

Der 2000 Meilen Radius um London umfasst große Teile Europas, Nordafrikas und des Nahen Ostens. Zu diesen Zielen könnt ihr in der Nebensaison also für maximal 9250 Avios und 23 Euro Zuzahlungen fliegen. Auch Business Class Flüge sind mit maximal 17.750 Avios und 30 Euro Zuzahlungen günstig. Allerdings ist das Business Class Produkt auf diesen Strecken in der Regel unattraktiv.

Diese Regelung führt dazu, dass Prämienflüge auf der Kurzstrecke sogar in der Economy Class eine attraktive Einlösung sein können. Ihr müsst allerdings beachten, dass der BAEC das Jahr in eine Haupt- und eine Nebensaison unterteilt. Die Hauptsaison umfasst dabei vor allem Ferienzeiten und wichtige Feiertage und erfordert dann mehr Avios für Prämienflüge. Insgesamt ist aber der Großteil des Jahres Nebensaison bei British Airways. In den letzten Jahren haben die Briten immer 139 Tage Hauptsaison gehabt, so dass ungefähr siebeneinhalb Monate des Jahres Nebensaison sind.

British Airways – wie funktioniert der Reward Flight Saver?

Um von den günstigen Zuzahlungen zu profitieren, müsst ihr nichts weiter unternehmen, als einmal alle 12 Monate Avios zu sammeln. Der Reward Flight Saver wird automatisch aktiviert, sobald ihr eine Sammelaktivität in eurem Konto habt. Als Sammelaktivität gilt jede Aktivität, die euren Avios- Kontostand erhöht. So könnt ihr Avios auf Flügen oder beim Shoppen sammeln, AMEX Punkte in Avios umwandeln oder Avios auch ganz einfach kaufen.

Der Reward Flight Saver gilt nur auf Prämienflügen mit British Airways. Bei Oneworld- Partnern profitiert ihr also nicht von den niedrigeren Zuzahlungen. Allerdings gibt es in der Oneworld Alliance auch Airlines, die generell keine oder niedrige Airline- Zuschläge erheben.

Durch den Reward Flight Saver werden euch bei der Prämienflugsuche automatisch die günstigen Zuzahlungen angezeigt. Ihr müsst also nichts weiter unternehmen als einmal im Jahr Avios zu sammeln. Läuft der Reward Flight Saver aus, steigen automatisch die Gebühren, die ihr für einen Prämienflug mit BA zahlen müsst. Für Business Class Flüge von Deutschland nach London betragen die Zuzahlungen dann beispielsweise ca. 80 Euro.

Was kosten Prämienflüge im BAEC?

Wie gesagt, der Award Chart ist distanzbasiert und bei Prämienflügen mit Umstieg werden die Entfernungen der Teilstrecken aufaddiert. Eine Strecke von London zu irgendeinem Ort auf der Welt hat also unterschiedliche Preise – abhängig davon, ob ihr direkt mit BA fliegt oder irgendwo umsteigt. Das zum einen, weil eben die Entfernung durch den Umstieg in ein anderes Entfernungsband fallen kann. Zum anderen gilt für Partner- Airlines aber auch ein eigener Award Chart mit unterschiedlichen Preisen.

 

British Airways Executive Club Award Chart

Wie ihr seht, werden auf Strecken mit bis 650 Meilen in der Nebensaison, die ungefähr 2/3 des Jahres ausmacht, nur 4750 Avios für Economy- Flüge fällig. In dieses Entfernungsband fällt praktisch ganz Westeuropa inklusive Deutschland. Die iberische Halbinsel, Italien und Osteuropa fallen hingegen ins Entfernungsband 2 bis 1150 Meilen und kosten daher 7250 Avios in der Economy oneway. Für Prämienflüge mit British Airways bis 2000 Meilen sind die Steuern und Gebühren dank des Reward Flight Saver bei 23 Euro gedeckelt. Der 2000- Meilen- Umkreis um London führt euch bis nach Moskau, Teile des Nahen Ostens und Nordafrika. Bei all diesen Zielen sind die Zuzahlungen gedeckelt.

Ihr seht, dass der Award Chart bei den Business Class Prämienflügen einen deutlichen Sprung ab einer Entfernung von 2000 Meilen macht. Sind Business Class Flüge bis 2000 Meilen mit 17.750 Avios noch recht günstig, verdoppelt sich die Zahl im nächsten Schritt bis 3000 Meilen fast. Ärgerlicherweise ist das Entfernungsband auch genau die Grenze, ab der British Airways Großraumflugzeuge mit echter Business Class einsetzt. Deshalb machen British Airways Prämienflüge in der Business Class innerhalb Europas keinen Sinn.

Economy Class Prämienflüge erfordern auch über 2000 Meilen Entfernung nur wenig mehr Avios. Allerdings sind Prämienflüge in der Economy dann nicht mehr sinnvoll, weil der Reward Flight Saver nicht mehr gilt und die Zuzahlungen steil in die Höhe schießen.

Partner Award Chart

Für Partner- Airlines gilt ein anderer Award Chart, der nicht zwischen Haupt- und Nebensaison unterscheidet. Für Prämienflüge mit Oneworld- Partnern gilt auch nicht der Reward Flight Saver, so dass ihr hier auch auf Kurzstrecke teils hohe Zuzahlungen habt, wenn die Airline sie erhebt.

 

British Airways Executive Club Partner Award Chart

Auch wenn die Avios- Preise hier ein bisschen höher sind, ist auch hier auf der Kurzstrecke durchaus Value drin. Da in vielen Gegenden der Welt Großraumflugzeuge mit echter Business Class auf der Kurzstrecke eingesetzt werden, machen auch Einlösungen in der Business Class durchaus Sinn. Die folgende Grafik zeigt beispielhaft den 2000 Meilen- Umkreis für die Oneworld- Partner Qatar Airways, Cathay Pacific, Japan Airlines und Qantas. Mit American Airlines ist darüber hinaus auch quasi ganz Nord- und Mittelamerika – inklusive Karibik – innerhalb eines 2000 Meilen- Umkreises zu erreichen.

2000 Meilen Umkreis Oneworld- Partner

Maps generated by the Great Circle Mapper – copyright © Karl L. Swartz.

Man sieht analog zum Chart für BA, dass auch bei den Partnern Prämienflüge in der Business Class über 2000 Meilen signifikant teurer werden. Damit sind Langstreckenflüge im British Airways Executive Club – gleich ob mit BA oder einem Partner – extrem unattraktiv. Dafür ist das regionale Umherreisen eben sehr günstig.

British Airways Executive Club – Statuslevel

Neben den Avios sammelt ihr ausschließlich auf Flügen auch noch Statuspunkte, die so genannten Tier Points. Neben dem Eingangslevel Blue, das ihr mit Anmeldung zum Programm erreicht, gibt es die folgenden drei Statusstufen.

  • Bronze: 300 Tier Points + 2 Segmente (oder 25 British Airways Flüge)
  • Silver: 600 Tier Points + 4 Segmente (oder 50 British Airways Flüge)
  • Gold: 1.500 Tier Points + 4 Segmente

Wie ihr seht, gehört zu den Qualifikationsanforderungen neben einer Zahl an Tier Points auch eine Mindestmenge an Segmenten, die ihr mit British Airways oder Iberia geflogen sein müsst. Der Silberstatus entspricht hier übrigens dem Oneworld Sapphire, während der Goldstatus die Vorteile des Oneworld Emerald mit sich bringt.

Die Anzahl der Tier Points, die ihr mit Flügen von British Airways oder den Partner- Airlines sammelt, hängt von der Buchungsklasse, Entfernung und ausführenden Fluggesellschaft ab. In der innereuropäischen Economy Class gibt es 5 bis 20 Tier Points je Segment, während ihr in der Business Class 40 Punkte je Segment erhaltet. Wie viele Punkte ihr auf welchen Strecken in welcher Buchungsklasse erhaltet, erfahrt ihr mit dem Tier Point Calculator. Hier z.B. die Ergebnisse für einen Flug von London nach New York mit British Airways.

British Airways Executive Club Tier Point Calculator

Wie auch bei der Star Alliance scheint es auch bei Oneworld so zu sein, dass die Premium Economy ein gutes Preis- Punkte- Verhältnis hat. Premium Economy Tickets sind in Sales oft nicht viel teurer als Economy- Tickets, bringen aber deutlich mehr Punkte. Für die Punkteausbeute ist (außer in der Economy) auch nicht der Preis entscheidend sondern nur die Reiseklasse. So könnt ihr mit einem günstigen Business Class Ticket schon 280 Punkte für einen Return- Langstreckenflug sammeln. Damit habt ihr schon fast die Hälfte der erforderlichen Tier Points für den Silber Status (Oneworld Sapphire) zusammen.

Ausführlich habe ich mich mit dem Statussystem und den Wegen zum Status im British Airways Executive Club schon an anderer Stelle befasst.

British Airways Executive Club Einführung – Fazit

Der British Airways Executive Club hat seine Stärken da, wo viele andere Programme ihre Schwächen haben: bei Economy- Flügen und der Kurzstrecke. Mit leicht verfügbaren Avios und einem vergleichsweise einfach zu erreichenden Status ist der Executive Club auch ein gutes Programm für Einsteiger in die Welt der Meilen.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen