Lufthnsa Lounge Athen International Airport

Es waren viele überraschende und auch positive Neuerungen, die Miles & More 2019 angekündigt hatte und die die Statusqualifizierung von Grund auf überarbeitet hatten. Die Einführung zum 01.01.2021 ist coronabedingt verschoben worden. Nun hat Miles & More in einer Mail die Verschiebung auf unbestimmte Zeit mitgeteilt.

Viel war geraunt worden in der Vielfliegerszene. Dass Miles & More eine umsatzbasierte Statusqualifikation einführen würde und dass es  viel schwerer werden würde, einen Status zu erreichen. Doch tatsächlich war das neue System, das vor allem eine Umstellung auf ein Punktesystem beinhaltete, eine sinnvolle Vereinfachung der Regeln (Miles & More baut Status- Qualifikation um).

Miles & More – neue Vielfliegerregeln schon einmal verschoben

Eigentlich hätte das neue Programm schon zum 1. Januar 2021 eingeführt werden sollen, doch gab Miles & More schon vor Monaten bekannt, dass wegen der Corona- Pandemie derzeit die Ressourcen für die Umsetzung fehlen würden und die neuen Regeln dann ab 01.01.2022 gelten würden. Da sich auch nach fast einem Jahr Pandemie immer noch nicht abzeichnet, wann es in der Luftfahrt zu einer spürbaren Erholung kommen wird, fühlt sich Miles & More nun offenbar gezwungen, die Pläne langfristig aufs Eins zu legen. Dies wurde laut Reisetopia jedenfalls in einer Mail an die Statusinhaber bekannt gegeben.

Dass Miles & More in der Mitteilung nun gar keinen Termin für eine Neueinführung mehr nennt, kann auch als Anzeichen dafür gewertet werden, dass man die weltweiten Entwicklungen nun zunächst einmal abwarten und analysieren wird. Es gilt nicht als ausgeschlossen, dass das neue Programm gänzlich kassiert wird, doch scheint es immer noch wahrscheinlich, dass man die neue Statusqualifikation – vielleicht noch mal in überarbeiteter Form – irgendwann einführen wird, denn der Grundgedanke, dass es für Vielflieger wertvoller wird, mit Airlines der Lufthansa- Gruppe zu fliegen, ist ja ganz klar im Sinne der größten Airline bei Miles & More.

Schlecht wäre es für die Vielflieger bei Miles & More, wenn am Ende nicht mehr von den Neuerungen übrig bleibt als die Verkürzung der Statusgültigkeit von zwei auf nur noch ein Jahr. Das war die große Kröte, die man beim neuen System hätte schlucken müssen, die aber durch ein paar andere positive Neuregelungen kompensiert worden wären.

Miles & More verschiebt neue Statusregeln auf unbestimmte Zeit – Fazit

Viele Vielfliegerprogramme machen sich in Zeiten der Krise selbst ein bisschen attraktiver – sei es durch Verzicht auf Airline- Zuschläge oder reduzierte Meilenanforderungen. Doch für einen kompletten Neuzuschnitt eines Treueprogramms scheint es nicht die richtige Zeit zu sein. Man darf gespannt sein, wie es mit den Ideen für eine neue Statusqualifikation bei Miles & More weitergehen wird.

Der Artikel enthält Links zu externen Seiten. Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, führen zu Partnerseiten. Wenn ihr auf diesen Seiten etwas kauft, einen Flug bucht o.ä., dann bekomme ich vom Anbieter eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch natürlich nicht.


Wer schreibt denn hier?

Singapore Suites Menu

Kai ist jahrelang als Backpacker um die Welt gereist, bis er gemerkt hat, dass man für wenig Geld auch recht luxuriös reisen kann. Auf Loungerocker.de teilt er seine Lounge- und Reise- Erlebnisse mit euch und zeigt euch Wege, wie auch ihr mit wenig Aufwand viel bequemer reisen könnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.