Welche Star Alliance Airlines haben eine First Class?

Keine Kommentare
Guides, Miles&More
ANA First Class Krug Champagner

First Class Flüge gehören zu Recht zu den meistbegehrten Meileneinlösungen. Doch ist es in den letzten Jahren nicht gerade leichter geworden, Prämienflüge für die First Class zu finden und zu buchen. Das liegt nicht nur daran, dass einige Airlines ihre kostenintensiven First Class Kabinen abschaffen. Vielmehr sind im Zuge der Pandemie bei vielen Airlines auch ausgerechnet die Flugzeugtypen ausgemustert worden, die eine First Class Kabine hatten. Doch welche Star Alliance Airlines haben eine First Class? Dieser Frage wollen wir in diesem Artikel einmal nachgehen.

Star Alliance Airlines mit First Class

27 Airlines weltweit sind stolze Mitglieder der größten Airline Allianz der Welt, der Star Alliance. Doch nur noch sechs von ihnen verfügen über eine First Class Kabine. Streng genommen sind es sieben, doch mit SWISS verfügt eine Airline über eine First Class, die selbst im eigenen Vielfliegerprogramm nur sehr eingeschränkt mit Meilen zu buchen ist.

Die sieben Star Alliance Airlines mit einer First Class sind:

  • Air China
  • Air India
  • All Nippon Airways
  • Lufthansa
  • Singapore Airlines
  • SWISS
  • THAI Airways

Das koreanische Star Alliance Mitglied Asiana hatte bereits vor der Corona Pandemie die First Class abgeschafft und verkauft die – weiterhin vorhandenen – Sitze in den betreffenden Maschinen als „Business Class Plus“. Asiana befindet sich allerdings derzeit eh in einem Übernahmeprozess durch den Rivalen Korean Air. Da Korean Air dem Skyteam angehört, wird damit gerechnet, dass Asiana mittelfristig aus der Star Alliance ausscheiden wird.

Star Alliance Airlines mit First Class: Air China

Die Liste der Airlines mit einer First Class Kabine ist alphabetisch geordnet. So kommt es, dass gleich die ersten beiden Airlines vermutlich bei niemandem auf dem Zettel stehen, die an luxuriöses First Class Erlebnis denken.

Nach der überraschenden und abrupten Grenzöffnung des bevölkerungsreichsten Landes der Erde nehmen die chinesischen Fluggesellschaften langsam wieder ihren Flugbetrieb auf. Einige Länder haben Restriktionen wie Testerfordernisse für Flüge aus China in Kraft gesetzt, so dass das Reisen von und nach China natürlich immer noch etwas risikobehafteter ist als in den Rest der Welt.

Vor der Corona- Pandemie wurde die First Class von Air China, die baugleich in der B747-8 und der B777 vorhanden ist, durchaus gelobt – auch von den Kollegen von Reisetopia. Die B747 wird nur noch auf innerchinesischen Strecken eingesetzt, während die B777-300 inzwischen auch wieder auf einigen internationalen Strecken zu finden ist.

Mitte Februar 2023 hat Air China die folgenden Strecken wieder aufgenommen:

  • Zenghou – Vancouver: einmal wöchentlich donnerstags
  • Peking – London: ab 26.03.2023 täglich
  • Peking – Johannesburg: ab 31.03.2023 einmal wöchentlich freitags
  • Johannesburg – Chengdu: ab 31.03.2023 einmal wöchentlich freitags, fliegt weiter nach Peking
  • Johannesburg – Shenzen: einmal wöchentlich mittwochs
  • Shenzen – Los Angeles: einmal wöchentlich dienstags

Ich bin mir nicht sicher, ob Air China auf diesen Routen auch schon wieder die First Class verkauft. Prämienverfügbarkeiten habe ich bei einem kurzen Check für mehrere Strecken keine gefunden.

Star Alliance Airlines mit First Class: Air India

Die Air India First Class ist so eine Art Zombie unter den Bordprodukten. Eigentlich will Air India die First Class schon seit über zehn Jahren zugunsten einer modernisierten Business Class abschaffen, doch auch im September 2022 werden immer noch First Class Tickets verkauft.

Neben der Inlandsstrecke zwischen Delhi und Mumbai gibt es die First Class, die nur noch in der B777-300ER verbaut ist, offenbar nur noch auf Strecken in die USA. Gefunden habe ich Flüge mit Air India zwischen Delhi und New York, Chicago und San Francisco. Nach Europa gibt es dagegen offenbar keine Verbindungen mehr. Schaut man sich nach Reviews um, kommt man zu dem Ergebnis, dass das kein so großer Verlust ist. Die Air India First Class umfasst in der B777-300ER gerade mal eine Reihe mit vier Sitzen in 1-2-1 Konfiguration.

Mit den neuen Besitzern der TATA Gruppe soll Hoffnung bestehen, dass Air India irgendwann noch mal zu ehemaliger Größe zurückkehrt. Ob das sehr bald geschehen wird, weiß nur Gott allein. Bedenkt, dass Air India zu den wenigen Airline- Partnern von Miles and More gehört, die noch nicht online über die Miles and More Prämienflugsuche zu buchen sind. Wenn ihr euch also auf das Abenteuer Air India First Class mit euren Miles and More Meilen einlassen wollt, müsst ihr die Hotline kontaktieren. Für einen First Class Roundtrip von Indien in die USA werden satte 302.000 Miles and More Meilen fällig.

Die folgenden First Class Strecken werden Anfang 2023 täglich mit einem Flug von Air India – fast ausschließlich ab Delhi bedient:

  • Delhi – New York
  • Delhi – Chicago
  • Delhi – Toronto
  • Delhi – Vancouver
  • Delhi – San Francisco
  • Mumbai – New York: 3 x wöchentlich bis Ende März
  • Bengaluru – San Francisco: 4 x wöchentlich bis Ende März

Wir machen dich fit im Loungerocker Meilencamp

In unserem kostenlosen Meilenkurs für Einsteiger erhältst du an fünf aufeinander folgenden Tagen je eine Email mit einer Einführung in jeweils ein wichtiges Thema rund um Meilen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Star Alliance Airlines mit First Class: All Nippon Airways

All Nippon Airways gehört zu den besten Airlines der Welt und auch das neue First Class Produkt in der B777-300ER ist herausragend. Bei den Skytrax World Airline Awards wurde die All Nippon Airways First Class gerade in einer starken Konkurrenz auf den fünften Platz gewählt.

Die First Clas The Suites fliegen aktuell (Februar 2023) auf folgenden Routen:

  • Tokio – New York
  • Tokio – Chicago
  • Tokio – Los Angeles
  • Tokio – San Francisco
  • Tokio – London

Darüber hinaus fliegt auch die „ANA Schildkröte“ im A380 wieder von Tokio nach Hawaii. Die Strecken in die USA oder nach Europa könnt ihr bei Miles and More für jeweils 111.000 Meilen buchen. Den größeren Gegenwert erhaltet ihr natürlich auf den längeren Strecken an die US- Ostküste. Am günstigsten ist die Strecke von Tokio nach Shanghai zu buchen. Nur 40.000 Meilen werden hier in der First Class oneway fällig.

Relativ günstig ist auch die Strecke nach Hawaii im A380 zu buchen. Da Hawaii im Miles and More Award Chart nicht zu den USA zählt, werden nur 65.000 Meilen fällig.

Star Alliance Airlines mit First Class: Lufthansa

Die Lufthansa First Class hat so ziemlich jeder Meilensammler auf der Bucketlist. Als deutsche Vielflieger haben wir den Heimvorteil, unsere Meilen bei Miles and More relativ leicht sammeln zu können (Miles and More Meilen sammeln). Miles and More ist das einzige Vielfliegerprogramm in der Star Alliance, bei dem ihr euren Lufthansa First Class Prämienflug länger als 14 Tage im Voraus buchen könnt. Dadurch sind die langfristigen Verfügbarkeiten in der Lufthansa First Class etwas besser. Für kurzfristige Buchungen gibt es allerdings auch noch andere attraktive Wege, die Lufthansa First Class mit Meilen zu buchen.

Aktuell hat Lufthansa nur die B747-8 und den A340 mit einer First Class Kabine in der Flotte. Dadurch ist das Angebot an First Class Zielen eingeschränkt (Wo fliegt die Lufthansa First Class 2022/23). 2023 sollen auch einige A380 mit einer First Class Kabine wieder in die Flotte zurückkehren – mindestens übergangsweise. Dann werden wir sicherlich auch wieder mehr First Class Strecken im Lufthansa Streckennetz sehen. Zum Jahresende werden dann auch erste A350 mit den Lufthansa Allegris First Class Suiten erwartet.

Lufthansa First Class Prämienflüge kosten bei Miles and More je nach Ziel 91.000 Meilen (USA, Indien) bis 111.000 Meilen (Südostasien, Südamerika und Fernost). Hier gehts zu meinem Review der Lufthansa First Class B747-8.

Star Alliance Airlines mit First Class: Singapore Airlines

Die Singapore Airlines First Class Suites wurden von Skytrax bei den World Airline Awards wiederum zum besten First Class der Welt gewählt. Man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass das voll gerechtfertigt ist. An dem geradezu royalen First Class Produkt von Singapore Airlines kommt keine andere Airline vorbei. Euch erwartet eine Suite von sechs Quadratmetern Größe, in der ein eigenes Klappbett auf euch wartet. Reist ihr mit Partner, kann die Trennwand zwischen zwei Suiten herunter gefahren werden und ihr schlaft in einem Doppelbett über den Wolken.

Die First Class Suites sind ausschließlich im A380 verbaut – dafür inzwischen in allen Flugzeugen dieses Typs. Die alten, kleineren Suiten gibt es bei Singapore Airlines daher nicht mehr. Auf welchen Strecken die Suiten eingesetzt werden, lest ihr im Artikel Singapore Airlines First Class Suiten – alle Strecken 2022.

Leider ist Singapore Airlines sehr knauserig mit der Herausgabe von Verfügbarkeiten für die Suites. Faktisch ist die Singapore Airlines First Class Suite daher nur beim hauseigenen Krisflyer Vielfliegerprogramm mit Meilen zu buchen. Immerhin könnt ihr als AMEX Karteninhaber eure AMEX Membership Rewards Punkte zu Krisflyer transferieren und damit die First Suites buchen.

Das ist allerdings kein billiges Vergnügen, denn Krisflyer hat erst im Juli 2022 erneut den Award Chart verändert und Prämienflüge teils deutlich verteuert. Die günstigste Strecke ist weiterhin die von Singapur nach Hongkong für nun 45.000 Meilen im Saver Tarif. Die anderen asiatischen Ziele wie Shanghai, Delhi oder Mumbai kosten je 58.500 Meilen und Australien schlägt mit 93.500 Meilen zu Buche. Nach Europa kostet euch ein Prämienflug in der Singapore Airlines First Suites nun 141.000 Meilen. Weiter von Frankfurt nach New York geht es für vergleichsweise günstige 97.000 Meilen.

Star Alliance Airlines mit First Class: SWISS

Die SWISS First Class ist formal die exklusivste First Class in der Star Alliance. Sie ist zwar in einem Großteil der SWISS Flotte zu finden und bedient somit alle Langstrecken der Schweizer Airline. Doch sie ist die einzige First Class in der Star Alliance, die selbst im eigenen Vielfliegerprogramm nur eingeschränkt mit Meilen zu buchen ist.

Um einen Prämienflug in der SWISS First Class bei Miles and More zu buchen, müsst ihr nämlich den Senator oder HON Circle Status innehaben. Damit ähnelt SWISS ein wenig der La Premiere von Air France, die ebenfalls nur von den Top Tier Statusinhabern des eigenen Programms überhaupt mit Meilen zu buchen ist.

Es gibt einen kleinen Workaround, denn man kann zwar keine Prämienflüge mit Meilen buchen aber Upgrades. Wenn ihr also ein Business Class Ticket für einen SWISS Flug kauft, könnt ihr dieses mit Meilen bei Miles and More in die First Class upgraden – Verfügbarkeiten natürlich vorausgesetzt. Details dazu lest ihr im Artikel SWISS First Class mit Meilen buchen.

SWISS bedient die Langstrecke mit der B777-300ER, dem A340-300 und dem A330-300. Alle drei Flugzeugtypen verfügen über eine First Class Kabine, so dass jedes Langstreckenziel der SWISS auch in der First Class angeflogen werden kann.

Upgrades kosten je nachdem aus welcher Buchungsklasse ihr upgradet, oneway z.B. nach

  • Dubai: 35.000 Meilen bzw. 55.000 Meilen bei einem günstigen Sale- Ticket (Buchungsklasse P, Z)
  • USA, Südafrika, Indien: 50.000 Meilen bzw. 70.000 Meilen bei den günstigsten Buchungsklassen P und Z
  • Südamerika: 55.000 bzw. 75.000 Meilen
  • Südostasien, Fernost: 65.000 bzw. 85.000 Meilen

Oft gibt es die SWISS First Class bei Abflug aus Nachbarländern auch günstig im Sale zu buchen.

First Class Sale

SWISS First Class mit Meilen buchen

Swiss First Class

Star Alliance Airlines mit First Class: THAI Airways

THAI Airways gehörte lange zu den Airlines, deren First Class am einfachsten zu buchen war. Zum einen flog THAI viele Strecken mit einer First Class an, zum anderen gab es großzügige Verfügbarkeiten auch bei Miles and More. Während der Corona Pandemie verkündete THAI Airways allerdings das Aus für die beiden Flugzeugtypen A380 und B747 – die als einzige über First Class Kabinen verfügten.

Gerüchten zufolge ist es nur der Intervention des Königs von Thailand zu verdanken, dass THAI Airways die drei neuesten B777-300ER schließlich mit einer First Class Kabine ausstattete. Diese drei Flugzeuge sind derzeit (Februar 2023) auf folgenden Strecken unterwegs:

  • Bangkok – London
  • Tokio – Bangkok
  • Bangkok – Osaka

Ich habe der First Class von THAI Airways und wie man sie mit Meilen bucht, einen eigenen Artikel gewidmet.

Fazit

Es gibt sie noch die First Class bei den Airlines der Star Alliance. Allerdings setzen nur noch sieben Airlines auf diese Reiseklasse und die Zahl der First Class Ziele wird aufgrund der Ausflottung großer Flugzeugtypen immer geringer. Entsprechend schwierig ist es, in eurem Lieblings- Vielfliegerprogramm Verfügbarkeiten für First Class Prämienflüge zu finden. Mit Lufthansa, SWISS und Singapore Airlines limitieren drei Star Alliance Mitglieder den Zugang zu ihrer First Class noch zusätzlich.

Trotzdem ist es weiterhin möglich, First Class Flüge mit Meilen zu buchen. Meiner Erfahrung sind Meilen in der First Class am besten angelegt, wenn ihr euch etwas Besonderes für eure Meilen gönnen wollt.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen