Miles & More Discout Pass

Miles & More hat einen neuen Discount Pass eingeführt, mit dem man sich für ein Jahr einen Rabatt von 10% oder gar 20% auf regulär gebuchte Flüge sichern kann. Ob sich das lohnt, weiß man wie so oft im Leben erst nach einem Blick ins Kleingedruckte.

Miles & More Discount Pass – Das Angebot

Ab sofort gibt es von Miles & More zwei Discount Pässe, die den Endpreis eures gebuchten Fluges je nach gewähltem Pass um 10% oder um 20% rabattieren. Der 10% Pass kostet 149 Euro und der 20% Pass 299 Euro, beide gelten für jeweils ein Jahr. Alternativ könnt ihr die Pässe auch mit Meilen bezahlen. Bei 30.000 Meilen für den 10% Discount Pass und 60.000 Meilen für den 20% Discount Pass können wir an diese Option allerdings schnell einen Haken machen, denn bei dieser Einlösung erzielen eure Miles & More Meilen gerade mal einen Gegenwert von 0,5 Cent. Das ist ein ganz schlechter Deal, wenn man bedenkt, dass Prämienmeilen bei richtiger Einlösung auch zwei bis fünf Cent wert sein können (Miles & More: Wie viel ist eine Meile wert).

Um genauer sagen zu können, ob sich der Discount Pass lohnt, müssen wir uns die Bedingungen einmal genauer anschauen. Eine Befürchtung ,die sich in Vielfliegerforen gleich breitmachte, ist jedenfalls unbegründet: Der Rabatt wird nicht auf den Netto- Flugpreis (also ohne Steuern, Gebühren und Airline- Zuschläge) gewährt sondern auf den Endpreis. Das ist schon mal ein wichtiges Plus, denn Flüge innerhalb von Europa bestehen in der Regel überwiegend aus den Zuschlägen. Allerdings darf der Rabatt natürlich nicht höher ausfallen als der eigentliche Basisflugpreis. Auch das macht Sinn.

Miles & More Discount Pass – Die Bedingungen

Der Miles & More Discount Pass unterliegt einer Reihe von einschränkenden Bedingungen, die maßgeblich Einfluss darauf haben, ob sich das Angebot für eure konkrete Situation lohnen kann. Daher hier ein Blick ins Kleingedruckte:

  • Der Discount Pass gilt für Flüge der Flagcarrier Lufthansa, Austrian und Swiss sowie für Dolomiti Air und Edelweiss – nicht jedoch für z.B. Eurowings Flüge
  • Der Discount wird ausschließlich auf Flügen innerhalb Europas sowie nach Nordafrika gewährt.
  • Der Discount Pass findet keine Anwendung auf Light Tarife – wer viel ohne Gepäck reist, profitiert entsprechend weniger
  • Die Mindestreisedauer beträgt drei Tage oder über Samstagnacht. Geschäftsreisende und Pendler profitieren hier vermutlich weniger.
  • Inlandsflüge in Österreich und der Schweiz sind ausgenommen

Diese Einschränkungen sind natürlich aus Sicht von Miles & More absolut nachvollziehbar, reduzieren aber sicher die Attraktivität des Passes. Der Ausschluss von Light- Tarifen führt dazu, dass Reisende ohne Gepäck sich den Discount praktisch selbst bezahlen, weil sie in eine höhere und teurere Buchungsklasse buchen müssen, um in den Genuss eines Rabatts zu kommen. Auch die Mindestreisedauer ist ein Beleg dafür, dass sich Miles & More mit diesem Angebot nicht an Geschäftskunden richten möchte (für die dieser Discount Pass wahrscheinlich am interessantesten gewesen wäre) sondern an Privatreisende. Geschäftsreisende können profitieren, wenn sie Wochenend- Pendler sind, also z.B. freitags mit Gepäck nach Hause fliegen und am Montag mit frischem Gepäck wieder an den Arbeitsort zurückfliegen.

Die Einschränkung auf innereuropäische Flüge ist in Corona- Zeiten sicherlich nicht ganz so entscheidend, da man aktuell ohnehin kaum die Möglichkeit hat, außereuropäische Ziele anzufliegen. Spannend wird sein, ob Miles & More den Discount Pass über die Pandemie hinaus am Leben erhalten und entsprechend weiterentwickeln wird.

Miles & More Discount Pass – lohnt er sich denn nun?

Die Frage ist in finanzieller Hinsicht leicht zu beantworten, denn der Pass lohnt sich dann, wenn der Rabatt, den ihr in einem Jahr erzielen könnt, die Anschaffungskosten übersteigt. Der 10% Pass lohnt sich entsprechend, wenn ihr im Jahr für mehr als 1490 Euro innereuropäische Flüge bucht. Die Umsatzschwelle, die ihr beim 20% Discount Pass überschreiten müsst, ist mit 1495 Euro nur geringfügig höher, so dass man generell sagen kann, dass sich einer der beiden Pässe lohnt, wenn ihr mehr als 1500 Euro im Jahr für Flüge mit einer der genannten Airlines ausgebt.

Wer in der Nähe einer Eurowings Basis lebt und keine Möglichkeit hat, mit Lufthansa zu fliegen, für den wird es schwieriger, die Pässe mit Gewinn zu nutzen.

Wer sicher über 1500 Euro für Flüge ausgibt, für den lohnt sich der 20% Discount Pass natürlich mehr als der 10% Pass, da ihr ungefähr bei der gleichen Summe in die Gewinnzone fliegt, der Rabatt oberhalb der magischen 1500- Euro- Grenze aber doppelt so hoch ist.

Miles & More Discount Pass – lohnt sich das? Fazit

Wie immer bei Discount Pässen profitiert auch bei diesem Angebot von Miles & More, wer viel fliegt. Wer ein paar Mal Business Class im Classic Tarif bucht, dürfte schon in der Gewinnzone sein. Wer darüber hinaus Eurowings vermeiden kann, für die die Rabatte nicht gelten, für den dürfte sich so ein Pass lohnen.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Loungerocker Kai in der Singapore Airlines Suites Class

 

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.