Qatar Airways QSuite mit Meilen buchen ► Alle Tricks & Infos

Qatar Airways QSuite

Als Qatar Airways 2017 seine neue Business Class vorgestellt, wurde mit einem Schlag die Premiumklasse revolutioniert. Die QSuite erhielt Einzug bei der Fünf- Sterne Airline aus dem Emirat und plötzlich hatte ein Business Class Sitz eine Tür. Die QSuite ist seither der Standard, an dem sich neue Produkte der Konkurrenz messen lassen müssen. Wo ihr die „First Class in Business“ findet und wie ihr die Qatar Airways QSuite mit Meilen buchen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.


QSuite mit Meilen buchen – in welchen Flugzeugtypen gibt es sie?

Das Problem, das Qatar Airways mit seinem Premiumprodukt hat, ist, dass es nicht in allen Flugzeugen verbaut ist. Vielmehr hat das Oneworld- Mitglied einen bunten Strauss an Kabinenkonfigurationen in seiner Flotte, so dass es ein bisschen ein Glücksspiel ist, ob man tatsächlich das gewünschte Produkt bekommt, wenn man Qatar Airways Business Class bucht.

Zwar bietet Qatar selbst eine kleine Hilfestellung auf seiner Webseite, indem es bei der Flugsuchmaschine ein Q- Symbol neben Verbindungen anzeigt, die „voraussichtlich“ mit der QSuite bedient werden. Doch nichts ist so vergänglich wie der Flugplan von gestern. Unter Vielfliegern hat sich das böse Bonmot „You have been Qatared“ durchgesetzt. Es bezeichnet die Enttäuschung hervorgerufen durch einen kurzfristigen Fluggerätewechsel. Ob euer Flug die QSuite hat, wisst ihr ganz sicher erst, wenn ihr drin sitzt.

Immerhin kann man aber am Flugzeugtyp, der auf eurem Flug zum Einsatz kommt, die Wahrscheinlichkeit für die QSuite bestimmen. Fangen wir mit einer schlechten Nachricht an. Nach der Corona Pandemie hatte Qatar Airways einen größeren Bedarf an Flugzeugen, als man mit eigenem Gerät decken konnte. Dazu kam, dass die Airline sich in einem jahrelangen Streit mit Airbus über vermeintliche Mängel am A350 befunden hat, der ein Grounding eines Großteils der A350 zur Folge hatte. Das ist besonders ärgerlich, denn der Flugzeugtyp hat eine hohe QSuite- Wahrscheinlichkeit. Ersetzt wurden die Flieger durch ein Comeback des A380, vier geleaste B777-300ER von Cathay Pacific und drei A330-300, die von Oman Air geleast wurden. Anfang 2023 kamen auch noch zwei B777 von Virgin Australia hinzu.

Wenig erstaunlich hat keines der genannten Flugzeuge die QSuite an Bord. Werfen wir daher einen genaueren Blick auf die Flotte von Qatar Airways.

QSuite mit Meilen buchen

Qatar Airways Flotte

Welche Flugzeuge verfügen denn nun über die QSuite Business Class an Bord und bei welchen Flugzeugtypen ist es ausgeschlossen, dass ihr in einer Suite sitzt?

  • Alle 19 A350-1000 verfügen über die QSuite
  • 10 der 34 A350-900 von Qatar Airways haben die QSuite, der Rest hat offene Kabinen in 1-2-1- Reverse Heringbone (Review)
  • 7 von 9 Boeing B777-200LR verfügen über die QSuite
  • 38 von 48 eigenen B777-300ER verfügen über die QSuite, zehn sind noch nicht umgerüstet und haben immer noch die alte 2-2-2- Konfiguration. Die vier Cathay Pacific Maschinen haben eine 1-2-1- Business Class in Reverse Heringbone Anordnung.
  • Keiner der 30 B787-8 haben QSuite an Bord sondern eine normale Reverse Heringbone in 1-2-1- Anordnung.
  • Alle 7 B787-9 haben eine Suite an Bord – aber keine QSuite sondern die neue, extra auf den etwas schmaleren Dreamliner abgestimmte Suite. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Reverse Heringbone- Anordnung mit Türen.
  • Keiner der 5 A380 hat QSuites, dafür eine First Class im Oberdeck und die klassische 1-2-1- Anordnung in Reverse Heringbone in der Business Class
  • Keiner der 14 A330 hat QSuites. Die Maschinen hätten die Flotte schon verlassen sollen, sind aber wegen des Groundings der A350 weiterhin im Dienst. Hier habt ihr das älteste Business Class Produkt in einer mittelalterlichen 2-2-2- Konfiguration. Das beste, was euch passieren kann, wenn ihr einen A330 am Gate stehen seht, ist, dass es einer von Oman Air ist. Diese geleasten A330 haben zwar auch eine 2-2-2- Anordnung. Allerdings handelt es sich um versetzte Apex Suiten, die mich bei meinem Oman Air Business Class Review schon begeistert haben.

Wie erkenne ich, ob mein Flug die QSuite hat?

Wie gesagt, der Flugzeugtyp allein gibt nicht bei allen Maschinen Auskunft darüber, ob ihr in einer QSuite fliegt. Aufschluss gibt euch letztlich die Seatmap für euren Flug.

Qatar Airways QSuite Seatmap

Qatar Airways QSuite Seatmap (Seatguru.com)

Wie ihr erkennen könnt, sind QSuites versetzt und in Gegenrichtung zueinander angeordnet. An den Fensterreihen habt ihr deshalb abwechselnd einen Sitz zum Fenster und einen Sitz zum Gang, wobei einer der Sitze in Flugrichtung angeordnet ist und der nächste rückwärts fliegt. So kann man das platzintensive Suite- Modell überhaupt in größerer Zahl in der Kabine unterbringen.

Die versetzte Anordnung führt in der Mittelreihe zu zwei sehr beliebten Features. Zum einen habt ihr in jeder zweiten Reihe zwei Sitze direkt nebeneinander. Diese „Honeymoon- Suite“ genannten Sitze lassen sich im Lie Flat Modus zu einem Doppelbett ausfahren. Da sich zudem die Doppelsitze reihenweise gegenübersitzen, kann man die Trennwände zwischen den Sitzreihen absenken. Ihr habt dann die Gelegenheit, z.B. mit einem befreundeten Paar gemeinsam zu essen und könnt euch dabei gegenübersitzen.

Zum Vergleich hier einmal die Seatmap mit einer Reverse- Heringbone Anordnung. Dies ist die wahrscheinlichste Sitzanordnung, wenn ihr nicht in einer QSuite fliegt. Wie ihr seht, sind die Sitze auch hier in 1-2-1- Konfiguration angeordnet. Doch die Sitze gleichen einem umgedrehten Fischgrätenmuster („Reverse Heringbone“), bei dem die Plätze in der Mittelreihe einander zugewandt sind und die Einzelplätze außen zum Fenster ausgerichtet sind.

Qatar Airways Business Class A350-900

Qatar Airways Business Class A350-900, seatguru.com

Diese Anordnung habt ihr in fast allen Flugzeugtypen, die keine QSuite haben (bis auf die A330 und einige B777). Bedenkt, dass auch wenn die Seatmap eine QSuite für euren Flug anzeigt, dies noch keine 100%ige Garantie ist. Qatar Airways ist berüchtigt für kurzfristige Fluggerätewechsel.

Gibt es klassische QSuite Strecken?

Es gibt keine feststehenden QSuite Strecken, aber es gibt Strecken mit einer höheren Wahrscheinlichkeit. Das sind vor allem Strecken, die in der Regel ausschließlich mit dem A350-1000 bedient werden. Von Doha nach Auckland – immerhin einer der längsten Flüge der Welt – fliegt Qatar Airways nur einmal täglich – und das planmäßig immer mit dem A350-1000.

Das gleiche gilt übrigens auch für Seoul oder Tokio Narita sowie eine Reihe von US- Zielen wie Miami, Los Angeles, San Francisco oder Houston, die planmäßig ausschließlich mit dem A350-1000 bedient werden. Während ihr bei anderen Flugzeugtypen immer auch die Gefahr habt, dass ihr eines der Flugzeuge ohne QSuite erwischt, müsste es bei den A350-1000- Zielen schon einen Fluggerätewechsel geben. Nicht dass das bei Qatar unmöglich wäre, aber es ist dann schon wirklich viel Pech dabei.

Auf vielen anderen Strecken wird der A350-1000 nicht exklusiv eingesetzt – teilweise auch nur an bestimmten Tagen. Das gilt für fast alle Kurzstrecken- Ziele in der Middle East Region, bei der ich mich nie darauf verlassen würde, dass man tatsächlich im angekündigten Flugzeug sitzt.

QSuite Strecken A350-1000 Qatar Airways

QSuite Strecken A350-1000 Qatar Airways

Wie kann ich die QSuite mit Meilen buchen?

Wenn ihr einen Prämienflug mit einer bestimmten Airline buchen wollt, empfiehlt es sich, immer erst mal beim Vielfliegerprogramm der ausführenden Airline zu schauen. Üblicherweise sind die Verfügbarkeiten beim eigenen Vielfliegerprogramm immer ein bisschen besser als bei Partner- Airlines.

Die zweite Möglichkeit ist dann eben bei den Programmen von Partnern nach Prämienflügen zu schauen. Im Falle von Qatar Airways sind das vor allem die anderen Oneworld- Mitglieder. Wer eine AMEX Kreditkarte hat, kann seine Membership Rewards Punkte flexibel zu zwölf Vielfliegerprogrammen übertragen, um dort dann Prämienflüge zu buchen. Zu den AMEX Transferpartnern zählen auch eine Reihe von Oneworld Mitgliedern – und auch der Qatar Airways Privilege Club selbst. So könnt ihr bei diesen Programmen kurzfristig und flexibel Meilen generieren, um Prämienflüge zu buchen.

QSuite mit Meilen buchen – Qatar Airways Privilege Club

Wie gesagt, ein erster Blick sollte immer zum Programm der Airline führen, die den Flug ausführt. Im Falle von Qatar Airways ist dies der Privilege Club, der nach einer Überarbeitung vor ein paar Jahren jetzt wieder konkurrenzfähige Meilenpreise und vergleichsweise milde Zuschläge erhebt.

Der Privilege Club hat keinen veröffentlichten Award Chart, in dem ihr die Meilenpreise nachlesen könntet. Dafür gibt es einen QCalculator, der euch die erforderlichen Avios für eure gewünschte Strecke anzeigt. Wenn ihr die Ergebnisse des QCalculators auswertet, seht ihr, dass den Meilenpreisen doch ein zonenbasierter Award Chart zugrundeliegt.

Da die QSuite ja als Business Class und nicht als First Class verkauft wird, interessieren uns also die Preise für einen Business Class Flug. Da ihr bei Qatar Airways immer über Doha geroutet werdet, schauen wir uns die Preise ab Europa über Doha an. Wichtig zu wissen ist, dass bei einer Umsteigeverbindung nicht die Preise für die beiden Teilsegmente aufaddiert werden sondern es einen Preis für die Gesamtstrecke gibt.

  • Europa – Doha: 43.000 Avios
  • Europa – Doha –Nahost: 45.000 Avios
  • Europa – Doha –Mittelmeer, Nordafrika: 55.000 Avios (Ägypten, Libanon, Jordanien, Äthiopien)
  • Europa – Doha – Südafrika: 75.000 Avios
  • Europa – Doha – Australien, Neuseeland: 90.000 Avios
  • Europa – Doha – Nordamerika: 90.000 Avios
  • Europa – Doha – Südamerika: 90.000 Avios
  • Europa – Doha – Fernost: 80.000 Avios (Tokio, Seoul, Shanghai, Manila, Indonesien)
  • Europa – Doha –Asien: 75.000 Avios (Singapur, Thailand, Hongkong, Peking, Vietnam)
  • Europa – Doha – Indien: 55.000 Avios
  • Europa – Doha – Südindien, Subkontinent: 65.000 Avios (Bengaluru, Malediven, Sri Lanka, Seychellen)

Wir machen dich fit im Loungerocker Meilencamp

In unserem kostenlosen Meilenkurs für Einsteiger erhältst du an fünf aufeinander folgenden Tagen je eine Email mit einer Einführung in jeweils ein wichtiges Thema rund um Meilen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Peak Zeiten beim Privilege Club

Ende Juli 2023 hat der Qatar Airways Privilege Club Peak und Off Peak Zeiten in seinem Award Kalender eingeführt. An ungefähr einem Drittel des Jahres werden Prämienflüge nunmehr zu Peak- Preisen verkauft, die etwas höher sind als die Off Peak Preise, die wir bisher kennen. Hier ist der Kalender für die nächsten 12 Monate bis Ende Juli 2024. Die Umstellung ist noch nicht vollständig erfolgt, so dass wir zu den neuen Peak Preisen bisher wenig sagen können. Für die Strecke von Deutschland nach Doha werden 54.000 statt 43.000 Avios verlangt.

Qatar Airways Privilege Club Peak Kalender

Auf einigen Strecken ist die QSuite Wahrscheinlichkeit höher als auf anderen. Als Faustregel kann etwa gelten, dass Qatar Airways sein Flagschiff vor allem auf populären Routen einsetzt. Nicht so populäre Ziele z.B. in Afrika und auf vielen Strecken auf dem Subkontinent werden eher mit älteren Maschinen bedient. Auch kurze Strecken innerhalb des Nahen Osten werden oft nicht mit QSuites angeflogen.

In Europa war die Chance auf die QSuite generell ordentlich. Aktuell werden die meisten Ziele in Europa allerdings nur noch mit Dreamlinern bedient. So gibt es auch Ziele, die gar nicht (Rom, Barcelona, Zürich) oder nur selten die Suiten zu Gesicht bekommen. Die deutschen Ziele Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München waren vor der Pandemie fast schon QSuite Garanten, werden aktuell aber fast gar nicht mit der QSuite bedient. München, Düsseldorf und Berlin bekommen derzeit ausschließlich den Dreamliner zu Gesicht und Frankfurt hat nur einen von drei täglichen Flügen mit QSuite Wahrscheinlichkeit.

Verwöhnt wird dagegen London mit vier QSuite- Flügen täglich und zwei weiteren mit dem A380 und der darin enthaltenen First Class. Generell gut ist auch die Chance auf Flügen in die USA und zu vielen Zielen in Asien wie Tokio.

Wer auf der Langstrecke die QSuite mit Meilen buchen möchte, ist beim Qatar Airways Privilege Club richtig. Die Langstreckenziele sind alle fair bepreist und die Zuzahlungen sind mit ca. 280 Euro je Strecke höher als noch vor zwei Jahren, aber mild im Vergleich zu der Konkurrenz aus der Golfregion oder auch im Vergleich zur Lufthansa Gruppe.

Wer von der QSuite nicht genug kriegen kann, kann die Strecke Los Angeles – Doha – Auckland für nur 120.000 Avios buchen. Bei dem Preis hat der Privilege Club nämlich einen Cut – teurer wird es also nicht, die QSuite mit Meilen zu buchen. Beide Teilsegmente sind relativ zuverlässige QSuite Strecken, weil in der Regel nur der A350-1000 eingesetzt wird, der immer über eine QSuite verfügt. Lest dazu auch meine Qatar Airways Sweet Spots.

Letzteres gilt allerdings leider nur mit einer Einschränkung, die nach der Pandemie durchaus relevant geworden ist. Der Privilege Club unterscheidet nämlich zwei Tarife: den normalen Saver und einen Flex- Tarif. Die o.g. Preise beziehen sich auf den Saver Tarif. Der Flex Tarif kostet das Doppelte und ist damit uninteressant. Leider gibt es seit Pandemie- Ende gerade auf populären Strecken praktisch nur noch Flex- Tarife zu buchen.

Diese teureren Tarife verbreiten sich bei allen Airlines wie eine Seuche. Emirates, Turkish Airlines, inzwischen auch Lufthansa mit ihrem „Business Season“ Tarif. Faktisch sind solche Tarife nichts anderes als eine Meilenentwertung, weil man plötzlich nur noch die Hälfte des bisherigen Wertes für seine Meilen bekommt.

QSuite mit Meilen buchen

QSuite mit Meilen buchen – British Airways Executive Club

Der Executive Club von Partner British Airways ist eigentlich keine Alternative mehr zum Privilege Club. Seit die Airlines ihre Partnerschaft vertieft haben und Qatar Airways nun auch selbst den Avios als Programmwährung nutzt, sind die Meilenpreise für Prämienflüge angeglichen. Ihr zahlt also bei Direktflügen zwischen Doha und dem Rest der Welt immer genau das gleiche wie beim Privilege Club.

Das war vor der Partnerschaft noch anders. Bis dahin war z.B. ein Flug von Deutschland nach Doha bei den Briten günstiger zu buchen als im Qatar Airways Privilege Club. Doch dieser Sweetspot ist nunmehr passé.

Teurer sind dagegen Umsteigeverbindungen mit Qatar Airways über Doha. Hier bepreist der Executive Club nämlich die einzelnen Segmente und addiert den Preis auf. Da ihr eure Avios zwischen Executive und Privilege Club in Echtzeit hin und hertransferieren könnt, macht eine Buchung beim British Airways Executive Club keinen Sinn.

QSuite mit Meilen buchen – Cathay (Asiamiles)

Für Inhaber einer deutschen American Express Card ist Cathay (ehemals Asia Miles) das wohl attraktivste Programm, wenn ihr die QSuite mit Meilen buchen wollt. Cathay Pacific ist Mitglied der Oneworld und hat damit Zugriff auf Prämienverfügbarkeiten mit Qatar Airways. Der Award Chart von Cathay ist distanzbasiert und erfordert die folgende Anzahl an Meilen für einen Prämienflug in der Business Class:

  • Ultra-Short (bis 750 Meilen Entfernung): 20.000 Meilen
  • Short (751 bis 2750 Meilen Entfernung): 30.000 Meilen
  • Medium (2751 bis 5000 Meilen Entfernung): 61.000 Meilen
  • Long Type 1 (5001 bis 7500 Meilen Entfernung): 70.000 Meilen
  • Long Type 1 (5001 bis 7500 Meilen Entfernung): 75.000 Meilen
  • Long Type 3 (mehr als 7500 Meilen Entfernung): 90.000 Meilen

Aus deutscher Sicht ist das Distanzband Short bis 2750 Meilen Entfernung interessant. Denn die Strecken von Berlin und München nach Doha liegen darunter, während Frankfurt und Düsseldorf drüber sind. Wer also von München oder Berlin nach Doha fliegen möchte, zahlt nur 30.000 Meilen zuzüglich allerdings recht happiger 300 Euro.

Vor der Corona Pandemie wurden beide Strecken regelmäßig mit der QSuite von Qatar Airways bedient. Aktuell bekommen beide Strecken leider nur den Dreamliner zu Gesicht.

Spannend ist bei Cathay noch das letzte Distanzband, das bei 7500 Meilen gekappt ist. Alle Strecken, die länger sind, kosten nur 90.000 Meilen. Damit lassen sich in dem extensiven Streckennetz von Qatar Airways lange Umsteigeverbindungen, z.B. aus den USA über Doha nach Neuseeland oder Australien für nur 90.000 Meilen zusammenbauen. Das ist zugegeben eher etwas für Flugjunkies, aber wer vom hervorragenden Service von Qatar Airways gar nicht genug bekommen kann, findet hier sicherlich ein paar spannende Verbindungen. Denkbar sind Los Angeles – Doha – Sydney oder Sao Paulo – Doha – Auckland oder auch Kapstadt – Doha – Tokio.

Leider hat Cathay zum 01.10.2023 eine heftige Meilenentwertung angekündigt. Bisher kennen wir nur die neuen Award Charts für Prämienflüge mit Cathay Pacific selbst. Diese enthalten bis zu 30%ige Preiserhöhungen. Wir werden davon ausgehen müssen, dass die Preise für Partnerflüge in gleicher Weise steigen werden – und damit weitgehend uninteressant werden.

Qatar Airways Lachs Hauptgang

QSuite mit Meilen buchen – andere Partner

Theoretisch könnt ihr Qatar Airways Flüge über jedes Vielfliegerprogramm eines Oneworld Partners buchen. In der Praxis treten bei den meisten aber eins oder beide der folgenden Probleme auf. Zum einen sind die Preise oft nicht attraktiv oder es gibt Restriktionen wie bei Iberia Plus, wo nur Returnflüge gebucht werden können.

Das praktische Problem ist bei den meisten Programmen aber einfach, dass man dort keine Meilen hat, mit denen man Prämienflüge zahlen könnte. Wenn es kein AMEX Transferpartner ist oder eines jener Programme, das günstig Meilen verkauft, kann es sehr lange dauern, bis man genügend Meilen für einen Prämienflug zusammen hat.

QSuite Verfügbarkeiten

Qatar Airways gehört zu den besten Airlines der Welt und entsprechend populär sind Prämienflüge in der besten Business Class der Welt. Es kann also eine Herausforderung sein, Verfügbarkeiten für Prämienflüge zu finden – insbesondere auf beliebten QSuite Strecken.

Suchen könnt ihr bei allen Oneworld Partnern. Ich suche grundsätzlich Verfügbarkeiten für Qatar Airways auch beim Privilege Club. Andere bevorzugen die Suche von British Airways. Wichtig zu wissen ist, dass ihr bei den Partnern keine Verfügbarkeiten finden werdet, die ihr nicht auch beim Privilege Club von Qatar Airways seht. Vielmehr ist es im Gegenteil natürlich so, dass ihr bei Qatar auch Verfügbarkeiten im Flex- Tarif seht, der durch eine grüne Fahne am Tarif gekennzeichnet ist. Während ich zu geizig bin, Prämienflüge zum doppelten Preis zu buchen, mag es den einen oder anderen geben, der gar nicht weiß, wohin mit seinen Avios und der einfach dringend an einem bestimmten Tag von A nach B will.

Schön wäre es, wenn es die Flex- Verfügbarkeiten aus dem Qatar Airways Privilege Club bei den Partnern zum Normalpreis gäbe, doch das ist nicht einmal beim engen Partner British Airways der Fall.

Fazit

Die QSuite mit Meilen zu buchen, kann aus verschiedenen Gründen herausfordernd sein. Zum einen ist oft unklar, ob das eingesetzte Flugzeug auf eurem Wunschflug über die QSuite Kabine verfügt. Zum anderen müsst ihr dann noch Verfügbarkeiten finden. Während Strecken von Deutschland nach Doha und besonders lange Umsteigeverbindungen bei Cathay mitunter günstiger zu buchen sind, empfiehlt sich auf der Normal- Langstrecke meist die Buchung beim Qatar Airways Privilege Club – auch weil die Zuzahlungen hier etwas geringer sind.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen