Fifth Freedom Flight ► Alle Infos & die spektakulärsten Strecken

Keine Kommentare
Flugrecht, Vielflieger
Fifth Freedom flight

Ein Fifth Freedom Flight startet in einem Land, macht eine Zwischenlandung in einem zweiten Land und endet in einem dritten Land. Das Teilstück zwischen zwei Zielen, die nicht im Heimatland der Airline liegen, ist der Fifth Freedom Flug. Was daran so besonders ist, warum Vielflieger sie oft lieben und was es mit den Freiheiten der Luft auf sich hat, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Wenn ihr euch häufiger auf Vielfliegerseiten rumtreibt, werdet ihr wahrscheinlich schon über den Begriff gestolpert sein. Doch was ist eigentlich ein Fifth Freedom Flight und was hat es mit den Freiheiten auf sich?

Die 9 Freiheiten der Luft

Außerhalb von Pandemie- Zeiten herrscht bekanntermaßen reger Flugverkehr im Internationalen Luftraum. Damit dieser reibungslos ablaufen kann, hat sich die Staatengemeinschaft bei der Gründung der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation ICAO auf Vorschläge für Freiheiten der Luft geeinigt, die in dem Chicagoer Abkommen niedergeschrieben sind.

Zugrunde liegt diesem das Prinzip, das jeder Staat zunächst einmal die Hoheit über seinen Luftraum hat. Airlines, die diesen Luftraum durchfliegen wollen, benötigen eine Genehmigung. Wir können gerade an dem Krieg in der Ukraine beobachten, was passiert, wenn das funktionierende System ins Stocken gerät. Zur Hoheit über den eigenen Luftraum gehört auch, dass Länder Airlines Kabotageverkehr verbieten können. Als Kabotageverkehr bezeichnet man die Beförderung von Fracht oder Passagieren innerhalb eines Landes durch eine Airline aus einem anderen Land. Wenn Ryainair oder Easyjet also innerdeutsche Flüge anbieten, ist das Kabotage.

Neben den grundlegenden Rechten, beim Flug aus dem Heimatland in ein Zielland den Luftraum von unbeteiligten Ländern zu durchqueren, ist für Vielflieger das fünfte Recht der Luft besonders interessant. Es regelt das Recht, bei einem Flug aus dem Heimatland in ein anderes Land einen Zwischenstop in einem dritten Land einzulegen und hier auch Passagiere aufzunehmen. Generell ist es Airlines eigentlich nicht erlaubt, Flüge durchzuführen, bei denen das eigene Heimatland nicht entweder Start- oder Zielpunkt ist. So dürfte Lufthansa  z.B. keinen Flug von Dubai nach Bangkok durchführen.

Mit der fünften Freiheit der Luft ist es Lufthansa aber möglich, einen Flug von Frankfurt nach Dubai nach Bangkok zu verlängern bzw. eben auf dem Flug nach Bangkok einen Zwischenstopp in Dubai einzulegen. Diese Flüge zwischen zwei anderen Ländern als dem Heimatland der Airline nennt man Fifth Freedom Flight.

Die neun Freiheiten der Luft

Schauen wir uns die Freiheiten der Luft im Einzelnen an:

  • 1. Freiheit: Eine Airline kann vom eigenen Heimatstaat aus ein fremdes Land überfliegen, ohne dort zu landen.
  • 2. Freiheit: Das Recht auf einen Zwischenstopp in einem fremden Land zu nicht kommerziellen Zwecken – also keine Passagieraufnahme (“Technische Zwischenlandung”, z.B. Tankstopp)
  • 3. Freiheit: Das Recht, Passagiere aus dem eigenen Land in ein anderes Land zu bringen
  • 4. Freiheit: Das Recht, Passagiere aus einem anderen Land zurück ins eigene Land zu holen
  • 5. Freiheit: Beförderung von Passagieren oder Fracht zwischen zwei Fremdstaaten, wobei entweder Start- oder Endpunkt der Reise im eigenen Land liegen muss. Beispiel: Emirates fliegt von Dubai über Bangkok nach Hongkong.
  • 6. Freiheit: Beförderung von Fracht oder Passagieren zwischen zwei Fremdstaaten mit einer Zwischenlandung im eigenen Land. Beispiel: Air Tahiti Nui fliegt von Auckland über Papeete nach Los Angeles. In der Praxis kombinieren Airlines lieber zwei Flüge, die im Heimatland connecten.
  • 7. Freiheit: Beförderung von Fracht oder Passagieren zwischen zwei Fremdstaaten ohne Berührungspunkt mit dem eigenen Land. Beispiel: Ryanair von Athen nach Vilnius.
  • 8. Freiheit: Beförderung von Fracht oder Passagieren zwischen zwei Städten in einem anderen Land, wobei der Flug im eigenen Land startet oder endet. Beispiel: Air France fliegt von Paris nach Newark und verlängert den Flug innerhalb der USA nach Los Angeles.
  • 9. Freiheit: Beförderung von Fracht oder Passagieren zwischen zwei Städten in einem anderen Land, ohne dass der Flug im eigenen Land startet oder endet. Beispiel: Easyjet bietet Inlandsflüge in Deutschland an, z.B. von Düsseldorf nach Berlin.

Ihr seht, es handelt sich um sehr grundsätzliche Rechte, die aber zum Zeitpunkt der Verträge (1944) nicht selbstverständlich waren sondern mühsam in bilateralen Vereinbarungen geregelt wurden. Die ersten fünf der neun Freiheiten sind heute in völkerrechtlich bindenden Verträgen geregelt, während die weiteren nur “sogenannte” Freiheiten ohne völkerrechtliche Bindung sind.

Entsprechend werden die Rechte 6 bis 9 auch seltener in Anspruch genommen bzw. unterliegt deren Inanspruchnahme strengen Regularien. Viele Länder wollen ihre eigenen Märkte und die eigene nationale Airline vor allzu großer Konkurrenz schützen. So werden Genehmigungen für Flüge nach den Rechten 6 bis 9 seltener erteilt. Die Europäische Union hat aber bereits 1997 die Liberalisierung des Gemeinschaftsluftraums vorangetrieben. Seither können Airlines aus einem Mitgliedsstaat  Flüge innerhalb eines anderen Mitgliedsstaates anbieten, wovon beispielsweise Ryanair gerade in den Nullerjahren auch in Deutschland regen Gebrauch gemacht hat.

Was ist so besonders an Fifth Freedom Flights?

Aber kommen wir zurück zum Fifth Freedom Flug. Oft sind Fifth Freedom Flüge kurze Verlängerungen innerhalb der Zielregion. So werden z.B. Flüge von Europa nach Asien gerne noch weiter geführt. Lufthansa hatte lange den Fifth Freedom Flight von Bangkok nach Kuala Lumpur im Programm – vermutlich weil sich ein weiterer eigener Flug nach Kuala Lumpur wirtschaftlich nicht gerechnet hätte.

Für Flugpassagiere bieten Fifth Freedom Flüge nun zwei Vorteile. Erstens verdienen die Airlines ihr Geld mit der Langstrecke. Das heißt, dass in unserem Beispiel Lufthansa seine Kosten mit den Tickets von Frankfurt nach Bangkok bzw. Frankfurt nach Kuala Lumpur bereits gedeckt hat. Die verkauften Tickets auf dem Fifth Freedom Flight von Bangkok nach Kuala Lumpur (oder umgekehrt) sind also Beifang für die Fluggesellschaft und entsprechend günstig werden diese Tickets daher meist angeboten. Dies gilt in der Regel auch für Tickets der Business Class und damit sind wir bei Vorteil Nr. 2.

Der Flug von Bangkok nach Kuala Lumpur dauert ca. 2,5 Stunden – eine Strecke, die Lufthansa innerhalb Europas mit einem kleinen A319 oder A320 ohne echte Business Class durchführen würde. Auf der Langstrecke kommen aber Wide Body Flugzeuge zum Einsatz, die über eine “echte” internationale Business Class mit Flatbed- Sitzen verfügen. Man kann so als begeisterter Vielflieger für relativ wenig Geld auf einer Kurz- bis Mittelstrecke ein neues Bordprodukt kennenlernen.

Das betrifft natürlich vor allem die Hardware, also den Sitz und die Kabine, denn vom Service an Bord bekommt man bei einem Fifth Freedom Flug, der manchmal nur ungefähr eine Stunde dauert, nicht so wahnsinnig viel mit. Aber man bekommt sicherlich schon mal einen Eindruck, ob man mit dieser Airline vielleicht einmal eine echte Langstrecke fliegen möchte.

Exzellente Prämienverfügbarkeiten

Was Fifth Freedom Flights aber erst recht zum Zielobjekt für Meilensammler macht, sind die oft hervorragenden Verfügbarkeiten für Prämienflüge. Schließlich steigt am ersten Ziel eine Anzahl an Passagieren aus, so dass die Plätze für das zweite Segment freiwerden.

Die Verfügbarkeiten werden dabei umso besser, je kürzer der eigentliche Fifth Freedom Flight ist. Dagegen ist es auf Strecken, auf denen der Fifth Freedom Anteil länger ist als das Segment vom Heimatflughafen, oft schwieriger, einen Platz zu finden. Das gilt z.B. für die EVA Flüge über Bangkok nach Europa. In diesem Fall ist dafür dann oft das erste Segment leicht mit Meilen zu buchen, was mitunter auch interessant sein kann.

Meine Lieblings- Fifth Freedom Flights

5th Freedom Flights mit Emirates

Der Preis ist für einen Business Class Flug in den meisten Fällen überschaubar – und das unabhängig davon, ob man ihn mit Geld oder mit Meilen bezahlt. Viele der Sweetspots in Vielfliegerprogrammen sind gerade Fifth Freedom Flights. Einer meiner Lieblings- Fifth Freedom Flights ist der Emirates Flug von Bangkok nach Hongkong. Return kostet der Flug in der Business Class sehr konstant so um die 400 Euro, nicht schlecht für zwei Mal 3,5 Stunden Emirates Business Class mit dem jeweiligen Vorlauf mit Priority Behandlung und Loungezugang. Mit Meilen würdet ihr dagegen 48.000 Meilen für einen Roundtrip bezahlen, was gemessen an dem günstigen Cash Ticket eigentlich keine so gute Einlösung ist.

Übrigens gibt es die Strecke auch in der Emirates First Class oft zu einem Sonderpreis. Return fliegt ihr schon für etwa 800 Euro an Bord des Emirates A380 im Oberdeck ganz vorne. Hier zahlt ihr nach der Abwertungsorgie der letzten zwei Jahre inzwischen 45.000 Meilen oneway oder 90.000 Meilen return.

Emirates First Class Gamechanger Sitz

Überhaupt ist Emirates der 5th Freedom Flights Weltmeister. Kaum eine Airline nutzt diese Möglichkeit, zwei Ziele auf einem Flug zu bedienen so stark wie Emirates. Das liegt natürlich auch daran, dass Emirates mit dem A380 und der B777 nur zwei sehr große Flugzeuge in der Flotte hat, die zu bestimmten Zielen vielleicht nicht so leicht zu füllen wären.

So führt Emirates auch drei 5th Freedom Flights ab Europa durch. Zum einen verbindet der Premium Carrier Athen sowie Mailand mit New York. Zum anderen geht es von Barcelona nach Mexiko City. Alle drei Flüge sind auch absolute Emirates Sweetspots für Meilensammler, weil sie für vergleichsweise wenig Meilen zu buchen sind.

  • Mailand – New York: Business Class 108.000 Meilen roundtrip, First Class 204.000 Meilen roundtrip
  • Athen – Newark: Business Class 108.000 Meilen roundtrip, First Class 204.000 Meilen roundtrip
  • Barcelona – Mexiko City Business Class 120.000 Meilen roundtrip

Auch die günstigste Möglichkeit, Emirates’ formidable First Class zu buchen, ist ein Fifth Freedom Flight – nämlich von Sri Lankas Hauptstadt Colombo nach Male auf den Malediven. Innerhalb von Europa kommt ihr mit Emirates auch von Larnaca (Zypern) nach Malta.

Fifth Freedom Flights mit Singapore Airlines

Singapore Airlines ist eine meiner Lieblings- Airlines und es ist schön, dass auch die laut Skytrax beste Airline der Welt aus dem Stadtstaat ein paar 5th Freedom Flights in Europa hat. Die populärste Verbindung für deutsche Vielflieger ist natürlich die Strecke Frankfurt – New York, auf der man den legendären Service für immerhin acht Stunden ausprobieren kann. Auf der Strecke nach New York ist auch eine First Class verfügbar, wenn auch derzeit nicht mehr die First Class Suites im A380. Die Strecke wird seit Mai 2023 mit einer B777 bedient.

Eine zweite Verbindung von Europa in die USA wird mit dem Flug von Manchester nach Houston angeboten. Die beiden Verbindungen in die USA sind vor allem für Meilensammler interessant, weil Kauftickets doch recht teuer sind. Mit Meilen könnt ihr die beiden Fifth Freedom Flüge in die USA für 81.000 Meilen in der Business Class buchen. Wenn ihr viel Glück habt, erhaltet ihr ein First Class Prämienticket nach New York für 97.000 Meilen. Allerdings sind Prämienverfügbarkeiten mitunter schwer zu ergattern. Der Flug von Manchester nach Houston wird mit einem A350 und damit ohne First Class durchgeführt (Singapore Airlines First Class Strecken).

Günstiger ist der wohl kürzeste Fifth Freedom Flight mit Singapore Airlines von Barcelona nach Mailand – allerdings seid ihr da auch nur für anderthalb Stunden in der Luft. Gemessen an der kurzen Flugzeit sind 34.500 Meilen ein ziemlich stolzer Preis.

Für europäische Vielflieger vielleicht nicht ganz so interessant ist der Flug von Tokio nach Los Angeles, bei dem ihr immerhin  zehn Stunden an Bord einer B777-300ER das Leben feiern könnt. Tatsächlich ist bei diesem Flug der Fifth Freedom Anteil größer als das erste Segment von Singapur nach Tokio. Entsprechend teuer ist der Flug daher auch. 103.500 Meilen in der Business oder 120.500 Meilen in der First Class bei dafür sehr milden Zuzahlungen erwarten euch.

Singapore Airlines hatte mit Taipeh nach Los Angeles und Hongkong – San Francisco noch zwei weitere transpazifische Fifth Freedom Flights, doch sind diese nach der Corona Pandemie offenbar eingestellt worden.

AMEX Platinum Sweetspot - Singapore Airlines Business Class

KLM Fifth Freedom Flüge

Das niederländische Skyteam Mitglied ist mir schon häufiger aufgefallen, weil sie einige Fifth Freedom Flüge hier in meiner Gegend in Südostasien durchführen. Von Singapur geht es sowohl nach Jakarta wie auch nach Bali. Beide Flüge sind häufiger für unter 400 Euro return zu buchen. Von Kuala Lumpur geht es dazu noch nach Manila.

Neben den kurzen Hüpfern in Middle East von Kuwait nach Muscat oder Bahrain gibt es dann auch noch einen sehr schönen Flug von Buenos Aires nach Santiago de Chile. Es muss also nicht immer Buenos Aires nach Brasilien sein.

British Airways Fifth Freedom Flights

British Airways führt ein halbes Dutzend Flüge der fünften Freiheit in der Karibik durch, was das Inselhopping in der Region wunderschön erleichtert und euch für wenig Avios einen Einblick in die British Airways Business Class gibt. Lediglich 8500 Avios für einen Oneway Business Class Flug müsst ihr in der Nebenreisezeit aufwenden. Mitunter kommen hier sogar die famosen British Airways Club Suites zum Einsatz, die 2019 eingeführte, deutlich aufgewertete Business Class Kabine mit Türen. Die Flüge sind echte British Airways Sweet Spots.

Neben den kurzen Hüpfern gibt es noch zwei attraktive Fifth Freedom Flights vom britischen Oneworld Carrier. Der eine ist die berühmte Kangaroo Route von London über Singapur nach Sydney. Das Segment von Singapur nach Sydney kostet euch 50.000 Avios für einen Business Class Flug in der Nebensaison (British Airways Executive Club Peak & Off Peak) und 68.000 Avios für die First Class. Qantas führt übrigens das andere Segment von Singapur nach London als Fifth Freedom Flight durch. Qantas Verfügbarkeiten sind allerdings traditionell schwer zu finden.

Zum letzten attraktiven Fifth Freedom Flight von British Airways kommen wir gleich noch im nächsten Absatz.

Weitere interessante 5th Freedom Flights

Die Fifth Freedom Strecke, die von den meisten verschiedenen Airlines bedient wird, ist wohl von Sao Paulo nach Buenos Aires. Hier verkehren mit SWISS, Qatar Airways, Turkish Airlines, Air Canada und sogar Ethiopian Airlines eine Reihe von Top Airlines. Gute zwei Stunden könnt ihr hier in einem Langstreckenflugzeug verbringen und bei den meisten Airlines auch noch eine warme Mahlzeit genießen.

British Airways hatte von der Konkurrenz auf der Strecke wohl die Nase voll und bedient seit dem Sommerflugplan 2023 stattdessen Rio de Janeiro und Bueonos Aires. Wenn ihr mich fragt, ist Rio ohnehin die attraktivere Destination im Vergleich mit Sao Paulo. Das scheint auch Emirates so zu sehen, die inzwischen auch Rio de Janeiro mit der argentinischen Hauptstadt verbinden.

Als Ergänzung zu den innerkaribischen Flügen von British Airways sollte noch erwähnt werden, dass auch Virgin Atlantic dort zwei Fifth Freedom Flights anbietet. Das Skyteam Mitglied verlängert seinen Flug von London nach Barbados um die Strecken nach Grenada und St. Vincent.

Gulf Air fliegt seit diesem Sommer auch die beliebte Strecke von Bangkok nach Singapur. Buchen könnt ihr diese Flüge potentiell über Aeroplan, die mit Gulf Air partnern.

Fifth Freedom Flights innerhalb Europas mit Ethiopian

Ein weiterer Fifth Freedom Flug, der mir in Erinnerung geblieben ist, ist die Ultra- Kurzstrecke von Kuala Lumpur nach Singapur mit Ethiopian Airlines. Der Hüpfer dauerte gerade mal 45 Minuten und es gab nur einen kleinen Happen und ein Glas Schampus, aber man konnte zumindest einen Eindruck von der Kabine bekommen und überlegen, ob man darin eine Langstrecke nach Afrika fliegen wollen würde. Etwas länger und für uns Europäer attraktiver sind eine Reihe von Fifth Freedom Fligths, die Ethiopian in Europa durchführt.

  • Genf – Manchester
  • Mailand – Zürich
  • Wien – Kopenhagen
  • Stockholm – Oslo

Wenn ihr einen dieser Flüge buchen wollt, könnt ihr das bei jedem Vielfliegerprogramm der Star Alliance tun. Ihr solltet dem ersten natürlichen Reflex widerstehen, den Flug bei Miles and More zu buchen (25.000 Meilen Business Class). Stattdessen kommt ihr deutlich billiger weg, wenn ihr die Flüge bei Aeroplan (15.000 Punkte Business Class) oder Lifemiles (16.000 Meilen) bucht. LifeMiles sind in der Regel in der Anschaffung etwas günstiger als Aeroplan Punkte. Beide Programme erheben auch keine Treibstoffzuschläge, so dass ihr mit geringen Zuzahlungen rechnen könnt.

Liste der Fifth Freedom Flights in Europa

Für europäische Vielfieger ist natürlich eine Liste von Fifth Freedom Flights interessant, die in Europa starten oder enden. Eine solche Liste ist derzeit schwierig zu erstellen, weil viele Flüge pandemiebedingt ausgesetzt sind. Eine Aktualisierung einer solchen Liste der 5th Freedom Flights in Europa in Echtzeit ist kaum zu leisten.

Schreibt mir deshalb gerne in die Kommentare, wenn ein Flug aktuell nicht angeboten wird oder ihr einen neuen Flug mit Europa- Beteiligung gefunden habt.

  • Aegean: Larnaca – Bukarest
  • Aer Lingus: Manchester – Bridgetown
  • Aer Lingus: Manchester – New York
  • Aer Lingus: Manchester – Orlando
  • Air Canada: London – Mumbai
  • Air Tahiti Nui: Los Angeles – Paris (streng genommen kein 5th Freedom Flight, weil Tahiti französisches Überseegebiet ist)
  • Emirates: Larnaca – Malta
  • Emirates: Athen – Newark
  • Emirates: Mailand – New York
  • Emirates: Barcelona – Mexiko City
  • Ethiopian Airlines: Stockholm – Oslo
  • Ethiopian Airlines: Genf – Manchester
  • Ethiopian Airlines: Mailand – Zürich
  • Ethiopian Airlines: Wien – Kopenhagen
  • EVA: Bangkok – London
  • EVA: Bangkok – Wien
  • EVA: Bangkok – Amsterdam
  • Finnair: Kopenhagen – Doha
  • Finnair: Stockholm – Doha
  • Finnair: Stockholm – Bergen
  • LOT: Budapest – Seoul
  • LOT: Vilnius – London City
  • Norse Atlantic: London LGW – New York
  • Qantas: Singapur – London
  • Royal Brunei: Dubai – London
  • Scoot: Athen – Berlin
  • Singapore Airlines: Manchester – Houston
  • Singapore Airlines: Frankfurt – New York
  • Singapore Airlines: Barcelona – Mailand
  • Somon Air: Trabzon – München

5th Freedom Flight – FAQ

Was sind Fifth Freedom Flights?
5th Freedom Flights sind Flüge, die weder im Heimatland der Airline starten noch landen. Es sind Flüge aus dem Heimatland zu einem Ziel B mit einem Zwischenstopp in Ziel A. Fifth Freedom Flights sind oft kurze Flüge, die entsprechend günstig zu buchen sind. So kann man eine Langstrecken- Business Class auf einer Kurz- oder Mittelstrecke ausprobieren.
Wie buche ich einen Fifth Freedom Flight?
5th Freedom Flights bucht ihr wie andere Flüge auch. Oft sind sie gerade bei kurzen Strecken günstig als Bezahlticket zu buchen. In der Regel könnt ihr Fifth Freedom Flights aber auch mit Meilen buchen. Verfügbarkeiten sind gerade auf kurzen Strecken hervorragend.
Welche Airlines führen Fifth Freedom Flights durch?
Zu den “Weltmeistern der Fifth Freedom Flights” gehören Emirates, Singapore Airlines oder Ethiopian Airlines. Viele regionale afrikanische Airlines führen ebenfalls eine Menge 5th Freedom Flights durch.

Was ist ein Fifth Freedom Flight – Fazit

Bevor man das Risiko eingeht, Zehntausende Meilen für einen Langstreckenflug zu investieren, der einem nicht gefällt, kann man mit Fifth Freedom Flights ein Langstrecken Bordprodukt auf der Kurz- oder Mittelstrecke einmal testen. Außerdem kann man so Airlines kennenlernen, die man in seiner Weltregion sonst seltener sieht (wie jahrelang auf dem LATAM Fifth Freedom Flight von Frankfurt nach Madrid).

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen