SAS Eurobonus Gold – SAS verlässt Star Alliance & geht zum Skyteam

SAS Scandinavian Airlines

Mit einem Gold- Status bei einer Star Alliance Fluggesellschaft genießt ihr die allianzweiten Statusvorteile bei allen Star Alliance- Flügen. In diesem Artikel zeige ich euch, wie ihr den Star Alliance Gold beim skandinavischen Vielfliegerprogramm SAS Eurobonus im Idealfall mit nur einem Flug erreichen könnt. Alles über die Fastlane zum SAS Eurobonus Gold.

SAS verlässt Star Alliance und schließt sich Skyteam an

Die Phase der Konsolidierung im internationalen Luftverkehr führt zu weiteren Umwälzungen. SAS Skandinavian Airlines hat nun bekannt gegeben, dass die Air France/KLM Gruppe bei ihnen einsteigt und einen Anteil von 19,9% an der Fluggesellschaft übernimmt.

Folge dieses Engagements wird der Beitritt der Skandinavier zur Airline Allianz Skyteam sein – und damit der Ausstieg bei der Star Alliance, die SAS 1997 mit gegründet hatte. Diese Konsequenz ist keine Spekulation mehr, sondern vom SAS CEO in einer Pressemitteilung selbst angesprochen worden.

The agreed investment is a key milestone in our SAS FORWARD plan, and it shows that our new investors believe in SAS and our potential to remain at the forefront of the airline industry for years to come. Further, our move towards a partnership withSkyTeam determines a clear path forward for the company. Through the completion of this process and the opportunities presented by being part of SkyTeam, we will be able to further enhance SAS’ offerings for the benefit of our colleagues, customers and communities. We look forward to building a bright future for SAS together.

Insbesondere die Lufthansa Gruppe wird diese Entwicklung nicht unterwartet treffen. SAS befindet sich seit 2022 in der Insolvenz, nachdem man in den USA ein so genanntes Chapter 11 Verfahren angestrebt hatte. Das Bieterverfahren für Beteiligungen an der klammen Airline war ebenfalls öffentlich, so dass Lufthansa bei Interesse hätte einsteigen können.

Die Tatsache, dass der Kranich hier nicht beteiligt war, ist wohl Indiz dafür, dass Lufthansa nach dem Einstieg bei Alitalia- Nachfolger ITA Airlines und dem kolportierten Interesse an TAP Portugal schlicht nicht mehr das Kleingeld hat, um auch noch eine insolvente Airline zu retten.

SAS verlässt Star Alliance – Konsequenzen für Meilensammler

Generell wird es für Skandinavien Reisende aus Deutschland zukünftig wohl unbequemer werden, weil Lufthansa SAS in der Vergangenheit als Connecting Partner in die hintersten Winkel Nordeuropas geschätzt hat. Doch für Meilensammler sind die Konsequenzen überschaubarer. Ärgerlich ist diese Entwicklung für all jene, die gerade auf Statusjagd bei SAS Eurobonus sind oder waren. Denn aus dem wertvollen Star Alliance Gold wird dann zukünftig ein nicht ganz so wertvoller Skyteam Elite Plus.

Auch all jene, die sich einen Lifetime Status bei Eurobonus gesichert haben, werden einigermaßen genervt sein. Zwar deutet nichts darauf hin, dass dieser Status zukünftig entfallen oder entwertet werden würde, doch die meisten werden diesen Status ja nicht wegen der Vorteile bei SAS angestrebt haben sondern wegen der Vorteile bei der Star Alliance.

Ich selbst habe Anfang des Jahres begonnen, Star Aliance Flüge nicht mehr bei Asiana Club sondern bei Eurobonus anschreiben zu lassen. Ich wollte bei Asiana, die von Korean Air übernommen werden sollen, nicht das Risiko nehmen, plötzlich mit einem unerwünschten Skyteam Status dazustehen. So kann’s gehen…

Was das Buchen von Prämienflügen bei Eurobonus angeht, glaube ich, dass die wenigsten dort Meilen gesammelt – bzw. AMEX Punkte transferiert – haben, um Star Alliance Flüge zu buchen. Zu unattraktiv ist die Preisstruktur insbesondere bei Oneway Flügen, für die 60% des Roundtrip Preises fällig werden. Wer Eurobonus aber ohnehin vor allem für SAS Flüge sammelt oder transferiert, wird dies (vermutlich) auch noch tun können, wenn die französische Flagge über der Konzernzentrale weht.

Möglicherweise wird die Übernahme zu einer Änderung des Award Charts mit einhergehender Entwertung genutzt werden. Das wäre allerdings auch ohne Beteiligung von Air France früher oder später fällig.

Mit dieser aktuellen Entwicklung vorab, nun also die Wege zum SAS Eurobonus Gold Status. Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen ganz reizvoll, sich einen relativ leichten Status zu erfliegen, der bald zu einem Skyteam Status konvertiert.

SAS Eurobonus Gold mit einem Flug

Ich kenne kein anderes Vielfliegerprogramm, bei dem man einen Star Alliance Gold Status mit nur einem Flug erreichen kann. Wohl gab es während der Corona- Pandemie Erleichterungen und Sonderregeln, die u.a. auch bei Miles and More den Senator Status mit nur einem Boxenstopp erreichbar machten.

Auch gibt es natürlich immer mal wieder Statusmatches oder Status Challenges, in deren Rahmen ein Status unter erleichterten Bedingungen vergeben wird. Aber die meisten Vielfliegerprogramme achten doch schon sehr darauf, dass der Status eben nicht quasi verramscht wird. Natürlich gab und gibt es immer leichtere und schwierigere Programme für die Statusjagd, aber man kommt eben in der Regel nicht mit einem Flug ans Ziel. Das macht Eurobonus von SAS so speziell und wir schauen uns deshalb die Grundlagen des Programms einmal genauer an.

SAS Eurobonus Statuslevel – So läuft die Statusqualifikation

SAS Eurobonus verfügt über ein klassisches System der Statusqualifikation mit drei Statusstufen. Ihr könnt die folgenden Level bei Eurobonus erlangen:

  • Eurobonus Silber: 20.000 Basispunkte oder 20 Flugsegmente mit SAS Skandinavian Airlines/Wideroe
  • SAS Eurobonus Gold: 45.000 Basispunkte oder 45 Flugsegmente mit SAS oder Wideroe
  • SAS Eurobonus Diamond: 90.000 Basispunkte oder 90 Flugsegmente mit SAS oder Wideroe

Silber und SAS Eurobonus Gold Status entsprechen dabei den allianzweiten Star Alliance Silber und Star Alliance Gold Status. Anders als bei Aegean, British Airways, Qatar Airways oder ab 2024 auch bei Miles and More ist für die Statusqualifikation über Basispunkte bei Eurobonus kein Mindestmaß an Flügen mit SAS erforderlich. Ihr könnt den Status also auch erlangen, wenn ihr noch nie in einem SAS Flugzeug gesessen habt.

Anders als z.B. bei Flying Blue von Air France/KLM beginnt bei Eurobonus allerdings kein neuer Qualifikationszeitraum, wenn ihr eine Statusstufe erlangt habt. Es ist also nicht so, dass ihr mit Erreichen des Silber Status einen neuen 12-monatigen Qualifikationszeitraum für den SAS Eurobonus Gold startet. Silber, Gold und Diamond müssen also innerhalb von 12 Monaten erreicht werden – wenn ihr denn den Diamond anstrebt.

Euer persönliches Qualifikationsjahr beginnt nicht am 1. Januar und entspricht also nicht dem Kalenderjahr. Vielmehr beginnt euer Qualifikationszeitraum mit der Anmeldung bei Eurobonus. Ich habe mich z.B. im Oktober bei Eurobonus angemeldet. Mein Qualifikationsjahr läuft deshalb immer vom 1. Oktober bis zum 30. September des Folgejahres. Der Zeitraum startet immer am Monatsanfang, auch wenn ihr euch z.B. erst am 15. anmeldet.

SAS Business Class A350

SAS Business Class A350, © sasgroup.net

Vorteile des Star Alliance Gold

Der Star Alliance Gold Status ist der wohl beliebteste Status in der Welt der Vielflieger. Um ihn zu erlangen, müsst ihr bei einer der 26 Star Alliance Fluggesellschaften einen Vielfliegerstatus erfliegen, der auf Allianzebene dem Gold Status entspricht. Bei Miles and More ist dies z.B. der Senator oder HON Circle Status. Bei Eurobonus ist es der Gold oder Diamond Status. Wer bei einer Star Alliance Airline den Gold- Status hat, genießt folgende Vorteile bei allen Star Alliance- Mitgliedern:

  • Priority Check In: Auch wenn ihr in Economy fliegt, könnt ihr am Priority Schalter einchecken.
  • Zusätzliches Freigepäck: Ihr könnt ein zusätzliches Gepäckstück kostenfrei aufgeben. Das allein kostet im Normalfall schon so um die 150 Euro.
  • Fastlane beim Security Check: Einer der wertvollsten Vorteile an großen überfüllten Flughäfen, mit dem man in 10 Minuten durch Security Check und Immigration ist.
  • Lounge- Zugang: Der Königsvorteil des Star Alliance Gold- Ihr habt Zugang zu den Lounges der Star Alliance Member (wie z.B. den Senator Lounges der Lufthansa). Dabei könnt ihr anders als mit dem Priority Pass auch noch eine Begleitung mitnehmen. Beide müssen allerdings auf dem gleichen Star Alliance Flug gebucht sein.
  • Priority Gepäckausgabe: Ihr bekommt bei der Gepäckausgabe euer Gepäck zuerst. Klappt mal besser, mal schlechter.
  • Wartelisten- Priorität: Sollte ein Flug ausgebucht sein, rutscht ihr auf der Warteliste nach oben.

SAS Eurobonus Statusvorteile

Jede der drei Statusstufen kommt mit einem Set an Vorteilen daher. Dabei gibt es allianzweite Vorteile, die ihr auf jedem Star Alliance Flug erwarten könnt, und es gibt spezielle Vorteile, wenn ihr mit SAS oder der Tochter- Airline Wideroe fliegt. Während die Vorteile des Silber Status überschaubar und im Grunde genommen zu vernachlässigen sind, steigen diese dann ab der Gold- Stufe an.

SAS Eurobonus Silber Statusvorteile

Die Silber- Vorteile sind mindestens auf Allianzebene der Rede nicht wert. Dort soll euch ein Silberstatus Priorität auf Wartelisten bringen. Bei den zahllosen Menschen mit Status ist dieser Vorteil ein Muster ohne Wert. Ein weiser Vielflieger hat mal gesagt: Wenn jeder einen Status hat, hat keiner mehr Statusvorteile. Mindestens für den Silberstatus kann man das heute schon so unterschreiben.

Auf SAS- Flügen habt ihr immerhin zwei belastbare Vorteile mit einem Eurobonus Silber Status:

  • Ein zusätzliches Gepäckstück a 23 kg
  • Nutzung des Priority Check In

Das Wort „zusätzlich“ bei dem Freigepäck deutet schon an, dass dieser Vorteil nicht bei Tarifen gilt, die kein Freigepäck inkludiert haben. Wer also einen Light Tarif bucht, hat auch mit Status kein Freigepäck.

SAS Eurobonus Gold Statusvorteile

Beim Gold Status fängt es an, interessant zu werden. Wie einleitend schon erwähnt, bringt der SAS Eurobonus Gold den Star Alliance Gold mit den o.g. Vorteilen. Darüber hinaus gibt es aber auch noch ein Set an weiteren Vorteilen auf SAS Flügen.

  • Kostenlose Sitzplatzreservierung im SAS Go Tarif
  • Zwei zusätzliche Gepäckstücke a 23 kg
  • Nutzung des SAS Fast Track in Skandinavien unabhängig von der Reiseklasse. Auf SAS Flügen könnt ihr sogar noch einen Freund/eine Freundin sowie bis zu vier direkte Familienangehörige mit durch die Sicherheitskontrolle nehmen. Dazu zählen Ehepartner, Kinder und Eltern.
  • Lounge Zugang für euch und einen Freund/eine Freundin sowie bis zu vier enge Familenangehörige auf dem gleichen SAS Flug, z.B. SAS Gold Lounge Stockholm
  • Priority Boarding und Priority Gepäckbeförderung für euch und einen Freund/eine Freundin sowie bis zu vier direkte Familenangehörige
  • Kostenloses Wifi an Bord (wenn verfügbar)
  • 25% mehr Basispunkte (Statusmeilen) auf Flügen sammeln
  • Höhere Gewichtung eines Gebots bei SAS Upgrades
  • Möglichkeit, Basispunkte zu kaufen
  • Möglichkeit, einen Silber Status zu verschenken
  • Sitzplatzgarantie bei Buchung bis 48 Stunden vor Abflug (es gelten Einschränkungen)
  • Lifetime Gold Status bei zehnmaliger ununterbrochener Qualifikation zum Gold Status
  • Zusätzliche Prämienmeilen bei Hotel- und Mietwagenpartnern
SAS Gold Lounge Stockholm

SAS Gold Lounge Stockholm

SAS Eurobonus Diamond Statusvorteile

Bei dem höchsten Statuslevel im Vielfliegerprogramm von SAS, das immerhin die doppelte Punktzahl des Gold Status erfordert, würde man eigentlich Wunderdinge erwarten. Tatsächlich ist die Liste der Vorteile des Diamond Status aber fast exakt die gleiche wie bei der Gold Stufe. Die einzigen zusätzlichen Vorteile sind die folgenden:

  • Kostenlose Getränke in der Economy Class für euch, einen Freund und bis zu vier Familienangehörige (kein Alkohol auf Inlandsflügen)
  • Kostenlose Sitzplatzwahl auch für Plätze mit mehr Beinfreiheit
  • Ihr könnt einen Gold und einen Silber Status an Freunde verschenken

Ein kostenloser O- Saft aus dem Pappbecher als „Statusvorteil“ für eure besten Statuskunden? Are you serious, SAS??

An den Silberstatus hat man schon keine Erwartung und der Diamond Status ist eine Enttäuschung, aber die Gold Vorteile sind über den Star Alliance Status hinaus durchaus attraktiv. Wir schauen uns die Qualifikation zum Eurobonus Gold deshalb jetzt noch einmal genauer an.

SAS Eurobonus Gold – Die Qualifikation für Star Alliance Gold

Der SAS Eurobonus Gold ist bei Vielfliegern deshalb so beliebt, weil die Hürde für das Erreichen des Status mit 45.000 Statusmeilen (die bei SAS Basispunkte heißen) überschaubar ist. Zudem gibt es keine zweistufige Statusqualifikation wie bei Aegean Miles + Bonus oder besonders niedrige Meilengutschriften für Flüge wie bei Asiana. Darüber hinaus ist der Gold- Status für den Rest des zwölfmonatigen Qualifikationszeitraums und dann noch mal volle zwölf Monate – im Idealfall also bis zu 24 Monate – gültig.

Der Qualifikationszeitraum beginnt dabei nicht am 1. Januar sondern am Tag eurer Anmeldung beim SAS Eurobonus- Programm. Wenn ihr euch also erst kurz vor dem entscheidenden Flug bei Eurobonus anmeldet, könnt ihr euren Zeitraum mit Eurobonus Gold Status optimal ausweiten.

Ihr könnt den Status auch über Flugsegmente erreichen. 45 Segmente benötigt ihr für den Eurobonus Gold-Status, wobei ein Segment platt gesagt „Einmal rauf und runter“ ist. Bei einer Umsteigeverbindung sammelt ihr auf einem Oneway Flug also bereits zwei Segmente. Wenn es Hin- und Rückflug ist, habt ihr sogar bereits vier Segmente von der Uhr. Der Haken daran: Für die Status- Qualifikation zum Eurobonus Gold kommen nur Segmente mit SAS Skandinavian Airlines oder dem Ableger Wideroe in Frage. Dies kann für Berufspendler nach Skandinavien interessant sein. Wer allerdings nicht schwerpunktmäßig sehr häufig im Jahr nach Skandinavien fliegt, für den kommt dann doch nur die Qualifikation über die 45.000 Basispunkte in Betracht.

SAS Eurobonus Gold – Meilengutschrift

Hinsichtlich der Meilenvergabe gibt es zwei Charts bei Eurobonus. Auf SAS- Flügen gibt es festgelegte Punktzahlen, die je nach Buchungsklasse höher oder niedriger sind. Positiv ist, dass es für alle Buchungsklassen mindestens 100 Basispunkte gibt. Es gibt also selbst im Light- Tarif keine Buchungsklasse ohne Meilengutschrift auf Flügen mit SAS. Innereuropäisch wird zwischen Skandinavien/Baltikum und dem Rest von Europa unterschieden und beträgt die höchste Gutschrift für Business Class Flüge innerhalb Europas 2000 Punkte.

SAS Eurobonus Gold Meilengutschrift Europa

SAS Eurobonus Meilengutschrift Europa

SAS bedient auf der Langstrecke nur sehr wenige Ziele, so dass es hier ebenfalls eine Meilen- bzw. Punktegutschrift nach einer festen Tabelle gibt. SAS unterteilt seine Langstreckenziele in drei Entfernungsgruppen. In der ersten sind mit Boston und New York die kürzesten Langstrecken. Es folgen Peking, Chicago und Washington in Gruppe 2 und Hongkong, Shanghai, Tokio sowie Miami, Los Angeles und San Francisco. Ihr erhaltet auf diesen Strecken Punktegutschriften nach der folgenden Tabelle:

SAS Eurobonus Meilengutschrift Langstrecke

SAS Eurobonus Meilengutschrift Langstrecke

Um ehrlich zu sein, muss man natürlich sagen, dass ihr ausschließlich mit Economy Flügen auch bei SAS schwer zum Gold Status gelangen werdet (wenn nicht über die Segmente- Regelung). Dafür sind die Punktegutschriften mindestens im SAS Go Light und SAS Go Tarif doch zu niedrig.

Meilenvergabe für Star Alliance Partner

Bei Star Alliance Flügen ist es dagegen so, dass es für alle Airlines einen eigenen Meilenchart gibt, der innereuropäisch auch fixe Basispunkt- Gutschriften vorsieht, auf Langstrecke dafür aber Punkte prozentual nach der konkreten Entfernung gutschreibt – wie man das von den meisten Vielfliegerprogrammen kennt.

Schön ist daran, dass auch bei den Star Alliance Fluggesellschaften anders als bei Asiana Club selbst in den billigen Economy Buchungsklassen oft noch Punkte gutgeschrieben werden. So gibt es für die Lufthansa Buchungsklassen L, K oder T bei Eurobonus immerhin noch 25% Basispunkte auf der Langstrecke. Auch hier gilt natürlich: So sympathisch wie die Meilenvergabe für günstige Buchungsklassen auch ist – einen Status wird man selbst bei Eurobonus damit nicht erfliegen. SAS Eurobonus hat in den vergangenen Jahren auch einige Verschlechterungen bei einzelnen Airlines vorgenommen. Die Punktegutschriften sind heute daher auch nicht mehr so großzügig wie vor einigen Jahren.

Eurobonus – hohe Meilenvergabe in Business Class

Im Vergleich zu Asiana Club ist die Gutschrift auch in den Premiumklassen First und Business deutlich besser. Während sich das Punktesammeln im Asiana Club ja vor allem in der Premium Economy lohnt, kann man bei Eurobonus in der Business Class mit Gutschriften von teilweise 200% auch sehr schnell seine erforderlichen Punkte zusammen bekommen. Angesichts der vielen Sales, bei denen es Business Class- Flüge auf der Langstrecke für ab 1500 Euro gibt, ist das natürlich auch eine vergleichsweise preiswerte Möglichkeit, sich schnell an die 45.000 Basispunkte heranzurobben. Lest hier meine regelmäßig aktualisierten Lufthansa Business Class Deals 2023.

Noch schneller geht es in der First Class mit 300%, doch sind First Class Flüge natürlich noch ein Stück teurer als Business Class Flüge. Auch sind die 300% eine Ausnahme für Lufthansa und ANA, während es für First Class Flüge mit THAI oder Singapore Airlines bei Eurobonus nur 200% gibt. Nicht vergessen darf man zudem, dass man neben den Statuspunkten mit einem Business (oder First-) Class- Flug auch noch Prämienpunkte sammelt, mit denen man quasi nebenbei noch dem nächsten Prämienflug näher kommt. Das macht das Kreditieren von Lufthansa First Class Flügen bei SAS Eurobonus natürlich attraktiver als bei Miles and More, wo ihr Prämienmeilen umsatzbasiert gutgeschrieben bekommt.

Hier geht es zu meinen regelmäßig aktualisierten Lufthansa First Class Angeboten 2023. Ihr müsst hier allerdings darauf achten, dass der Flug auch tatsächlich von Lufthansa durchgeführt wird. Für SWISS First Class Flüge gibt es nämlich auch nur 200% der Entfernungsmeilen als Basispunkte. Da es die SWISS First auf mehr Strecken gibt als die Lufthansa First Class, ist hier also wirklich Vorsicht geboten. Lufthansa First Class Flüge mit Abflug aus einem Nachbarland gibt es in der Regel ab ca. 3000 Euro.

Wie viele Basispunkte ihr für welchen Flug bekommt, solltet ihr vorher in Erfahrung bringen. Schaut dafür auf der Seite von Eurobonus für SAS Flüge oder Star Alliance Partner Flüge oder wie immer bei Wheretocredit.

Eurobonus Gutschrift für Lufthansa

Eurobonus Gutschrift für Lufthansa

Star Alliance Gold mit einem Flug

Bis Anfang 2018 gab es noch zwei Möglichkeiten, mit nur einem Hin- und Rückflug den SAS Eurobonus Gold einzufliegen: Business Class- Flüge mit entweder Thai Airways oder Singapore Airlines von Europa nach Neuseeland. Im Rahmen von Sales sind diese teilweise für unter 2500 Euro zu bekommen.

Wenn man z.B. aus Stockholm abfliegt, kann es auch noch günstiger werden. Seit bei Singapore Airlines nicht mehr alle Buchungsklassen der Business Class 200% Punktegutschrift bringen, ist man nur bei THAI in der Business Class immer auf der sicheren Seite, um mit einem Flug nach Neuseeland die 45.000 Punkte vollzumachen. Allerdings ist THAI Airways kein Freund von Sales und Billigangeboten in der Business Class. Singapore Airlines hat dagegen häufig deutlich reduzierte Preise selbst in der Business Class. Hier gehts zu den aktuellen Angeboten von Singapore Airlines ab Deutschland.

Zum Angebot*

Die zweite sichere Möglichkeit, mit einem einzigen Flug den SAS Eurobonus Gold Status zu erreichen, ist ein Lufthansa First Class Flug nach Buenos Aires. Wir erinnern uns: Lufthansa und ANA First Class Flüge bringen euch 300% Basispunkte auf die Entfernung.

All Nippon Airways verkauft seine First Class extrem hochpreisig und fällt deshalb weg. Ein Flug in der Lufthansa First Class ist zwar auch kein Schnäppchen, aber verglichen mit den Kosten, die das Erfliegen eines Status anderswo auslöst, ist es ein kalkulierbares Risiko. Dazu kommt, dass ihr den Status für genau zwei Jahre bekommt, wenn ihr euch am Tag vor eurem Flug bei Eurobonus anmeldet.

SAS Eurobonus Gold mit einem First Class Flug

Günstiger sind Lufthansa First Class Flüge natürlich, wenn ihr sie mit Abflug aus dem benachbarten Ausland bucht. Das ist in diesem Fall sogar zwingend erforderlich, denn nur die Strecke von Frankfurt nach Buenos Aires hievt euch noch nicht über die 45.000- Punkte- Hürde. Der Flug FRA – EZE ist oneway 7133 Meilen lang. Hin- und Rückflug bringen euch also 14.266 Meilen oder Punkte. Das können wir mit 300% multiplizieren und landen dann bei 42.798 Meilen. Damit hätten wir den Status also noch nicht erreicht. Für den innereuropäischen Zubringer nach Frankfurt erhaltet ihr aber noch mal jeweils 2000 Punkte auf Hin- und Rückflug, so dass die Gesamtausbeute für den Flug auf 46.798 Punkte steigt.

Ich habe euch hier mal die besten Angebote ab den typischen Deal- Destinationen verlinkt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ihr den günstigsten Preis für einen First Class Flug nach Buenos Aires von einem dieser Orte finden werdet. Ihr gelangt über den Link auf eine Seite mit den Preisen für die nächsten 12 Monate. Ihr könnt also auf einen Blick sehen, in welchem Monat ihr am günstigsten nach Buenos Aires fliegen könntet. Der Reisezeitraum ist dabei auf 14 Tage voreingestellt. Den könnt ihr natürlich noch verändern. Allerdings verändert sich dann in der Regel auch der Preis – mal in die eine und mal in die andere Richtung.

Zum Zeitpunkt der Überarbeitung dieses Artikels Anfang Januar 2023 war der günstigste Flug ab Stockholm für ca. 3200 Euro zu haben. Das ist kein zu hoher Preis für ein tolles First Class Erlebnis und zwei Jahre Eurobonus Gold Status.

SAS Eurobonus – 200% Gutschrift in der Business Class

SAS Eurobonus hat in den vergangenen Jahren regelmäßig an den Meilen- bzw. Punktegutschriften für Partner Airlines herumgeschraubt. In der Regel geht es dabei mit den Gutschriften bergab. Besonders interessant aus der Sicht eines Statusjägers sind natürlich die Airlines, bei denen ihr für JEDEN Business Class Flug noch 200% der Entfernungsmeilen gutgeschrieben bekommt. Dies bezieht dann schließlich auch Tickets ein, die ihr in einem Sale günstig gekauft habt.

Stand September 2023 erhaltet ihr für Business Class Flüge der folgenden Airlines immer 200% Punktegutschrift für den Status.

  • Air India
  • Air New Zealand
  • Brussels Airlines
  • Croatia Airlines
  • Egypt Air
  • TAP Portugal

Damit ist eine relativ attraktive Möglichkeit – nämlich mit LOT Polish Airlines – seit Jahresanfang „gekillt“ worden. Aus europäischer Sicht sind Air India und Air New Zealand natürlich nur bedingt praxistauglich. Croatia Airlines bietet keine Langstrecke an und fällt damit für hohe Gutschriften auch aus. Es bleiben im Grunde vor allem Brussels und TAP Portugal. Bei beiden gibt es weiterhin 200% der Entfernungsmeilen als Basispunkte gutgeschrieben, die für die Statusqualifikation zählen.

Wichtig dabei: Anders als bei der Punktegutschrift für Lufthansa Flüge im Eurobonus Programm erhaltet ihr bei allen anderen Airlines für innereuropäische Zubringer keine pauschale Punktegutschrift sondern eine entfernungsbasierte. Bei Flügen mit TAP Portugal ist das ein Vorteil, weil jeder Zubringer aus Deutschland nach Lissabon über 1000 Meilen lang ist. So erhaltet ihr hier für jeden Zubringer in der Business Class über 2000 Meilen.

Bei Brussels Flügen ist das dagegen ein Nachteil, denn die Entfernung von Brüssel zu jedem beliebigen Airport in Deutschland ist teils deutlich unter 500 Meilen, so dass euch der Zubringer hier keine 1000 Meilen bringt.

Für Business Class Flüge mit TAP Portugal von Deutschland nach Cancun, die es sehr regelmäßig für um die 1500 Euro gibt (bei Abflug aus dem benachbarten Ausland teilweise sogar ab 1200 Euro), habt ihr schon mal die Hälfte der erforderlichen 45.000 Basispunkte mit einem Flug von der Uhr. Aktuell gehts von München für unter 1500 Euro nach Cancun. Die Strecke wird von TAP sehr zuverlässig mit dem neuesten Business Class Produkt im A330neo bedient. Dabei fliegt ihr 5920 Meilen je Strecke und sammelt so 23.680 Basispunkte. Damit habt ihr mit einem Flug schon mal den SAS Eurobonus Silber Status erflogen. Mit einem zweiten Business Class Flug könnt ihr dann schon den Star Alliance Gold Status erreicht haben.

Nach Brussels Airlines Business Class Flügen mit 200% Punktegutschrift könnt ihr gezielt hier suchen.

Zu Brussels*

Fazit

Der bis zu vier Jahre gültige Gold- Status bei Asiana mag attraktiver sein, doch ist der Eurobonus Gold aufgrund der bei vielen Airlines höheren Meilengutschriften leichter zu erreichen – im Idealfall mit nur einem Flug.

Wenn euch der Artikel geholfen hat, spendiert mir doch einen Kaffee.

Folgt mir auch auf Facebook, wo ich auch kurzfristige Deals oder Bilder von unterwegs poste und Instagram. Inzwischen gibt es Loungerocker auch auf Youtube.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Hilton Honors Kreditkarte mit 5000 Punkten geschenkt

  • 5000 Punkte Willkommensbonus (ohne Mindestumsatz)
  • Sofort Hilton Gold Status geschenkt
  • Bei 20.000 Euro Jahresumsatz erhaltet ihr den Hilton Honors Diamond
  • Ein Punkt je ausgegebenem Euro, Freinächte bei Hilton ab 5000 Punkten
  • Hilton Honors Kreditkarte kann bei Revolut hinterlegt werden
  • Punkte sammeln mit Miete, Strom, Handy
  • Kostenloses Frühstück, Upgrades und andere Statusvorteile
  • 10% Rabatt auf Food & Beverages in Hilton Hotels
  • Nur 48 Euro Jahresgebühr

Das könnte auch interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Teilen
Teilen
Teilen